Taktik des FCB

  • Nein, das ist nicht so ganz richtig wiedergegeben. Bzw. ich habe mich da nicht verständlich ausgedrückt.
    Natürlich spielen die "kleinen" Umstellungen eine große Rolle beim Trainerjob. Allerdings glaube ich einfach, dass jeder (Top-)Trainer diese Dinge beherrscht und auch sehr konsequent umsetzt. Erkennt man doch, wenn man die Beiträge der Spielverlagerung liest. Da wird auch immer wieder von Umstellungen der Trainer gesprochen, auf die dann Pep reagierte (bzw. umgekehrt). Selbst bei eher als starre Taktiker verschrieenen Leuten wie Klopp.
    ME wird da nur bei Pep ein etwas zu großes Ballyhoo drum gemacht. Es kann ja sein, dass er das besonders gut beherrscht, aber ganz so außergewöhnlich ist das mE nicht.
    Selbst unter Jupp passten wir uns regelmäßig den unterschiedlichen Spielsituationen an - siehe CL-FInale mit BS als vorweggenommener Alonso-Kopie.


    3er/4er-Kette wäre unter normalen Umständen eine Riesenumstellung. Nur ist das, was wir aktuell spielen, nur unwesentlich anders als das, was wir in der letzten Saison spielten. Warum es also jetzt auf einmal 3er-Kette heißt und früher 4er-Kette, obwohl die Aufgaben weitestgehend gleich geblieben sind, das erschließt sich mir nicht und daher ist für mich die Umstellung auch minimal.


    Niemand verlangt, dass er in JEDEM größeren Spiel seine Spielidee verwirft. NOch nichtmal, dass er überhaupt seine Spielidee verwirft. Natürlich werden wir unter ihm immer über Kurzpassstaffetten kommen, natürlich werden wir unter ihm immer ein gutes Pressing spielen, natürlich werden wir unter ihm weitestgehend schleppend behäbig mit ca. 275 Ballkontakten beim 6er (in den ersten 5 Minuten versteht sich) aufbauen.
    Nur kann man es eben auch hinbekommen, diese Aspekte in einem Spiel unterzubringen, in dem man ansonsten bereit ist, einen Tick anders zu agieren als gegen Braunschweig. Und genau das habe ich gegen Real eben vermisst. Das war die exakt gleiche Taktik und Aufstellung wie gegen die Standardkackgegner der Liga, ohne der Tatsache Rechnung zu tragen, dass man dadurch einem Spieler wie Ronaldo Freiräume einräumt, die man solch einem Klassemann einfach nicht geben darf.


    Jeder unserer Gegner weiß, dass man Robben keine tiefen Räume anbieten darf, weil er das sonst bestraft. Selbst auf ganz hohem Niveau. Selbst auf hohem Niveau wirst du es nicht erleben, dass Robben in einer normalen Spielsituation keine Absicherung gegen sich hat.
    Ich erwarte einfach von unserem Trainer, dass er das von Ronaldo auch weiß. Oder spätestens nach der Demonstration des Hinspiels lernt und nicht im Rückspiel das Tor noch weiter aufmacht.
    Das ist es, was ich mit Gegnerorientierung meine. Eben nicht nur auf die gegnerischen Schwächen reagieren und versuchen, dort verstärkt Druck aufzubauen, sondern auch auf die gegnerischen Stärken ein Auge haben und sich Gedanken machen, wie man die ausschaltet. Denn bei Ersterem ist Pep vermutlich der beste Trainer der Welt. Bei letzterem ist er eher nur Durchschnitt, wenn überhaupt. Das gilt es zu verbessern, finde ich.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • es gibt nunmal spieler, die lassen sich nicht stoppen...
    deswegen sind sie auch weltklasse und stechen aus der masse hervor...


    völliger quatsch zu behaupten, ein trainer müsse in der lage sein, einen sich in topform befindenden spieler, wie messi, cr7, neymar, oder robben zu 100% aus dem spiel nehmen zu können...
    robben macht seit gefühlten 100 jahren fast immer immer immer das gleiche...
    viele reden davon, wie eindimensional das wäre... immer der gleiche "trick" und jedes wochenende beweist robben auf´s neue, dass es einfach kaum eine möglichkeit gibt, genau das zu verteidigen, weil es einfach zu schnell und technisch fast perfekt verarbeitet ist...


    und wenn der trainer nach diesem k.o. in der cl selbst sagt, dass das taktisch einer seiner größten fehler ever war, wird man wohl annehmen dürfen, dass er daraus gelernt hat...


    mir hätte es ja mal gefallen, wenn du in jupps erster saison auch mal so detailverliebt gewesen wärst, aber da war ja alles tutti, obwohl man eine ganze saison lang von allen umschaltmannschaften immer wieder die grenzen aufgezeigt bekommen hat und das nicht nur in 2 spielen einer k.o. runde...


    als man da kritik ansetzte, war das beinahe blasphemie für dich und jetzt erwartest du ernsthaft, dass die leute verstehen und akzeptieren, dass du dich ein gefühltes jahr lang auf ein spiel versteifst?...


    man kann auch mal 1:0 in madrid verlieren... das ist keine schande...
    und jetzt komme mir bitte nicht mit den ganzen tollen torchancen von real im hinspiel...


    wenn es danach geht, hätten wir im cl-finale 12/13 gegen die zecken zur halbzeit schon 5:0 hinten liegen können... da sah das bei uns auch alles andere als gut aus...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Unser erster Härtetest gegen Rom...*fg*


    352 System in der SF


    ----------------------------------Neuer----------------------------
    --------Benny------------------Boa-----------------Alaba------
    -------------------Lahm---------------Alonso--------------------
    --------------------------------------------------------Bernat-------
    ---------Robben----------------------------Götze-----------------
    ----------------------------Müller-------------------------------------
    -------------------------------------Lewa-----------------------------


    Verletzt: Reina, Starke, Badstuber, Bastian, Javi, Thiago


    nicht berücksichtigt: Gaudino, Sinan Kurt, Weihrauch, Weiser ( Amas ), Rode



    Bank;
    Zingerle (GK) - Rafinha , Dante, Hojbjerg , Shaqiri, Ribéry , Pizarro.


    Tore:


    0:1 Robben (Linksschuss, Lahm)
    Doppelpass zwischen Lahm und Robben, der rechts in den Sechzehner eindringt. Nach Finte gegen Cole nach links schlenzt der Flügelflitzer mit links ins lange Eck.


    0:2 M. Götze (Rechtsschuss, T. Müller)
    Götze zieht im Zentrum das Tempo an, nach Doppelpass mit Müller, der mit der Hacke auflegt, schießt Götze aus 16 Metern mit rechts flach ins linke Eck.


    0:3 Lewandowski (Kopfball, Juan Bernat)
    Unglaublich! Die Roma steht auch beim 0:3 nur daneben: Bernat ist links am Flügel völlig alleine, seine Flanke nickt Lewandowski aus sechs Metern locker ein.



    0:4 Robben (Linksschuss, Lewandowski)
    Nach Lewandowskis Diagonalpass nach halbrechts in den Strafraum enteilt Robben Cole einmal mehr und schießt aus zehn Metern ein. De Sanctis kann nicht mehr entscheidend ablenken.


    0:5 T. Müller (Handelfmeter, Rechtsschuss)
    Manolas geht nach Alabas flacher Hereingabe am Boden mit der Hand zu Werke. Elfmeter! Müller tritt an und verwandelt konzentriert ins rechte untere Eck.


    1:6 Ribery (Rechtsschuss)
    Drei Stationen bis zum 1:6: Lahm in der eigenen Hälfte zu Robben, nach dessen Steilpass
    Ribery Torosidis enteilt und die Kugel gekonnt über de Sanctis ins Tor hebt.


    1:7 Shaqiri (Rechtsschuss, Rafinha)
    De Sanctis lässt Rafinhas Schuss abprallen, Shaqiri schaltet beim Nachsetzen am schnellsten, umdribbelt den Keeper und schießt ein.



    1.Wechsel Müller raus,Raffi rein


    ----------------------------------Neuer----------------------------
    -----Rafinha-------Benny---------------Boa----------Bernat------
    ------------------Lahm--------Alonso------------Alaba-------------
    ---------Robben---------------Lewa-------------Götze-----------


    2. Wechsel Ribery für Lewa


    ----------------------------------Neuer----------------------------
    -----Rafinha-------Benny---------------Boa----------Bernat------
    ------------------Lahm--------Alonso------------Alaba-------------
    ---------Robben---------------Götze-----------Ribery------------


    3. Wechsel Götze raus, Shak rein


    ----------------------------------Neuer----------------------------
    -----Rafinha-------Benny---------------Boa----------Bernat------
    ------------------Lahm--------Alonso------------Alaba-------------
    -------Shak--------Robben--------------------Ribery------------

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Klasse Leistung, super gespielt. Gar keine Frage, ABER:



    ENDLICH treffen wir wieder! Solche Leistungen hatten wir schon das eine oder andere Mal in dieser Saison (z.B. City oder Schalke), nur da hatten wir keine 5 Tore bei 6 Schüssen aufs Tor. Das muss konserviert werden, konstanter kommen.


    Aber keine Kritik, heute hat eben ALLES gepasst.:8


    Ach, und noch was: Wieder überragend war, dass wir bei 7 Toren 6(!) verschiedene Torschützen hatten!

    0

  • Also ich lese da Kritik an Robben raus, der die schöne Statistik versaut hat ;-)
    Plöder Alleinikov :D

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • http://www.spox.com/de/sport/f…ierkette-viererkette.html


    auch eine sehr sehr gute analyse.


    zeigt mmn, wie krass es guardiola taktisch einfach draufhat. 3-2-3-2, und bei einer evtl. klaren führung wie gestern dann umstellung auf viererkette in der abwehr.


    ich bin wirklich beeindruckt, wie pep uns nochmal deutlich weiterentwickelt hat im vergleich zur vorsaison :)

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • was ich gestern schon sagte.
    start war ein 352 ( 3232 ).
    wollten ja wieder einige nicht wahr haben.
    das es den medien schwer fällt sich endlich von dem gedanken des 4231 zu lösen ist das eine...aber das es unter den fans auch immer noch welche gibt, die da im nebel des gestern stochern und das augenscheinliche nicht sehen wundert mich manchmal.
    sky war gestern dank reif wenigstens so fair zu zu geben, das das am anfang gezeigte schema kompletter nonsense war.
    auch die umstellung später als rafinha reinkam zur 4er kette hinten und das nach hinten ziehen bernats in die lav und das vorziehen alabas ins lmf war ja nicht so schwer zu erkennen;-)

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • war das tüpfelchen aufs i die systemvarianz zu verbreitern.
    343-352 als startet und umstellungen auf 433 - 4231 ist alles möglich mit dem personal.:)

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Appendix: Unwahrscheinliche Miniprognosen in Stichwortform (von den Lesern gerne zu erweitern)


    Höjbjerg oder Robben, wenn fit, als Flügelverteidiger
    Lewandowski auf der Bank; entweder schon von Beginn an oder während des Spiels, woraufhin Götze, Ribéry, Robben und Müller gemeinsam agieren; in drei unterschiedlichen Horizontallinien
    Gündogan spielt leicht überraschend von Beginn an und wird nach dem Spiel von Guardiola als „suba suba suba Spieler“ bezeichnet (Anm. d. Red.: Dreimal “suba” bedeutet, dass Guardiola es ernst meint)
    Ist das Spiel eng, wird Pizarro eingewechselt
    Es wird das beste Spiel des Jahres
    Dortmunds Stabilität kehrt zurück, das Glück noch nicht
    Langerak startet das Spiel und übertrifft Neuer in puncto Ausflügen mit Ball (Neuer gewinnt bei den Ausflügen ohne Ball)
    Mkhitaryan, Reus, Kagawa, Großkreutz und Gündogan sorgen für die sehenswerteste Kombinationsstafette im Spiel
    Würde Oli Kirch spielen, wäre der BVB leichter Favorit
    Dank Pep, Lahm, Halbraumfokus und permanentem Abkippen mit langen Diagonalverlagerungen straft Xabi seinen (wenigen) Kritikern Lügen – oder er macht das schlechteste Saisonspiel bislang
    Klopp beißt den vierten Offiziellen
    Nach dem Spiel wird auf SV Kritik laut, dass Rafinha die falsche Neun hätte spielen sollen


    Rofl...


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/gwev-3a-2b44.jpg]

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Pep hat aus der Niederlage gegen Real viele Rückschlüsse bezogen und unser Abwehrverhalten verändert . So bekommen wir weniger, viel weniger Gegentore, da alle Spieler sich darauf gerichtet sind, möglichtst wenige Spielräume dem Gegner zu bieten. Ich hätte nie gedacht, das ein Lewa so viel nach hinten arbeiten würde, ich hätte es für eine pure Verschwendung gehalten, aber man sieht, das das ganze Gebäude steht und sehr harmonisch wirkt. Pep errichtet sich ein Denkmal beim FCB. Exegi monumentum..

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • mE hat sich unser grundsätzliches Abwehrverhalten nicht verändert. Wir spielen sehr ähnlich wie über weite Strecken der Vorsaison. Hatten da auch sehr wenige Gegentore in der Hinrunde.


    Was sich verändert hat ist die grundsätzliche Aufstellung, die immer öfter tatsächlich eine 3er-Kette ist und die Aufstellung und Laufwege der Offensive. Das hat dann mE tatsächlich sehr stark mit Lewa zu tun, der - anders als MM - durchaus in der Lage ist, sich ins MF fallen zu lassen und dann von dort oder von der Seite aus gut ins Spiel eingebunden zu werden.


    Aber ob das Ganze defensiv wirklich stabiler ist, das wird man erst gegen die Großen sehen. Kleinere Gegner kann man mit dem Offensivpressing so erdrücken, dass es für die Defensive überhaupt nicht zu gefährlichen Situationen kommt.


    Ich bin nach wie vor skeptisch, dass das auch mit großen Gegnern gelingt. Aber lasse mich auch gerne eines Besseren belehren.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Ein Wahnsinn welche taktichen Finessen dieser Trainer unserem Team beigebracht hat.Die beherrchen im Grunde genommen alle Systeme,sind allerdings auch alles Top Spieler die das alles so umsetzen.Bin mal auf die weitere Entwicklung des Teams gespannt weil der Pep immer wieder sagt das die Mannschaft immer noch nicht perfekt spielt.Wo kann das alles noch hinführen.
    Am Anfang unter Pep war ich ja sehr kritich aber ich habe ja auch nicht soviel Ahnung vom Fußball wie ein Toptrainer ,war ja nur ein mittelmäßiger A Klasse Spieler und ein recht guter B Klasse Spieler.
    Wir spielten früher auch noch mit Manndeckung.

    0

  • Es ist klar, dass Pep alles auf den Prüfstand gestellt hat und vieles teilweise übernommen und teilweise kardinal verändert hat. So ist das Definsivverhalten der Mannschaft natürlich sehr unterschiedlich je nach der Situation im Spiel. Wir sind sehr variabel in der Taktik und in der Aufstellung geworden, änden unser System und die Aufstellung im Spiel und zeigen mehrere Gesichte der Mannschaft.


    Nehemen wir z.B. das Spiel Franfurt-FCB 0:4. Hier hat Lewa zuerst als Stumspitze ständig die Abwehr in Schacht gehalten und ermüdet und in der 2. HZ waren die Verteidiger schon nicht mehr so konzentriert und der FCB hat den Gegner zerlegt.


    Interessant für mich war, dass wir nicht immer nur gepresst haben, sondern auch so taten, als wollen wir uns einen Gang zurücknehmen, um in den nächsten Moment das Spiel plötzlich zu beschleunigen.
    Toll finde ich, dass wir in unseren Reihe einen solchen genialen Passgeber wie Alonso haben. Er viel öfter als Boateng kann einen langen Quer- oder einen messerspitzen Pass nach vorn spielen, dass einem der Atem wegbleibt.


    Man ändert das Spielverlauf, man improvisiert und macht den Gegner müde und platt. Spielerisch und gedanklich. Was die Großen angeht, dass wird die Zeit zeigen, aber zur Zeit werden die Automatismen
    entwickelt, die später einfach greifen müssen.


    Pep ist schon eine große Epoche inder FCB-Geschichte. Egal ob es nur 3-4 komentenhaften Jahre oder mehr werden, es ist ein Traum!

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.