Kingsley Coman

  • Wir sind vorne super besetzt und ich wüsste auch nicht, warum man bei 1-2 Abgängen alles umschmeißen müsste. Es gibt immer noch einen Transfermarkt, auf dem man neue Spieler holen kann.


    Sollten wir weniger auf Flügelspiel setzen, dann sicher nicht, weil uns die Spieler ausgehen. Es gibt immer Spieler.

    Ich sage ja nur, dass man es wird abwarten müssen. Nicht, dass es definitiv so kommt :D

    Aber bei Sané bin ich noch zurückhaltend. Der hat massig Druck und sein hohes Gehalt machen auch eine künftige Verlängerung nicht einfach, denn er wird dann mehr haben wollen. Zumal man auch schauen muss wie er das generelle Feedback in Deutschland so findet. Kann mir gut vorstellen, dass auch er bald keinen Bock mehr hat und nach der Saison wird man sich definitiv die ersten Gedanken machen müssen, wie es mit ihm weiter geht.


    Von daher sehe ich all das nicht in Stein gemeißelt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Trainer Julian Nagelsmann (34) löste die Situation nach dem Spiel auf: „King hatte ein bisschen Magenprobleme kurz vor der Einwechslung. Deswegen mussten wir kurz warten bis der Toilettenbesuch vorbei war und dann ging es.“

    Alles also halb so wild: Coman wurde nur kurz zum KLOman...

  • Trainer Julian Nagelsmann (34) löste die Situation nach dem Spiel auf: „King hatte ein bisschen Magenprobleme kurz vor der Einwechslung. Deswegen mussten wir kurz warten bis der Toilettenbesuch vorbei war und dann ging es.“

    Alles also halb so wild: Coman wurde nur kurz zum KLOman...

    Bei diesem grandiosen Wortwitz weiß man auch sofort, wer dahinter steckt.

    Sowas muss doch eigentlich in jeder "Redaktion" unfassbaren Fremdscham auslösen, auch bei der mit den vier Buchstaben.

  • Bei diesem grandiosen Wortwitz weiß man auch sofort, wer dahinter steckt.

    Sowas muss doch eigentlich in jeder "Redaktion" unfassbaren Fremdscham auslösen, auch bei der mit den vier Buchstaben.

    Das war genau mein Gedanke. Als ich den letzten Satz gelesen habe wusste ich sofort wo der Textausschnitt herkommt, unfassbar peinlich...

  • Coman hatte gestern einen kleinen Eingriff am Herz wegen einer Rhythmus Störung und wird in ca 1,5-2 Wochen wieder im Mannschaftstrainig sein.


    Quelle: JN gerade auf der PK

    0

  • Und dann ist man so schnell wieder fit? =O

    JN hat es in der letzten Frage noch mal gut erklärt.


    Am Herz selber ist es wohl wirklich eine Kleinigkeit.

    Was am längsten dauert ist laut JN die Wundheilung an der Leiste, weil der Eingriff von dort aus erfolgt ist.



    Hört sich also zum Glück schlimmer an als es ist.

    0

  • Das könnte massive Auswirkungen auf die Zukunftsplanung haben. Ich hoffe, dass es tatsächlich nichts ernstes ist, aber Herzrhythmusstörungen hört sich für mich als medizinischen Laien erstmal nicht so gut an; zumal offenbar eine OP nötig war.

    0

  • Ich empfehle den O-Ton von Nagelsmann anzuhören. So entspannt wie der war, kann ich mir nicht vorstellen, dass es etwas schwerwiegendes ist.


    Ich würde die Worte von JN so interpretieren, dass Coman was das Herz angeht sogar schon früher wieder in Training hätte einsteigen könne, man aber die 1,5-2 Wochen warten muss, damit die OP-Wunde verheilt.

    0

  • Ich empfehle den O-Ton von Nagelsmann anzuhören. So entspannt wie der war, kann ich mir nicht vorstellen, dass es etwas schwerwiegendes ist.


    Ich würde die Worte von JN so interpretieren, dass Coman was das Herz angeht sogar schon früher wieder in Training hätte einsteigen könne, man aber die 1,5-2 Wochen warten muss, damit die OP-Wunde verheilt.

    Sie haben ja "nur" was verödet. Natürlich kein schnupfen aber wohl auch nichts wirklich schlimmes wo man Angst haben muss.

    Denke mal das da alles gründlich abgeklärt wurde

    rot und weiß bis in den Tod

  • Wirklich gut hört sich so ein "kleiner Eingriff" am Herzen natürlich trotzdem nicht an. Ist ja nicht so, dass dies bei Profisportlern jetzt völlig alltäglich wäre. Bekannt wäre mir da nur gerade der ehemalige Schweizer Ski-Fahrer Carlo Janka, der meines Wissens denselben Eingriff hat machen lassen, da er sich zuvor häufig erschöpft gefühlt hatte.


    Ich glaube durchaus, dass der Eingriff ein kleiner ist. Aber es ist sicherlich nicht von Vorteil, wenn das Herz aus welchen Gründen auch immer nicht zu 100% korrekt funktioniert. Das dürfte bei einer Vertragsverlängerung oder beim Abschluss eines neuen Vertrages sicher jeder Verein zumindest im Hinterkopf haben. Umso mehr, falls die Verödung nicht den gewünschten Erfolg haben sollte.


    Auch wenn überhaupt keine erhöhte Lebensgefahr bestehen sollte, leuchtet bei Herzrhythmusstörungen vermutlich bei jedem Arbeitgeber eines Leistungssportlers ein Alarmlämpchen auf. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass dieser Vorfall Coman viel Geld kosten könnte.

    0

  • Warum muss man über so eine Sache philosophieren?

    Der Kardiologe hat eine kleine Unregelmäßigkeit im Langfristig EKG entdeckt, sofort eine banale Standardprozedur eingeleitet.

    Der Kardiologe entscheidet das er innerhalb von 2 Tagen mit Kardiotraining beginnen wird und innerhalb von 2 Wochen ins Mannschaftstraining einsteigen kann.


    Warum müssen jetzt Leute die die Fakten nicht kennen weiter spekulieren?

  • Eingriffe am Herzen hören sich erst mal sehr bedrohlich an. Aber das Herz ist in seiner Funktionsweise eines der simpelsten Organe. Einfach zu ersetzen für einen Normalo.

    0

  • Kingsley Coman wird für 1 bis 2 Wochen nicht verfügbar sein. Ein vertrauenswürdiger Kardiologe sprach und erklärte Kingsley Comans Operation. Um den anormalen Herzrhythmus (auch Arrhythmie genannt) zu beseitigen, dauert das Verfahren normalerweise 2 bis 3 Stunden.

    Wo lange, flexible Drähte, sogenannte Katheter, durch den Hals oder die Verstärkung und in das Herz eingeführt werden.


    Katheter senden Hochfrequenzenergie wie eine Mikrowelle aus, um kleine Bereiche des Herzgewebes zu zerstören.Was den unregelmäßigen Herzschlag verursacht. Dies ist ein sehr risikoarmes Verfahren mit im Allgemeinen sehr guten Ergebnissen, da die Forschung zeigt, dass 60-80% der Patienten keine weiteren Eingriffe benötigen. Das häufigste Risiko ist tatsächlich die mechanische Befestigung der Drähte selbst, die gelegentlich ein Blutgefäß beschädigen oder eine Infektion verursachen kann.Der Zeitraum von 1 bis 2 Wochen ist ein Beweis für dieses geringe Risiko, und medizinisches Personal und Schulungspersonal werden sie durch ihre Aktivitätshistorie führen und gleichzeitig auf andere Arrhythmien achten. Wenn alles gut geht, wird es Kingsley nicht schlechter gehen als der normale Fitnessschub, der damit einhergeht, dass man nicht in einem Match spielt.


    Quelle

    0

  • Laut spox trennt sich Coman von Zahavi.

    Klingt schonmal grundsätzlich positiv.

    Außer er schleppt jetzt Raiola an…

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind