Kingsley Coman

  • Sehe ich genauso, ich kann gar nicht verstehen, woher diese ganze Diskussion kommt. Es ist doch wohl logisch, dass wir ihn nicht nach zwei Jahren kaufen und dann sagt er im selben Transferfenster "Servus!" Sollte er da nicht bei uns bleiben wollen, dann lassen wir eben die Option verstreichen und Juve, bei denen er noch ein Jahr Vertrag hat, wird sich um den Rest kümmern.


    Alles andere wäre doch total hirnrissig. Keine Ahnung, woher diese Unsicherheit kommt oder warum unseren Verantwortlichen eine solche Kurzsichtigkeit überhaupt zugestanden wird.

  • Ich gehe davon aus, dass man in dem Moment, wo man seine Kaufoption zieht, ihm auch einen neuen 5-Jahres-Vertrag gibt. Alles andere macht keinen Sinn. Deshalb erwarte ich das auch noch nicht in den nächsten Wochen, sondern eher nach einem Jahr, da man ja schon prüft, ob man sich so lange bindet.

    0

  • Was für eine Unsicherheit, tm?
    Es wird mMn nach der Leihe einen neuen Vertrag geben. Einen Vertrag MUSS aber der Spieler NICHT unterschreiben. Vollkommen normal. Ich sage nicht, dass ich die Gefahr sehe, dass er nicht unterschreibt. Er wird es tun. Aber es ist in meinen Augen nicht so, dass es mit dem Ziehen der KO automatisch alles klar mit dem Spieler ist - rein von der Theorie her.


    Ist ja auch wurscht, weiß gar nicht, worüber ich hier diskutiere. :D

    0

  • Er hat bereits unterschrieben und seine Ausleihe wird dadurch beendet, dass wir die Kaufoption ziehen.


    Wenn sich der Spieler vorab mit Händen und Füßen bereits gegen ein Engangement bei uns wehrt und signalisiert, dass er keinesfalls bleiben möchte, dann werden wir ihn gar nicht erst verpflichten, aber grundsätzlich hat Coman in dieser Sache gar nichts mehr zu bestimmen und unterschreiben, da in der Regel ein Anschlußengangement bei uns oder das Procedere zur Ausarbeitung dessen bereits jetzt fixiert ist.

    0

  • Woher beziehst du dieses Wissen?
    Wenn Coman schon einen Vertrag unterschrieben hätte, dann hätte den auch der FCB unterschreiben müssen damit er rechtskräftig ist und dann hätten wir keine Kaufoption sondern eine Kaufverpflichtung. Davon abgesehen würde dann auch eine Leihe keinen Sinn machen, dann hätte man ihn gleich verpflichten können. Die Leihe wurde gemacht damit beide Parteien sehen wohin die Reise geht und wie man sich versteht und wenn das alles passt, dann schiebt man Juve das Geld rüber und verhandelt mit Coman seinen Vertrag.

    0

  • Aber genau das meine ich. Wieso sollte es denn dann die Möglichkeit geben, dass er nicht unterschreibt? Wir ziehen diese Option doch mit Sicherheit nur, wenn wir uns vorher schon mit dem Spieler auf einen Verbleib und damit einen Vertrag verständigt haben. Alles andere wäre doch grob fahrlässig und ich kann mir eben nicht erklären, warum diese Möglichkeit bei allem, was unsere Verantwortlichen in den letzten Jahren geleistet haben, überhaupt in Erwägung gezogen wird... ;-)

  • Er hat seine Ausleihe unterschrieben, die die Option auf einen Kauf beinhaltet. Dieser Kauf - sofern die Option gezogen wird - macht ihn zu einem unserer Spieler und der Wechsel von Juventus zu uns ist fix.


    Wir setzten doch keinen Vertrag über eine Leihe auf und lassen die verhandelte Kaufoption dann aussen vor, um diese dann 2017 erstmals schriftlich zu fixieren.


    Und mit Coman sind grundlegende Dinge geklärt und vertraglich ebenfalls bereits geregelt, denn wenn Coman sich quer stellen würden, dann wäre die ganze Option auf einen Kauf nichts wert. Er müsste dann zu Juve zurück, welche ihn dann nehmen oder zu einem noch höheren Preis als die 21 Millonen Euro verkaufen würden.

    0

  • Der Leihvertrag wird zwischen den Vereinen geschlossen und nicht mit dem Spieler!
    Aber da du ja immer wieder schreibst er hat dies und jenes schon unterschrieben, nochmal meine Frage woher du dieses Wissen hast?

    0

  • ohne die Zustimmung des Spielers kannst doch auch keinen Leihvertrag fixieren... wenn noch was mit dem Spieler auszuverhandeln ist dann evtl Gehalt und Vertragslaufzeit nach Ende der Leihe

    0

  • boah echt, ich dachte das wäre wie beim Sklavenhandel und nicht das der Spieler auch zustimmen muss :-O
    Und wie nennt man das Ding was dann nach der Leihe wegen Gehalt und Vertragslaufzeit verhandelt wird, neuer Vertrag vielleicht? ;-)

    0

  • Also hat es überhaupt schonmal so einen Fall gegeben, dass eine Leihe mit anschließender Kaufoption derart ausging, dass trotz Ziehens der Klausel der Spieler dann zu einem dritten Verein gewechselt ist, oder er dann an den abgebenden Verein zurück verkauft wurde, obwohl der die Kaufoption ziehende Verein den Spieler halten wollte? Kann ich mich ehrlich gesagt nicht dran entsinnen. Und was spricht dafür, dass wir nun den Präzedenz-Fall bilden?

  • Hat noch keiner und wird auch keiner.


    Zum Glück schaut ein Coman Hier nicht rein, denn dann würde er es sich vielleicht überlegen, der Erste zu sein.


    Was hier Geunkt und Geheult wird, geht auf keine Kuhhaut.
    Meint Ihr wirklich, dass unsere obere Etage soo Strunzdumm ist und keine Verträge abschliessen können, ohne, dass es dem FCB schadet.
    Dass Hier auch noch fast Wissenschaftlich alles bis ins Kleinste auseinander Klabustert wird, nur um Festzustellen, dass alles in Bester Ordnung beim FC Bayern ist.
    Na ja, ich Klinke mich jetzt wieder aus und überlasse es Euch, wie es mit Coman weiter geht.

    0

  • Das hat es noch nicht gegeben und wird es auch deshalb nicht geben, weil wir - wie gesagt - die Kaufoption nur dann ziehen, wenn wir uns vorher mit dem Spieler schon auf einen Verbleib/Vertrag geeinigt haben. Alles andere wäre doch nicht vermittelbar und dass diese Möglichkeit überhaupt diskutiert wird, kann ich nicht nachvollziehen. Nicht, wenn man mit gesundem Menschenverstand an die Sache herangeht.

  • Absolut wahnsinn was der junge spielt :) einen antritt und eins gegen eins so abgeklärt wie einmal in der zweiten halbzeit zu sehen und das mit 19 jahren wenn er sich weiter so steigert haben wir unseren weltklasse ersatzn für ribery :8

    0

  • Ich muss auch gestehen, dass ich etwas skeptisch war - wenn man das bei unserer momentanen Trefferquote bei Transfers überhaupt noch sein kann. Was Kingsley mit seinen 19 Jahren hier aber abliefert, spottet ja jeder Beschreibung. Schnell, trickreich, unnachahmlich im Dribbling und ein bombastisches Selbstvertrauen. Der Junge macht Spaß ohne Ende!

  • 60 Millionen für eine Flügelzange von absolutem Weltklasseformat, und das in der heutigen Zeit! Einfach unglaublich! :)

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller