Douglas Costa

  • Woher kommt das?

    Neben den von moenne wunderbar aufbereiteten Gründen: Im konkreten Fall durch einen Beitrag von romabarzi , der von diesem höchst fahrlässig nicht als Sarkasmus gekennzeichnet war, weshalb er m. E. eine lange Sperre verdient. Merke: In einem Forum Ironie, Sarkasmus und Artverwandtes immer mit diesen lustigen, grinsenden Gesichtern markieren, weil ansonsten der ein oder andere user das für bare Münze nimmt (was ich im konkreten Fall red_thunder nicht vorwerfe, es war wirklich sehr spät oder früh, je nach Sichtweise).


    Ach ja, zur Sicherheit: Meine Vorwürfe an romabarzi und meine Forderung nach einer Sperre stellen eine ironisch gemeinte Überspitzung dar, weshalb ich sie eigentlich mit einem "^^" oder so hätte kennzeichnen müssen.

    0

  • Ein paar Anmerkungen:

    1. Absatz: Zustimmung, Ergänzung: Dass schon seit einer Weile Potenzial und Ergebnis nicht passen. Er hat das Potenzial zur Weltklasse, mindestens auf einer Stufe mit Sane zB zu stehen. Ist aber derzeit, wie du richtig schreibst, recht deutlich hinter Sane und Gnabry anzusiedeln. Das frustriert einfach und führt zu Kritik, zumal er da schon erheblich weiter war.

    2. Absatz: ich finde diese Unterstellungen/Annahmen/Anschuldigungen grundsätzlich doof. Nur weil Leute einen Spieler drastisch anders bewerten als man selbst, heißt das nicht, dass dahinter eine Agenda oder auch nur eine grundsätzliche Ahnungslosigkeit steckt.


    Ein Freund von mir zB, der definitiv Ahnung von Fußball hat, viel anguckt, auch recht hoch (für meine Verhältnisse) gespielt hat, sah Boa noch 2014 als zu schlecht für die FcK Bank.
    oder Martinez als holzfüßigen Schrubber. Und da war sicher keine Agenda dahinter.

    Dafür hatte er dann in anderen Punkten eben Treffer.


    Zum 3. Ich glaube auch nicht, dass Costa hier Coman auf Sicht verdrängt. Denn der wird hier nur dieses eine Jahr bleiben.

    Aber wenn auch er sich - genau wie Perisic letztes Jahr - leistungsmäßig vor Coman ansiedeln sollte, dann sollte man sich als allererstes von Coman trennen und dann überlegen, ob man nicht doch mit Costa in ein zweites oder drittes Jahr geht.

    Coman muss dieses Jahr mindestens Winger Nr. 3 werden. Alles darunter fände ich nicht akzeptabel und würde mE auf eine fehlende Einstellung hindeuten. Denn wenn ein Spieler so wenig aus seinem Potenzial macht, dass ihn erst ein durchschnittlicher Kicker mit einer Topeinstellung und dann ein alternder Winger, der nie für seine Einstellung bekannt war, verdrängen, dann reicht es eben nicht für den FcB. Dann ist er bei Arsenal, Dortmund oder Leverkusen besser aufgehoben.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das Problem bei Coman ist einfach das er einen großteil der Saison entweder verletzt ist oder aus einer Verletzung kommt und deswegen nicht bei 100% ist.

    Der Kerl kommt auch wirklich null in den rhythmus. Er muss Körperlich einfach da sein um seine stärken auszuspielen, weil er ansonsten einfach nicht den antritt hat der ihn so auszeichnet.


    Ich muss schon auch zugeben das ich ihn mittlerweile "etwas" Kritisch sehe aus genannten Gründen. Er ist kein Robben und auch kein Gnabry der dann einfach mal ein ding in den Winkel knallt und durch Kaltschnäuzigkeit seine fehlenden % ausgleichen kann. Bei Coman merkst du meistens schon nach 10 Minuten ob er einen guten Tag hat oder nicht. Gnabry ist da das krasse gegenteil.


    Ob Costa ihm aber wirklich den Rang ablaufen kann halte ich mal schon für eine gewagte these. Das sind recht ähnliche Spielertypen und Costa ist mittlerweile auch 30. Ob der noch diesen überantritt von damals hab ich bezweifle ich auch mal.

  • Momentan ist es doch völlig offen, wer die Nr. 4 in der Offensive ist. Müller, Lewy und Gnabry sind gesetzt und alle anderen müssen erstmal auf das Niveau dieser 3 kommen. Auch Sane muss erstmal konstant fit bleiben um hier Ansprüche anmelden zu können.


    Es würde mich auch nicht besonders überraschen, wenn sich aufgrund der Lazarett-Historie von Sane, Coman und Costa im Laufe der Saison auf einmal Musiala noch mehr in den Vordergrund spielen würde.


    Auf jeden Fall ist es schön, dass wir wieder etwas breiter aufgestellt sind.

  • Momentan ist es doch völlig offen, wer die Nr. 4 in der Offensive ist. Müller, Lewy und Gnabry sind gesetzt und alle anderen müssen erstmal auf das Niveau dieser 3 kommen. Auch Sane muss erstmal konstant fit bleiben um hier Ansprüche anmelden zu können.


    Es würde mich auch nicht besonders überraschen, wenn sich aufgrund der Lazarett-Historie von Sane, Coman und Costa im Laufe der Saison auf einmal Musiala noch mehr in den Vordergrund spielen würde.


    Auf jeden Fall ist es schön, dass wir wieder etwas breiter aufgestellt sind.

    und wir benötigen jeden Mann

    0

  • Bayern-Rückkehr länger geplant - Costa versteht Hoeneß‘ Söldner-Vorwurf: „Hätte dasselbe über mich gesagt“


    Bayern-Rückkehrer Douglas Costa ist Uli Hoeneß nicht böse wegen der „Söldner“-Aussage des Ehrenpräsidenten. So hatte Hoeneß den Brasilianer nach dessen erster Zeit beim deutschen Rekordmeister bezeichnet. „Die Reaktion von Uli Hoeneß nach meinem Weggang halte ich für nachvollziehbar: Der Verein hat einen Spieler verloren, der wichtig war. In Hoeneß‘ Augen ging es mir beim Wechsel damals nur um Geld. Ich hätte an Hoeneß' Stelle dasselbe über mich gesagt“, sagte der 30-Jährige in einem Interview der „Sport Bild“.


    Es sei ihm allerdings nicht nur um das Finanzielle gegangen, er habe mit Juventus Turin die Champions League gewinnen wollen. „Ich hatte auch andere Angebote, aber Juventus ist ein absoluter Topverein, der zur Spitze Europas gehört.“ Vom italienischen Rekordmeister kehrte Costa vor kurzem für ein Jahr auf Leihbasis zurück zum FC Bayern. Dort hatte er bereits von 2015 bis 2017 gespielt. Vor fünf Jahren ließen sich die Münchner die Dienste des Offensivspielers von Shakhtar Donetsk 30 Mio. Euro kosten. „Costa hat nicht funktioniert, weil er ein ziemlicher Söldner war, der uns charakterlich nicht gefallen hat“, hatte Bayern-Boss Hoeneß über den Profi damals geschimpft.

    „Der Kontakt zum FC Bayern ist nie abgebrochen: weder zu den Mitarbeitern noch zu den Ex-Kollegen. Konkreter wurde es vor drei Wochen: Es gab viele intensive Telefonate. Ich wollte schon länger nach München zurück: Dort habe ich mich total wohlgefühlt. Ich bin sehr glücklich, wieder hier zu sein“, erklärte Costa. Sportvorstand Hasan Salihamidzic sei bei den Verhandlungen aufgrund seiner Italienischkenntnisse der entscheidende Mann gewesen.


    Mit der starken Konkurrenz um Leroy Sané, Serge Gnabry und Kingsley Coman hat Costa keine Probleme: „Die Frage, wer Stamm- und Ergänzungsspieler ist, wird meiner Meinung nach überbewertet. Wir haben in dieser Saison so viele Spiele innerhalb von kurzer Zeit. Alle Spieler werden für den Verein unfassbar wichtig sein, jeder wird auf seine Spielzeit kommen.“


    Quelle

    0

  • Gut so ganz scheint er nicht verstanden zu haben was die aussagen von hoeneß bedeuteten.

    Aber das ist auch wurst. Hauptsache es läuft diesmal anders.


    Der Rest ist ja ganz vielversprechend. Das er weiterhin kontakt zu allen hatte ist doch erfreulich. Dann wird er das Team wohl nicht im Stich lassen.

  • ein satz mit x, das war wohl nix!


    diese leihe war leider gottes ein schuss in den ofen. da hätten wir auch direkt perisic verpflichten können.

    Hätten wir wohl auch gerne getan, wenn Perisic zu einem marktgerechten Preis zu haben gewesen wäre. Gehaltstechnisch tun sie sich ja offenbar beide nicht viel.

  • ein satz mit x, das war wohl nix!


    diese leihe war leider gottes ein schuss in den ofen. da hätten wir auch direkt perisic verpflichten können.

    Es nervt mich, weil so vorhersehbar.

    Egal in welcher Situation, den darfst du nicht zurückholen und ihm dieses Gehalt zahlen.

  • Die Costa-Leihe ist leider wirklich die ultimative Bankrotterklärung für diesen Transfersommer. 12 Mio Gehalt für absolut rein gar nichts. Unfassbar.


    juve lacht sich heute noch kaputt, dass sie den von ihrer pay-roll haben.

  • juve lacht sich heute noch kaputt, dass sie den von ihrer pay-roll haben.

    Jeden Morgen steht ein Dummer Bärtiger auf, du musst ihn nur finden...


    Ist halt doof wenn sich das rumspricht das bei uns Einer agiert der es nicht so recht drauf hat. Da reiben sich die Piranhas dieser Welt schön die Flossen.