Taktik des FCB

  • Hallo,

    nächste Saison mit Benjamin Pavard und hoffentlich Lucas Hernandez haben wir die perfekten Spieler für eine 3-er Kette.
    Ralf

    Hätten wir auch diese Saison schon.


    Alaba, Boateng, Süle, Hummels und Javi.


    Daraus könnte man eine starke Dreierkette bilden, wenn man es trainiert...

    0

  • Eines muss man dem Laxen ja lassen. Er glaubt halt wirklich, dass der Fußball unter Jupp 2012 und 2013 der gleiche war. Auch, dass dieser bis ins Frühjahr "2013" gehasst" wurde. Verblendung Level 1000.

    Netter Versuch.
    Bisschen doof, dass es den Fred noch gibt.
    Da kann man die ganzen Ergüsse ja noch nachlesen.


    Exemplarisch einfach mal die Seiten nach dem spielerisch wenig überzeugenden (aber dennoch sportlich erfolgreichen) Start in die RR nachlesen. Da könntest du problemlos JH durch NK oder CA ersetzen, es wären die selben Beiträge.


    Und dazu dann auch die Mär von der großen Wandlung von 2011/12 auf 12/13.Da finde ich es dann doch be,erkenswert, dass so Fußballkoryphäen wie du mit keinem Wort diese Entwicklung mal bemerkten. Erst als am Ende der große Erfolg stand und man hätte erklären müssen, wieso man den späteren Triple-Trainer mit Schimpf und Schande vom Hof jagen wollte, da kamen so Helden wie du mit der These um die Ecke, dass ja ach so viel sich geändert habe und deshalb die Kritik ja vollends berechtigt war...

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Wie gesagt: Der Topf und der Löffel scheinen ziemlich groß zu sein.


    Es ist ja auch nicht so, dass man von Vereinsseite selbst gesagt hat, dass man nach dem Vize-Triple 2012 rigoros analysiert und Dinge hinterfragt hat, um somit notwendige Änderungen vorzunehmen. Sammer kam bestimmt auch nur zum Spaß. Aber ich habe vergessen, dass eh keiner weiß, was der bei uns eigentlich gemacht hat. Wenn ich dann nur an das mannschaftlich geschlossene Pressing oder das Positionierungsspiel denke. Bestimmt alles Dinge, die ich mir und der Alte vom Tegernsee nur eingebildet haben, richtig? Es würde dir auch mal gut tun, zwischen dem Gesamtkontext und einzelnen Spielen zu differenzieren. Ich kann durchaus einzelne Spiele beschissen finden, die Gesamtentwicklung aber gut. Aber Thiago ist auch nur ein Schönwetterspieler. Doof nur, dass der unser Herz im Spiel ist, ohne den das "System" Kovac doch gewaltig stotterte. Ich weiß, klingt hart, aber zwischen Lemmingtum und "Alles ist doof" gibt es doch noch etwas,,,,,und jetzt kannst du gerne wieder einen solchen fabulösen Abschiedspost schreiben, da das Forum ja so pöhse ist. Aber die eigene Höhle war wohl dann doch nicht so bequem...


    Aber jo....

    #nichtmeinpräsident

  • Wie gesagt: Der Topf und der Löffel scheinen ziemlich groß zu sein.


    Es ist ja auch nicht so, dass man von Vereinsseite selbst gesagt hat, dass man nach dem Vize-Triple 2012 rigoros analysiert und Dinge hinterfragt hat, um somit notwendige Änderungen vorzunehmen. Sammer kam bestimmt auch nur zum Spaß. Aber ich habe vergessen, dass eh keiner weiß, was der bei uns eigentlich gemacht hat. Wenn ich dann nur an das mannschaftlich geschlossene Pressing oder das Positionierungsspiel denke. Bestimmt alles Dinge, die ich mir und der Alte vom Tegernsee nur eingebildet haben, richtig? Es würde dir auch mal gut tun, zwischen dem Gesamtkontext und einzelnen Spielen zu differenzieren. Ich kann durchaus einzelne Spiele beschissen finden, die Gesamtentwicklung aber gut. Aber Thiago ist auch nur ein Schönwetterspieler. Doof nur, dass der unser Herz im Spiel ist, ohne den das "System" Kovac doch gewaltig stotterte. Ich weiß, klingt hart, aber zwischen Lemmingtum und "Alles ist doof" gibt es doch noch etwas,,,,,und jetzt kannst du gerne wieder einen solchen fabulösen Abschiedspost schreiben, da das Forum ja so pöhse ist. Aber die eigene Höhle war wohl dann doch nicht so bequem...


    Aber jo....

    Vorm Abschiedsbrief ist der aber noch die Liste mit den 100 Trainern, die besser als Pep sind, schuldig.

    #KovacOUT

  • Sammer kam bestimmt auch nur zum Spaß. Aber ich habe vergessen, dass eh keiner weiß, was der bei uns eigentlich gemacht hat. Wenn ich dann nur an das mannschaftlich geschlossene Pressing oder das Positionierungsspiel denke. Bestimmt alles Dinge, die ich mir und der Alte vom Tegernsee nur eingebildet haben, richtig? Es würde dir auch mal gut tun, zwischen dem Gesamtkontext und einzelnen Spielen zu differenzieren. Ich kann durchaus einzelne Spiele beschissen finden, die Gesamtentwicklung aber gut. Aber Thiago ist auch nur ein Schönwetterspieler. Doof nur, dass der unser Herz im Spiel ist, ohne den das "System" Kovac doch gewaltig stotterte. Ich weiß, klingt hart, aber zwischen Lemmingtum und "Alles ist doof" gibt es doch noch etwas,,

    Sammer hat natürlich alles rausgerissen, und nicht etwa die 70 Mio., die nochmal in den Kader gepumpt worden sind, um die letzten Schwachstellen auszumerzen, oder die Jetzt-erst-recht-Mentalität der Spieler, die zuvor schmerzlich vor Augen geführt bekommen haben, dass man sich keinen Hänger leisten darf, und diesen dann auch in der gesamten Saison nicht mehr hatten.
    Inwieweit Jupp das bereits 11/12 spielen lassen wollte und hätte, wäre Vidal noch zu uns gewechselt, wird man wohl nie erfahren, Martinez war aber ein zentraler Baustein, und ist es für die großen Spiele auch Heute noch, wie er allen Zweiflern und Kritikern eindrucksvoll bewiesen hat. Dass er in diesen Spielen von Pep nicht so eingesetzt wurde, ist vielleicht Peps größter Fehler gewesen, ohne den wir in diesen Spielen vielleicht besser ausgesehen hätten.

  • Kein Spieler in der Geschichte der Bundesliga erreichte 100 Siege mit weniger Einsätzen als Javi Martinez. Der brauchte genau 120 Spiele dafür. Gegentore ohne Martinez: 1,3. Mit Martinez 0,9. Punkte mit Martinez: 2,22 im Schnitt. (Liegt damit über dem Gesamtschnitt von 2,14.)


    Aber jeder sieht auch, dass der Martinez von heute nicht mehr der von 2013 ist, seine Knie sicher nicht mehr so belastbar sind wie damals. Zur Zeit ist er - gottseidank - wieder in guter Form. Und Kovac hat sich offenbar überreden lassen, seine offensive Doppelsechs mit einem irrlichernden Goretzka wieder in ein nominelles 4-1-4-1 zurückzuführen.


    In dieser Formation hängt alles davon ab, wie schnell der Verbund aus Thiago, James, Coman bzw. Gnabry das Spiel nach vorne vorträgt. Träges Ballgeschiebe in der letzten Reihe, dann langsames Verlagern auf die Außenpositionen und relativ ziellose Flanken von dort werden uns nicht weiter bringen. Gelangen wir aber zwischen die Verteidigungslinien von Liverpool und bleiben kompakt, um bei Ballverlust sofort ins Gegenpressing gehen zu können, dann wird da was gehen.


    Unter Pep haben wir fast immer das Mittelfeld überladen und den Gegner in dessen Hälfte müde gespielt. Die Gesamt-Bilanz war ziemlich beeindruckend, meine ich. Gegen Barca und Atletico sind wir übrigens nicht ausgekontert worden. Da entstanden die Tore aus dem Spiel heraus.


    Ich würde nicht sagen, dass es ein ideales Lineup gibt, das in allen Spielen gegenüber eines anderen vorzuziehen ist. Deshalb greift die Kritik an Peps Aufstellungen ohne Martinez ins Leere. Die Aufstellung muss sich immer am Gegner ausrichten. Gegen Barca oder Atletico muss ich anders aufstellen als gegen Liverpool, PSG oder Tottenham.


    Dass Javi uns in dieser Phase gut tut, und dass er auf dieser Position eine Waffe ist, das dürfte nicht erst seit gestern klar sein. Aber man muss u.U. auch eine offensivere Variante drauf haben. Und die darf dann zentral nicht so wackeln wie bei uns. Wenn die Abstände stimmen und gut verschoben wird, dann tut sie das auch nicht. Und das mit den Abständen kann man trainieren. Die Intensität des Gegenpressings entscheidet nicht über seinen Erfolg. Das tut vielmehr die Balance der Positionen. Wenn jemand Kovac das beibringt, dann macht er einen großen Schritt nach vorne.

  • Bei Pep stimmte die Balance zwischen der Defensive und Offensive nicht immer. Der beste Beispiel 0:4 im Heimspiel gegen Real. Die Truppe von Real war nicht in der besten Verfassung, aber man hat die winzigen Diskrepanzen gnadenlos ausgenutzt. Die Einwechselung von Javi kam zu spät.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Bei Pep stimmte die Balance zwischen der Defensive und Offensive nicht immer. Der beste Beispiel 0:4 im Heimspiel gegen Real. Die Truppe von Real war nicht in der besten Verfassung, aber man hat die winzigen Diskrepanzen gnadenlos ausgenutzt. Die Einwechselung von Javi kam zu spät.

    Hat er auch zugegeben. Passierte nicht zweimal. In der Liga vielleicht nochmal, aber da konnte man das ausbügeln. Ansonsten waren die beiden anderen Halbfinals auf Augenhöhe. Beide durch Verletzungen - gegen Barca extrem krass - gehandicapt. Trotzdem sehr gut gespielt. Am ende lags an Kleinigkeiten. Aber bestimmt nicht mehr an Kontern, die man gefangen hat.


    Es ist nun mal so. Wenn Du dominieren willst, musst Du was riskieren. Und hohes Risiko geht manchmal schief. Dennoch zahlt es sich bei Barca und City in the long run meistens aus. In einzelnen Spielen - zumal nach krassen individuellen Fehlern - kannst Du auch untergehen. (Wie City letzte Saison in der CL gegen Liverpool.) Nur, daraus einen grundsätzlichen Vorteil für das Spielsystem von Liverpool ableiten zu wollen, das wäre dämlich. Wäre es so, wären sie längst Meister in der PL.


    Auch die Sicherheitsvariante ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Juventus hat schon lange nicht mehr die CL gewonnen. Barca schon. Und Real hat eben das Spiel mit dem Rhythmuswechsel gut beherrscht. Dass sie 2014 und dann noch dreimal hintereinander die CL gewonnen haben, da war auch viel Dusel im Spiel. Gegen Atletico unter CA lagen sie ein paar Minuten vor Spielende 0:1 zurück. 2016 mußten sie ins Elfmeterschießen. Von Überlegenheit keine Spur. 2017 hat ihnen der Schiri (Rot gegen Vidal, wo es zuvor Rot gegen Casemiro geben hätte müssen) in die Karten gespielt. Wir waren mindestens ebenbürtig. Und letztes Jahr waren wir sogar in beiden Spielen die bessere Mannschaft, haben ihnen aber - ähnlich wie PSG ManU letzte Woche - den Sieg durch Schülerfehler auf dem Tablett serviert.


    Ich gehe davon aus, dass dieses Jahr eines der wagemutigen Teams gewinnen wird. Eins (PSG) ist ja schon unglücklich ausgeschieden. Aber City und Barca haben die besten Karten. Kann aber auch wieder Überraschungen geben, wie vergangene Saison. Atletico ist für mich auch noch gut dabei. Die sind immer gefährlich. Und hätten ein Finale Dahoam. So was kann aber auch ins Auge gehen... ;)

  • Wie gesagt: Der Topf und der Löffel scheinen ziemlich groß zu sein.


    Es ist ja auch nicht so, dass man von Vereinsseite selbst gesagt hat, dass man nach dem Vize-Triple 2012 rigoros analysiert und Dinge hinterfragt hat, um somit notwendige Änderungen vorzunehmen. Sammer kam bestimmt auch nur zum Spaß. Aber ich habe vergessen, dass eh keiner weiß, was der bei uns eigentlich gemacht hat. Wenn ich dann nur an das mannschaftlich geschlossene Pressing oder das Positionierungsspiel denke. Bestimmt alles Dinge, die ich mir und der Alte vom Tegernsee nur eingebildet haben, richtig? Es würde dir auch mal gut tun, zwischen dem Gesamtkontext und einzelnen Spielen zu differenzieren. Ich kann durchaus einzelne Spiele beschissen finden, die Gesamtentwicklung aber gut. Aber Thiago ist auch nur ein Schönwetterspieler. Doof nur, dass der unser Herz im Spiel ist, ohne den das "System" Kovac doch gewaltig stotterte. Ich weiß, klingt hart, aber zwischen Lemmingtum und "Alles ist doof" gibt es doch noch etwas,,,,,und jetzt kannst du gerne wieder einen solchen fabulösen Abschiedspost schreiben, da das Forum ja so pöhse ist. Aber die eigene Höhle war wohl dann doch nicht so bequem...


    Aber jo....

    Geil. Da kommst du von Pontius zu Pilatus um mich anzupissen. Nicht schlecht.
    Gibt doch noch viel mehr falsche Aussagen, die ich getroffen habe. Da hättest du noch viel mehr bringen können, zB, dass ich Kroos für ne Flachpfeife gehalten habe, oder mir von CA viel Positives erwartet habe u.v.m.


    Aber bleib doch einfach beim Thema. Wenn es diese Entwicklungen gegeben hätte auf SPORTLICHER Ebene der Riesen Wandel stattgefunden, dann ist es doch schon spannend, dass keiner von euch diesen Wnadel während der Saison erkannt hat. Denn keine deiner damaligen ach so wenig schwarzen Aussagen deutete darauf hin, dass da ein großer Wandel passiert ist. Stattdessen war die allgemeine - und auch von dir getätigte - Aussage, dass Jupp nur zum Abrufen da sei, aufgrund der fehlenden Qualität der Liga wohl Meister werden würde, man für tolle Entwicklungen aber auf Pep warten müsse.


    Das wäre ja auch kein Problem. Wie du oben ja schön aufzeigst, trifft jeder hier auch falsche Einschätzungen ( genau wie die Entscheider bei, FcB). Aber im Nachhinein nicht die Eier zu haben und dazu zu stehen, sondern den Müll, den man über JH ausgekippt hat, zu versuchen mit irgendwelchen Entwicklungen zu relativieren, das finde ich, ist ein ziemlich armes Bild.
    Ich stehe auch dazu, dass meine Einachätzung zu Thiago Müll war. Obwohl er sicherlich in der Zwischenzeit auch eine ordentliche Entwicklung genommen hat.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Wir werden nominell 4-2-3-1 spielen


    ------------Lewa-----------------
    Coman----- James-----Gnabry


    --------Thiago---- Javi-----------
    Rafihna----Süle-- Hummels---Boa


    ----------------------- Neuer --------------


    Beim Ballverlust fallen alle zurück und verdichten das MF. Ich gehe davon aus, dass wir etwa 70 bis 80% Ballsbesitz haben werden. Wir werden genug Zeit auf der Hälfte von Liverpool verbringen. Wir werden Liverpool zwingen sich verteidigen zu müssen, ABER wir lassen nicht zu, dass Liverpool uns auskontert wie es ATM mit Griezmann gemacht hat.


    Thiago wird eine Schlüsselrolle bei den Angriffen von LFC spielen, er wird 3. IV, wobei Javi als Zerstörer
    agieren wird. Beim Ballgewinn wird Thiago und James ihre Passgenialität zeigen und schnelle Konter einleiten.


    Im Angriff spielen wir über die Flügel uns werden ungemütlich. Wenn wir beim Ballverlust kompakt zurückkehren, dann wird es schwierig gegen uns zu pressen.


    So spielen wir die ersten 45 Min. In der 2. Hälfte beginnen wir schon phasenweise in der Hälfte von LFC zu pressen. Ab 70 Min. kommt Ribery, ab 80 Min. Sanches. Beide, wenn sie in der Fahrt sind, sind schwer zu stoppen.


    Im Prinzip werden wir sehr flexibel agieren und unser Spielmuster ändern.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Aber bleib doch einfach beim Thema. Wenn es diese Entwicklungen gegeben hätte auf SPORTLICHER Ebene der Riesen Wandel stattgefunden, dann ist es doch schon spannend, dass keiner von euch diesen Wnadel während der Saison erkannt hat. Denn keine deiner damaligen ach so wenig schwarzen Aussagen deutete darauf hin, dass da ein großer Wandel passiert ist. Stattdessen war die allgemeine - und auch von dir getätigte - Aussage, dass Jupp nur zum Abrufen da sei, aufgrund der fehlenden Qualität der Liga wohl Meister werden würde, man für tolle Entwicklungen aber auf Pep warten müsse.

    ....und da du mir ja sowas unterstellst, kannst du das auch sicher chronologisch nachweisen? :)


    und btw: ich will dich nicht anpissen. Du bist einfach nur berechnend....nicht mehr, nicht weniger.

    #nichtmeinpräsident

  • Wieso sollte Alaba draußen bleiben? Er ist doch fit für heute abend.

    Man fasst es nicht!

  • Oh, was für eine frohe Bottschaft, wenn Alaba fit ist dann um so besser. Boa muss RV machen, schon wegen der Bundesschal. Es soll so wie Ronaldo gestern motiviert sein. Ich glaube er und ich haben zusammen 5 Eier, davon Boa sicher 3 oder 4??!!

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Hat er auch zugegeben. Passierte nicht zweimal. In der Liga vielleicht nochmal, aber da konnte man das ausbügeln. Ansonsten waren die beiden anderen Halbfinals auf Augenhöhe. Beide durch Verletzungen - gegen Barca extrem krass - gehandicapt. Trotzdem sehr gut gespielt. Am ende lags an Kleinigkeiten. Aber bestimmt nicht mehr an Kontern, die man gefangen hat.

    Nicht zu vergessen unseren großartigen Auftritt gegen Atletico, als uns zu Hause nur das eine Tor gefehlt hat.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Mats Hummels nach dem Spiel:



    "Wenn eine Mannschaft presst wie es Liverpool getan hat, muss man die Pressinglinien überspielen. Nur so knackt man solche Gegner", führte der 30-Jährige aus und haderte: " Wenn wir das mal geschafft haben, konnten wir das Tempo nicht nach vorne transportieren. Wir sind nie auf eine ungeordnete Abwehrreihe getroffen, sondern haben uns fallengelassen und noch mal hintenrum gespielt. So konnten sie sich immer wieder in der Defensive sammeln. Da hat uns der Mut gefehlt."


    Klarer kann man es nicht sagen!
    Und das als Spieler.


    Genau das was ich vor dem Spiel auch vertreten habe. Und man hat es nicht versucht. Aber klar: "Liverpool hat das gut gemacht." (Kovac) Nur: Die haben gar nix gemacht, nur gepresst. Wie immer. Mit 3 Mann auf zwei Reihen, also auch im Zentrum, so dass wir Schiss hatten, Thiago anzuspielen und immer auf Außen gegangen sind. Oder den alten "Brate" geschlagen haben.


    Wie man nach so einem Spiel noch sagen kann, es wäre zu riskant gewesen, das im Zentrum spielerisch zu lösen, dafür fehlt mir die Phantasie. Ich halte es mit James: "Wir sind doch hier nicht bei Eintracht Frankfurt!..." (des Jahrs 2017/2018...).


    Taktische Nullnummer gestern. Aber Taktik ist ja "überbewertet! 200 Mio. in den Kader gesteckt, und gut is! <X

  • Aber gestern hatten wir keine Alternative. Alles andere wäre noch mehr nach hinten los gegangen. Dazu wurde die Saison einfach nichts passendes traininert und einstudiert.
    Die Fehler wurde schon in der Hinrunde gemacht als man gänzlich auf taktische Offensive verzichtet hat.
    Da kann man nunmal nicht innerhalb von 1-2 Wochen alles aufholen was man verbockt hat bzw anscheinend nix darüber weiß.

  • Das mit dem Überspielen sehe ich auch so - was wir auch bei Pep teilweise gemacht haben.


    Die Frage ist aber, ob wir überhaupt gestern das Personal hatten, um das effektiv zu machen. Auch da nochmals Pep aus einem Interview oder einer Pressekonfernz im Rahmen eines Spieles gegen Liverpool, in der er bedauerte, dass er nicht das Personal dafür hat.

    0