Pep Guardiola

  • Ich denke, er wollte jetzt wechseln.


    Und wenn er dann zu ManCity geht und dort dann eben keine Ausstiegsklausel bekommt, dann muss es in den nächsten Jahren so passen, dass wir gerade Bedarf haben, wenn er raus aus seinem Vertrag kommt.
    Das ist nicht so einfach.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Natürlich macht es keinen großen Unterschied. Götze wird hier spielen und kein Stück schlechter als ohne Ulis Worte.
    ABER warum muss man der Medienmeute schon wieder erklären, dass man den neuen Trainer erst einmal "auf Linie gebracht hat"? Warum muss man dies überhaupt sagen? Aber ich habe es aufgegeben etwas bei Hoeneß nachzuvollziehen, wenn er mit den Medien spricht.

    0

  • Ich glaube eben nicht, dass er jetzt schon wechseln wollte. Dazu passen die Aussagen lediglich ein Monat zuvor einfach nicht.. Ich denke tatsächlich, dass er das relativ spontan entschieden hat, weil - wie du es sagst - das Gesamtpaket (auch ein großer Teil eben Pep) gepasst hat. Schließlich hat er eben das City-Angebot abgelehnt, was Gerüchten zufolge auf 20mio datiert war.

    0

  • Richtig, der FCB macht keine Tauschgeschäfte mit Spielern.


    Abgesehen davon, glaubt denn wirklich ernsthaft jemand, daß Shaq oder MM lieber unter Kloppo trainieren wollen als unter Pep?


    Im Leben nicht!

  • So sehe ich das auch.


    Kann er nicht einfach mal die Klappe halten ? Ist das so verdammt schwer ?


    Im Übrigen: Wenn die Entscheidung Neymar oder MG war, dann hätte ich auch MG geholt. Der kennt die BL und man weiss, was er leisten kann und wird.
    Bei Neymar wäre halt die Umstellunsproblematik dazu gekommen als Unsicherheitsfaktor.
    Aber wie gesagt, muss man als UH damit in die Öffentlichkeit gehen und den Medien gleich wieder Stichwörter geben ?

  • Und was heißt "auf Linie gebracht"?


    Ist es so schlimm wenn sich ein Trainer einer wirtschaftlichen Vernunft beugt? Neymar hat Barcelona 85 Millionen gekostet. Für einen Spieler der noch nichts auf europäischen Niveau erreicht hat.


    Es ist sehr sehr wichtig dass ein Trainer sich auf diese Diskussion einlässt und Kompromisse sucht. Und soooo schlimm ist der Kompromiss Götze dann auch nicht. Pep wird aber bestimmt zwei Tage heulend im Bett gelegen haben und gilt jetzt unter den Spielern als lame duck weil er Neymar nicht durchdrücken konnte...:D


    Wir sind CL-Sieger! Lasst euch doch nicht von so einem vollkommen normalen Vorgang, der im Prinzip auch schon vor Ulis Aussage bekannt war, verrückt machen...

    0

  • Wie die "AS" am Montag meldete, soll der Deal dagegen ein Gesamtvolumen von 82 Millionen Euro umfassen. Davon sollen 32 Millionen auf die Ablöse entfallen, 50 Millionen gehen als Handgeld an Neymar und seinen Vater, der als Berater fungiert.

  • nein man muss den Medien nicht immer Futter geben - es sei denn man will noch andere Verpflichtungen holen - und man möchte nicht das darüber spekuliert wird.. man lenkt das Thema auf Götze und Bääääääng sind Lewandowski und noch andere mit am Bord :)

    0

  • Die Zukunft der drei Profis, deren Verträge zum Saisonende auslaufen, zeichnet sich nun ab. Während Anatoliy Tymoshchuk (34), wie berichtet, München verlassen und wohl zu Zenit St. Petersburg – so wird in der Bayern-Kabine erzählt – zurückkehren wird, ergaben Gespräche mit Daniel van Buyten (35) und Claudio Pizarro (34), dass beide für ein weiteres Jahr bleiben. Beide Spieler wollen das sowieso.
    Für Mario Gomez (27), den Toptorjäger der vergangenen zwei Jahre, der in dieser Saison nicht mehr erste Wahl war, interessieren sich derweil konkret zwei italienische Klubs: Vizemeister SSC Neapel und der Vierte 2012/13, AC Florenz. Sollte Robert Lewandowski (24) nach München kommen, wird sich Gomez eine weitere Saison im Hintergrund gewiss nicht mehr antun. Außerdem plant Pep Guardiola mit Mario Götze (20) auch in der Spitze. Es wird also in jedem Fall eng in der Spitze.
    Quelle: Kicker Print 30.05.2013