Taktik des FCB

  • Klopp ist mir nicht sympathisch aber ein schlechter Trainer ist er nicht. Bleiben wir doch bei der Wahrheit und vergessen nicht, dass er mit seiner Mannschaft, uns, dem FCB, in London gegenüberstand und dass Dortmund da keine schlechte Figur gemacht hat. Alles kann im Fußball vergänglich sein, haben wir das nicht auch schon miterlitten?


    Dass Klopp zum FCB nicht paßt, ist ein anderes Ding!

    0

  • was einen richtig guten, oder auch weltklasse-trainer, aber auszeichnet, ist, ob er auch mit verschiedenen, insbesondere topvereinen, erfolge verzeichnen kann...


    klopp hat mit mainz etwas erreicht, was seine nachfolger bisher auch nicht viel schlechter gemacht haben und bekam mit dortmund eine mittelklasse-mannschaft überreicht, die er nach seinen vorstellungen zusammenbasteln konnte...


    ist aber einfach was anderes, als verschiedene topvereine zu übernehmen, wo spieler hocken, die alleine in 5 jahren mehr erreicht haben, als ein klopp in seinem ganzen bisherigen leben...
    die kannst du nicht mal eben alle killen und neue holen... dort herrschen auch ganz andere ansprüche und auch die presse ist da weitaus schneller mit kritik unterwegs...


    machen wir uns nix vor... er hatte in dortmund ein gemachtes nest und die marketingabteilung hat alles dafür getan, um dortmund und seinen übungsleiter bundesweit, teilweise europaweit, zu pushen...
    in einem topverein wäre klopp bereits im folgejahr nach dem letzten titel rigoros vor die tür gesetzt worden, weil schon für alle normal denkenden menschen ersichtlich war, dass er mit seinem latein am ende ist...
    müsste man jeden trainer gen himmel loben, der mal mit einem durchschnitts-team 1-2 jahre auf einem niveau kickte, dass dem kader eigentlich nicht entsprach, gäbe es sehr sehr viele toptrainer...
    man sollte auch nicht vergessen, dass dortmund in den letzten jahren auch nicht gerade mit dem bettelbeutel unterwegs gewesen ist, wenn es um die verpflichtung von spielern ging...
    da wurden teilweise abstruse summen für kicker ausgegeben, wo sich andere schon bei wirklichen topspielern ihre gedanken machen, ob es sich überhaupt lohnt...


    klopp kocht auch nur mit wasser, wie jeder andere... nur wurde bei ihm jahrelang erzählt, dass er aus shice gold macht... das ist der einzige unterschied zu vielen anderen trainern dieser welt, die nicht weniger gutes aufzuweisen haben, als er... aber eben bei weitem nicht so ein marketingprogramm zur verfügung hatten, um sich als marke verkaufen zu können...


    wenn man den leuten ab heute an monatelang erzählt, dass shice ab jetzt doch wie schokolade schmeckt und es dazu noch gesund ist, stehen bald auch die supermärkte voll davon...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Rein fachlich gesehen bot Klopp doch kaum einen Grund für Kritik bis jetzt. Er hatte bei den Zecken schon gezeigt, dass er ein Team formen kann, das über die meiste Zeit weit aus besser spielte als die Individuen, und das über mehrere Jahre. Sowas hatte es nur Simeone geschafft, und das auch erst seit zwei Jahren. Dazu kommt er bei den Spielern sehr gut an, selbst unsere Spieler oder jemand wie Ibra scheinen Respekt vor ihm zu haben. Diese Saison ist er gescheitert und ist zurückgetreten, als er merkte, dass er seine Spieler nicht mehr erreicht. Hat Pep genau so gemacht als das bei Barca nicht mehr rund lief, kann nicht jeder ein SAF werden und über Jahrzehnte ein Club führen.


    Wegen der Sache mit dem Chinesen Spruch unter Jupp würde er aber hier zu Recht von den Fans nicht gerade herzlich empfangen werden. Bin alleine aus dem Grund gegen Klopp als Nachfolger Peps.

    0

  • Platz 18 nach der Hinrunde mit dem Kader von Dortmund ist nicht kritikwürdig?
    77 Punkte Rückstand in drei Jahren ist nicht kritikwürdig?
    Fehlgeschlagene Integration fast aller (nicht gerade billigen) Neuzugänge ist nicht kritikwürdig?


    Wow!


    Guardiola holt das Double, wird dann wieder Meister, wird mit seiner Mannschaft im DFB-Pokal beschissen, scheidet im Halbfinale der CL aus und wird an die Wand genagelt. Schöne neue Welt!

    0

  • Im Großen und Ganzen, hab doch im selben Post geschrieben, dass er dieses Jahr gescheitert ist...
    HR war katastrophal, RR war okay. Sowas kann bei sieben Jahren Amtszeit passieren.
    77 Punkte Rückstand, naja, unser Kader ist der breiteste der Welt, mit Abstand, Dortmunds Kader ist realistisch gesehen nicht mal klar der zweitbeste in der Mickey Mouse Liga, nach den Lewa und Götze Abgängen schon gar nicht. Das sind Äpfel und Birnen Vergleiche. Wenn irgendein anderer Trainer auf der Welt den BVB trainieren würde glaube ich kaum, dass er uns in der Liga groß Probleme gemacht hätte.
    Schlechte Einkäufe. Klar, dieses Jahr war es ein Griff ins Klo. Davor waren sie aber alle richtig gut. Erstens sind unsere und ihre Möglichkeiten nicht zu vergleichen, glaubst du, dass ein sie ein Thiago zu dem Preis abgelehnt hätten? Selbst ein De Bruyne verloren sie an WOB. Zweitens gab es wie gesagt vorher auch einige richtig gute Verpflichtungen. Pep hatte bei Barca deutlich mehr Geld verpulvert, siehe Ibra, Keirrison, Chygrinskyi etc, selbst Sanchez galt unter ihn als Mega Flop. Sowas passiert einfach.

    0

  • -------------------------- Neuer/Ulreich ---------------


    ----------Boateng/Benatia---- Badstuber??/???---


    Lahm/Raffi--------- Martinéz/BS31----------- Alaba/Bernat


    --------------------------------- Thiago/Rode/Gaudinon -----
    ------------------Götze/Thiago ---------------------------------


    Robben/Müller------------------------------------- Ribery/??/Kurt


    ------------------------- Lewy/Müller ---------------------------------


    Was plant Pep? Ist ein IV gefunden worden? Ist ein Ersatz für Frank da?
    Stattdessen sucht man RA, unglaublich und unwahrscheinlich!

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Mit 222 Eckbällen war der FCB letzte Saison Bundesliga-Spitze in dieser Kategorie. Dass dabei nur 2(!) Tore herraussprangen ist allerdings ein absolutes Armutszeugnis, an dem dringendst gearbeitet werden muss!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Aber solche Horrorstatistiken gabs doch auch schon bei van Gaal und Heynckes. Zieht sich irgendwie durch unsere jüngere Vereinshistorie. Dass man daran arbeiten muss, steht allerdings außer Frage. Die WM z.B. hat gezeigt, dass Standards extrem wichtig sind.

  • So nach den jüngsten Ereignissen und der möglichen Verpflichtung von Vidal ist mir dieser Gedanke gekommen...



    Ich glaube, wir würden mit Costa und Vidal (oder auf jeden Fall einem anderen 6er/8er, was ich schon vor der Saison und unabhängig vom BS-Abgang vermutete) dieses Jahr viel öfter das 352 sehen.


    1.1 Da ist man nicht mehr so sehr von den Flügelstürmern abhängig - vor allem nicht davon, dass beide gleichzeitig fit sind.
    1.2 Die zweite (Halb.) Stürmer-Position können Götze, Müller, aber auch Robben und bestimmt auch Costa sehr stark spielen.
    1.3 Hinzu kommt, dass wir evtl. nicht mehr so sehr von dem einzigen echten Stürmer (Lewa) im Kader abhängig sind, denn eine Kombi aus Robben/Müller, Robben/Götze oder Müller/Götze oder ieine Kombi mit Costa könnte hier auch für genug Durchschlagskraft sorgen.


    2.1 Im zentralen MF wären immer noch 3 klassische (6er, def/off 8er) Positionen vorhanden...
    2.2 ...wobei die beiden 8er bei uns sehr gut auf die Außen ausweichen können.


    3.1 Für die klassischen Halbpositionen auf den Außen (ROV/LOV bzw RM/LM) haben wir mit Alaba/Bernat und Lahm/Rafi/Rode perfekte Spielertypen...
    3.2 ...die obendrein sehr gut - bei Bedarf - ins Zentrum einrücken können.


    4.1 In der Dreierkette haben wir mit (von links nach rechts) Benatia/Holger*/Dante**/Alaba--(Javi*/Boa)***--(Boa/Javi)*** einige Monster dafür im Kader...
    4.2 ...allerdings könnte aufgrund *, ** und *** hier durchaus noch etwas getan werden.


    Sternchen beziehen sich auf Unsicherheiten bezüglich der....
    *...gesundhgeitlichen Situation.
    **...vertraglichen Situation
    ***...starken Abhängigkeit von den beiden starken Rechtsfüßen, die in der Dreierkette gut aufgehoben sind.

    0

  • Im Zusammenhang mit Taktik hier auch mal eine Statistik aus der aktuellen Sport-Bild.
    Dort sind die defensiven MF Spieler anhand verschiedener Kriterien für diese Position bewertet worden.
    Ergebnis: Klassenbester war Alonso.
    Unter ferner liefen auf Platz 35: PL.

  • Volle Zustimmung meinerseits...das sind erschreckende Zahlen...unfassbar.
    Die Freistöße sind richtig gut, aber Ecken treten kann einfach keiner bei uns...warum auch immer.

  • naja, ist ja eh nur die grundformation. auf dem platz sieht das dann ja eh wieder anders aus.
    müller quasi als freelancer vorne ohne zwänge, martinez wird auch aus der IV vorrücken neben lahm, usw. lahm könnte so auch als RV temporär in eine viererkette rücken, ... ne definsivere bzw konterspielvariante wäre dann zB mit bernat für di maria und costa für robben. robben dann für müller nach vorne. wäre zb dann auch geil gegen real oder so. man hat mir bernat und costa zwei spieler auf den außen, die auch defensive arbeiten verrichten können und zudem noch jung/spritzig und schnell für das konterspiel sind. vorne dann mit robben neben lewi wäre ebenfalls ein perfekter konterspieler für anspiele in den raum.
    [Blocked Image: http://www.footballuser.com/formations/2015/07/1297001_FC_Bayern_Munchen.jpg]