Arturo Vidal

  • Er hat bisher zwei Karten gesammelt. Diese lächerliche in der 1. Runde im Pokal als der Schiri ihm wohl gleich mal zeigen wollte, dass er sich in Deutschland gefälligst zu benehmen hat und dann noch gegen Wolfsburg. Das war's.

    0

  • Stattdessen mal lieber Brandbeschleuniger


    Rafinha hat vor dem FCB auch gefeiert ohne Ende. Irgendwie ist er aber doch nicht mehr so böse.


    Dann wollen wir mal hoffen, dass der liebe Uli von Vorurteilen verschont bleibt.

    0

  • Das weiß doch jeder. Und uns ist wahrscheinlich auch klar, dass ein bisschen was an dem ganzen Tamtam dran ist. Aber - dann braucht Vidal Hilfe, weil er ein ernstes Problem hat - aber sicherlich keine Schmutzkampagne der BILD. Dann ist es noch mehr Aufgabe des Vereines - die ihn mit diesem Problem gekauft hat - sich hinter ihn zu stellen und ihm zu helfen.


    Und es ist dann eben kein Fall ala Basler und Co., weil bei dem war es ja kein Alkohol- oder Sucht- sondern eher ein Disziplinproblem. Aber gerade bei den persönlichen Problemen kenne ich den FC Bayern eigentlich so, dass er eher versucht, dem Spieler zu helfen.


    Man muss dazu einfach auch sehen, dass wenn es da ein Problem auch in München gab, das BILD und Co. sicherlich nicht die letzten 6 Monate verborgen blieb und jetzt erst auffällt. München ist ein Dorf. Die Frage ist eher, warum es jetzt genutzt wird...

    0

  • Also mir ist es nicht klar und ich unterstelle es nicht und gehe davon auch nicht aus, dass so etwas wahr sein könnte. Ich kenne Vidal nicht. Bring mir Beweise oder halt den Mund. So gilt es für alle Menschen um mich herum. Und du sagst es zudem selbst, dass München ein Dorf ist und hier ist noch jeder öffentlich aufgeflogen, wenn er mal betrunken unterwegs war. Vidal aber nicht?! Stattdessen soll es in Katar passiert sein und da ist es noch vertrauter als in München und auch da ist nichts aufgefallen.


    Man hat Menschen nicht vorzuverurteilen!


    Was der Grund sein dürfte? Feuer frei Richtung Pep gilt ja eh schon seit Wochen bei den deutschen Medien. Die SZ hat zu dem Thema Vidal nur angemerkt, dass es durchaus seltsam ist, wenn so etwas wirklich vorgekommen sei, da Pep eben ein Disziplinfanatiker ist und dies überhaupt nicht toleriert.


    Aber bestimmt wird der Kicker am Montag fragen, ob Pep nicht vielleicht schon mit dem FCB abgeschlossen hat und ihm nun alles egal sei, was hier passiere.

    0

  • Sammer hat das schon seltsam formuliert: Man hat mit dem Spieler und dem Berater darüber geredet und man "glaubt" ihnen. Es gibt wasserdichtere Aussagen!;-)


    Anderenseits finde ich das garnicht verwerflich. Die Spieler müssen auch mal ausspannen dürfen. Der eine macht Party und der andere liest ein Buch. Das muss jeder so machen wie er es braucht um den Kopf frei zu bekommen. Ich weiß, man tendiert heute dazu den asketischen Musterprofi einzufordern der maximal ein Karamalz bei der Titelfeier trinkt. Manche Spieler sind vielleicht auch so, aber man sollte das nicht von jedem erwarten. Und so enthaltsam und professionell wie die Spieler heute leben, dann sind die wahrscheinlich schon volltrunken nach 2 Flaschen Bier.

    0

  • Viel verwerflicher finde ich es wenn ein Spieler in Hoteleingänge uriniert.
    Jede Mannschaft profitiert von Typen wie Vidal, es gibt noch genügend Mitläufer und Weichspüler.

  • Was die Leistung betrifft hat Vidal sicher noch Luft nach oben. Der Brueller war er bisher sicher nicht.
    Und angesichts seiner bisherigen Ausraster und Verhalten ist es durchaus moeglich, dass an den Geruechten auch was dran ist.