Taktik des FCB

  • Die sollen mal bitte wieder aufhören mit diesem, entschuldigt den Ausdruck „Tiki - Taka“ scheiss im Strafraum. Ich kann da nicht zuschauen, jeder steht dem anderen im Weg rum, dann noch ein Pass und noch einen. Keiner möchte die Verantwortung übernehmen mal drauf zu hauen, echt schlimm zum zuschauen!

    Was genau hat Tiki-taka mit einer fehlenden Staffelung, unbesetzten Räumen und planlosem Chaos zu tun?

  • Wie in einem anderen Thread von mir geschrieben, ich finde es verwunderlich wie man die Ajax Jungs nach München locken konnte.


    Welchen Plan hat man denen aufgezeigt?


    Die können blind ein 4-3-3 spielen. Das hat man in den letzten Jahren gesehen, auch international.


    Und dann kommen sie nach München und sollen plötzlich eine Art Rennball spielen?

  • Die sollen mal bitte wieder aufhören mit diesem, entschuldigt den Ausdruck „Tiki - Taka“ scheiss im Strafraum. Ich kann da nicht zuschauen, jeder steht dem anderen im Weg rum, dann noch ein Pass und noch einen. Keiner möchte die Verantwortung übernehmen mal drauf zu hauen, echt schlimm zum zuschauen!

    Tiki-Taka ist idealerweise das Ausnutzen guten Pass- und Positionsspiels indem man sich mit Passspiel den Gegner zurechtlegt und sich dann daraus Angriffssituationen herausausspielt. Ist gleichzeitig aber auch eine defensive Spielweise - solange man den Ball hat, hat der Gegner ihn nicht und man macht den Gegner auch recht müde.


    Unsere Spielweise momentan hat wirklich überhaupt nichts mit Tiki-Taka zu tun.

    0

  • Tiki-Taka ist eine abfällige Bezeichnung für Ballbesitz bzw. Passorgien ohne nennenswerten Raum-/Spielgewinn. Zumindest wenn man nach dem spanischen Fußball geht. In Fußballdeutschland hat man das, warum auch immer, völlig falsch aufgenommen. Ziel ist es nämlich, jenes Tiki-Taka zu vermeiden, weil das brotlose Kunst ist.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Tiki-Taka ist eine abfällige Bezeichnung für Ballbesitz bzw. Passorgien ohne nennenswerten Raum-/Spielgewinn. Zumindest wenn man nach dem spanischen Fußball geht. In Fußballdeutschland hat man das, warum auch immer, völlig falsch aufgenommen. Ziel ist es nämlich, jenes Tiki-Taka zu vermeiden, weil das brotlose Kunst ist.

    Stimmt.


    Und dennoch spielen wir aktuell weder nach der einen noch nach der anderen Definition auch nur annähernd Tiki-Taka.



    Wenn sogar der jarlaxle2002 , der nur wahrlich nicht als Freund des Pep'schen Ballbesitzfußballs gilt, die fehlende Qualität im Passspiel bemängelt, dann weiß man, dass da ordentlich was im argen liegt...



    Es ist ja teilweise grausam mit anzuschauen wie unsere hochveranlagten Spieler reihenweise die Pässe ohne Not dem Gegner in die Füße, ins Aus oder gezielt am Mitspieler vorbei und/oder in dessen Rücken spielen.


    Was wir dadurch in der Offensive versemmeln und gleichzeitig hinten den Gegner einladen geht auf keine Kuhhaut.



    Wenn nicht diese sinnlose NM-Pause wäre (wobei man da noch hoffen kann, dass es auf die Spieler einen positiven Effekt hat, wenn sie mal was anderes sehen), dann müsste man die Mannschaft jetzt zwei Wochen lang täglich 8 Stunden Rondo spielen lassen...

    0

  • Rondo bzw. Formen davon müssen Standard in jedem Training sein, sodass die Spieler förmlich blind den Ball zirkulieren lassen können. Wir konzentrieren uns dann lieber auf Energielevel.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Rondo bzw. Formen davon müssen Standard in jedem Training sein, sodass die Spieler förmlich blind den Ball zirkulieren lassen können. Wir konzentrieren uns dann lieber auf Energielevel.

    wann wird Duracell Premium-Partner oder der Hase unser Maskottchen?

    0