Kingsley Coman

  • Werbeverträge müssen nicht versteuert werden. (Also für nicht Engländer)

    falsch

    Wer erzählt denn so einen Unsinn?

    Sämtliche Steuerminderungs bzw vermeidungs Modelle wurden in den letzten Jahren komplett zerlegt, mit riesigen Nachzahlungen nicht nur von Fußballern sondern jedem der es so gemacht hat.


    Auch einige Clubs wie Arsenal die da einige Strukturen für ihre ausländischen Spieler aufgebaut haben, wurden hart bestraft.

  • Aber nur, wenn England der Zweitwohnsitz ist

    resident non domicile funktioniert nicht mehr. Das ist alter abgestandener Kaffee.

    Und kein Fußballer kann einen Zweitwohnsitz angeben wenn er bei einem englischen Club angestellt und bezahlt wird.

    Jeder Spieler ist darüber hinaus mehr als 180 Tage in UK.

    Das gleiche gilt für D


    Genau wie in Spanien sind alle Einkünfte die über Offshore Firmen gelaufen sind alle nachträglich ermittelt und versteuert worden, von Strafen mal ganz abgesehen.


    Nur in Italien gibt es noch gewisse Ausnahmen unter gewissen Voraussetzungen die aber auch gerade wieder abgeschafft werden sollen.

  • Das mit dem Zweitwohnsitz war auf Profisportler in dem Artikel, wo ich das gelesen habe, allgemein gemeint. Bei Fußballern ist dies in der Tat unmöglich, bei anderen Sportlern vielleicht schon. Ich habe allerdings auch keine Ahnung, wie alt dieser Artikel ist.

  • Der normale Arbeitnehmer muss den Gürtel enger schnallen und diejenigen, die schon genug auf dem Konto haben, wollen in der aktuellen Situation noch mehr... <X

  • Bei uns wären alleine 11 Spieler in den Top 30 der Premier League, einige sogar in den Top 10 bzw.

    Geht ja in die Richtung, die ich weiter oben schon geschrieben haben. Daran sieht man, dass wir mehr als gut bezahlen.


    resident non domicile funktioniert nicht mehr. Das ist alter abgestandener Kaffee.

    Und kein Fußballer kann einen Zweitwohnsitz angeben wenn er bei einem englischen Club angestellt und bezahlt wird

    Jeder Spieler ist darüber hinaus mehr als 180 Tage in UK.

    Das gleiche gilt für D

    Die 180 Tageregelung ist findet sich im OECD Musterabkommem DBA. Soweit ich einzelne DBAs kenne (z.B. D - Lux) findet sich auch dort die Regel. Hierzu sei jedoch gesagt, dass die Regelungen zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung getroffen werden. Es regelt also welcher Staat das Steuersubjekt seiner nationalen Steuergesetzgebung unterwerfen kann. Wie hoch die Belastung ist wird mit der 180 Tageregelung nicht gesagt.


    Genau wie in Spanien sind alle Einkünfte die über Offshore Firmen gelaufen sind alle nachträglich ermittelt und versteuert worden, von Strafen mal ganz abgesehen.


    Nur in Italien gibt es noch gewisse Ausnahmen unter gewissen Voraussetzungen die aber auch gerade wieder abgeschafft werden sollen.

    Hierbei handelt es sich um ein unionsrechtliches Beihilfeproblem der entsprechenden Mitgliedsstaaten. UK wäre hiervon jetzt nicht mehr betroffen .


    Wollte deine inhaltlichen korrekten nur kurz im Gesamtkontext einordnen.

  • Es ist nur immer so das einige stereotyp Dinge wiederholen die heute nicht mehr gültig sind oder die es so garnicht mehr gibt.


    Spanien / Katalonien können auch nicht mehr irgendwie verdeckt die Clubs subventionieren. Und die Banken werden sich hüten die Fehler zu wiederholen für die sie schwer bestraft wurden.

    Die EU Regelungen sind jetzt sehr klar und gültig für alle.

  • Ausgangspunkt war hier die Behauptung das ausländische Fußballer in UK nicht voll versteuern müssen- und das ist eben totaler BS. In UK etc kenne ich mich ziemlich gut aus. Und da helfen weder Hinweise auf OECD noch EU Regeln. HMRC greift knallhart durch.

    Dafür braucht UK keine Gesuchen der EU.

    UK ist total pleite und holen sich alles was sie bekommen können. Nochmal 90% der Steuervermeidungsmodelle die es sogar auch noch in D gibt wurden von HMRC einkassiert- ohne EU.

  • Der normale Arbeitnehmer muss den Gürtel enger schnallen und diejenigen, die schon genug auf dem Konto haben, wollen in der aktuellen Situation noch mehr... <X

    Du würdest also freiwillig auf eine Gehaltserhöhung verzichten oder bei einem Jobwechsel weniger Geld fordern? Oder ist es bei dir dann nochmal was anderes, da du kein Millionär bist? Wo ziehen wir die Grenze?

  • Du würdest also freiwillig auf eine Gehaltserhöhung verzichten oder bei einem Jobwechsel weniger Geld fordern? Oder ist es bei dir dann nochmal was anderes, da du kein Millionär bist? Wo ziehen wir die Grenze?


    Der einzige der mit dem Gedanken Lohnerhöhung an die Sache ran geht wird Coman sein.

    Und Stand jetzt wüsste ich nicht, warum diese gerechtfertigt sein sollte.

    Er ist definitv kein Unterschiedsspieler der großartige Forderungen stellen kann...

  • Der einzige der mit dem Gedanken Lohnerhöhung an die Sache ran geht wird Coman sein.

    Und Stand jetzt wüsste ich nicht, warum diese gerechtfertigt sein sollte.

    Er ist definitv kein Unterschiedsspieler der großartige Forderungen stellen kann...

    CL-Finale verpasst?

  • Der einzige der mit dem Gedanken Lohnerhöhung an die Sache ran geht wird Coman sein.

    Und Stand jetzt wüsste ich nicht, warum diese gerechtfertigt sein sollte.

    Er ist definitv kein Unterschiedsspieler der großartige Forderungen stellen kann...

    Gerechtfertigt ist sie dann, wenn es der Markt hergibt.

    Wenn es einen Verein gibt, der diese Forderungen erfüllt, ist es einfach nur logisch, dass er das Geld auch will.

    Würde ein "normaler" AN auch nicht anders machen.

    Ob er das wert ist, das steht auf einem anderen Blatt und genau darauf wird es ankommen, wie unsere Führungsetage ihn sieht

    Den letzten Satz finde ich verkehrt. Er hat in dieser Hinserie uns oft genug (mit Lewa und Neuer) den Hintern gerettet.

    Das war schon ganz klar UnterschiedSpieler.

    Sein Problem ist mE eher die Konstanz, die Verletzungsanfälligkeit und das teilweise arg niedrige Niveau, wenn er außer Form ist.

    Aber in Topform ist er ein Topspieler.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Also Spanien hat einen Spitzensteuersatz von 43%, Frankreich von 49%, England von 45%, Italien von 43% und Deutschland von 45%. Im europäischen Vergleich liegen wir eher im unteren Bereich......

    Du vergisst die Sozialabgaben. Zieht man die zu den Einkommenssteuern hinzu so liegt die Abgabenlast im keinem OECD Land höher als in Deutschland.

  • Du vergisst die Sozialabgaben. Zieht man die zu den Einkommenssteuern hinzu so liegt die Abgabenlast im keinem OECD Land höher als in Deutschland.

    Meines Wissens greift auch bei Profifussballern die sog. Beitragsbemessungsgrenze.


    Seit 1. Januar gelten die neuen Rechengrößen in der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung. Die Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung liegt 2021 bei 58.050 Euro (monatlich 4.837,50 Euro). Die Versicherungspflichtgrenze liegt bei 64.350 Euro (monatlich 5.362,50 Euro).

    Bis zur Beitragsbemessungsgrenze ist das Einkommen eines Beschäftigten beitragspflichtig, alles darüber ist beitragsfrei. Bis zur Versicherungspflichtgrenze müssen Beschäftigte gesetzlich krankenversichert sein. Wer über diesen Betrag hinaus verdient, kann sich privat krankenversichern lassen.

    Änderungen in der gesetzlichen Rentenversicherung

    Für die Beitragsberechnung in der gesetzlichen Rentenversicherung gilt seit dem 1. Januar ebenfalls eine neue Einkommensgrenze. Der Beitrag bemisst sich 2021 bis zu einem Höchstbetrag von 7.100 Euro im Monat in den alten und 6.700 Euro in den neuen Bundesländern. In der knappschaftlichen Rentenversicherung liegt diese Einkommensgrenze bei 8.700 Euro in den alten und 8.250 Euro in den neuen Ländern.

    Quelle: https://www.bundesregierung.de…sungsgrenzen-2021-1796480


    Wenn wir hier um Millionengehälter diskutieren fallen die Sozialversicherungsbeträge m.M. nicht ins Gewicht. Daran liegt es also nicht.

  • Wobei ich ehrlich gesagt auch nicht glaube, dass irgendein Spieler der Bundesliga gesetzlich kranken- und pflegeversichert ist :D

  • Das ganze Dilemma des Clubs besteht darin, etwas anzubieten, um Coman zu halten, ohne einen zu großen Präzedenzfall zu schaffen.

    Ist es überhaupt MOCH möglich von der

    Ausgewogenheit der Gehälter zu träumen nachdem man mit LH und Sane alles kaputt gemacht hat?!


    Der Besitze von Rennes Herr Pinaults mit einen Vermögen von über 40 Milliarden US-Dollar kann einen Stempel statuieren und Camavinga für 1. Jahr auf die Tribüne setzen, wenn er es will.

    Wir können jetzt schon alles mit Coman klären..und danach uns entscheiden. Alles muss möglich sein, auch 1. JAHR AUF DER TRIBÜNE.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.