Taktik des FCB

  • Ich habe mal was probiert - ich habe die Zahlen von understat zu Toren/Assists/Schüssen/Torschussvorlagen/Toren und Assists etc. - jeweils Gesamt und Minutenwerte von der Hinrunde zur Rückrunde gegenübergestellt für alle Offensiven (außer Choupo-Moteng)

    Ich habe die Veränderungen grün bzw. rot markiert!


    Geht mir eher darum, welche Stellschrauben Nagelsmann gezogen hat - bzw. auch warum das nicht gewirkt hat und wir so viel schlechter geworden sind.

    Gnabry schießt weniger und bereitet mehr vor - andersrum bei Müller und Musiala - wobei so dann bei allen drei weniger rausspringt...


    Um nur mal Lewys Daten als Beispiel zu nehmen:

    Hat gegenüber der Hinrunde 49 Minuten mehr gespielt und in der Rückrunde 2 Tore weniger bzw. 0,15 Tore weniger je 90 Minuten erzielt, obwohl er dabei 0,2 Schüsse je Spiel mehr abgegeben hat. Sein xG ist 2,77 weniger als in der Hinrunde, je 90 Minuten sind das 0,2 xG weniger.

    Bedeutet eigentlich, dass er auch je Schuss weniger xG hatte.


    Bei der Anzahl der Torschussvorlagen, xA und xA 90 niedrigere Werte als in der Hinrunde - obwohl er einen Assist mehr hatte.


    Player Min NPG Sh90 NPxG NPxG90 NPG/90 A KP90 xA xA90 A/90 xGChain90 xGBuildup90
    Robert Lewandowski 2955 30 4,87 34,14 1,04 0,91 3 1,13 4,70 0,14 0,09 1,27 0,24
    Hinrunde 1453 16 4,77 18,45 1,14 0,99 1 1,49 3,39 0,21 0,06 1,43 0,24
    Rückrunde 1502 14 4,97 15,68 0,94 0,84 2 0,78 1,32 0,08 0,12 1,10 0,24
    Veränderung 49 -2 0,2 -2,77 -0,2 -0,15 1 -0,71 -2,07 -0,13 0,06 -0,33 0














    Serge Gnabry 2205 14 2,78 10,99 0,45 0,57 5 1,96 10,52 0,43 0,20 1,29 0,50
    Hinrunde 958 9 3,19 6,84 0,64 0,85 3 1,50 4,05 0,38 0,28 1,34 0,44
    Rückrunde 1247 5 2,45 4,15 0,30 0,36 2 2,31 6,46 0,47 0,14 1,24 0,54
    Veränderung 289 -4 -0,74 -2,69 -0,34 -0,48 -1 0,81 2,41 0,09 -0,14 -0,1 0,1














    Thomas Müller 2618 8 1,89 11,05 0,38 0,28 18 2,85 13,41 0,46 0,62 1,18 0,58
    Hinrunde 1416 5 1,46 3,78 0,24 0,32 13 3,43 9,06 0,58 0,83 1,17 0,50
    Rückrunde 1202 3 2,40 7,27 0,54 0,22 5 2,17 4,34 0,33 0,37 1,19 0,68
    Veränderung -214 -2 0,94 3,49 0,3 -0,09 -8 -1,26 -4,72 -0,25 -0,45 0,02 0,18














    Leroy Sané 1973 7 4,06 10,87 0,50 0,32 7 2,28 7,36 0,34 0,32 1,23 0,58
    Hinrunde 1122 5 4,41 8,01 0,64 0,40 5 2,73 4,40 0,36 0,40 1,38 0,56
    Rückrunde 851 2 3,60 2,86 0,30 0,21 2 1,69 2,94 0,31 0,21 1,03 0,61
    Veränderung -271 -3 -0,81 -5,15 -0,34 -0,19 -3 -1,04 -1,46 -0,05 -0,19 -0,35 0,05














    Kingsley Coman 1372 6 3,02 5,03 0,33 0,39 3 1,71 3,38 0,22 0,20 0,93 0,50
    Hinrunde 518 4 4,34 3,31 0,57 0,69 0 1,22 0,74 0,13 0,00 1,11 0,48
    Rückrunde 854 2 2,21 1,73 0,18 0,21 3 2,00 2,63 0,28 0,32 0,82 0,51
    Veränderung 336 -2 -2,13 -1,58 -0,39 -0,48 3 0,78 1,89 0,15 0,32 -0,29 0,03














    Jamal Musiala 1447 5 2,55 5,82 0,36 0,31 5 1,74 4,99 0,31 0,31 1,08 0,47
    Hinrunde 692 3 2,08 1,86 0,24 0,39 4 1,95 3,30 0,43 0,52 1,10 0,50
    Rückrunde 755 2 2,98 3,97 0,47 0,24 1 1,55 1,69 0,20 0,12 1,05 0,45
    Veränderung 63 -1 0,9 2,11 0,23 -0,15 -3 -0,4 -1,61 -0,23 -0,40 -0,05 -0,05

    0

  • Das hängt mE mit ihrem passmäßig überragenden ZM zusammen.

    Es gibt kein zm weltweit, das besser diese langen Bälle spielt als Kroos/Modric.

    Daher können die auch aus recht tiefen Ballgewinnen die Offensivleute punktgenau auf die Reise schicken

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Könnte auch daran liegen, dass die Mannschaft unter Ancelotti keine 5 Minuten mehr sprinten kann ohne unters Sauerstoffzelt zu müssen. Da spart man sich dann den Weg und schießt gleich von der Mittellinie aus auf's Tor :).

    0

  • Man könnte es auch so interpretieren, dass unser Flipper Style einfach Kacke ist, da wir die Bälle die wir gewinnen, viel zu schnell wieder verlieren und deshalb 1/3 weniger Torschüsse aus den Ballgewinnen generieren wie Madrid.


    Aber wer bin ich schon um diese These in den Raum zu stellen? ..... dafür haben wir schließlich einen hochbezahlten Trainer- und Analysten-Stab und die müssen das erkennen und positiv beeinflussen, ist immerhin ihr Job ......

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Das hängt mE mit ihrem passmäßig überragenden ZM zusammen.

    Es gibt kein zm weltweit, das besser diese langen Bälle spielt als Kroos/Modric.

    Daher können die auch aus recht tiefen Ballgewinnen die Offensivleute punktgenau auf die Reise schicken

    Weniger Ballbesitz, die Spieler pressen auch viel weniger als unsere. Die warten auf Fehler der Gegner und haben dadurch, dass die Gegner nicht tief stehen, freie Bahn, sobald Vicinius hinter die Kette kommt. Würde für Timo Werner passen...


    Und wir sind ja ähnlich gut wie Liverpool und besser als City in diesem Bereich. Hier ist ja nicht erfasst, wie hoch der Gegner steht.


    Lontern können wir nicht!

    0

  • ...und...

    12,5*18%= 2,5 > 8 *24%= 1,92

    d.h. am Ende erzielen wir durch hohe Ballgewinne mehr Schüsse als Real Madrid...

    Und die Frage bleibt dann auch, was aus diesen Schüssen geworden ist.


    Real gab in 38 Spielen 657 Schüsse ab und erzielte dabei 80 Tore, d.h. 8,2175 Schüsse je Tor

    Durchschnitts xG/Schuss war 12,21


    Wir gaben in 34 Spielen 673 Schüsse ab und erzielten dabei 97 Tore, d.h. 6,94 Schüsse je Tor

    Durchschnitts xG/Schuss war 14,82


    (Die folgenden Zahlen können jetzt etwas unterschiedlich sein, da aus zwei verschiedenen Quellen!)

    Leider verwandelten wir gute Chancen nicht.


    Bayern:


    Situation Sh G xG xG/Sh
    Open play 532 73 89.52+16.52 0.17
    From corner 92 10 8.01-1.99 0.09
    Set piece 36 8 6.36-1.64 0.18
    Direct Freekick 12 1 0.61-0.39 0.05
    Penalty 5 5 3.79-1.21 0.76





    REAL


    Situation Sh G xG xG/Sh
    Open play 520 61 61.40+0.40 0.12
    From corner 79 10 7.00-3.00 0.09
    Set piece 25 1 3.08+2.08 0.12
    Direct Freekick 21 0 1.40+1.40 0.07
    Penalty 12 8 8.92+0.92 0.74

    0

  • Ich habe mal eine Frage an das Forum, von der ich nicht genau wusste, wohin sie genau passt. Ich packe sie mal hier rein.


    Im Forum wird immer wieder vom "Rennball" im Kontext von Julian Nagelsmann gesprochen. Dieser Begriff wird eigentlich immer sehr negativ konnotiert verwendet. Jetzt mal für das Verständnis eines Unwissenden: Was genau ist mit Rennball gemeint? Und was ist daran genau das Problem?

    Welche Mannschaften im nationalen oder internationalen spielen "Rennball"?

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Und was ist an Rennball so schlimm? Wenn der Prototyp Dortmund unter Klopp war, war es ja Recht erfolgreich.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Und was ist an Rennball so schlimm? Wenn der Prototyp Dortmund unter Klopp war, war es ja Recht erfolgreich.

    Der funktioniert nur als Underdog - zumindest wenn man vom Prototyp ausgeht, wo Umschalten alles ist und die Spieler den Ball nicht halten können.

    Klopps BVB lebte m.E. sehr von einer geschlossenen Mannschaft - alle in ähnlichem Alter, die auch privat zusammenhingen.


    Im Grunde hast du aber eine Mischung aus verschiedenen Elementen bei fast jeder erfolgreichen Mannschaft.

    0

  • Shitstorm incoming... 4... 3... 2... ;)

    Mit dem rechne ich auch ohne ihn provozieren zu wollen. Es interessiert mich ernsthaft, was daran so problematisch sein soll.


    Ich finde ein Spiel mit sehr schnellem Umschalten und überfallartigen Angriffen kann sogar sehr attraktiv sein. Natürlich wird man national so etwas nicht spielen können, das ist mir vollkommen klar. Aber international gewinnen Spielkontrolle und hohe Ballbesitzzahlen allein schon lange keine Titel mehr. Irgendwas muss sich also bei uns verändern und weiterentwickeln.


    Wenn man sich allein mal die Statistiken unserer letzten KOs in der Champions League ansieht, fällt auf, dass man nicht nur viel Ballbesitz hat, sondern auch ein extremes Übergewicht an Abschlüssen verzeichnet.

    Da wir einige Spieler haben, die wissen, wie man Tore erzielt, komme ich eher zur Erkenntnis, dass man einfach in den falschen Situationen, aus den falschen Spielmomenten den Torschuss wählt.

    Diese Zahlen wird man im Trainerstab natürlich auch kennen und ich hoffe sehr, dass man daraus die richtigen Lehren zieht. Man muss einfach flexibler sein und das eigene Spiel auch umstellen können.


    Zum Beispiel hatte Real Madrid in dieser Saison im Durchschnitt in der spanischen Liga pro Spiel 10% mehr Ballbesitz als in der Champions League (60% vs. 50%) und haben dennoch beide Wettbewerbe gewonnen. Nein, der FC Bayern soll nicht Real Madrid kopieren, aber man muss, glaube ich, variabler werden.

    Und wenn der FC Bayern in gewissen Phasen eines Spitzenspiels auch mal "Rennball" spielt, ist es mir deutlich lieber als Querpässe im Niemandsland und Abschlüsse aus aussichtslosen Situationen zu sehen.


    Hier einmal die angesprochenen Zahlen unserer letzten großen Niederlagen:

    2022 Bayern-Villareal (Hin und Rückspiel zusammen); Torschüsse: 45 : 16

    2021 Bayern-PSG; Torschüsse: 45 : 16

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Aber international gewinnen Spielkontrolle und hohe Ballbesitzzahlen allein schon lange keine Titel mehr. Irgendwas muss sich also bei uns verändern und weiterentwickeln.

    Da gehe ich 100% mit. Und das ist auch der Grund, warum ich nach wie vor gespannt bin, in welche Richtung Nagelsmann den FC Bayern treibt. Der FC Bayern übrigens, der in der Ballbesitz-Hochphase z. B. Videos bei Youtube ermöglichte, in dem City drei Minuten dem Ball hinterherhecheln musste.

    Letzten Endes können ja eh alle nur gespannt sein, wie das weitergeht.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Ist noch nicht wirklich aussagekräftig, da einige Spieler noch fehlen, aber Nagelsmann setzt Zirkzee und Gnabry als Zielspieler vorne ein. Mitspielender Stürmer.

    Gravenberch steht definitiv hinter Kimmich und hält ihm den Rücken frei. Auf Kleinfeld schaut das zumindest gut aus, was Gravenberch im Rücken von Kimmich zeigt. Technisch verdammt stark und auch körperlich gut drauf. Hat absolut kein Problem damit die Pässe im Aufbau zu spielen. Der will den Ball haben. Das sieht man sofort.


    PS: jetzt auch Vidovic vorne als Zielspieler.

    0

  • Nach gut 30 Minuten Aufwärmen ging es erstmals an den Ball, Mané lernte direkt den Nagelsmann-Fußball kennen: Wild den Ball jagen, pressen, pressen, pressen. Wie gemacht für den neuen Star aus dem Senegal: Das kennt er ja von Klopp aus Liverpool…


    =O