Pep Guardiola

  • 1: ja
    2: nein
    3: Auch in den ersten Minuten war die defensive Abstimmung nicht da. Auch da gab es Szenen, bei denen die Abstände nicht passten. Offensiv war es bis zum 1:0 auch eher nicht zwingend. ME haben wir die Leistung der ersten 20 Minuten fortgesetzt und deshalb war das 3:1 einfach nur das passende Ergebnis.
    4. Drei Punkte sind super. So sollte man die Saison beginnen. Aber dieses Gladbach ist nicht mehr das Gladbach, das uns die Punkte klaute. Die haben sich mit dem völlig unpassenden De Jong ein 12 Mio Ei ins Nest gelegt, das sie nicht kompensieren können. Deshalb müssen sie jetzt offensiv kleinere Brötchen backen, da seine Ersatzleute einfach deutlich günstiger sein mussten.
    5. Wo ist denn hier Panik? Die allermeisten finden es defensiv kacke und offensiv klasse. WENN das so weitergeht werden wir Probleme bekommen, aber WENN Pep die Kurve bekommt, wovon sicherlich nicht nur ich sondern die meisten ausgehen, dann wird's 'ne erfolgreiche Saison.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Was ihnen aber völlig fehlt ist ein Klassemann vornedrin.


    Hätten die die 12 Mio sinnvoll angelegt - in einen schnellen, wendigen Konterstürmer - dann wären die wirklich gefährlich.
    Aber einen Strafraumsteher wie De Jong zu verpflichten... Favre hat ja einiges drauf. Einkaufen zählt nicht gerade dazu...

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • ich finde das spiel gestern gar nicht so schlecht das wir defensiv noch ein paar sachen besser machen müssen ist klar das kann nicht so schnell gehen mit einem neuen system. wenn jetzt alle zu 100 fit sind dann sieht das anders aus mit javi, thiago, götze, schweini und dante da fehtl noch einiges!!! was mich sehr positiv stimmt das ribery und robben in einer top form schon wieder sind das nur meine augen leuchten :D freu mich schon wenn die beiden mit thiago und götze spielen das wird ein traum :D

    0

  • Ich mag mich irren, aber Favre wollte auch lieber einen anderen. Jedenfalls hat er damals ganz schön gegrummelt. Das ging wohl eher auf Eberls Kappe. Sei es drum.



    Ich bleibe dabei, dass Pep einfach Zeit braucht. Wenn du dir Barca anschaust, dann siehst du auch dort eine ordentliche Defensive. Es ist eben alles eine Frage der Laufarbeit und des taktischen Verständnisses. Letzteres kann in der kurzen Zeit nicht da sein und dass die Laufarbeit nicht mehr so ausgiebig verrichtet wird, wie im letzten Jahr... wer kann es den Spielern verdenken? Zudem waren bzw sind einfach 5 zentrale Mittelfeldspieler nicht 100% fit. Das muss man einfach mal klipp und klar sagen. Müller hat doch nicht auf der Acht gespielt, weil Pep das so will. Mit Götze und Thiago fehlen einfach zwei Achter und mit Schweinsteiger musste ein angeschlagener Achter die beiden Sechser Martinez und Gustl vertreten.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • es wäre ja schlimm wenn die sich nicht verbessern würden.


    nur in den ersten 20 minuten wo unser spiel noch rund lief hat man davon bei den gladbachern nicht wirklich was gemerkt.
    das gladbach dann aufkam, lag in erster linie an uns, denn wir haben plötzlich nicht mehr das gespielt, sondern mehr o. weniger verwaltet. erst nach dem anschlußtreffer hatten wir wieder zwei zwingende szenen.
    wir haben gladbach stark gemacht durch unser schwaches pressing in der zweiten halbzeit u. durch die tatsache das unsere defensivarbeit bei weitem noch nicht das ist, was man sich vorstellt. nur deshalb konnte gladbach dann mitspielen.
    das gladbach insgesamt über qualität verfügt, ist keine frage,
    aber wenn bei uns alles passen würde hätten sie gestern keinerlei chancen gehabt.
    ziel muß es jetzt sein, die defensive zu stabilisieren, denn ein bvb, hätte diese fehler gestern genutzt.

    0

  • Das ist aber doch die Kernfrage an dem ganzen.


    Wo sieht Pep Schweinsteiger?



    Ich denke, dass Schweinsteiger eben nicht nur Martinez/Gustavo vertritt, sondern dort als Dauerlösung eingeplant ist.


    Deshalb kann Gustavo wohl auch bei einem passenden Angebot gehen und Martinez rückt in die IV.

    0

  • Mir auch nicht, aber davon gehe ich aktuell aus.



    Mir wäre es am liebsten, wenn die 7 Positionen vom TW bis zur defensiveren 8 wie letzte Saison besetzt wären (mit Konkurrenzkampf in der IV). (Neuer, Lahm, Alaba, Martinez, Schweinsteiger plus die zwei besten IV (aktuell Boateng plus X))

    0

  • das war mit nach der thiago verpflichtung sofort klar, dass bs als alleiniger 6er fest eingeplant ist.
    dazu ,dass pep auf martinez als iv steht,sollte eigentlich jedem nach dem wechseltheater letztes jahr klar sein.
    wieso dreydel daran glaubt, dass bs martinez nur vertritt, weiss nur er.

  • Pep wird wohl auch erkennen das in der BuLi etwas anders gespielt wird als in der spanischen Liga und das viele gute Mannschaften unterwegs sind.
    Auch er muss da noch reinwachsen und die vielen neuen gegnerischen Mannschaften kennenlernen.
    In der BuLi würden Ronaldo und Messi mit Sicherheit weniger Tore fabrizieren.

  • War kein gutes Spiel. Vorne war die Versicherung Ribery und mit Abstrichen Robben und hinten waren wir offen wie ein Scheunentor. Das mag gestern für den neutralen Beobachter, oder für den typischen Arena-Touri (willkommen in der Süd....), spektakulär gewesen sein, aber ich kann da dran nichts gutes finden. Defensiv ist das einfach beschissen und wenn Gladbach etwas mehr aus ihren Chancen gemacht hätten, hätte das Spiel auch gut und gerne 3:3 ausgehen können. Ich verstehe einfach nicht, wie man diese Defensivmängel übersehen kann. Das war ja gestern nichts einmaliges, sondern das zieht sich jetzt schon über mehrere Spiele hinweg, aber es ändert sich nichts.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Sie schiessen auch in der CL immer mehr Tore als BL-Spieler. Warum also immer die Mär, dass sie in der BL weniger Tore machen würden? Gerade Ronaldo hat dies nun schon in zwei Topligen bewiesen.

    0

  • Gestern das Interview nicht mitbekommen - nach dem Spiel? Und es war das erste BL-Spiel.
    Ergebnis werden wohl Änderungen sein. Aber doch evrständlich, dass man nicht alles über den Haufen wirft nach Testspielen. Auch wenn manch ein FCB-Fan wohl jedes Spiel seine Philosophie ändern würde als Toptrainer.

    0

  • Ja es war das 1 Spiel und da ist das Ergebnis erst einmal am wichtigsten, gut reinkommen in die Saison und das wurde geschafft und auch noch sehr verdient. Geile erste Saisonspiele gibt es laut vielen Medien eben nur wenn der BVB daran beteiligt ist, spielt der FCB und gewinnt klar, dann war es eben erwartet und halt Pflicht, spielt er noch nicht richtig sortiert und durchgehend so das der Gegner auch mal eine gute Torchance hat, dann war es halt etwas mühsam.


    Und falls einige Spieler vorm Micro meinten das Pep genauso spielen lassen will wie barca, liegt das vielleicht auch etwas daran das sie es nicht besser eklären können oder einfach die oft nervigen Fragen mit in den Mund gelegten Antworten der Reporter schnell abarbeiten wollen.

    „Let's Play A Game“

  • Guardiola geriet über diese ersten 90 Minuten derart ins Grübeln, dass er bereits Änderungen in Aussicht stellte. "Wir können gut spielen mit einem Sechser, aber auch mit zwei Sechsern. Mit einem Sechser gefällt es mir besser, aber ich muss mich auch den Spielern anpassen und vielleicht das System ändern." Also wieder mit Schweinsteiger und Martínez als Stabilitätszentrum auf der Doppelsechs?


    Er weiß das man gegebenfalls wieder was ändern muss

    0

  • Natürlich wurden die Defensivlücken gesehen. Meinst Du das Trainerteam ist blind ? Daran wird gearbeitet werden und ich rechne fest damit, dass es in den nächsten Spielen besser wird.


    Letzte Saison wurde halt auch viel von der Doppelsechs im Keim erstickt. Ich denke durch den Wegfall sind wir offensiv noch besser, aber defensiv müssen sich die Spieler erst umstellen. Das braucht ein wenig Zeit, aber das wird noch klappen.

    0