Pep Guardiola

  • Daher nichts darauf geben. Wie gesagt, ich glaube nur, dass es sicherlich Differenzen gab bei der Transferpolitik. Da sind eben die zwei bekannten und bestätigten Namen Neymar und Kroos.
    Dass das aber der Grund ist, glaube ich nicht.


    Dass er isoliert mit Lahm in der Mannschaft steht, wage ich auch mal zu bezweifeln. Das ist doch Schwachsinn.


    Es ist halt der Beginn der typischen lame duck-Diskussionen. Das wird in den nächsten Monaten noch schlimmer werden und nur Erfolg kann dies mal für wenige Stunden stoppen.


    Und sollten wir ein CL-Finale verlieren in der letzten Minute der VL nach einer Fehlentscheidung des Schiris, der den schon falschen Efler, doch stole 2x wiederholen lässt, dann werden sie danach schreiben, dass es nur daran lag, dass Pep die Spieler verloren hat. ;-)

    0

  • Hätte es eigentlich auch lieber, wenn er ein Jahr Pause nach dem Kapitel FC Bayern macht, vor allem da er in der heißen Phase sicher auch Planungszeit für City abzwacken muss und da hätte ich noch gerne seinen Gedanken zu 100% beim FC Bayern.


    Wohin er auch geht, scheissegal, wenn er denn gar noch den CL-Titel für uns holt, hat er alles richtig gemacht.


    Also liebe Pitbulls hier, abwarten. Spucken und belllen könnt ihr ab Juli.

  • Ist doch jetzt eh egal, unter Pep wird keiner mehr verpflichtet werden. Die Saison wird jetzt zu Ende gebracht (wahrscheinlich sogar erfolgreich) und dann seid ihr endlich von diesem Kapitalistenschwein erlöst;-) Gott sei dank haben sich Müller und co. für 15 Mio im Jahr bei uns entschieden, statt für 20 Mio in England.


    Sorry, für mich hat das auch einen Beigeschmack, dass er zu City geht, aber man muss jetzt auch nicht so tun, als hätte er die Vereinstradition mit Füßen getreten. Der erste Fußballer, der wegen finanziell besserer Möglichkeiten ins Ausland geht, ist er wohl auch nicht. Fußballromatik hin oder her, aber dass Pep da nicht der Typ für ist, sollte doch schon länger klar sein.

  • So ganz verstehe ich die Aufregung um Pep nicht. Sein Vertrag läuft aus, die Entscheidung nicht zu verlängern ist zeitlich so gefallen, dass ein neuer Trainer (und sicherlich kein schlechter) verpflichtet und präsentiert werden konnte.


    Was Pep nächstes ab 1. Juli macht, ist mir sch...egal, haupfsache er hat bis dahin mit uns möglichst viele Titel gewonnen.
    In England kann ich mir Pep zwar gar nicht vorstellen, schon gar nicht bei meinen "Lieblingsvereinen" ManCity, ManU oder Chelsea - aber sein Bier.


    Meine Überlegung in der letzten Woche war, als schön langsam klar wurde, dass Pep nicht verlängert, was eigentlich von vereinsseite ein viertes oder fünftes Jahr mit Pep bedeutet hätte. Mit Sicherheit mehr Spannungen in der Frage, wieviel Macht darf der Trainer beim FC Bayern haben. Da wären wohl Risse im Verhältnis Verein/Trainer vorprogammiert gewesen.


    Aber noch ist Pep unser Trainer, die Spieler und er zusammen mit uns haben bis Ende Mai die selben Ziele. Also packen wir es zusammen an, und lassen die Pep-Ära hoffentlich noch größer werden, als sie es ohnehin schon ist.

    MINGA, sonst NIX!

  • es wird immer abstruser.
    Wenn Guardiola die Mannschaft nicht erreicht, dann hoffe ich, dass auch unsere zukünftigen Trainer die Mannschaft nicht mehr erreichen, wenn sie einen solchen Fußball spielt.

    0

  • Du wirst doch jetzt wohl nicht abstreiten wollen, dass er einen Anteil an einem möglichen CL-Sieg hätte, oder? :D Also würde er genauso verdient haben, gefeiert zu werden, wie die Spieler auch.

  • Er muss mit zum Teil Spielern arbeiten, die er vielleicht gar nicht haben wollte und würde die CL lieber mit Kroos, Neymar und Suarez gewinnen? Das Einzige was er dafür verdient ist ewige Erfolglosigkeit!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Wenn wir ihn gewinnen sollten, darf er ihn meinetwegen gerne mit ins Bett nehmen....


    er wäre dann der Trainer der Mannschaft, die ihn gewonnen hat und warum sollte er das nicht genießen??? Versteh ich beim besten Willen nicht....


    Was das Geld-Thema angeht:
    Ich bin nach wie vor überzeugt, dass sein Gehalt sicher nicht ausschlaggebend für die Entscheidung war. Ob er 15 oder 20 MIo im Jahr verdient, spürt er nirgendwo...zumal er ja schon zig Mio verdient hat....und er tickt nun wirklich nicht wie Donald Trump...


    Wenn das Geld-Thema bzgl Transfers die Entscheidung beeinflußt hat, muß er gehen. Mit dem - nicht Plastik-, aber sehr wohl extremely-pimped by sheik Traditionsclub City werden wir da niemals mithalten können....wie reizvoll es aber ist und wieviel Ruhm es bringt, mit ner Mannschaft, in die innerhalb von wenigen Jahren dann mehr als eine Milliarde ! -aktuell stehen die Scheich-Investments angeblich bei ca 900 MIo EUR und 100 MIo dürfte wohl schon die Überschrift von Peps EInkaufsliste kosten - investiert worden ist, erfolgreich zu sein, muß man sehen...

    0

  • Was du für einen Käse zusammenschreibst ist wirklich, fast schon zum fremd schämen .
    Du wolltest einen Link und eine Aussage von PG zu den Verletzten, und hast mir eine Lüge unterstellt, der Link hat doch meine Aussagen nur bestätigt was PG geäussert hat.
    Wozu du jetzt Dodge hier als meinen Anwalt bezeichnest, ist dein Geheimnis.
    Wie viele Anwälte habt ihr in dem Fall?
    Und was das Finale anbelangt. Müller hat selbst bestätigt das er von Krämpfen geplagt war, und auch um seine Auswechslung gebeten hat, informier dich einfach besser bevor du Unwahrheiten behauptest.
    Und du hast ja auch noch die Theorie das JH zu seinen Glück gezwungen werden musste, in dem sich Kroos verletzt hat ,und dafür Robben spielen konnte, Sag mal ist dir langweilig das du auf solch einen Käse kommst.
    Tut mir leid so etwas verstehe ich nicht!

    0

  • Vielleicht kehrt er ja nochmal nach München zurück! Falls die 59+1er mal einen richtigen Scheich an Land ziehen sollten! Das wäre doch auch eine schöne Herausforderung,

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Ich könnte mir sogar vorstellen das er seinen Weggang im Nachhinein noch bereuen wird, vorausgesetzt natürlich das er es wirklich ernst meinte als er das tolle Umfeld, sprich Verein und Stadt, über alles lobte.

  • Pep hasst unsere Spieler und wehe, wenn sie trotz ihm die CL gewinnen, dann soll er den Pott blos nicht anfassen, wo er sich ja auch immer so in den Vordergrund stellt. :D


    Wenn wir die CL aber nicht gewinnen, ist er ja auch nicht Schuld, sondern die Spieler. :8 :D

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • wenn er ihn gewinnt gewinnt er nicht allein sondern wir alle und auch im umgekehrten Fall sind wir alle ausgeschieden... als ob sein Erfolg unabhängig von unserem zu betrachten wäre


    es geht bei seiner Entscheidung pro welchen zukünftigen Club auch immer wohl weniger um sein Gehalt sondern das Kapital welches er in seine nächste Mannschaft investieren kann und wie weit er Mitsprache- und Entscheidungsrecht hat... die bietet ihm fast jeder der großen Clubs in Europa


    den Scheichs zb ist es ja egal wieviel sie in ihre Clubs und Invests reinbuttern können... bei ihnen ist meist das Problem das wieviel sie dürfen... beim nächsten Club er kann ja Spieler haben wollen aber da gibts noch die Spieler selbst und evtl Transferrechte seitens der Vereine...


    Ancelotti zb ist doch auch einer der zu City etc gehen könnte und würde... bei PSG war er schon, bei Real, Milan.... das sind Profis und keine emotional gebundenen Fans


    er hat sicher gewusst worauf er sich beim FCB dbzgl einlässt und auch der FCB wusste dass eine Verlängerung schwer zu realisieren sein könnte man hatte aber Hoffnung das vielleicht doch ändern zu können... mehr als 1 Jahr wäre wohl nicht rausgekommen und egal was der FCB dieses Jahr leistet und erreicht PG kann das Jahr darauf sowieso nur verlieren...


    sicher gabs hin und wieder Reibereien mitm Verein aber mit welchem Trainer nicht?


    und das mit Lahm... er wäre eigentlich der nächste der "abgesägt" werden würde

    0

  • Ich weiss nicht wieso hier so rumgeeiert wird, natürlich ist er ein freier Mensch und kann ende Mai hingehen wo er will.
    Aber die Gerüchte von City sind schon ein Jahr alt, dies bedeutet aber das diese Gerüchte eben mehr waren als nur irgendwelche Phantasien der Medien, und es diese Mündliche zusage von PG an City schon eine gewisse Zeit existiert.
    Dies Bedeutet auch das PG nicht mit offenen Karten gespielt hat, was nicht ganz Fair Play ist wenn man betrachtet ,was der Verein (Spieler verantwortliche)alles unternommen hat ihn zu halten.
    Das er den Spielern gar nichts gesagt hat, über seinen Abgang ist für mich auch ein ziemlich schlechter still!

    0

  • es war vollkommen richtig, von unserer seite nicht diese abstrusen transfers mitzugehen...


    wir haben reschke, um spieler zu sichten, bevor sie von anderen topvereinen "vers@ut" und zu utopischen summen gehandelt werden...
    diese vorgehensweise hat uns immer ausgezeichnet und daran kann auch kein pep rütteln...


    nichsdestotrotz müssen wir uns natürlich auch damit auseinandersetzen, dass es für absolute toptrainer schon ein problem sein könnte, wenn man zu "sparsam" agiert...
    topspieler wollen mit anderen topspielern zusammenspielen, genauso wie toptrainer auch mit topspielern zusammenarbeiten wollen...


    ich würde vermuten, dass pep eher angekotzt hat, dass ein großteil unserer weltklassespieler mehr im lazarett, als auf dem platz, anzutreffen waren...
    das wird sicherlich auch zur sprache gekommen sein und statt eben für gleichwertigen ersatz zu sorgen, wurden eben talente und spieler mit potential verpflichtet...
    von den problemen mit unserer medizinischen abteilung mal ganz zu schweigen...
    da wird, trotz dieser ganzen gerüchte, immer auch ein stückweit wahrheit dran sein...


    nicht falsch verstehen... ich finde diese vorgehensweise aus unserer sicht legitim und auch gut, was spielertransfers anbelangt...
    aber ich kann eben auch nachvollziehen, dass ein job reizen kann, wo ein trainer im grunde weitaus mehr macht im sportlichen bereich hat, mit seinen alten kollegen zusammenarbeitet und die scheichs im grunde ohne große diskussionen die kohle zur verfügung stellen, um die wunschliste des trainers zu realisieren, anstatt mit sammer/rummenigge auszuloten, was geht und was nicht und im fall der fälle, quasi als "versöhnungsgeschenk", spieler vorgesetzt zu bekommen, die man eigentlich nicht wollte...


    zudem bietet die premier league auch einfach mehr topclubs, als unsere liga...
    da spielst du nicht jedes wochenende gegen mauerteams, um dann am dienstag oder mittwoch die luft zu schnuppern, auf die spieler und trainer eigentlich hinarbeiten...


    ich sehe das recht entspannt... wir sind nunmal in der bundesliga und müssen mit den gegebenheiten leben... ein trainer, wie pep, kann sich aber aussuchen, wohin und wann er wechselt...
    ich bin mir sicher, dass er bis zum sommer hier abolut vollgas geben wird und keinen zweifel daran aufkommen lassen wird, das letzte halbe jahr als "qual" anzusehen...
    dafür ist er auch zu sehr profi und der ansporn, noch immer alles erreichen zu können, dürfte ebenfalls ungebrochen sein... er ist ehrgeizig genug, um hier nochmal am liebsten mit so vielen pokalen, wie möglich, abzutreten...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-