Pep Guardiola

  • Die Meisterschaft wird bei diesem Kader eine Pflichtaufgabe sein. Sollte der BVB eine Saison mit 85-90 Punkten spielen, dann könnte man eventuell eine Ausnahme machen (dieses Szenario ist eher unwahrscheinlich) Den CL-Titel kann man natürlich nicht planen. Ein Vorrundenaus wäre aber schon ein Rückschlag.


    Ich ziehe erst nach ein paar Spieltagen ein Zwischenfazit. Diese Fairness hat jeder Trainer verdient.

    0

  • Eben nicht. Wenn es in erster Linie darum geht, die Mannschaft weiter zu entwickeln, dann sch... doch auf die Titel.
    Vor allem dann, wenn es so ist, wie im ersten Jahr (als er wieder zurück kam) mit Jupp Heynckes und wir das Jahr darauf die reiche Ernte einfahren konnten...

    0

  • Uli Hoeneß hat es doch einmal gut erklärt im Zusammenhang mit van Gaal. Ein Trainer kann auch seltsame Dinge machen und Misserfolg haben, aber dann muss er wenigstens dem Vorstand erklären können was er sich dabei denkt. Van Gaal wollte weder Hoeneß noch dem restlichen Vorstand irgendwas erklären. Ich denke Pep ist da zu 100% das Gegenteil.


    Aber ich bin mir sicher dass der Vorstand (Sammer & KHR) aktuell viele Fragen haben und ich bin mir nicht ganz sicher, ob sie immer und bei jedem Thema mit der Erklärung zufrieden sind.


    Sammer hat gestern auch gesagt: Die Grundlage von jedem Erfolg ist die Defensive. Und das war selbst gegen Rehden teilweise erschreckend. Ich weiss nicht ob man mit so einer radikalen Systemänderung gerechnet hat. Vorallem nicht das alles auf einmal kommen soll.

    0

  • Ich habe mal von einem möglichen holprigen Start geschrieben und ich will nicht wissen wie Einige hier wieder abgehen, sollten wir am Freitag nicht voll punkten.
    Vom Triple kann ich locker noch bis in die nächste Saison zehren, von daher könnte ich sogar mit einer titellosen Runde leben.
    Wenn ich dafür in der darauffolgenden Saison unter Pep großartigen und erfolgreichen Fußball sehe, soll es mir recht sein.;-)

  • Guter Beitrag! Dem schließe ich mich an.


    Was jetzt zählt, ist die langfristige Entwicklung des Vereins. Die ist jetzt schon sehr gut, keine Frage, kann aber noch besser werden.

    0

  • Ich denke, es wird wie immer.


    Solange die direkte CL-Quali nicht in Gefahr ist und wir uns in der CL nicht blamieren, wird er auch im Misserfolg noch ein weiteres Jahr bleiben dürfen.


    Ich glaube aber nicht, dass das im Verein so ruhig bleibt.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass unser Triumvirat einiges kritisch sieht, was passiert (wie jeder andere Fan/Experte auch) und dass sie ähnlich wie alle anderen auch sehen wollen, dass diese Dinge, die sie kritisch sehen, widerlegt werden.


    Passt das, wird Pep Ruhe haben. Passt es nicht, dann wird es wie immer eben auch knallen. Völlig zurecht und ganz normal.


    Sammer hat doch schonmal die erste Aussage gemacht. Fokus muss auf die Defensive, nicht umsonst hat er den Vergleich zur letzten Saison gebracht. Wenn wir in den ersten paar Spielen zu viele Gegentore "fressen", dann werden wir - da bin ich mir sicher - sehr schnell den Motzki wieder erleben.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Wir Fans sollten nicht den Fehler machen und jede Aussage eines Offiziellen dann gleich wieder als Mahnung oder gar Kritik aufzufassen.
    Hätte Dir bei JH sicherlich auch nicht gefallen. Und für mich hörte sich das von Sammer auch nicht so an...


    Was für ein Donnerwetter bei uns gerade. :-O

    0

  • Ich habe ja gesagt, wenn der BVB eine starke Saison spielt, dann wäre das verkraftbar. Natürlich muss eine Entwicklung sichtbar sein. Du darfst aber nicht vergessen, dass Guardiola mit dem besten Kader aller Zeiten an den Start gehen wird. Der CL-Titel ist mir nicht egal, aber ein frühes Aus wäre verkraftbar.

    0

  • Ok, ja - der CL-Titel wäre mir auch nicht egal. :D


    Meinte damit natürlich die Buli. Der Kader ist sensationell stark, ja - und mit dem Kader kann man schon was erwarten. Aber egal wie stark ein Kader ist, bis sich Trainer und Team komplett verstehen und ein Rädchen ins andere greift, ist davon unabhängig.


    Generell glaube ich aber eh nicht, dass es eine schlechte Saison wird. Dass die letzte Saison nicht wiederholt werden kann, ist, denke ich, aber logisch.

    0

  • Ich finde das schon erstaunlich wie viele Bedenken schon wieder da sind, war aber eigentlich auch zu erwarten. ;-)
    Guardiola hat diese Saison mit Sicherheit den Bonus vom Vorstand das seine Vorstellungen und die vielleicht erforderliche Zeit dafür Vorrang vor Titeln haben. Wichtig ist nur und das wurde ja schon angesprochen, das der Trainer den Vorstand seine Vorstellungen erklärt und damit mit einbezieht, dann gibt es auch keine Probleme mit den Elefanten. Klar erwartet man mit diesen Spielern wenigstens 1 Titel, und stimmt der Kurs dann wird auch etwas eingefahren.


    Wichtig finde ich das gerade Sammer nun am Anfang der Saison besonders wachsam ist und Anfänge von Unzufriedenheit bei einigen Spielern die sich dann eventuell in Unmut äußern in Wort oder Gesten so wie z.b. vermutlich schon bei Manni und jetzt Dante im Keim erstickt und ganz klare Ansprachen findet, denn läßt man das so laufen, dann macht man dem Trainer es nicht gerade leichter und dieser ist dann sogar aus Eigenschutz genötigt Maßnahmen gegen einige Spieler zu ergreifen die man hätte vermeiden können und die auch wiederum dann zu weiteren Aufgeregtheiten führen werden.


    Sammer sollte dem Pep auch einige Gänge vorm Micro abnehmen, zumindest dann wenn offensichtlich ist das bei bestimmten Reportern sowieso immer nur der gleiche Unsinn gefragt wird, zumindest solange bis Guardiola seine Deutschkenntnisse noch mehr verbessert hat.
    Auf jeden Fall wird man erst nach einigen BL Spielen besser sagen können ob Guardiola zu viel verändert hat.

    „Let's Play A Game“

  • Ja. Auf wirkt es aber auch so, als ob Pep diese Interviews bewusst sucht, weil er vielleicht damit seine Deutsch-Kenntnisse in der Praxis verbessern will?


    Nur so kann ich es mir erklären, dass er so viele Interviews gibt. Denn in Barcelona gab es das ja eher nicht so oft, bzw. Einzel-Interviews überhaupt nicht, Konferenzen natürlich schon.


    Ansonsten schließe ich mich Deinem Beitrag komplett an.

    0

  • Das liegt auch daran dass es ihm vermutlich von Vereinsseite nahegelegt wurde. München ist nich Barcelona, hier musst du als Trainer present sein, ob dir das Spass macht oder nicht. Das ist auch ein ganzes Stück teil des Marketing.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Wir sind ja durchaus einer Meinung. Grundsätzlich muss eine Entwicklung erkennbar sein. Wenn wir jetzt z.B. permanent ausgekontert werden und keine defensive Balance finden, dann wäre das ein Rückschritt. Als Fan (so denken sicher auch die Verantwortlichen) will man eine klare Handschrift sehen. Mit einem holprigen Start habe ich auch kein Problem. Ich lasse einem Trainer eine gewisse Zeit, um seine Vorstellungen umzusetzen.

    0

  • Sehe ich auch so und keiner möchte es sehen das wir ständig in irgendwelche Konter laufen, Pep mit Sicherheit auch nicht, kann ja wirklich keinem hier gefallen.
    Wenn die Balance in der Defensive gefunden wird und die Defensivarbeit der ganzen Mannschaft wie letzte Saison fruchtet, dann sehe ich mit dem Spielermaterial auch keine Probleme.

  • Völlig klar. Ich habe halt nur ein Negativbeispiel genommen, um zu zeigen, wann Kritik angebracht wäre. Daran sieht man, wie hypothetisch diese Diskussion noch ist. Nun lassen wir die Mannschaft mal ein paar Spieltage absolvieren. Bis jetzt haben wir nur eine stinknormale Vorbereitung erlebt. Aus dieser Phase konnte man noch nie irgendwelche Schlüsse ziehen. Ich bin davon überzeugt, dass Pep hier keinen Harakirifußball spielen lässt. Sollte es Probleme geben, dann wird er flexibel genug sein, um z.B. Martinez wieder dauerhaft ins Mittelfeld zu ziehen (und Bastian als ZM).

    0

  • totaler schwachsinn, was hier einige schreiben........ man muss pep zeit gewähren, die mannschaft braucht zeit........hallo???? pep hat einen triplesieger bekommen, eine mannschaft, die international, unabhängig vom tripleerfolg, als beste mannschaft europas gilt, eine mannschaft deren letztjähriges system als das derzeit perfekte syśtem angesehen wird, erst recht wenn man es in der interpretation spielt, wie wir es letztes jahr gemacht haben, eine mannschaft die durch das grösste deutsche talent und einem der besten spanischen talente verstärkt wurde..........und dann heisst es auch noch irgendwo, dass wir den besten trainer geholt haben........wurde auf jeden fall so behauptet.


    unter diesen voraussetzungen wäre alles andere als die meisterschaft ein witz. unter diesen voraussetzungen geb ich einem trainer nicht allzulange zeit. cl, vorrunde ausscheiden wäre akzeptabel? gehts noch? cl ist nur bedingt planbar aber wenn wirvdie vorrunde mit dieser truppe nicht ueberstehen dann gut nacht.
    ganz klar, holen wir keinen titel in diesem jahr und śpielen nicht ueberzeugend, wird die ära mit pep auch ganz schnell wieder vorbei sein. die entscheidung evtl gustavo abzugeben, ist auf alle fälle schon mal ein neg punkt den pep von mir bekommt. gustavo nicht zu haben, werden wir noch einige male in dieservsaison bedauern.

    0

  • Halt, Guardiola wird auch eine titellose Saison überstehen, es ist nicht mehr so, dass Bayern die einzige Macht in D ist. Dortmund hat sich als langfristiger Gegner etabliert. Die Verantwortlichen haben das auch verstanden. Wir wollen Immer Meister werden, es ist aber durch Dortmund wesentlich schwieriger geworden. Wir können nicht wie in der van Gaal Saison so viele Punkte aufholen, weil Dortmund weniger Punkte abgiebt und wesentlich stabiler als Leverkusen damals war.

    0

  • mit einem def spieler, der dazu nicht mal richtig def ist (schweini, thiago) und einer langsamen innenverteidigung gewinnst du nichts, dazu muss ich nicht einmal ein super super trainer sein, um dies behaupten zu können. in keinem einzigen spiel in der vorbereitung hatten wirklich stabilität in der abwehr oder sehe ich dies falsch.......? woher soll nun die stabilität auf einmal kommen?

    0