Pep Guardiola

  • Götze wurde erst nach 79 Min. gebracht. Wir können gerne italienisch spielen und kontern, aber dazu brauchst du schnelle Spieler. Und ein Mittelfeld, dass etwas schneller ist. Schweinsteiger und Lahm waren gestern nicht spritzig genug.

    0

  • Mach es doch nicht kompliziert.


    Für einige Herren geht die Rechnung doch so: 3 Offensive spieler = x Torchanchen


    Wenn das nicht Eintritt, dann hat der Trainer schuld.


    Man stelle sich mal vor einer der 3 Offensiven wäre Spanier :-O

    0

  • Fassen wir mal zusammen...


    Pep hat mit einer Mannschaft die Ersatzgeschwächt und stark angeschlagen war, gegen ein super Gegner, wversucht weiter Offensivfussball zu spielen.


    Verloren hätten wir mit der Individuellen Leistung der Spieler sowieso. Mit einer defensiveren Ausrichtung eines anderen Trainers vielleicht nicht 3:0


    Defensiv ausgerichtete Trainer will wohl keiner, daher muss jeder mit dem 3:0 leben.

    Uli Hoeneß beim DOPA am 24. Feb. 2019
    „Wenn ihr wüsstet, wen wir für die neue Saison schon sicher haben!“

  • Was man gestern schon feststellen musste war, dass PG nicht in der Lage war, mit einer genialen Taktik mehr herauszuholen, als man erwartet hätte.


    Das Spiel war sowohl von den Chancen als auch vom Ergebnis auf jeden Fall nicht besser, als man es von der Papierform her erwarten durfte.
    Letztes Jahr gegen Real war auch schlechter als erwartet, gegen ManU sahen wir mMn nach auch schlechter aus, als man es damals vorher erwartet hätte. Und das Hinspiel gegen Porto war auch keine Glanzleistung.


    Insofern stellt sich für mich schon die Frage, wann PG mal in den späteren Phasen der CL zeigt, dass er als weltbester Trainer den Unterschied ausmacht.


    Es ist natürlich klar, dass diese Saison mit den vielen Verletzungen in vielerlei Hinsicht schwierig war und dass manche unserer Helden inzwischen wohl eindeutig auf dem absteigenden Ast sind. Aber auf den Pep'schen Geniestreich, mit dem er ein Spiel gegen einen vom Spielermaterial her besseren Gegner überraschenderweise zu unseren Gunsten wendet, warte ich immer noch....

    0

  • Defensiv ausgerichtete Trainer die diese Variante auf Dauer und noch unansehnlich gestalten will wirklich keiner, aber Trainer die auf Grund mangelnder Möglichkeiten z.B Personalmangel in einem CL HF evtl. mal eine defensivere Taktik in einem Auswärtsspiel wählen um eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel zu erreichen werden garantiert nicht gesteinigt ;-)

    0

  • Weiser hätte LA spielen können. Das hätte man ihm nur sagen müssen, quasi "Mitch, spiel links!"


    Das hätte doch reichen müssen, so einfach wie Fußball ist und so flexibel wie wir sind.

    0

  • Der Unterschied gestern war Messi - und sonst nichts. Wir hatten nach den ersten 25 Minuten das Spiel ganz gut im Griff, speziell in der zweiten Halbzeit. Als Neymar ziemlich frustriert die Gelbe Karte bekommen hat dachte ich mir, jetzt haben wir die im Griff - und dann so ein Getändel von Bernat. Ich kann es immer noch nicht fassen.....


    Wenn man Barca so anschaut, dann muss man sagen, dass die Erfolge der Vergangenheit wohl eher Messi als dem Trainer zugeschrieben werden müssen. Ohne diesen besten Spieler der Welt wären manche Erfolge nicht möglich gewesen.


    Pep ist deshalb immer noch ein sehr guter Trainer. Aber der Trainer schießt keine Tore und verhindert auch keine. Die Taktik im Großen und Ganzen gestern war der Verletzungsmisere geschuldet - da kann er nichts dafür. Aber Rafinha links....... manchmal fragt man sich, ob...., aber das hat er ja schnell korrigiert.


    Fazit: Guardiola ein sehr guter Trainer, nicht mehr und nicht weniger, der Fehler macht, wie jeder andere auch. Punkt!

    0

  • Dortmund hat aber Probleme, wenn ein Gegner tief hinten drin steht, weil denen Kreativität und Esprit in ihrem Spiel abgeht.


    Barca mit Messi, Neymar und Suarez nehmen einen tief stehenden Gegner, der es wie wir aber nichgt gewohnt ist, destruktiv zu verteidigen, mit Sicherheit auseinander.


    Es war daher schon der richtige Ansatz, den wir gestern verfolgt haben. Aus den bekannten Gründen konnten wir das leider nicht über 90 Min. durchhalten.

  • Pep hat eben nicht alles richtig gemacht!
    Dann mach ich eben, wenn die Kräfte schwinden, hinten dicht und fahr mit 0:1 nach Hause. Immerhin gibt es doch ein Rückspiel!
    Aber diese 15 Minuten hatten rein gar nichts von taktischem Geniestreich! Wieviel billiger kann man das Finale sonst noch weggeschmeißen?

    0

  • Die Mannschaft war einfach platt, am Ende, sie sind durch, haben keine Möglichkeiten auf der Bank. Man kann aus Wasser nun mal keinen Wein machen.

  • Du hast ja Recht!
    Aber genau deshalb hätte ich mir eine bessere defensive Kompaktheit für die letzten 15min gewünscht.
    Wenn wir noch Luft gehabt hätten, dann wär die taktische "Mission Auswärtstor" wie vollzogen in Ordnung gewesen...aber so wurden die Wege definitiv zu lange

    0

  • Die Abstände zwischen Mittelfeld und Abwehr hatten mMn relativ wenig mit dem Spielermaterial zu tun. Wenn ich da relativ langsame Leute wie Schweinsteiger und Alonso am Start habe, kann ich die auch auffordern ein paar Meter weiter hinten zu stehen, damit die Wege nicht so weit sind.

    0