Pep Guardiola

  • Wenn er das gewollt hätte, dann wäre er wohl zu City oder PSG gewechselt. Ich vermute auch, dass er beweisen möchte, dass er nicht jedes Jahr neue Topstars braucht, sondern aktuelle Spieler nochmal verbessern kann und junge Talente heranführt. Allerdings ist das auch immer ein ziemlich schmaler Grat zwischen Vertrauen in den Kader und übertriebener (wenn auch gut gemeinter) Sturköpfigkeit. Ein Vergleich mit van Gaal verbietet sich aber insofern, dass der aktuelle Kader natürlich deutlich besser ist. Es geht lediglich darum, ob noch 1-2 Ergänzungen sinnvoll gewesen wären.

    0

  • Und ich finde: Nein. Wir haben doch schon lange kein Talent mehr hochgebracht. Die letzten waren Badstuber, Müller und Alaba. Die ersten beiden waren schon vor 5 Jahren ab van Gaals Ankunft recht bald Stammspieler.


    Seitdem ist nicht viel passiert. Jetzt hat man mal Hojberg und Green, ja dann sollen die auch mal Chancen bekommen.
    Da wäre es sinnvoller gewesen, Shaqiri zu verhökern und einen anderen um 10-15 Mio. zu holen. Ich glaube aber eher, dass das seine letzte Chance ist und man 2015 auf jeden Fall mit dem Ribéry-Nachfolger im Kader in die Saison gehen möchte. Deshalb ist auch da ein Nicht-Verkauf verständlich.


    Kroos ist weg. Ja, dann lasst mal die anderen spielen. In der Triple-Saison hatte man im Zentrum Javi, Basti, Toni, Müller und als brauchbaren Ersatz Gustavo. Jetzt Javi, Basti, Müller, Lahm, Thiago, Götze, Alaba (er hat schon mit dem ÖFB gegen gute Gegner bewiesen, dass er das sogar mit großer Verantwortung und als Dreh- und Angelpunkt des Teams kann), Rode (ich erwarte viel von ihm und habe ihn oft genug gesehen, um zu sagen, dass der echt was drauf hat und ka wie lange er sich an die CL gewöhnen muss, aber für die Liga reicht es gegen jeden Gegner) und als brauchbaren Ersatz Hojberg. Ist das nicht genug Auswahl? Warum soll man denen jetzt einen gestandenen Spieler der Qualitätskategorie Bender, Vidal etc. vorsetzen? Was ist das für ein Signal? Die sollen jetzt mal ran!





    (Von Gaudino rede ich noch gar nicht. Der hat jetzt mal paar gute Spiele gemacht. Hojberg kennt man ja jetzt schon vom Spielstil her genügend.)

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Für mich ist klar das Pep zwar ein hohes Risiko eingeht, aber ich verstehe auch seine persönliche Rechnung


    Wenn man das NUR so sieht:
    Wer kam, wer ging...siehts für den ein oder anderen vielleicht bescheiden aus ( insbesondere für Leute die dann auf Fatal M. zeigen und das grosse Mimmimi ausrufen )


    Mandzu weg-Lewa hin (Sturm pari +)
    Contento weg- Bernat hin ( deutliches plus )
    Teudaz weg - Holger zurück ( Hoffnung auf gutes )
    Reader weg - Reina hin ( klares Plus )
    Kroos weg - keiner hin / ( vielleicht DER Fehler )
    +++
    Rode als Springer für rechts und das Zentrum.


    Bis hier hin kann man sagen: Kader nicht verkleinert, qualitativ leicht verbessert, alles im Soll, wenngleich die Kroosproblematik, je nach Verletztenstand schwer wiegen kann ( Thiago ? Schweinsteiger ? )


    ABER, und jetzt kommt der Punkt wo ich sehr gut verstehe was Pep da bewegt Stop zu sagen in Sachen Transfers:
    Er bekommt zu diesen 4 (mit Reina 5 ) Neuen ( Holger ist für ihn ja "neu" )
    NOCH 4 Spieler hinzu die er nun integrieren muss / stärker einbaut als bisher:
    Das sind Shak, auf den nun eine ganz andere Problematik zukommt
    +++
    Green!, Heuby! und Gaudino!
    Das heisst: in seiner Rechnung: 8 neue Kräfte!!!
    Und damit wird vielleicht deutlich warum er, um seine Trainingsarbeit nicht zu verwässern, sich lieber auf diese 8 Leute konzentriert, statt da noch 2-3 dazu zu holen.
    Man kann hoffen das gerade die 3 Letztgenannten einen gewaltigen Sprung tun, wie eint ein Müller der Badstuber unter Louis.
    Pep investiert damit seine Arbeit HEUTE in die Zukunft des FCB von MORGEN ( Stichwort Kaderpflege, Aufbau von Nachfolgern etc. )
    Also bevor man die Flinte vorzeitig ins Korn wirft: einfach der Sache mal Zeit geben und es auch mal anders sehen.


    Einziger Haken bleibt ( dank der längeren Fehlzeit Thiagos ) nun noch die Frage ob unser zentrales Mittelfeld optimal zu besetzen ist.
    Lahm wird damit 100% zentral gebraucht werden.
    Rafinha zudem rechts verletzt was Rode dort ins Spiel bringt.
    Ribery am Wackeln.
    In 2-3 Wochen steht man also pi mal Daumen da:


    ------------------------------Neuer---------------------------
    ---------Boateng-----------Javi-------Holger/Dante------
    -----Rode----------------------------------Alaba/Bernat---
    ----------------------Lahm----Heuby /BS?----------------- ( Götze! als off 8er )
    ------Müller/Robben------Lewa----------Ribery*---------


    *statt Ribery wenns so weiter geht mit der Gesundung:Robben links / Götze & Shak als Ersatz


    Dazu: Green, Gaudino, Pizarro.....Weiser ,Weihrauch


    Verletzt: Thiago, Rafinha

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Das Schöne ist ja: Die gleichen Leute, die jetzt rumjammern weil auf dem (sowieso überhitzten) Markt nicht zugeschlagen wird, würden auch wieder Amok laufen wenn noch 2-3 Mann kommen und die Talente (Heubi, Green, Gaudino) dann "flüchten" weil sie hier keine Perspektive mehr sehen.


    Dann wird wieder über die ach so schlechte Nachwuchsförderung lamentiert, das die jungen Spieler keine Chance kriegen und das Pep bei Barca eben doch nur Glück hatte das er Jahrhunderttalente zur Verfügung hatte.


    Ergo ist es völlig egal was die Verantwortlichen machen...es wird so oder so immer gemeckert. Insofern ist es völlig richtig das sie ihren Plan durchziehen und nicht auf die Couchtrainer hören.

  • die Frage wird sein, ob es die Zeit für ihn gibt.


    Die Liga startet mit ihrer Punktevergabe von Anfang an und nicht erst im Oktober/November...


    ...und was ein schlechter Start bedeutet wissen wir doch alle, oder?!

  • Zum einen wurde auch Jupp hier von selbst ein halbes Jahr vor dem Triple-Gewinn von vielen zum Teufel gewünscht! Was brachen hier Jubelstürme aus, als die Verpflichtung von Pep stand!


    Zum anderen haben wir in der vergangenen Saison trotz neuem Trainer und neuem System, trotz "satter" Spieler nach dem Triple, trotz Lustlosigkeit nach feststehender Meisterschaft 90 Punkte und damit die zweithöchste Anzahl der Historie nach dem Jahr zuvor geholt, haben den Pokal geholt und sind letztlich souverän ins CL Halbfinale eingezogen.
    Ich hätte unter den vorherigen Umständen eigentlich eine "Übergangssaison" erwartet. Vor allem sollte man nicht so naiv sein, zu glauben, dass "perfekte System" halte für alle Zeiten. Pep weiß das nur zu gut, hatte er in Barcelona auch das "perfekte System", welches nach einigen Jahren mehr und mehr geknackt wurde.
    Er tut gut daran, die Dinge anzugehen und zu verbessern, denn nur so kommen wir weiter. Im Gegensatz zu anderern Vereinen die nur "Vollgas-Mentalitäts-Umschaltfußball" können, sind wir defeinitiv variabler!

    Man fasst es nicht!

  • Völlig anderes Thema: Sein Deutsch ist deutlich besser geworden!


    1. Alle sprechen schnell und er versteht nicht nur gleich viel, sondern sogar noch einen Tick mehr als früher.
    2. Er spricht selbst schneller.
    3. Er spricht etwas deutlicher.
    4. Er hat eine etwas variablere Wortwahl und findet auch öfter die richtigen Wörter.
    5. Er hat nicht mehr so viel Englisch drin wie früher.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • ich finde es ja auch immer interessant, dass es leute gibt, die der ansicht sind, dass sich dieser und jener nicht mehr in der sprache weiterentwickelt hätte...


    wenn jemand eine sprache so gar nicht versteht und dann kurzfristig intensiv erlernt, wird man beim ersten mal immer gleich aus allen wolken fallen und "wow" schreien...
    da ist der sprung dann eben auch deutlich wahrnehmbarer...
    sobald man aber den grundstock einigermaßen abrufen kann, geht´s schon mehr oder minder um die feinheiten und da wird man dann, trotz vermutlich intensiven lernens, diese sprünge eben nicht mehr so deutlich wahrnehmen...
    jeder weiß im übrigen, dass das gefühl einer fremdsprache eine entwicklung von jahren ist und selbst mit intensivcoaches nicht in 1-2 jahren abgefrühstückt ist...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • ich persönlich finde sein Deutsch von Anfang an hervorragend. Er spricht bloß zu schnell und somit werden einige Laute nur undeutlich wahrgenommen, dies liegt aber in der Natur der Spanier. Wer schon einmal eine Spanierin zum Bsp. fluchen gehört hat, der weiß von was ich spreche:)
    Von mir aus kann er sprechen wie er will, die Hauptsache er führt uns auch in dieser Saison wieder zu Titeln.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Es geht um das System Pep, wie lange bleibt er ? Welchen Erfolg werden wir haben und wann wird es ihm vielleicht zu langweilig ?
    Und dann haben wir hier 5-7 Spanier und dann auf einmal ist Pep weg und dann ?

  • Dann haben wir einen neuen Trainer und weiter geht's mit den guten Spielern. So lange die so gut wie Javi oder Thiago funktionieren, können die auch vom Mars kommen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Irgendwie stören mich diese "die können da oder da her kommen" ein wenig, das impliziert irgendwie dass ihr meint es ginge gegen die Nationalität.
    Meiner Meinung nach darf man die südlänische Seele nicht unterschätzen.

  • Ach, wirklich??? Entsteht dieser Eindruck, ja? Kaum vorstellbar, wo Du davon doch weit weg bist...
    Zu Hilfe, die Südländer kommen...das ist genau so ballaballa wie das Gefasel von Rethy und Konsorten, die afrikanischen Mannschaften generell das Chaos andichteten...

  • Wenn ich schreibe dass das nicht so gemeint ist dann ist das nicht so gemeint, glaube es oder glaub es nicht. Ist mir relativ egal, deine simplen und niveaulosen Angriffe sind dermaßen langweilig dass ich nur noch lachen muss.
    Bin ein Fan von Pep, er ist eine Inspiration, und Thiago ist für mich der beste Fussballer aber sonst bin ich total gegen Ausländer :D


    Die Macht des Empfängers..........:D

  • Da bin ich mir nicht so sicher. Pep hat Rode bislang immer eher im Zentrum gebracht, auch auf der USA-Reise, als Rafi in der Dreierkette war, hat im RM Hojbjerg gespielt und nicht Rode. Letzerer war dann eher im DM bzw. ZM aktiv.

  • Es macht so und so keinen Sinn und wiederholt nur die Bedenken von aufmerksamkeitsgeilen Selbstdarstellern aus den Medien. Das Haar in der Suppe. Javi verhält sich und spielt "deutscher" als Götze, ist hochprofessionell und zerstört das Spiel und sich selbst. Nur mal als Beispiel. Götze spielt "brasilianisch", der Brasilianer "Rafinha" mittlerweile so abklärt und kühl wie noch nie.


    Die Spieler integrieren sich ins Team, verstehen sich auf und neben dem Platz und dann ist es egal, wo die herkommen. Mir doch egal, ob Hojberg Däne oder Heidelberger ist. Think international.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016