Nachfolge von Jupp

  • scholl, den man noch nicht lange her an den pranger gestellt hat und quasi "rausgeworfen" hat wegen unfähigkeit, soll aufeinmal im stande sein ne weltauswahl zu führen und zu trainieren - ich lach mich kaputt....


    pep wäre ein traum

    0

  • Und du weißt ja, ob Scholl beim Training ein Fachmann ist...
    Außerdem ist das blödsinn, der Trainer sollte ein Fachmann sein. Der Co kann auch einer sein, der noch nie eine Profimannschaft trainiert hat.

  • Vor allem sollte man eine Verpflichtung von Pep nicht von der Entscheidung vom Don abhängig machen sondern zuschlagen wenn es tatsächlich möglich wäre. Sorry aber da muss man auch an die Zukunft denken und die wird nicht Don Jupp heissen. Ich wünsche ihm und uns Titel zum Abschluss und dann hat er doch einen tollen Abschied.


    Aber wie schon ein paar mal geschrieben m. E. verdichtet es sich dass Pep kommt. Einen besseren Mann kann man nicht kriegen.

    Alles wird gut:saint:

  • dass man andere entlassen hätte, nachdem man in allen wettbewerben dabei war, sowas kann man nur sagen, wenn man den jupp auf dem kieker hat. man zog souverän ins finale der cl ein, wo man dumm verlor. man war souverän in der buliga auf nem cl-platz. im pokalfinale war man auch


    hier scheinen einige immer noch nicht verkraftet und verstanden zu haben, dass jupps vorgänger nichts aus fehlender liebe des präsidenten gehen musste, sondern wegen eigener, zum teil extremer fachlichen unfähigkeiten, was es beinahe möglich gemacht hätte, sich die runde ins finale dahoam am tv anschauen zu können. DAS war ein entlassungsgrund. dass man eine gute rückrunde spielte, lag auch weniger am eigenwilligen holländer, der nach wie vor hier über alles gelobt wird, sondern an einer anderen person, die die spielzeit 2010/11 noch ins ziel rettete.


    ich bin der der meinung, dass jupp hier nen guten job gemacht hat, man aber die gelegenheit, guardiola zu bekommen, beim schopf packen sollte. ich glaube, das wäre auch dem jupp nicht ganz unrecht. die dm wird man holen, pflicht wäre erfüllt, vielleicht gibt´s noch nen bonus oben drauf, alle wären happy und man könnte mit guardiola positiv gespannt in die zukunft schauen

    0

  • So so, dass wir unter Jupp von Mitte Oktober bis März fast ein halbes Jahr lang die größte Grütze seit Magath gespielt haben, der seine Spiele aber wenigstens gewonnen hat, ist also was? Einbildung von mir, weil ich ja vG nachtrauere? Der Vorstand musste drei mal in die Kabine, es gab ein Krisengespräch an der Säbener und du willst mir erzählen, dass ich mir die anstehende Entlassung einbilde? Jupp hat seinen Job im Rückspiel gegen Basel gerettet, ansonsten wäre er hochkannt geflogen Aber das wir gegen die Schweizer bereits mit einem Bein draußen waren, vergessen wir natürlich gerne mal. Natürlich standen am Ende des Jahres immerhin drei zweite Plätze zu Buche. Zwei davon, den Pokal und die Meisterschaft, hat man aber aus Dummheit abgeschenkt und die CL hat man mit Pech und Unvermögen nicht gewonnen. Das ändert doch aber nichts daran, dass wir im März ganz tief im Morast gesteckt haben.


    Noch besser, ich soll mir das einbilden, weil ich van Gaal nachtrauere und Jupp auf dem Kieker habe und das wirfst du mir vor, wo du in deinem Beitrag auch nichts besseres zu tun hast als eine gute Rückrunde 2011 einzig und allein Joncker zuzuschreiben? Natürlich hatte van Gaal daran keinen Anteil, wär ja noch schöner wenn der Cheftrainer mehr Einfluss hätte als der Cotrainer, der seitdem auch so wahnsinnig viel gerissen hat. Ich frage mich, warum Joncker nicht auch in Wolfsburg seinen Zauberstab geschwungen hat. Zum Glück wirft dir hier keiner vor, dass du den Louis auf dem Kieker hast. Munition genug, wäre da.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • ich habe schon vor Weihnachten en 5er gesetzt, dass Pep kommt :-)
    Und ich bin mal gespannt wie gut er in dem letzten halben Jahr bereits Deutsch gelernt hat, weil meine Kristallkugel mir sagt der Deal mit Pep ist schon seit dem letzten Sommer unter Dach und fach....hahaha

    Herr gib mia die Gelassenheit Dinge zu ertragen die ich nicht ändern kann :thumbup:

  • Mitte Oktober bis Mitte März holten (genauer also vom 15.10. bis zum 16.3.) wir
    aus 18 Spielen 43:16 Tore und 35 Punkte.


    Das ist jetzt sicherlich kein Fabelwert, aber dafür, dass du dir die schwächste Phase unter JH herausgepickt hast, war sie immer noch vom Punkteschnitt her besser als 3 der 4 Halbserien unter dem SH.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Bei aller Hochachtung vor Heynckes, wäre das doch IMO eine "Jahrhundertchance" ;), jemanden wie Guardiola zu bekommen! Und das Zeitfenster dafür ist äußerst klein! D.h entweder jetzt oder eben wieder gar nicht.Und dann auf Heynckes mit seinen 67 jahren zu setzen wäre halt fahrlässig, auch wenn die Leistung dafür spräche. Aber von seinen eigenen Kommentaren ist ja zu entnehmen, daß er das ähnlich sieht und glaube ich, seinen Platz freiwillig räumen wird!

  • ich glaube kaum, dass sich jupp da in den weg stellen würde und es wäre auch aus unternehmerischer sicht gesehen völlig daneben, die sportliche zukunft des vereins davon abhängig zu machen, ob und wie der trainer lust und laune hat...


    das wird natürlich vorerst so verkauft, damit es keine großen ablenkungen gibt, aber dennoch bin ich der ansicht, dass jupp kein lame duck wäre, wenn man frühzeitig mit offenen karten spielt...
    allen war bewußt, dass jupp hier eine übergangslösung darstellt und im falle einer richtig guten option ( die wäre guardiola ) nunmal gehen wird...
    im grunde wäre das auch nochmal eine ansage an die mannschaft, sich in der rückrunde nochmal richtig ins zeug zu legen, um jupp einen guten abgang zu verschaffen...
    denn wenn sie, wie sie ja selbst sagen, den trainer so wertschätzen, sollten sie sich wohl auch sportlich nochmal für ihn voll und ganz einsetzen...
    demnach muss das ja nichtmal kontraproduktiv sein, wenn man die sachlage so schnell wie möglich klärt...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Guardiola wäre eine sehr gute Option. Ich traue ihm zu, das Team weiterzuentwickeln bzw. eine Speilidee zu verwirklichen, die auch ohne Mega-Stars und deren Allüren auskommt.. Fußballerisch und taktisch ist m.E. nach ohnehin noch mehr drin...
    Nicht falsch verstehen: Der Jupp macht einen sehr guten Job. Solange er die Truppe aus 1a und 1b Stars hinter sich hat, ist er mehr als Supervisor bzw. Moderator gefragt, Sozialkompetenz hat er eh schon genug- aber wenn die Stimmung kippt?! Was dann? Darüber hinaus muß man sich kritisch hinterfragen, ob der Jupp tatsächlich eine nachhaltige bzw. strategische Lösung ist- insbes. wegen des Alters. 1 Jahr Verlängerung und dann geht es veilleicht gesundheitlich nicht mehr? Was dann?


    Ich votiere für Guardiola!

    0

  • Sehe ich ja im Prinzip auch so. Allerdings hatte er damals noch keine Ausbildung. Dieses Jahr läuft es durchaus gut. Ja, es ist noch VIEL zu früh für ihn. Aber in 2-3 Jahren könnte ich mir es durchaus gut vorstellen (seine weitere Entwicklung vorausgesetzt).

    0

  • ...es wäre ohnehin ein guter Zeitpunkt, da nach dieser Saison keine EM/WM-Belastung ansteht und ein neuer Trainer dann eine akzeptable Vorbereitungszeit auf die neue Saison hat.
    2014 wäre schon wieder WM mit kurzer Vorbereitung und allem drum und dran....das würde größere Probleme mit sich bringen.

    0

  • und nicht nur er...
    ich denke, dass im kommenden sommer einige hochinteressante wechsel im trainerbereich stattfinden ( könnten )...


    da sind dann schnell mal einige alternativen schneller weg, als man glaubt und dann steht man hier wieder im dunkeln...


    demnach kann es nur das ziel sein, wenn topleute auf dem markt sind, wie eben guardiola, dass man sich da einfach reinhängt und versucht, die dinge einzutüten...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-