Pep Guardiola

  • und wieso verkacken die dann die meisterschaft?...
    haben die nicht ein viiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeel besseres system, als wir mit dem ollen ballbesitz-fußball?... :8

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Auch wenn das in letzter Zeit bei mir sicherilch so klingt, komplett infrage stellen will ich das System gar nicht.
    Es ist mir klar, dass wir mit Pep immer einen stark ballbesitzorientierten und wenig umschaltlastigen Fußball spielen lassen werden. Das ist auch völlig ok, dieser Fußball kann sehr effizient sein und ist - wie man ja gesehen hat - schwer zu verhindern, wenn wir bei 100% sind.


    Was ich mir aber wünschen würde, wäre eben ein Plan B. In etwa das, was Real im Prinzip im Hinspiel gemacht hat. Sprich bereit zu sein, den eigenen erprobten Fußball mal in einem speziellen Spiel ein wenig hintenanzustellen, wenn man der Überzeugung ist, dass eben aufgrund diesem fehlenden Willen zB oder auch (wie bei Real) Verletzungen/Formkrisen der Fußball nicht durchsetzbar ist.


    Nicht falsch verstehen, ich will nicht, dass Pep wie Real spielen lässt, nur dass er bereit ist, in wenigen Spielen auch mal von seiner eigenen Idee ein wenig abzurücken.und auf besondere Situationen nicht einfach mit noch mehr Ballbesitz zu reagieren.


    Ich finde, das wird man im Pokalfinale gut überprüfen können. Es ist ein Spiel mit ähnlichen Voraussetzungen, auch Dortmund wird den Sieg sicherlich etwas mehr wollen als unsere Spieler. Taktisch sind sie hervorragend und auch gut drauf. Aber wenn wir 100% abrufen, dann sind wir stärker als sie. Daher hoffe ich dass er da etwas versucht wie zB im Liga-Hinspiel als wir völlig untypisch mit langen Bällen operierten. In dem Spiel war das nicht zielführend, weil Dortmund gar nicht das erwartete Pressing aufzog, im Pokalfinale sieht das mE anders aus.


    Wenn wir aber erneut einfach nur auf noch mehr Ballbesitz setzen und uns wundern, dass wir ausgekontert werden, dann sollte schon Einiges zumindest mal angesprochen werden und versucht werden, auf Pep einzuwirken. Damit die nächsten Jahre mit ihm erfolgreich bleiben oder sogar noch erfolgreicher werden können.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Da liegst du vollkommen daneben.


    Das Real System , welches bis vor kurzem noch als die Erfindung gefeiert wurde, ist jetzt schlecht. Und die Pep-Hasser und Umschalt-Geilis werden dir bald erzählen, dass unser System ja noch viel schlechter ist, als es gegen Real vermeintlich den Anschein hatte, da das Real System ja nicht mal gegen spanische Provinzler die Lösung schlechthin ist.


    So läuft der Hase.


    :D

    0

  • Bedeutet das jetzt im Umkehrschluss, dass Provinzfussball des Rätsels letzter Schluss ist? Bei welchem Verein steht Thomas Doll gleich aktuell unter Vertrag?

    "One batch. Two batch. Penny and dime."

  • Na und? Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Wir wurden im direkten Duell zerquetscht, was sie in ihre Liga und wir in unsere Liga machen ist doch wurscht und nicht zu vergleichen, weil man eben in einer anderen Liga spielt. Zeigt das nicht viel eher, dass Real nie und nimmehr sich dieses Jahr so klar verbessert hat und wir einfach deutlich unter unseren Möglichkeiten gespielt haben? Und dass Real nicht viel stärker (wenn überhaupt...) ist als die anderen Top-Mannschaften?


    Zudem zweifelt doch hier keiner, dass Peps Fußball gegen kleinere Mannschaften exzellent funktioniert hat und wohl auch funktionieren wird, unabhängig von den letzten BL-Spielen. Für die Liga ist unser Fußball nach diese Saison unmöglich in Frage zu stellen...

    0

  • Wenn dem so wäre würde ich mir mehr Sorgen darüber machen das der lokale Nachbar mit seinem beschränkten Gekicke das "next big thing" wird. Ich sehe schon blaue Sitze in der Arena...wo wird das hinführen?

  • Das Real-System wurde also nun als "die Erfindung" gefeiert, würd mich mal interessieren wer so ein Standardsystem als "Erfindung" bezeichnen würde.. :D:D:D Man man man, der Rauch aus den Pep-Schreinen scheint ja auch noch Halus zu verursachen. Stay safe people!!!

    0

  • dennoch hat vieles im sport auch einfach mit leidenschaft, biss und wille zu tun...
    du kannst das geilste system der welt spielen lassen, mit den besten spielern auf ihren positionen...
    wenn die eher auf thekentrip unterwegs sind und auf eine mannschaft treffen, die absolut ausgehungert und gierig ist, wird sie nunmal das nachsehen haben...
    sowas haben wir alle schon häufig genug gesehen und durften es selbst 2 jahre lang schmerzhaft erfahren...
    aktuell gibt es sowas auch wieder in der spanischen liga mit atletico zu sehen und wer sich da mal den kader anguckt, würde eher schmunzeln, anstatt zu glauben, dass die cl-sieger und meister werden können...


    deshalb haben wir insbesondere im letzten jahr so eine geile saison gesehen...
    da passte einfach ALLES, in jedem bereich!...


    da, wo absolute leidenschaft vorhanden ist, wird jedes system auch über den ein oder anderen fauxpas hinwegsehen können... aber wehe dem, die spieler sind nicht motiviert genug...
    dann summieren sich eben auch die ganzen anderen negativen faktoren...


    auch am samstag wird es wieder nur darauf ankommen, wie sehr die jeweilige mannschaft will und dass dortmund will, wissen wir wohl alle...
    bleibt also die frage offen, wie sehr wir wollen und wenn der wille da ist, wird´s am ende für uns auch ertragreich...
    80% reichen gegen dortmund nunmal nicht und werden auch zukünftig nicht reichen...


    ich habe keine ahnung, was denen der klopp verspricht... heiße nächte mit seiner frau, oder freien zugang zur reeperbahn... keine ahnung...
    aber er kann seine truppe zumindest auf den punkt scharf machen...


    real war, wie gesagt, in diesem duell einfach gieriger, als wir und deshalb sind wir am ende auch zu recht rausgeflogen...


    und wenn unser fußball für die liga doch eh nicht in frage zu stellen ist, wie kommt man dann darauf, dass ein trainer dann in der cl plötzlich ein anderes system spielen lässt?... macht doch keinen sinn...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Wenn es die geld-schwarze Mischpoke wäre, aber einige Herre a la Simply & Co. haben das System ja als die Zukunft schlechthin gefeiert und den Ballbesitzfussball begraben.

    0

  • Man stelle sich nur vor, der reaktinonäre Ballbesitzfussball würde am kommenden Samstag auf gleichfalls souveräne Art und Weise wie schon in der Vorrunde, gegen die Zukunft obsiegen! Exhumiert er ihn dann wieder oder legt sich gleich dazu?

    "One batch. Two batch. Penny and dime."

  • Ich kenne bereits deine Meinung (und der anderen) hier in diesem Thread, aber ich persönlich kann das einfach nicht als Hauptgrund sehen, dass der "Hunger" auf den CL-Titel diesen Riesenunterschied ausgemacht hat. Vor allem kann ich mir kaum vorstellen, dass Real vor ein oder zwei Jahren "weniger hungrig" war, ist ja nicht so, dass ein Unterschied zwischen 10 oder 12 Jahre kein CL-Sieg so unfassbar groß ist... Von der Mannschaft der letzten 2 Jahre bis jetzt hat auch noch niemand die CL gewonnen außer CR und Alonso, wenn ich mich da nicht täusche. Mal abgesehen davon, dass das "Heißmachen" und richtige Vorbereiten der Spieler zu den absolut wichtigsten Eigenschaften eines Top-Trainers zählen. Und ja, bevor man mich hier in die Klopp-Fanboy-Schublade schiebt (obwohl ich seine Kompetenzen als Trainer wirklich sehr schätze), Klopp hat in diesem Jahr, bis auf dem Endspurt, eine unterdurchschnittliche, eigentlich desaströse Leistung in der Liga abgerufen.


    Bevor man mich hier in eine Ecke drängt, ich bin mir sicher, das Ergebnis würde nie im Leben so deutlich werden, würden wir beide Spiele gegen Real nochmal austragen, noch bin ich wegen dem DFB-Pokal pessimistisch (ich sehe das Spiel gegen die Zecken als 50:50 oder den BVB als LEICHT in Vorteil). Ansonsten würde ich mich sofort auf dem Weg zum nächsten Wettbüro machen :D . Auch bin ich alles andere als der Meinung, dass es UNMÖGLICH ist, mit diesem System ein Triple nochmal zu gewinnen. Nur denke ich einfach, dass Pep mit ein bisschen weniger "Sturheit" unsere Mannschaft gegen die "Großen" mit merklich höheren Chancen aufstellen kann, ohne sein bevorzugtes System (Ballbesitzfußball) ändern zu müssen (gegen Mauerteams und in der Liga wird man zu Ballbesitz sowieso gezwungen). Es ist auch, aus meiner Sicht, extrem fahrlässig den Kader nächstes Jahr groß zu verändern und für 100 Mio. einzukaufen, wenn wir auch so einen absoluten Luxus(!)-Kader haben, FALLS ES DENN STIMMT.


    Und zum letzten Abschnitt: warum sollte es deiner Meinung nach kein Sinn machen? Erstens haben Real/Chelsea ganz andere Möglichkeiten, Konter zu fahren, weshalb das Kredo "bedingungslose Offensive" vielleicht gegen sie nicht so empfehlenswert ist wie gegen Nürnberg & co. Zweitens sind wir selbst mit "Umschaltfußball", wie ihr das so liebevoll nennt, letzte Saison doch auch nicht ganz so so schlecht in der Liga gefahren, oder nicht? Deshalb verstehe ich die große Euphorie um das neue System wegen den Ligaleistungen ehrlich gesagt auch nicht ganz, obwohl sie ohne Frage sehr sehr gut war. Mal angenommen, wir würden in der ersten zypriotischen Liga spielen. Mit dem Kader und meiner Wenigkeit als Trainer würden wir, ich bin hier mal ganz frech drauf, die Meisterschaft ohne Niederlage mit 2 Unentschieden und nem 2-3-5 System aus 1930 packen, dafür spielen wir gegen Chelsea und werden 0-5 abserviert. Würdest da genau so argumentieren? Ich weiß, extrem überspitz ausgedrückt und unsere Liga ist bei Weitem nicht so schlecht, aber es ist doch logisch, dass geballte Offensive nicht immer die Antwort sein kann. Vor allem, wenn der Gegner vom Spielermaterial her gleichwertig ist und mMn nicht mal so unfassbar viel umgestellt werden muss.


    Ich für meinen Teil sehe das nicht mal unbedingt als "Systemumstellung", wenn Pep gegen die Großen mit ner echten Abwehrkette und ner echten Sechs spielen würde. Was mir halt schon ein wenig Sorgen macht, ist diese Sturheit/dieser falsche Stolz, die Pep zeigt...

    0

  • Ich bin gespannt wie Pep gegen die "Geilen" am Samstag spielen lässt.
    Vom Ballbesitz wird er nicht abrücken, was ja auch ok ist wenn wir gut drauf sind und auch die Dinger reinmachen.
    Vielleicht wäre es ja auch mal sinnig nicht so hoch zu verteidigen, denn das ist mir persönlich zu riskant.

  • Dann fragen wir aber genau diese "Experten" auch,warum der Imkerverein 19 Punkte und der Taubenzüchterverein 26 Punkte hinter uns liegen...;-)
    Die anderen 15 lassen wir dann lieber noch weg...:D

    0

  • Verbuchen wir diese Saison doch einfach mal unter dem Begriff "Lehrjahre". Pep hat seine erste Saison bei Bayern München (mehr oder weniger) erfolgreich überstanden, es steht mindestens ein Titel zu Buche und er weiß jetzt wo diese Mannschaft ihre Stärken und Schwächen hat bzw. was in der Liga für ein Fußball gespielt wird.


    Ich will es nicht mit Jupps erstem Jahr vergleichen, weil ich solche Vergleiche nicht mag, aber Jupp hat gezeigt, dass man dazulernen kann. Ob Pep das tut wird sich zeigen. Ob das schon im Pokalfinale der Fall ist, bezweifle ich mal, einfach deshalb, weil das Personal das gleiche ist und bei einigen schon die WM eine Rolle spielen dürfte. Zudem liegt uns der BVB einfach nicht, das muss man nach mittlerweile 4 Jahren einfach mal anerkennen. Egal welches System wir spielen, sie sind immer einen Tacken giftiger und spritziger. Uns tut es in der Seele weh, aber am Ende geht es nur um den DFB Pokal...


    Man wird im Sommer ein- und verkaufen und daran wird sich Pep dann messen lassen müssen. Genau aus dem Grund glaube ich auch nicht, dass der Verein einen Spieler wie Martinez ziehen lassen wird. Man wird erstmal abwarten, was Pep für Planungen hat und dann wird man sehen, ob das funktioniert. Funktioniert es nicht, wird die kommende Saison auch die letzte für Pep. Funktioniert es und hat Martinez auch dann keinen Platz, kann man ihn allemal ziehen lassen.


    Da Pep aber medial schon einigen Gerüchten widersprochen hat, gehe ich mal davon aus, dass es am Ende ganz andere Spieler sein werden, die einen Schuss vor den Bug bekommen. Er wollte Martinez schon als er bei Barca war und auch Müller stand damals hoch bei ihm im Kurs. Warum sollte er sie jetzt als erste rasieren? Zudem verlassen uns mit Pizarro, van Buyten, Contento, Kroos und eventuell Mandzukic freiwillig Spieler, so dass Platz im Kader wäre.


    Warten wir einfach mal ab, was Pep in seinem Oberstübchen ausbrütet. Der Mann ist nicht dumm. Sammer auch nicht und gemeinsam werden sie schon zu einer Lösung kommen, die das beste aus beiden Welten vereint. Ob sich Pep damit dann wohlfühlt, ist eine andere Frage. Deshalb würde ich auch nicht ausschließen, dass er nach nur zwei Jahren abdankt. Wirklich eine sportliche Herausforderung ist die Liga ja ohnehin nicht und daran wird sich auch nichts ändern.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."