Hermann Gerland "der Tiger" Thread

  • Wenn es nicht an Nagelsmann liegt, hat Gerland auf irgendetwas hier keinen Bock mehr. Flick, Klose, Gerland, Boateng, Thiago... Brazzo haut voll rein!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Noch mal hier zu Info, falls man das nun Nagelsmann in die Schuhe schieben will und eine Eigendynamik entsteht, die ihm hier das Leben schwer macht, bevor er auch nur eine Sekunde bei uns auf dem Trainingsplatz gestanden hat.

    Trotzdem werden wir wahrscheinlich nie oder nicht so schnell die genauen Hintergründe erfahren. Hermann Gerland hat meiner Meinung nach nicht von heute auf morgen plötzlich keine Lust mehr auf den FC Bayern. Das man aber in der Öffentlichkeit keine Internas verkündet ist irgendwo klar. Dazu ist unser Klub weder bekannt noch wär es irgendwo in diesem Fall auch nicht angebracht von dieser Linie abzuweichen. Was aber überhaupt gar nicht geht ist das man zu Klose, Gerland und Krüger nicht eine PM zu lesen bekommt. Denn dadurch förderst du auch ungemein diese Eigendynamik in sämtlichen Themen. Ich glaube nicht das Julian das gefällt und die Sache aus dem ein oder anderen Kreis an Fans in den sozialen Medien ihm nachgesagt wird. Aber das Thema PM hatten wir ja gestern schon nur wird es nicht besser umso mehr Zeit vergeht.

  • emkill Finde ich nicht. Zu jedem Blödsinn gibt es eine Meldung auf der Homepage. Zu Dingen die aber im Vergleich wichtiger sind fällt gut und gerne mal weg. Wieso weiss nur der Klub selbst.

  • Mal jemand daran gedacht das sich Herman vielleicht einen Traum erfüllen will??


    VFL Bochum wieder erstklassig, evtl. bekommt er ne Rolle dort.

    Denke schon das das ein kleiner Traum von ihm ist.

    0

  • Noch mal hier zu Info, falls man das nun Nagelsmann in die Schuhe schieben will und eine Eigendynamik entsteht, die ihm hier das Leben schwer macht, bevor er auch nur eine Sekunde bei uns auf dem Trainingsplatz gestanden hat.

    Das muss ja nichts mit Nagelsmann zu tun haben. Nagelsmann kann ja andere Pläne auf der Co-Trainer-Position haben und auf Gerland verzichten. Was dann danach intern passiert, ist ein anderes Thema und führt dazu, dass Gerland sich lieber ganz verabschiedet.


    Oder wird behauptet, dass Gerland spezifisch vom Co-Trainer-Posten Abstand genommen hat, obwohl Nagelsmann ihn gewollt hätte?

  • Klingt jetzt hart aber irgendwie die Wahrheit. Dann soll er das sagen. Der Klub so verkünden und man nimmt dem ganzen Thema die Dynamik in verschiedene Richtungen. Ist irgendwo dann doch auch das selbe rumgeeier wei bei Hansi.

  • Hermann Gerland hat der Vereinsführung in einem Gespräch mitgeteilt, dass er seine Tätigkeit als Co-Trainer nach der aktuellen Saison und damit ein Jahr vor Ablauf seines Vertrages beenden wird.


    Hermann Gerland: „Ich habe 1990 beim FC Bayern angefangen und mit einer Unterbrechung 25 Jahre lang immer alles für den Verein gegeben. In dieser Zeit haben wir großartige Momente und Erfolge erlebt, und ich durfte mit den besten Trainern der Welt zusammenarbeiten: Jupp Heynckes, Louis van Gaal, Pep Guardiola, Carlo Ancelotti, Hansi Flick - mehr geht nicht. Jetzt bin ich auf den Verein zugegangen, und gemeinsam kamen wir zu der Überzeugung, meinen Vertrag aufzulösen. Ich werde dem FC Bayern und seinen großartigen Fans immer verbunden bleiben und wünsche dem gesamten Verein nur das Allerbeste für die Zukunft.“


    Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge: „Man kann gar nicht hoch genug bewerten, was Hermann Gerland für den FC Bayern geleistet hat. Er hat als Co-Trainer acht Mal die Deutsche Meisterschaft geholt, fünf Mal den DFB-Pokal, zwei Mal die Champions League, zwei Mal die Klub-WM und zwei Mal den europäischen Supercup. Zudem hat er unsere Amateure erfolgreich trainiert und die sportliche Leitung am Campus innegehabt. Last but not least hat er von Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm über Thomas Müller bis hin zu David Alaba viele Spieler ausgebildet, die beim FC Bayern Geschichte geschrieben haben. Sein unbestreitbares Auge für Talente, seine geradlinige Persönlichkeit und sein besonderer Humor werden dem FC Bayern ebenso fehlen wie seine hohe fachliche und soziale Kompetenz. Die Türen beim FC Bayern werden für den ,Tiger‘ immer offenstehen, er wird immer ein Teil der Bayern-Familie bleiben.“


    https://fcbayern.com/de/news/2…roslav-klose-sagen-servus

  • So finde ich die Kommunikation übrigens vollkommen in Ordnung. Ich glaube nicht, dass wir das an den kicker herangetragen haben und auch die BILD-Berichte basierten auf Gesprächen mit Gerland. Dass wir dann 2-3 Tage brauchen, um eine PM herauszugeben, halte ich für legitim. Nun hat man O-Töne, Kalle hat sich vernünftig geäußert und man hat da nicht schnell irgendeinen Rotz zusammengeschustert. Liest sich auf jeden Fall alles sehr fair und bringt auch viel Licht ins Dunkeln, da Gerland ja sogar selbst wörtlich zitiert wird, dass er von sich aus gehen möchte. War also offenbar keine Nagelsmann-Entscheidung.

  • So finde ich die Kommunikation übrigens vollkommen in Ordnung. Ich glaube nicht, dass wir das an den kicker herangetragen haben und auch die BILD-Berichte basierten auf Gesprächen mit Gerland. Dass wir dann 2-3 Tage brauchen, um eine PM herauszugeben, halte ich für legitim. Nun hat man O-Töne, Kalle hat sich vernünftig geäußert und man hat da nicht schnell irgendeinen Rotz zusammengeschustert. Liest sich auf jeden Fall alles sehr fair und bringt auch viel Licht ins Dunkeln, da Gerland ja sogar selbst wörtlich zitiert wird, dass er von sich aus gehen möchte. War also offenbar keine Nagelsmann-Entscheidung.

    Ist in Ordnung ja. 2-3 Tage? Nein ich denke da reicht auch ein halber Tag und so wie wir den Perfektionismus in allem stets hochhalten darf man das auch erwarten. Vor allem bei so einem wichtigen Thema. Das bedeutet auch nicht automatisch einen zusammengeschüsterten Rotz. Offene Fragen gibt es dennoch. Ich glaube das der Campus als weiteres Aufgabenfeld keine Option mehr darstellte und das von beiden Seiten so entschieden wurde und man sich auch deswegen auf eine Vertragsauflösung einigte. Ebenso weiss man nicht in wie weit die Dinge die passiert sind rund um die sportliche Leitung zu der Entscheidung beigetragen haben. Diese Gründe und Tiefe gehören dagegen aber auch nicht in eine PM. Ich kann mit dieser Art von PM leben.

  • Ohne, dass ich mich jetzt an Spekulationen beteiligen möchte "wieso, weshalb, warum" etc, empfinde ich die Verlautbarung als okay, aber sie sagt nichts


    über den Prozess aus, der zu dieser Entscheidung/dem Ergebnis führte. Sie ist einfach nur eine - für beide Seiten - gesichtswahrende Stellungnahme, bei der


    der Verein wieder nur reagierte und nicht agierte. Nun kann man kritisch anmerken, dass die handelnden Personen (Hier: Gerland, aber auch Klose) den


    Weg über die Presse gegangen sind, aber da beide mMn nicht als Plappermäulchen bekannt sind, stellt sich dann doch schon die Frage nach dem "warum".


    Oder anders: monatelang konnte man den Eindruck gewinnen, der Verein (oder einzelne Personen) steckt Infos durch und nun sind es eben andere,


    die ähnlich agieren. Die Frage nach Huhn und Ei stellt sich da schon. Wie auch immer: es ändert nix. Gerland (und auch Klose) haben ihre Verdienste,


    welche man unterschiedlich gewichten kann, dafür aber "danke" und "viel Glück".

  • Sehr gute PE aber es wirkt immer hinterhergeschoben. Eine optimale Presse/Medienarbeit ist das nicht.


    Offen bleibt aber trotzdem für mich:


    Warum sagt er der BILD das er noch etwas anderes machen will?
    Kann man ja grundsätzlich verstehen aber ausgerechnet jetzt , so spät? Vor Ende des Vertrages?

  • Insbesondere geht aus der Mitteilung nicht hervor, ob man sich in irgendeiner Weise darum bemüht hat, Gerland von einer Vertragserfüllung und ein Verbleib im Verein zu überzeugen und ihn zu halten!

    Das passt in eine Entwicklung, die hin zu einer sachlich-nüchtern und funktionellen-technokratischen, aber weg von einer empathischen, verstehend-zugewandten und somit "menschlichen" Art des Miteinanders. "Elf Freunde müsst Ihr sein!" ist sicherlich ein unerreichbares Ideal und auch nicht immer zielführend, es muss Reibungspunkte geben, um eine Entwicklung voranzubringen! Was ich jetzt sehe, ist eine Entkernung dessen, was die FCB-Familie in den letzten Jahren ausgemacht hat und im erneuten Gewinn der CL mündete. Wenn Legenden der Mannschaft aussortiert werden, weil nach der Einschätzung der Vereinsführung zu alt und zu verletzungsanfällig, wenn Trainer mit höchsten Softskills im Umgang mit den Spielern gegangen werden, bzw. man sie gehen lässt, dann geht dieses "Menschliche" im Verein verloren - und es meinen auch nur die Apologeten der Vereinsführung hier, dass jene nicht verantwortlich für diese Entwicklung war bzw. ist und diesem Exodus, der rückblickend wohl schon mit dem Wechsel von Uli Hoeneß ("meine Bürotür steht immer offen!" begonnen hat, nichts entgegen setzen konnte.

    Leider sehe ich niemanden, der diesen wichtigen Aspekt in der Führung wieder einbringen kann, und somit werden kalte Zeiten an der Säbener anbrechen!

    0