Arturo Vidal

  • Widerlich, wie Vidal jetzt von der Presse diffamiert und verleumdet wird !
    Als wenn der ein Schwalbenkönig wäre...


    Okay, der Bremer berührt ihn wohl nicht - das ist die eine Sache.


    Aber die andere, und das kehrt die Drecksprese untern Teppich, ist, dass
    der Bremer ein so genanntes "gefährliches Spiel" gemäß den regeln
    begangen hat, und der Elfmeter also ohne jeden zweifel berechtigt war !


    Hier noch mal das Regelwerk :
    Regel 12, Fouls und unsportliches Betragen :


    Als gefährliches Spiel gilt jede Aktion beim Spielen des Balls, durch die jemand
    verletzt werden könnte (einschliesslich des Spielers selbst), die sich in der
    Nähe eines Gegners zuträgt und diesen aus Angst vor einer Verletzung daran
    hindert, den Ball zu spielen.
    ...
    Gefährliches Spiel liegt nur vor, wenn kein Körperkontakt zwischen den
    Spielern erfolgt.
    ...
    Verhindert ein Spieler durch gefährliches Spiel eine klare Torchance, wird er
    vom Schiedsrichter des Feldes verwiesen.


    So - Vidal springt hoch, weil der Bremer derart brutal
    angerauscht kommt, mit gestreckten Beinen, und kann deshalb den Ball
    nicht spielen ! Punkt 1 also erfüllt.


    Und eine Berührung gab es ja auch nicht - Punkt 2 also ebenfalls.


    Und da Vidal in vollem Lauf ist, hat er nach dem Hochspringen wenig
    chancen, auf den Füßen zu landen, da gerät er dann aus der Balance...


    Also, wenn man präzise nach dem Regelwerk geht - rot für den Bremer und nix anderes.


    Aber die Anti-Bayern-Presse betreibt wieder schäbigste Hetze gegen Vidal...einfach nur widerlich !


  • Das Ding halte ich für eine Fälschung. So antwortet der DFB nicht. Vor allem der zweite Absatz klingt gar nicht danach.

    dito. Die Differenzierung zu Möller müffelt leicht. :)


    IMHO hat der DFB damals eine Ohrfeige von der FIFA bekommen, wie auch beim "Tor" von Helmer. Die Gültigkeit der Tatsachenentscheidung wurde dann ja auch noch verschärft.

    0

  • Fremdschämen war nie mein Ding, ich wüsste auch nicht warum ich mich für etwas schämen sollte was ein anderer verbockt hat, aber kann jeder so halten wie er will.
    Die Tatsache das es eine Schwalbe war hat hier wohl eigentlich jeder auch so gesehen. Man kann darüber streiten ob er hoch gesprungen ist um sich zu schützen, oder nicht, die Landung war dann auf jeden Fall theatralisch.
    Viel schlimmer ist welchen Zinnober die Medien und die ganzen Bayern-Hater deswegen veranstalten und das nur wenige anmerken wie behämmert der Gegner da im Strafraum zu Werke geht.
    Das dieses Angebot die meisten Spieler angenommen hätten, davon gehe ich einfach mal aus.

  • Es spielt keine Rolle, ob es 0:0, 1:0 oder 8:0 steht, wenn ein Spieler so eine billige Schwalbe produziert.


    Es spielt auch keine Rolle, ob der Gegner keine, eine oder 17 Torchancen in dem Spiel hat.


    Schwalbe bleibt Schwalbe.


    Das sollten doch auch die weniger geistig Begabten kapieren.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • Ist doch wurscht, was die schreiben. Die brauchen halt etwas zum Schreiben. Jetzt ist halt sportlich mal kurz gar nichts los. Und Draxler hatte damit zum Sport Bild Tag als Vorreiter gleich mal ein gefundenes Fressen.


    Das Wochenendspiel interessiert die Medien kein bisschen. Da muss Bayern schon Punkte liegen lassen. Keiner redet darüber. In den nächsten Tagen wird es immer mehr um Atletico gehen. Dann sind sie beschäftigt. Sie werden dann aber plötzlich etwas positiver den Wert Arturos herausstellen, immer mit einschränkenden Nachsätzen.


    Hummels liefert jetzt Gesprächsstoff. Das ist natürlich super für die Medien. Mich nervt's grad ein wenig, aber wie ich schon zu Beginn sagte: Ist doch wurscht. Um den Inhalt geht es ja nicht, sondern um das Schlagzeilenpotenzial. Jetzt brauchen sie eben Stoff.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Schwalbe bleibt Schwalbe.

    Ein Schwalbe macht noch keinen Sommer!


    Solange das bei Vidal nicht zur Gewohnheit wird, ist aus meiner Sicht alles in Ordnung. Manchmal trifft man eben auf dem Feld eine falsche Entscheidung. Pep und auch Thomas Müller haben dazu ja eigentlich alles gesagt.

  • Ein Schwalbe macht noch keinen Sommer!
    Solange das bei Vidal nicht zur Gewohnheit wird, ist aus meiner Sicht alles in Ordnung. Manchmal trifft man eben auf dem Feld eine falsche Entscheidung. Pep und auch Thomas Müller haben dazu ja eigentlich alles gesagt.

    In den Medien ist er doch schon als "Schwalbenkönig" beschrieben worden, da kann er gleich weiter machen. :D

  • Ein Schwalbe macht noch keinen Sommer!
    Solange das bei Vidal nicht zur Gewohnheit wird, ist aus meiner Sicht alles in Ordnung. Manchmal trifft man eben auf dem Feld eine falsche Entscheidung. Pep und auch Thomas Müller haben dazu ja eigentlich alles gesagt.

    Das war auch nicht die Intention meines Beitrages.


    Mir geht auf den Sack, dass dann hier reflexartig nur auf andere gezeigt wird. Auf Spieler anderer Vereine, die Lügenpresse, auf Gott und die Welt. Auf Vereine, die in der Vergangenheit mehr von Schwalben profitiert haben als der FCB usw.


    Muss das sein? Eher nicht.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • Aber die andere, und das kehrt die Drecksprese untern Teppich, ist, dass
    der Bremer ein so genanntes "gefährliches Spiel" gemäß den regeln
    begangen hat, und der Elfmeter also ohne jeden zweifel berechtigt war !

    Leider falsch. Für gefährliches Spiel kann es kein Elfmeter geben, nur indirekten Freistoß.

    0

  • Das war auch nicht die Intention meines Beitrages.
    Mir geht auf den Sack, dass dann hier reflexartig nur auf andere gezeigt wird. Auf Spieler anderer Vereine, die Lügenpresse, auf Gott und die Welt. Auf Vereine, die in der Vergangenheit mehr von Schwalben profitiert haben als der FCB usw.


    Muss das sein? Eher nicht.

    Mit dieser Taktik hat man in Dortmund die letzten 3 Jahre äußerst erfolgreich überhaupt nichts gewonnen.

    0

  • Bremen hat aber nicht WEGEN der Schwalbe verloren. Daher erübrigt sich diese Diskussion doch sowieso.

    Erübrigt sich halt nicht, denn bei vielen Teams geht es am Ende um die Tordifferenz und wenn am Ende ein Tor zum Nichtabstieg fehlt, fragt kein Mensch mehr, ob das ohne den Betrüger gereicht hätte oder nicht!

  • Erübrigt sich halt nicht, denn bei vielen Teams geht es am Ende um die Tordifferenz und wenn am Ende ein Tor zum Nichtabstieg fehlt, fragt kein Mensch mehr, ob das ohne den Betrüger gereicht hätte oder nicht!

    Wer aufgrund eines Tores dann absteigt, hat ganz andere Probleme. Der Abstieg hing dann sicher nicht an diesem einen Tor. Fehlentscheidungen und andere Ungerechtigkeiten wird es immer geben. Wenn man seinen Job ordentlich macht, sind die dann zwar ärgerlich, aber nicht existenzbedrohend.

  • Das Ding halte ich für eine Fälschung. So antwortet der DFB nicht. Vor allem der zweite Absatz klingt gar nicht danach.

    na ja, der typ der das gepostet hat ist reporter bei der blöd. und der dfb hat da auf eine anfrage der blöd geantwortet.


    auch wenn ich der blöd vieles zu traue, aber gefälschte posts vom dfb???? kann ich mir nicht vorstellen, denn dann würden die beim dfb wohl nicht mehr reinkommen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Mag ja alles sein, @robbery2409. War nur meine spontane Einschätzung. Kommt mir halt in Wortwahl und Ausführlichkeit seltsam vor.

    du kannst da ja auch recht haben... wie gesagt traue ich der blöd alles zu. damit würden sie sich aber wohl extrem ins eigene fleisch schneiden.



    im endefekt auch egal....vidal wird nicht gesperrt ....das ist das was für mich zählt. ;)

    rot und weiß bis in den Tod

  • Kleiner Nachtrag:
    Ich hab ja selbst geschrieben das wir auch so gewonnen hätten... und ja, es war Pokal...aber mich kotzt so ein Verhalten einfach an...und noch mehr kotzt mich diese Doppelmoral an... wenn wir so ein Ding bekommen oder auch nur nen Fall haben der Beschiss sein könnte, ist hier der Teufel los, aber wenn unsere Spieler so einen Scheiß abziehen, wird relativiert bis zum Teufel komm raus.


    Unser Anspruch kann es echt nicht sein, gegen Teams wie Bremen durch Betrug
    weiter zu komen, die muss man spielerisch schlagen! Hätte Vidal Größe,
    hätte er sich für den Mist entschuldigt! So ein Mist hat in meinen Augen
    nichts im Fußball zu suchen, wer schauspielern will, soll zum Theater
    gehen.