Pep Guardiola

  • Soso. Es war also ausschließlich des Trainers Werk vergangene Saison. Heynckes hat ohne Frage genial moderiert, und zwar eine bis in die Spitzen motivierte Mannschaft, die unter Heynckes eine Saison zuvor Watschen und zweite Plätze kassierte und mit dem Glück, dass TK in der entscheidenden Phase der Saison ausfiel und AR in die Mannschaft rückte.


    Und das war es. Warum sollte ich Heynckes außer ob seiner Moderation huldigen?


    Vielleicht weil Heynckes es geschafft hat, eine vollkommen instabile Mannschaft nach LvG innerhalb von 2 Jahren zur zweifelsohne besten Mannschaft der Welt in 2012/13 zu formen? Vielleicht weil er die extrem "rohe" Ausgangsbasis von LvG defensiv deutlich stabiler gemacht und ein überragendes Umschaltspiel eingebaut hatte? Vielleicht wegen den beiden Barca-Spielen, wo er die Mannschaft von einem eher ballbesitzendes und spielmachendes Team zu einer absolut perfekten Kontermannschaft umgestellt hatte? Ach ja ich vergaß, er hatte nur moderiert und die Spieler haben das alleine hingekriegt :D:D:D. Und wenn Pep gewinnt, ist das "unmöglich gehaltene Weiterentwicklung" :D


    Übrigens, der TK, der so glücklich ausfiel und JH den Triple "ermöglicht" hat, ist einer DER Stammspieler unter Pep. Aber das nur so nebenbei... (wie unfassbar verblendet muss man sein?)


    Aber der Kollege Pep darf natürlich seit der ersten Minute bestenfalls in Frage gestellt werden. Die Schmutzwerfer und Jupp-Kultisten blenden geschickt (Jarlaxle) oder plump (Simply) Details aus und huldigen ihrem Jupp. Jarlaxle hat anscheinend eine persönliche Kränkung erfahren.


    Bist du jetzt also innerlich so getroffen, weil die bösen anderen User Pep kritisieren, sodass du ohne Sinn und Verstand eine vollkommen verdiente und ohne Frage exzellente Trainerleistung denunzieren muss? Das klingt für mich wie pubertierende Mädels, die gleich zickig werden, wenn man ihre Lieblings-Boyband nicht gut findet :D


    Wie wär's, wenn du über die, teils natürlich vollkommen überzogene, Kritiken an Pep übersiehst und versuchst sachlich zu argumentieren, ohne gleich JH schlecht reden zu müssen?


    Pep geht im Gegensatz zu Heynckes den mutigen Weg der Weiterentwicklung. Und das in der ersten Saison, mit satten Spielern und einem unglaublichen Verletzungspechspech, das Triple kein Selbstläufer ist, sollte den meisten klar sein.


    Klinsmann war auch mutig, und jetzt? Dass Pep uns sein System komplett aufdrücken will und Heynckes eher verbessert hat, sind ihre individuellen Stile, und weder noch positiv noch negativ zu bewerten. So ein Schwachsinn....


    Und Pep bzw die Mannschaft hat diese Saison schon Spiele abgeliefert, die an Perfektion die Heynckes Ära bei weitem übertrafen. Leider sind wir aber auch in alte van Gaal Zeiten verfallen. Und daran muss man arbeiten.


    So so, dann nenn mir mal auch nur EIN einziges Spiel, wo wir die Barca Spiele BEI WEITEM (:D:D:D:D:D:D:D) übertrafen. Gott, das wird ja immer peinlicher, du bist ja p4cm4n v5.0....


    Du hast das richtig erkannt, natürlich war der Vergleich Quatsch, aber einige bemerken die Ironie eben nicht, auch wenn sie einem den Arm reißt.


    Na, jetzt dachte ich du wärst doch noch zur Vernunft gekommen, aber jetzt in "Ironie" ausweichen ist verdaaaaaaaamt schwach...


    Guardiola vollführt hier unter ganz anderen Bedingungen, einer Sattheit der Mannschaft und riesigem Verletzungspech, eine Weiterentwicklung, die nicht für möglich zu halten war. Vor allem traut er sich diese Weiterentwicklung, was ein Heynckes nie im Leben durchgezogen hätte. Mit etwas Glück schafft Pep auch den reibungslosen personellen Umbruch, da einige unserer Stützen die 30 Lenze deutlich überschritten haben. Und trotzdem kann an Saisonende ein Double und das Erreichen des CL Halbfinales verbucht werden.


    "Riesigem Verletzungspech"... was??? Thiago war in der wichtigsten Phase verletzt, der war letzte Saison nicht mal Teil der Mannschaft... Wer noch, Badstuber? Und bei Kroos war das dann "Glück für Heynckes" :D :D :D . Welche Spieler haben bei uns denn die 30 "deutlich überschritten"? Ribéry mit seinen 31??? Oder die Stützen DvB, Starke und Pizarro? Und was war denn jetzt "nicht für möglich zu halten"? Die 0:5 Klatsche gegen Real oder wie? :D:D:D . Man man man, also das geht langsam echt in Richtung groupiehaftes Verhalten...


    Pep hat uns nicht "weiterentwickelt", sondern ein neues System ein- und ein Umbruch durchgeführt, was sein gutes Recht ist. Die Ergebnisse bis dato sind OK, mMn auch unabhängig vom Ausgang des DFB-Pokals. Nächste Saison wird man sehen, wie die Weiterentwicklung des Pep Systems verläuft und ob man dann gegen die Großen konkurrenzfähig ist. Von "Perfektion" und "Weiterentwicklung, die nicht für möglich zu halten war" zu sprechen, und dann im nächsten Satz das letzte Jahr schlechtzureden, das klingt nach denen hier:


    [Blocked Image: http://content3.spickmich.de/images/article2_images/b1e/425c_sCnSlWZ02h.jpeg?t=1322052773]


    Man streiche "Justin" und ersetze es durch "Pep" :D

    0

  • http://www.kicker.de/news/fuss…kritisiert-guardiola.html


    Ribery kritisiert Pep...und er dürfte nicht der einzige Spieler sein, der gegenwärtig nicht zufrieden ist (Müller, Götze)...das könnte bald ganz schön brodeln hinter den Kulissen...


    Das dürfte Pep ganz schön unter Druck setzen...er muss aber auch lernen, was Rotation bedeutet. Eben alle Spieler gleichermaßen einzusetzen und nicht Wunschspieler (Thiago) und persönliche Lieblinge (Robben, Kroos) anderen Spielern vorzuziehen...


    Und wenn ein Ribery sagt, er braucht keine Pause, dann hat das auch Gewicht - schließlich kennen die Spieler sich und ihre Leistungsfähigkeit wohl am Besten !


    Je nachdem, wie das Pokalfinale ausgeht, könnte Pep also ganz schön ins Schwitzen kommen...und, seien wir mal ehrlich, in der momentanen Form und mit den ganzen Ausfällen (Thiago ja auch [schon] wieder) haben wir keine allzu großen Chancen, das zu gewinnen...

  • :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D


    NOCH lächerlicheres Gehype für Pep gibt es wirklich nicht !!


    An die glanzvollen Siege gegen Juve und Barca letzte Saison, die wir nicht nur besiegt, sondern schlichtweg überrannt hatten, kamen wir diese Saison überhaupt nicht ran ! Nicht mal im Mindesten !


    Hätten wir in DER Form gespielt wie zu Jupps Zeiten, hätten wir sicher nicht eine solche Blamage wie gegen irreal erlebt...

  • Hier geht's ja endlich wieder richtig hoch her. Und wichtig - ganz wichtig!!! - dass wir endgültig zu den guten alten Trainervergleichen zurückgekehrt sind. Wenn wir es jetzt noch schaffen, van Gaal irgendwie unterzubringen, ists perfekt!


    Ansonsten ist die Verkennung der Faktenlage hier aber teilweise wirklich abenteuerlich. Allein dieser aberwitzige Vergleich von Heynckes' und Guardiolas ersten Saison. Abenteuerlich!

    0

  • Und du weißt natürlich genau, dass die das nicht öffentlich machen wollten, und insgeheim nicht anders denken, gell ? :D:D:D:D


    Naivling...die werden unzufrieden sein, JEDER Spieler in Müllers oder Götzes Situation wäre unzufrieden (wär auch schlimm, wenn's anders wäre)...aber die werden das dann eher intern kundtun und nicht in der Öffentlichkeit breittreten...

  • keine ahnung, was pacman neuerdings damit zu tun haben soll, aber eine neue version eines @jarlaxle würde dann in diesem post und mit diesen ganzen völlig überzogenen smilies, langsam aber sicher auch nicht mehr völlig zu bestreiten sein...


    nichts für ungut... ich musste mir vor ein paar wochen mal sagen lassen, dass mir die überzogene sichtweise, auf bestimmte posts zu reagieren, nicht stehen würde und dreydel hatte im grunde recht... das tut sie nicht und dir leider auch nicht...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • @ eddie...und zu Müller...


    http://www.tz.de/sport/fc-baye…sein-berater-3538520.html


    Interessanter Artikel...geht um die Wechselgedanken von Müller...


    Ich zitiere mal : "Müller und die Bayern - vieles hängt wohl davon ab, inwieweit der Verein dem 24-Jährigen in Person von Trainer Pep Guardiola das Vertrauen ausspricht."


    Dieser Satz bringt es auf den Punkt...Müllers Aussage vor kurzem (steht im Müller-Thread) zeigt deutlich, dass auch er unzufrieden ist.
    Sicher nicht mit der Anzahl seiner SPiele - eher wegen der Art und Weise, wie Pep mit ihm umgeht.


    Und da Pep es sich sicher nicht leisten kann, Spieler wie Müller oder eben auch Ribery zu vergraulen, wird das noch schweres Fahrwasser werden für Pep...

  • Thomas Müller: "Ich bin sehr gerne im Verein bei Bayern München!"


    Müller zu Wechselgerüchten: "Ich kann nichts Versprechen für die Zukunft, aber ich glaube nicht, dass es groß zu zweifeln gibt!"


    Das Verhältnis mit Pep ist top! Müller: "Wir hatten immer gute Gespräche! Ich bin ja ein kommunikativer Typ!"


    Aussagen von heute.
    Aber stimmt, der Artikel wird das alles sicher besser wissen.:)

  • Nein, eigentlich nicht. Oder hast du die beiden Erstsaisons miteinander verglichen? Ernste Frage, weil ich deine Beiträge nicht mehr wirklich lese, wo ich doch geschrieben habe, dass es wenig Sinn macht, dass wir Beiden uns zu diesem Thema weiterhin austauschen.

    0

  • Hab den ersten Absatz nicht ganz verstanden, was p4cm4n damit zu tun hat, nun ja, er schreibt Pep auch übermenschliche Fähigkeiten zu, und ich finde das nun mal extrem amüsant. Bin halt leicht zu unterhalten!


    Zum zweiten Absatz: Selbst verständlich hast du Recht, ich kann mich normalerweise ganz gut mit dir unterhalten trotz der meist vollkommen gegensätzliche Ansichten, weil ich deine Argumentationsstränge ganz gut nachvollziehen kann und du Pep auch verteidigen kannst, ohne verdiente Leistungen runterziehen zu müssen und Pep zum Übertrainer zu ernennen. Aber gut, vielleicht waren das tatsächlich ein paar Smileys zu viel. Den Text würde ich aber so nicht ändern wollen.

    0

  • Nein, ich habe sie nicht verglichen. Du hast Recht, wir haben vollkommen unterschiedliche Ansichten und werden bzgl. Pep wohl nie auf den gleichen Nenner kommen. Ich hoffe aber, dass das in den anderen Threads nicht so ist, dass wir uns meiden sollen. Und ja, das mit dem Aufziehen wegen deiner Aussage tut mir inzwischen auch leid und ist wohl auch extrem kindisch, besonders im Netz, sollte mir in meinem Alter eigentlich nicht mehr passieren.


    Manchmal kommt aber das Kind in mir doch irgendwie raus :D . Nicht persönlich nehmen.

    0

  • Tu' ich nicht, keine Sorge!
    Auch wenn ich zugeben muss, dass ich nicht verstehe inwiefern ich Pep übermenschliche Kräfte zuschreibe, wenn ich schreibe, dass die Mannschaft sich nicht in die Karten schauen lassen wollte und sich voll auf die CL konzentriert hat.
    Dante bspw. hat ja auch schon bestätigt, dass die Spieler sich nach der gewonnenen Meisterschaft zu sehr auf die CL konzentriert und damit schlussendlich völlig ihren Rhytmus verloren haben.

    0