Arturo Vidal

  • 8o8o:D

    Ich mag die englische Presse mit ihren martialischen, kriegerischen Sprüchen nicht vor irgendwelchen entscheidenden Spielen. Und ich mag sie auch nicht hier im Forum von uns. Es ist trotz allem ein Spiel, ein Fußballspiel - mit allem Ehrgeiz und Einsatz. Abe rbrutal muss es nicht werden und Blut muss von mir aus auch nicht fließen.

    0

  • Ich mag die englische Presse mit ihren martialischen, kriegerischen Sprüchen nicht vor irgendwelchen entscheidenden Spielen. Und ich mag sie auch nicht hier im Forum von uns. Es ist trotz allem ein Spiel, ein Fußballspiel - mit allem Ehrgeiz und Einsatz. Abe rbrutal muss es nicht werden und Blut muss von mir aus auch nicht fließen.

    Meine Güte - Fußball ist nicht Tennis. Da spricht man Klartext!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Gerade bei Bild gelesen



    Quote from Bild

    Wenn es ernst wird bei den Bayern – Vidal (BamS-Note 1) ist da! Der „Krieger“ trifft noch zum 3:0-Endstand (73.): „Für mich ist das gerade die beste Phase der Saison. Ich arbeite jeden Tag hart für meine drei Ziele – das ist das Triple.“

    So eine Einstellung muss jeder haben dann wird das auch was
    :thumbsup:

  • Starkes Spiel gestern von Vidal. Keine Frage.


    Nur wird mir hier teilweise schwindlig, welche Erwartungen an den Burschen hier geschürt werden. Soll der demnächst, wie einst Olli Kahn, die Spiele ganz allein gewinnen?


    Ein wenig mehr Realismus, auch wenn's manchmal schwerfällt, besonders für die Fanatker unter uns, tut not.


    Ich kann den Hype um Vidal verstehen. Wahrscheinlich kein Waisenknabe im echten Leben. Begnadeter Fußballer wird er auch nicht mehr. Alles hart und ehrlich erarbeitet. So Typen mag ich. Tattoos beeindrucken mich eher weniger. Sein Haarschnitt übrigens auch nicht.


    Ich habe 1999 gegen ManU erlebt, 2001 die Last-Second-Meisterschaft und 4 Tage später den CL-Sieg gegen Valencia. Seitdem weiß ich, daß alles möglich ist. Oder auch nicht.


    In diesem Sinne. Schönen Sonntag!

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • Langsam frage ich mich, welches Problem du mit Vidal hast und warum du Menschen, die seine Leistungen würdigen, als Fanatiker bezeichnest oder ihnen unterstellst, Mumpitz zu schreiben?


    Vidal hat an den gewonnenen Spielen der letzten Wochen definitiv maßgeblichen Anteil und das wirst du auch nicht mit deinen Kommentaren hier ändern.

  • Nur wird mir hier teilweise schwindlig, welche Erwartungen an den Burschen hier geschürt werden. Soll der demnächst, wie einst Olli Kahn, die Spiele ganz allein gewinnen?

    Die Erwartungen schürt er höchstpersönlich. Durch Leistung. Wie haben da endlich einen echten, richtig starken Führungsspieler, der der Mannschaft genau die richtigen Dinge zur richtigen Zeit gibt. Warum sollte man das nicht anerkennen dürfen?
    Eine negative Verwendung des Wortes “Fanatiker“ in einem Fanforum kann ich übrigens immer noch nicht verstehen. Aber das Thema hatten wir ja früher schon... ;)

  • Die Erwartungen schürt er höchstpersönlich. Durch Leistung. Wie haben da endlich einen echten, richtig starken Führungsspieler, der der Mannschaft genau die richtigen Dinge zur richtigen Zeit gibt. Warum sollte man das nicht anerkennen dürfen?Eine negative Verwendung des Wortes “Fanatiker“ in einem Fanforum kann ich übrigens immer noch nicht verstehen. Aber das Thema hatten wir ja früher schon... ;)

    Ich habe den Begriff "Fanatiker" in meinem Post bewusst recht vorsichtig positioniert.


    Als Fanatismus (von fr: fanatique oder lat. fanaticus; göttlich inspiriert) bezeichnet man

    • im engeren Sinn das Besessensein von einer Idee, Vorstellung oder Überzeugung („ein fanatischer Anhänger einer Ideologie oder einer Gruppierung“),


    Und @eddie, glaube mir, ich kenne sehr viele Fußballfans, auch FCB-Fans, die anscheinend zu wenig in der Birne haben, um die Leistungen anderer Mannschaften würdigen zu können. Das sind für mich ganz, ganz arme Menschen.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • Wird gerade auch zu meinem Lieblingsspieler, vor allem auch seine Einstellung neben dem Platz imponiert...er bereitet sich stets intensiv mit seinem Physio vor, trainiert hart und will es unbedingt wissen.


    Bin ich froh, dass er jetzt auch seine Tore macht, die hat er sich verdient.

  • Unfassbare Leistungen in den letzten Spielen von King Arturo!


    Der Mann ist für unser Spiel wirklich Gold wert - was bin ich froh, dass wir diesen Typen in unseren Reihen werden.


    Immer weiter Arturo, immer weiter!

    - hier könnte Ihre Werbung stehen -

  • Die Erwartungen schürt er höchstpersönlich. Durch Leistung. Wie haben da endlich einen echten, richtig starken Führungsspieler, der der Mannschaft genau die richtigen Dinge zur richtigen Zeit gibt. Warum sollte man das nicht anerkennen dürfen?Eine negative Verwendung des Wortes “Fanatiker“ in einem Fanforum kann ich übrigens immer noch nicht verstehen. Aber das Thema hatten wir ja früher schon... ;)

    Vorsicht, sonst gilst du wieder als Urvater der "Vidalisten"... :D