Pep Guardiola

  • Wir haben mit Lahm den besten AV der Welt der sich mit Robben blind versteht- da ist es ein Witz wenn
    behauptet wird "es ist egal" ob Lahm dort spielt oder nicht!

    #KovacOUT

  • Jetzt wirfst du einfach alle Spiele durcheinander. Dass wir in Dortmund einige Probleme hatten, ist richtig, aber das war noch in der Saisonvorbereitung. Der Auftakt gegen Gladbach war sehr durchwachsen. Danach haben wir uns mMn im Defensivverhalten gesteigert. Natürlich geht es immer noch besser, das bestreitet doch niemand, aber man sollte die gestrige Partie nicht überbewerten. Gegen Freiburg und Frankfurt haben wir unter Jupp auch ein paar Chancen zugelassen.;-)


    Im Optimalfall wächst die Mannschaft an ihren Aufgaben. Ich erwarte nach einer Länderspielpause keine Gala-Vorstellung. Die Mannschaft ist im ZM nicht eingespielt. Deshalb muss man noch etwas Geduld haben, solange wir die Punkte einfahren, ist das auch verschmerzbar.

    0

  • Guardiola hatte gar keine Wahl - außer Schweinsteiger riskieren, was er scheinbar nicht wollte. Zeige mir die defensiven fitten Sechser auf der Bank...


    Oder willst du mit Kroos auf der 6 hinter Müller und Shaqiri spielen. Das kann mal funktionieren, da ist mir Lahm auf der 6 aber viel lieber.

    0

  • Ist nur in der Vorbereitung nie so erprobt worden, während die Lahmvariante schon Teil der Vorbereitung war. Wobei Ribery noch mehr Probleme mit Contento hat wie Robben mit Rafinha...

    0

  • mE sind das 2 paar Dinge. Natürlich hast du recht, die Einstellung einiger ist ein wenig fragwürdig. Gerade Kroos tut sich da immer wieder führend hervor, in Situationen, in denen es angebracht wäre, mit Tempo zurückzulaufen, den Schlafmodus einzuschalten.
    Auch andere sind nicht mehr ganz so engagiert in der Rückwärtsbewegung, was natürlich zu Problemen führt, keine Frage.
    Da kann auch Pep nichts dafür. Auch wenn es in der letzten Saison gerne hieß: Einstellung ist Trainersache, sehe ich das zu einem gewissen Teil anders. Da kannst du dir den Mund fusselig reden, die Spieler gehen gegen Freiburg und Co einfach nicht mit 100%.
    Also zu dem Punkt: Zustimmung.


    ABER: Es ist eben mE schon eindeutig Peps Wille, dass beide 8er (10er, also im Endeffekt die 2 ZM vor dem 6er) gemeinsam offensiv werden. Es ist nicht mehr so, dass der eine zurückbleibt, wenn der andere Druck macht. Und da fehlt dann eben mE auch noch ZUSÄTZLICH zum Einstellungsproblem in einigen Situationen die Absicherung, wenn eben genau in dem Bereich der Ball verloren wird.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Wir reden einfach über mehrere Situationen in denen unsere Abwehrspieler ohne Absicherung in ein 1:1 mussten. Das geht natürlich wie @simsa sagt, gegen Prib, Ya Konan und Stindl mit Glück gut. Noch dazu in ihrer Auswärtsform. Das wird aber schon gegen Farfan und Co eng, von wirklichen Klasseleuten wie Reus oder den CL-Gegnern (in der KO-PHase) ganz zu schweigen. Die versägen einen vBu, Dante und selbst einen Boa im 1:1, wenn diese keine Unterstützung haben. Genau das haben wir vor 3 Jahren doch gesehen, was selbst internationale Durchschnittsstürmer wie Milito mit so einer Abwehr machen.
    Und das ist eben der Unterschied zur letzten Saison und ja, die wirkt da mit rein. Denn da hat man eben gesehen, wie gut es in einem guten Defensivsystem funktioniert, selbst starke Offensivreihen auf weniger Chancen zu halten als die Hannoveraner gestern hatten.


    Ich verstehe nicht, wie man die Anzahl an Großchancen und Alu-Treffern, die wir diese Saison schon zuließen, so kleinreden kann. Nur weil die Gegner zu doof waren oder einfach das Glück fehlte, diese dann auch reinzumachen. Ich glaube im Kicker war es, wo erwähnt wurde, dass wir - vor Hangover - bereits 16 Torchancen zuließen. Das ist -.vor allem angesichts der extrem überschaubaren Qualität - einfach viel zu viel.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Wir haben gestern im Prinzip das letztjährige System mit einer Doppelsechs aus Lahm und Kroos gespielt. Woran lag es nun?
    Die Spieler haben noch Probleme mit der neuen Spielanlage, es fehlen wichtige Spieler und einige Spieler lassen den letzten Willen vermissen. Das darf so nicht sein, aber die ständigen Diskussionen über das System sind einfach nervig. Wenn ein Lahm und ein Kroos eine Leistung wie in der ersten Halbzeit abliefern, spielt das System keine Rolle. Das klappt in der Art und Weise nicht mit einem 6er, nicht mit zwei 6ern und auch nicht mit zehn 6ern.

    0

  • einerseits ja, aber man sollte sich daran erinnern dass man historisches schaffen könnte und die CL verteidigen kann. das sollte motivation genug sein. die zeiten an denen man sich an erreichtem berauscht ist im profisport vorbei. mir erscheint die abkehr vom letztjährigen system nicht notwendig, da man damit das bisher erfolgreichste system ( barca) eindrucksvoll in die schranken gewiesen hat. das sollte einem trainer zu denken geben. (wobei ich grundsätzlich pep-fan bin. aber da sollte er scho überlegen ob man alles neu machen muss

    0

  • Lahm ist einer,wenn nicht sogar der beste AV.der Welt,also schwächen wir uns ein bißchen selbst wenn er nicht auf dieser Position spielt! Bei unserem Kader dürfte sich doch bitteschön noch ein "sechser" finden der das einigermaßen hinbekommt!

    0

  • Du kennst doch unseren Kader. Schlag doch einmal eine bessere Lösung vor. Daran hat sich heute schon einer versucht, was dann das Ergebnis hatte, dass wir dadurch Ribery aus dem Spiel nehmen. Also wer hätte denn gestern spielen sollen?

    0

  • Wer denn?


    Schweinsteiger, Kirchhoff nicht 100% spielfit
    Thiago, Martinez verletzt
    Hojbjerg noch nicht wieder fit
    Can, Gustl verkauft


    Da waren Lahm und Kroos wirklich das letzte Aufgebot!

  • wer bitte außer Lahm? Gustl und Tymo sind weg Javi ist krank und Bastian ist noch nicht
    soweit.
    gestern war ein 4-2-3-1 system

    Behandle die Fehler des anderen mit ebenso viel Milde wie deine eigenen.
    Albert Camus.

  • Allein die Hälfte wurde wohl gegen Gladbach zugelassen. Ich habe doch nie behauptet, dass alles optimal laufen würde. Wir müssen uns im Pressing und in der Rückwärtsbewegung weiter steigern. Für mich ist das keine Systemproblematik. Wenn beide Achter optimal nach hinten arbeiten und die AV nach Ballverlust einrücken, dann können wir ein richtig engmaschiges Netz aufbauen, obwohl sehr hoch verteidigt wird. In der zweiten Hälfte gegen Chelsea war das schon richtig ansprechend.


    Es geht also v.a. um Laufbereitschaft, darauf ist das ganze Spiel von Guardiola aufgebaut. 11 Mann (eigentlich 10) greifen an und 11 Mann verteidigen.

    0

  • Ich sagte ja, dass das nicht als Ausrede gelten kann, aber vollkommen wegdiskutieren kann man es eben auch nicht. Ist einer von vielen Faktoren. Aber bei Guardiola hoffe ich darauf, dass er das die nächsten Wochen wird ändern können. In Barca hat er die Mannschaft trotz erfolgreicher Jahre auch immer motivieren können. Gut, in deren Liga rennt auch viel Fallobst rum, aber international waren sie dann da. Das muss bei uns auch gelingen!

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Martinez -> verletzt
    Thiago -> verletzt
    Schweinsteiger -> angeschlagen
    Kirchhoff -> angeschlagen


    Ich sehe also keinen Spieler, der das besser hinbekommen hätte. Zumal Lahm gegen Chelsea z.B. gezeigt hat, dass er die Position spielen kann. Auch wenn er zweifelsfrei als Rechtsverteidiger sehr viel wertvoller ist.

    0