Pep Guardiola

  • Und ich sage, dass wir nach der Saison abrechnen. Sollten wir dann die beiden ausstehenden Wettbewerbe noch abschenken, kann man volle Pulle draufhauen. Wenn nicht, war das eine unfassbare Leistung. Und ich persönlich bin immer noch recht optimistisch, was das zweite Triple in Folge (!!) angeht.
    Lacht mich aus und zitiert mich am Ende der Saison, wenn ich so falsch lag, aber ich glaube, dass wir uns ein Stück weit nicht in die Karten sehen lassen wollen. Dafür ist der Leistungsabfall seitdem die Meisterschaft durch ist zu extrem.

    0

  • Auch Sammers Kommentar gerade war überaus gelassen und unaufgeregt. Selbst ein Perfektionist wie er hat eben auch Verständnis dafür, dass man das Spiel heute mental nicht als das Spiel des Jahres angegangen ist.

  • Das ist doch komplett egal. Das ist einfach unprofessionell. So ein Sieg gegen ManU macht mich 2 Tage mit dem Hintergedanken, dass wir echt viel Glück hatten, dass ManU sich so öffnet, ruhig. Aber das alles täuscht nicht darüber hinweg, dass wir hier wieder mal ein Spiel einfach abschenken. Mir ist es doch egal, ob es in dem Spiel um einen Titel ging. Es ging um Ehre. Um Prestige. Um den Namen. Um den FC Bayern. Und die schenken das einfach her.


    Das mag ich überhaupt nicht, Pep!
    Da täuscht auch kein Triple-Sieg darüber hinweg, wenn sich da nichts ändert. In einer Woche müssen wir, glaube ich, nach Braunschweig. Da müssen die mal anders auftreten. Sonst sind das 3-4 hergeschenkte Spiele. Das geht nicht. Ob wir gegen Kaiserslautern verlieren, ist mir dann egal, so lange die Spieler Gas geben. Auch gegen Real: Gas geben, sich Gedanken machen, ernsthaft an die Sache rangehen, dann verliert halt. Okay. Aber einfach herschenen? Nein!

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Komm, sooo pralle war der Auftritt am Mittwoch hinsichtlich der Offensivideen auch nicht. Zumindest in dem Punkt ist der Leistungsabfall wettbewerbsübergreifend. Mit der richtigen Taktik macht uns der Gegner ratlos. Und seit dem Ausfall von Thiago scheint es keinen Plan B mehr zu geben.


    Meine Meinung. Muss keiner teilen.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • das halte ich für falsch.
    pep hat die Prioritäten verändert, das ist richtig, nur muß man trotzdem schauen das man einen vernünftigen Rhythmus hat. was die Mannschaft zur zeit zusammenspielt ist einfach deshalb nicht gut, weil sie glauben, es läuft sowieso.
    heute war der richtige dämpfer zur richtigen zeit. jetzt müssen alle nur ihre lehren aus diesem spiel ziehen. tut man dies nicht, gehen wir gegen real unter.

    0

  • wofranz ,
    ich glaube nicht, dass Sammer das hinter den Kulissen auch so sieht. Er hat inzwischen gelernt, sich öffentlich ganz Mitvorstand zu äußern und das ist auch gut.
    Dennoch wird es etwas mehr brauchen für die nächsten Spiele ud ein bißchen weniger Hochmut vom Trainer.
    Denn es ist hochmütig, zu sagen, die Liga ineressiert nicht mehr.

    0

  • Ja, nur hat die Vergangenheit ja mittlerweile bewiesen, dass Ehre und Prestige für die Fans eine weitaus größere Rolle spielen als für Profi-Fußballer, für die noch weit bedeutendere Spiele anstehen als irgendein für den Ausgang der Saison unbedeutendes Ligaspiel. Und nochmal: für Dortmund ging es um die Ehre, wo sie mit der Meisterschaft aber mal so gar nichts zu tun hatten. Wo die Champions League ebenfalls beendet ist. Wir haben halt noch größere Ziele bzw. einen Titel bereits im Sack.


    Gegen die Abstiegskandidaten hoffe ich auch wieder auf Siege. Das wäre in der Tat Wettbewerbsverzerrung, wenn wir auch da alles abschenken. Aber doch nicht gegen Mannschaften, für die es schlussendlich nichts mehr geht.

    0

  • ja, so pragmatisch muss man es einfach sehen... zwar simpel und leider nichts für fußballromantiker, aber eben die realität...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Saubere Einstellung, würde ich so vorbehaltlos unterschreiben!
    Vielleicht sollten sich die Herren Grossverdiener auch mal um die Leute Gedanken machen die ihnen jedes Heimspiel das Stadion füllen!
    Für die ist scheinbar die Saison nicht beendet...!

    0

  • Und daran wird sich auch nie etwas ändern. Wenn ein Gegner so mauert, wie es United über beide Spiele getan hat, wird es nie ein Offensivfeuerwerk geben. Man möge mir ansonsten Beispiele aus der Geschichte nennen.
    Ist doch irgendwie nur eine Frage der Logik, oder nicht? Wenn der Gegner zu zehnt hinten steht, werden viele Schüsse geblockt. Steilpässe sind nur schwer möglich, wenn die Viererkette auf Höhe des Fünfers steht. Bälle über die Abwehr? Auf die Tribüne?
    Das Bus-Parken wird immer ein probates Mittel im Fußball bleiben. Immer. So blöd es auch ist, aber schlussendlich wird es immer wieder neue Chelseas (2012) geben, die sich irgendwie zu Siegen und gar Titeln mauern.

    0

  • Pep hat gerade im Sky-Interview ja zumindest auch zugegeben, dass er vielleicht auch einen Fehler gemacht hat. Finde ich gut, dass er auch selbstkritisch ist und nicht - wie andere - immer nur bei anderen die Fehler sucht.

  • was hat dortmund denn heute anders gemacht, als in allen anderen gefühlten drölfzig spielen?...


    dortmund spielte bis zur 50.-60. min das gewohnte spiel mit pressing und hat dann nachgelassen...
    wir haben aber schon vom anpfiff an keinen bock gehabt...
    mensch, @jarlaxle... wie lange verfolgst du jetzt schon bayernspiele und jetzt erzähle mir nicht, du weißt nicht, wann wir gas geben wollen und wann nicht...
    das sieht man auf dem platz und wenn ich alleine an das 0:3 denke... keiner läuft da wirklich...
    beim 0:1 verliert ribery mal wieder den ball und trabt dann hinter mickey her...


    pep muss im grunde nur eine stellschraube drehen und das ist die fokussierung für die noch mindestens 3, vielleicht sogar 5 wichtigen spiele in dieser saison...
    aber ich bin mir sicher, dass das die spieler schon von alleine wissen und das halt auch knallhart präsentieren, so wie heute gesehen...


    wie gesagt... kann man gut finden, oder nicht, aber es geht eben auch nicht, dass wir über jahre ALLE spiele durchziehen, als gäbe es kein morgen mehr...


    die brisanz des "deutschen clasicos" wollen die medien leben und vermutlich noch aki, aber diese saison gibt es für uns wichtigeres, als dortmund in einer liga zu schlagen, die längst durchgelutscht ist...
    wir haben letztes jahr fast alle rekorde aufgestellt und diese saison teilweise noch ausgebaut...


    und wie gesagt... wer gibt einem denn die garantie, dass wir die cl und den nationalen pokal gewinnen, nur weil wir zuvor augsburg und dortmund aus dem stadion geschossen haben?...
    vielleicht ganz gut so... sollen schuster, fuß, dittman, aki und der rest der welt doch glauben, dass wir keine chancen mehr haben, weil wir total abgebaut haben und nichts mehr bringen...
    wenn es dazu führen sollte, dass der kommende gegner glaubt, er trifft uns an einem wunden punkt, umso besser...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-