Pep Guardiola

  • Sport Bild:


    Zitat
    Der Spanier musste feststellen, dass einige seiner Spieler noch an Triple Trainer der vergangen Saison hängen. Allen vorran Bastian Schweinsteiger.


    Sport Bild erfuhr: Eine Gruppe um Schweinsteiger hatte sich vor dem Rückspiel dafür eingesetzt, wie im Triple Jahr unter Heynckes mit einer Doppelsechs zu spielen. Tatsächlich trat der Titelverteidiger gegen Madrid abweichend von der Pep-Philosophie überraschend mit einem 4-2-4 System an - und verlor mit Schweinsteiger und Kroos auf der Doppelsechs 0:4.


    Vor diesem Hintergrund stehen die Worte, die Guardiola am Freitag als Grund für das Aus gegen Real äußerte, in einem anderen Licht. "Wir können nicht mit den Ideen der Spieler spielen. Das ist nicht möglich." hatte Guardiola angemahnt. "Wir müssen mit der Idee eines Trainers spielen!."


    ... Intern gilt Matthias Sammer und nicht Guardiola als der großer Schweinsteiger Befürworter. Auch Bayern Boss Rummenigge hatte die verletzungsgeprägte Saison von Schweinsteiger mit Sorge verfolgt.


    ... Wie Schweinsteiger hat auch Götze regiestriert, dass Thiago Alcantara und nicht er, der für 37 Millionen Euro aus Dortmund verpflichtet wurde, der unersetzbare Schlüsselspieler im System des Trainers ist. Der Nationalspieler ist von Guardiola enttäuscht. Der Spanier hatte ihn extra zum Essen eingeladen, ihm versichert, wie wichtig er für ihn sei

  • Leider Gottes liegt die Sport Bild hin und wieder mal richtig. Fände ich schlimm, wenn die Spieler in der heißen Phase der Saison einfach mal die Formation diktieren können...

    0

  • Woher sie das erfahren? Aus unseren Reihen? Ist doch wirklich kein Geheimnis, dass der ein oder andere, auch aus der Führungsriege, ein dunkles Bündnis mit der Presse hat...

    0

  • Sollte die Geschichte stimmen, stünde aber endgültig fest, dass Guardiola nun vor einem echten Politkum steht. Nicht mehr nur Spekulationen.


    Dann gälte wirklich, dass er möglicherweise schon diesen Sommer fällt oder aber der ein oder andere Spieler weichen muss.


    Hätte man vor ein paar Wochen noch kaum für möglich gehalten, dass diesen Sommer so schwerwiegende Entscheidungen anstehen könnten...

    0

  • erinnert mich, an lahm vs klinsmann ( ich meine lahm hat es mal selber kommuniziert ):


    lahm: trainer, wir müssen mehr taktik trainieren
    klinsmann: brauchen wir nicht philip, wir überlaufen den gegner



    >:|>:|>:|>:|>:|>:|

  • Ja klar, die meisten gegen uns mauernden Gegner warten ja förmlich darauf, endlich mal rausgelockt zu werden durch geniale Schachzüge wie "einfach selber mal etwas tiefer stehen". Das wird die meisten Teams, die ja gegen uns erstmal darauf aus sind, nicht zu verlieren, sicher zu wahren Sturmläufen ermuntern und dann brauchen wir sie ja nur noch auskontern. Moderner Fußball kann echt so einfach sein....

  • Sport Bild:


    Zitat
    Um Guardiolas spanischen Wunschspieler kam es nun dagegen sogar zum Krach. Thiago kehrte letzte Woche nach vier Wochen in Barcelona zurück, wo er sich nach seinem Innenband-Anriss auf Guardiolas Erlaubnis hin hatte behandeln lassen. Als der Bayern-Doc in der Kabine Thiagos rechtes Knie untersuchte, war er über den Heilungsverlauf nicht begeistert. Es soll zu einer lautstarken Diskussion zwischen Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, der gegen die Behandlung in Spanien war, und Guardiola gekommen sein.

  • so jetzt mal ehrlich warum stellst Du die Zitate der tollen Sportbild hier rein. Da springen morgen oder heute noch genau die wieder an die sowieso den Trainer für einen deppen halten.
    Meine güte. >:|
    Ob mal hier Ruhe reinkommt. Nö wegen solcher Sachen sicher nicht.Toll ehrlich.

    Das leben is kein Ponyhof :D

  • hast du irgendein problem, kommst du nicht klar im leben ?
    ich stelle hier völlig wertfrei aktuelle infos rein, wenn es dir nicht passt, ignoriere diese und guck deine " biss " reihe in dauerschleife

  • genau völlig Wertefrei von der völlig Wertefreien Sportbild. Und das verteilst du dann auch noch über 2 threats.


    Für mich wirkt das sehr Provokativ sorry.
    Und auf den rest des kommentars schenk ich mir jetz . Offtopic und so. Schau mal lieber deinen Quark in Dauerschleife an .

    Das leben is kein Ponyhof :D

  • Dass man Augsburg nicht locken kann, ist mir durchaus klar.


    Aber wenn du mir erzählen willst, dass man gegen Real in Madrid so offensiv spielen musste, dann ist das mE extrem naiv.


    Hätte man sich zurückgezogen, wären sie gekommen.


    Oder es hätte im schlimmsten - und mE unwahrscheinlichen - Fall ein 0:0 gegeben.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Wenn wir konzentrierter gespielt hätten, wäre das auch ok, gewesen. Nochmal, beim 0:1 waren wir in Überzahlt hinten, d.h. das Gegentor wäre zu verteidigen gewesen. Und 2012 haben wir dort vorsichtig gespielt und sofort 2 Tore eingeschenkt bekommen. Einen Gegner mit DER Qualität von Real kommen zu lassen, ist auch kein automatischer Erfolgsgarant.


    Und ansonsten haperte es primär an brot- und einfallslosem Offensivspiel, das war wahrlich enttäuschend, aber für mich keine Systemfrage.

  • Es würde zumindest einige Puzzlestücke aus den letzten Wochen zusammenfügen, die man bislang noch nicht so recht einordnen konnte (fehlende taktische Variabilität gegen Real, relative Teilnahmslosigkeit des Trainers, seine Äusserungen im Nachgang bzgl der Spieler-Ideen). Vielleicht hat er da wirklich nach dem Motto agiert "Ok ihr Helden, dann macht mal wie ihr meint, werdet schon sehen was ihr davon habt...". Mit dem Ergebnis hätten die Spieler allerdings wenig Argumente für ihre Position gesammelt... :D


    Völlig unabhängig davon ob die Story nun stimmt oder nicht, wird sich das Sommer-Politikum aber kaum vermeiden lassen. Egal wie man es dreht und wendet, Schweinsteiger passt von seiner gesamten Spielanlage nicht in das System, wird aber natürlich von den Oberen als Führungsspieler Nummer 1 hofiert wie kein anderer.


    Da droht tatsächlich einiges Ungemach, vor allem wenn es nach endlosen Diskussionen dann so eine typische FCB-Halbgar-Lösung gibt, mit einem Führungsspieler den der Trainer nicht brauchen kann, den er aber einbauen muss. Wenn es ganz dumm läuft befinden wir uns da schneller in van Gaal'schen Zeiten als uns lieb ist.

  • Wie schon gesagt, bedauerlicherweise ist der Springer Verlag nicht selten bestens in unsere Interna eingeweiht. Zudem würde die Geschichte dem Geschehenen der vergangenen Wochen einen tiefgründigeren Sinn geben. Nicht zuletzt Guardiolas letztliche Aussagen, dass er in seinem Denken bzw. seinem System bestätigt sei, wären weitesgehend erklärt.


    Das Ding ist, dass ich Sammer voll abnehme, dass er hinter Guardiola steht. Wenn er aber gleichzeitig der größte Unterstützer Schweinsteigers ist, wird diese Personalie umso spannender. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass sich auf die Seite der Spieler geschlagen wird, was die Systemfrage betrifft. Denn damit würde man den Trainer entscheidender Kompetenzen berauben.
    Fraglich wird dann also sein, wie die Gruppe, die die Doppelsechs gefordert haben soll, reagiert. Denn leider gibt es da immer noch die Hintertür der hinterm Rücken des Trainers vorgetragenen Kritik bei den Oberen. Normalerweise Hoeneß' Büro, welches aber bekannterweise nicht mehr da ist. Mal sehen, wie unser Killer-Kalle da reagiert...

    0

  • Wobei ich das mit Götze/Thiago schon arg an den Haaren herbeigezogen sehe. Götzes Statistik zu seinen Einsätzen ist sehr ordentlich, d.h. er kann sich über mangelnde Beschäftigung nicht beklagen. Und die Position von Thiago spielt er m.W. auch nicht unbedingt. Klingt also mehr nach gekränkter Eitelkeit.


    Sollte das um BS wirklich stimmen, dann kann einem der Trainer leid tun, dass ein Spieler, der in dieser Saison mehr von seinem Ruf, als von sportlichen Leistungen lebt, hier den Aufstand probt und den Rädelsführer macht. Obwohl, verständlich ist es, da er in Peps System in der Zukunft wenig Chancen hat.

    0