Pep Guardiola

  • wir können ja mal anfangen zu versuchen, jede 5. Ecke höher an den ersten Pfosten zu bringen als auf Kniehöhe. Zu der vergangenen Jahren wäre dass zumindest schon ne Steigerung... :D
    (überspitzt gesagt, bevor jemand jetzt hier wieder gleich loslegt....)

    0

  • Jede 5. Ecke ein Tor?:D


    Das ist komplett unrealistisch!


    Das gefährlichste Team der Bundesliga hat 2013/14 jede 24. Ecke zu einem Tor verwandelt! Und das ist ein Topwert!

    0

  • Loddar macht das zwischendurch mit heiraten.


    Das heiraten ist für ihn doch ein Ersatz für das Dschungelcamp, so bleibt er wenigstens im Gespräch.


    Statt Bauer sucht Frau gibt es bald Loddar sucht Eizelle

    0

  • Die sollten bei Sky mal eine Tipprunde machen und am Ende der Saison abrechnen. Verlierer spendet einen satten Betrag. Denn die Tipps der Experten sind doch fast immer lächerlich. Mal sehen, ob die dann noch immer so lächerlich tippen. Wenn wir das Topspiel haben und Lothar sitzt da, dann tipppt er eh immer gegen uns. Häufig gar die ganze Runde bis auf Merk. Aber die sind nicht als Experten dort, um zu polarisieren.

    0

  • Wie viele Ecken haben wir pro Spiel im Schnitt? 5-10? Und wann haben wir zuletzt aus einer Ecke ein Tor gemacht? Vor ca. einem Jahr, oder? :D


    Aber gut, Pep hat die Problematik offensichtlich längst erkannt, wenn er das sogar öffentlich anspricht. Das ist definitiv etwas, was man durch Training auch verbessern kann, man kann neue Varianten einstudieren, etc. - Standards sind einfach ein sehr gutes Mittel, um später in der CL-Ko-Runde, auch mal ein knappes Spiel doch noch für sich zu entscheiden.

    0

  • Ich glaube nicht, dass sich an den Ecken sonderlich viel ändern wird. Barca war auch immer katastrophal bei Ecken. Hat sie auch nicht daran gehindert, das beste und erfolgreichste Team der Welt zu sein. Daher kann ich durchaus verstehen, wenn Pep auf diese Trainingsinhalte auch bei uns keinen allzu großen Wert legt.


    Solange wir nicht mehr in gegnerische Konter bei eigenen Ecken laufen, ist's doch ok.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Ähh selber Trainer, selbe Spielanlage, vermutlich (und zum Teil bekannt) selbe Trainingsinhalte?

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • 1. Richtig.
    2. Naja. Dann hast du entweder Barca unter Pep oder den FCB unter Pep noch nicht gesehen.
    3. Auch eher "naja". Kann ich mir nicht vorstellen. Wir spielen zu anders.


    Vor kurzem hat erst norbi2k mal angeschnitten (ja, man könnte noch so viel mehr schreiben), dass wir unter Pep viel viel mehr Möglichkeiten haben als es Barca mit ihm hatte. Wir haben nicht nur Plan A, wir spielen auf so viele Arten gut und reagieren immer wieder auf den Gegner und auf das verfügbare Personal durch taktische Änderungen.


    Mehr will ich dazu gar nicht sagen. Wenn einem das nicht total klar ist, hat es keinen Sinn. Vielleicht haben aber auch einfach alle Experten und aktiven Trainer weltweit, ja sogar die BVB-Fans, die das ja schon länger anerkennen, dass das nichts mehr mit Barca zu tun hat, keine Ahnung. Vielleicht hast du ganz alleine Recht. Okay, ein paar 60er bestehen vielleicht auf die gleiche "Meinung" (Lüge).

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • ...oder auch gegen sich. Mir wäre es lieber, würde diese Zeit in das Einstudieren der Verteidigung von Standards genutzt, denn wenn wir in unserer jüngeren Vereinsgeschichte schmerzhafte Gegentore bekommen haben, dann meistens dadurch.

  • Das alles was du schreibst hat mit meiner Aussage nicht das Geringste zu tun. Es geht um die grundsätzliche Spielidee. Auch wenn bestimmte Ausprägungen anders sind als bei Barca, die grundsätzliche Idee ist exakt die selbe.
    Und wenn die grundsätzliche Idee die selbe ist, dann muss eben auch das Training ähnlich sein, damit man gute Ergebnisse erzielt.


    Das ist auch völlig wertfrei gemeint und überhaupt nicht als Kritik, die du mal wieder unsinnigerweise da hineingelesen hast.



    Es ist doch bezeichnend, dass wir am Mi wieder die Kurz-Ecken gesehen haben. Weil Pep offensichtlich erkannt hat, dass das mit den hohen Bällen ohne Training keinen Wert hat und man dann auch gleich auf solche Standards komplett verzichten kann und den Ball kurz ins SPiel bringen, wie das Barca jahrelang betrieb.


    Ich gehe stark davon aus, dass wir am Ende der Saison keine 5 Tore nach Ecken haben werden. Und das ist mE auch überhaupt kein Problem.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Wir haben am Mittwoch wohl mit kurzen Ecken gespielt, weil wir weniger große Spieler im Spiel hatten als der Gegner. Dann hat es einfach keinen Sinn und die Gefahr ist sogar größer, dass man einen Angriff des Gegners damit einleitet. Wenn man mit Dante statt Boateng spielt, mit Müller statt Götze/Rafinha ggf. sogar mit Schweinsteiger statt Lahm (Lahm dafür auf einer anderen Position), dann ist das schon eine ganz andere Geschichte. Nicht dass dann derjenige Zielspieler wäre, aber er wird dann im Strafraum zumindest so ernst genommen, dass ihm notfalls ein Innenverteidiger folgt und er so Lücken ziehen kann...


    Warum hat es wohl bei der Nationalmannschaft geklappt... Wir hatten mit den 2 neuen AV + Innenverteidiger + möglicherweise Khedira und/oder Schweinsteiger + Müller und/oder Klose viele Optionen. Soviele, dass dann gegen die USA sich Müller sogar aus der Deckung schleichen konnte als Klose noch dazukam.

    0

  • Peps Barca hat zu 90% nur kurze Ecken gespielt. Im Vergleich dazu ist es schon fast verwunderlich wieviele direkt gespielte Ecken wir sehen. Ehrlich gesagt ist das aber auch mehr als ein Luxusproblem. Wir haben m.M.n. in letzter Zeit bereits viele gefährliche Ecken gesehen. Allein wie oft Benatia kurz vor einem Tor war... Wir hatten einfach nur Pech bisher das kein Tor gefallen ist. Wir könnten jetzt auch schon locker 3-4 Tore nach Ecken haben und diese ganze Diskussion wäre erledigt. Und ich bin der festen Überzeugung diese Diskussion wird sich erledigen. Benatia wird bald genauso ein Tor erzielen wie Bernat. Man muss nur sehen wie oft da bisher Zentimeter fehlten, irgendwann wird aus Pech mal Glück.

    0

  • Trotzdem wäre es schön, wenn man hin- und wieder auch mal ein Tor aus einem Standard machen kann...wenn wir da gefährlicher wären, würden die Gegner vielleicht auch nicht immer drei Leute ausserhalb des eigenen Sechzehners lassen, die dann den Konter fahren - einfach, weil sie hinten zur Verteidigung benötigt werden.


    Für mich ist es auch kein Zufall, dass sowohl unser FCB als auch Barca bei Standards so schlecht ist. Wir haben das kleinste Team der Liga, ähnlich wie Barca. Große kopfballstarke Spieler haben wir kaum noch (bis auf die beiden IV). Ist halt irgendwo auch unserer Spielweise geschuldet: Kleine wenige Spieler sind für unser Kurzpassspiel wohl besser geeignet.


    Aber gut, man kann nicht alles haben...und wenn ich mich entscheiden müsste zwischen unserem aktuellen Spiel oder einer Truppe, die auch bei Standards torgefährlich ist, ist wohl klar, wie die Wahl ausfällt. ;-)

    0

  • Ok, ja. Aber hat unsere Schwäche bei Standards hinten nicht auch mit der Schwäche bei Standards vorne etwas zu tun? Ich denke schon. Auch hier sehe ich die Problematik bei unsere wortwörtlich kleineren Spielern.

    0