Pep Guardiola

  • Ich bekomme langsam echt einen Tripper von dem ganzen Triplezeugs hier.


    Meine Meinung ist das Pep mit einem erneuten Double eine 1- erreicht hat, ob es danach eine 2+ ist oder auch eine 1- weiss ich nicht :thumbsup: , für die CL hätte es ne glatte 1 gegeben.

    Wenn man eine Benotung nach Schulnoten fuer PG erteilen moechte, dann wuerde ich es etwas differenzierter betrachten.


    Seine Leistung in der BL ist eine glatte 1plus mit Sternchen. Sein Punkteschnitt in den drei Jahren ist phaenomenal und wird wahrscheinlich nie mehr ueberboten werden.


    In der CL allerdings sehe ich seinen "Leistungsnachweis" definitiv nicht so bestechend.
    Gerade in der k.O Phase hatten wir , vorsichtig gesagt, sehr durchwachsene Leistungen. Da waren leider echte "Stinker" dabei. Selbst gegen Mannschaft wie z.B. Porto hatten wir richtig schlechte Spiele dabei.
    Seine Auswaertsbilanz in den K.O Spielen ist schlecht mit nur 1S, 4 Remis und 4 teilweise deutlichen Niederlagen . Kein Auswaertstor in allen drei Halbfinal Hinspielen auswaerts.


    Der Grund fuer diese sehr unterschiedliche performance in diesen beiden Wettbewerben liegt fuer mich, wie ich schon mehrmals ausgefuehrt hatte, in seiner Strategie und Taktik.
    sein extremer Ballbesitzfussball mit der Verteidigung im weiten Raum, der hoch stehenden Abwehr ist praedestiniert und ideal gegen die schlechten und durchschnittlichen Teams.
    Diese haben nicht die Qualitaet sich gegen diese erdrueckende Spielweise effektiv zu wehren und sind teilweise voellig ueberfordert.


    Auf CL K.O. Phasen Niveau sieht es da anders aus, was wir nun drei Jahre lang verfolgen konnten.
    Diese Teams auf Augenhoehe sind in der Lage unsere teilweise kapitalen Schwaechen in der Verteidigung gnadenlos auszunutzen und gleichzeitig unseren Angriff in Schach zu halten bzw. auszuschalten. Dazu dann noch unsere Schwaeche in der Chancenverwertung und es wird klar, weshalb wir in der CL bei weitem nicht so gut aussehen wie in der BL.


    Fuer die CL wuerde ich PG daher eine 3 geben.
    Insgesamt eine 1- in meinem "zeugnis".


    Mit Blick auf CA und dessen Taktik und Strategie ( die er bisher bei seinen Stationen verfolgt hat) koennte ich mir vorstellen, dass sich dieses Bild unserer Ergebnisse in der BL und der Cl sich veraendern werden.
    Ich glaube, dass wir in der BL an die Punkteausbeute unter PG nicht herankommen werden, dafuer aber in der CL bessere Ergebnisse sehen wreden.

  • Das könnte dann aber fatal enden.
    Also mindestens 1 x Finale?

    es waere fuer mich sicher nicht fatal, wenn wir mal nicht Meister werden. Das wird frueher oder spaeter sowieso geschehen.
    Ich sehe unsere Mannschaft im Moment so ein bisschen wie nach der Saison 1974.
    Der Zenit war erreicht bzw. sogar schon leicht ueberschritten, in der BL lief es in den folgenden Jahren nicht mehr so rund, aber im EC konnte man sich auf den Punkt fokussieren und Hoechstleistung abrufen.
    auch damals folgte ja der Trainerwechsel von Lattek ( der dieses Team aufgebaut und von der Spielanlage gepraegt hatte) hin zu Cramer (eher der Verwalter und pragmatische Taktiker).
    Aehnlich wie Cramer sehe ich jetzt CA. Vielleicht nicht mehr der schoene Fussball wie unter PG, dafuer etwas mehr ergnisorientiert und pragmatischer in gewissen Spielsituationen.

  • Der Verein sollte sich langsam mal positionieren. Gerade kommen ja viele Journalisten mit ihren Minderwertigkeitskomplexen um die Ecke, und versuchen PG auf ihre eigene Grösse zu stutzen. Wirklich nur noch Lügen und Hasspresse. Da beginnt echt Fremdschämen. Am Tag nach dem ausscheiden begann die Hatz. Leistungen und Wahrheit werden scheinbar völlig außer acht gelassen.
    Evtl können die Fans auch mal PG supporten. Er hat es mMn verdient, und meine Vorstellung von Fussball hat er auf alle Fälle verändert. Die Saison ist auch noch nicht vorbei.

    0

  • durch meinen aktivierten Fäkal-Blocker kann (und will) ich glücklicerweise diese Seite nicht anschauen, was wird denn da für dreck erzählt?

    Wie Pep und seine Frau gemütlich durch die Stadt laufen, Guardiola zieht nur auf den einen Bild eine kleine schnutte und daraus wird eine Story gemacht. :thumbdown:

  • Erstaunliche Kehrwende von OH in dieser Sache.Ist nur ein paar wenige wochen her, da hat er u.a. bei SKY und auch in einem Interview bei der Schweizer Blick eine durchaus andere Meinung vertreten.

    Ganz ehrlich? Gleiches ging mir auch durch den Kopf. Hitzfeld fiel mir zuletzt auch vermehrt dadurch auf, dass ihn sein Geschwätz von gestern nicht mehr groß interessiert hat. Leider ist er eine Fahne im Wind geworden, die gerade so erzählt, wie es die Situation erfordert. Finde ich schade.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Man kann es drehen und wenden wie man will, wir sind drei Jahre in Folge im Halbfinale ausgeschieden.
    Die Gründe dafür sind vielfältig, aber was ich auffällig finde ist, dass wir jedesmal im Halbfinalhinspiel unsere dominante Ausrichtung des Spielsystems gegen eine vorsichtigere Ausrichtung geändert haben. Meines Erachtens ist das alleine aus psychologischer Sicht schon ein Fehler, weil man dem Gegner vor dem Spiel schon signalisiert, Hey wir haben sehr großen Respekt vor euch...


    Ich meine, was hatte man gegen Atletico auswärts schon zu verlieren? Das sie die vielleicht beste Defensive Europas haben wusste man. Das sie in der Lage sind, immer ein Tor zu schießen auch. Das sie drei oder mehr schießen eher unwahrscheinlich. Warum zum Teufel spielt man nicht von Anfang an konsequent mutig auf das Auswärtstor.

    Das ist definitiv ein Punkt, den man kritisieren muss. In der CL sind wir auswärts, bis auf Turin, viel zu sehr auf Kontrolle bedacht gewesen, ohne dabei unsere eigentliche Stärken auszuspielen. Allerdings war das bereits unter seiner Zeit bei Barcelona so. Ich denke aber, dass sich das noch ändern wird. Er ist noch ein sehr junger Trainer, der ständig dazu lernen wird. Mit dem Alter wird er auch etwas gelassener werden und wahrscheinlich weniger verbissen seinen Prinzipien nachgehen, sondern auch mal Pragmatismus walten lassen, wenn es angebracht ist.


    Trotzdem war am Dienstag nicht das fehlende Auswärtstor, sondern unsere mangelnde Chancenverwertung das Problem. Das zieht sich allerdings schon durch die gesamte Saison. Selbst in Madrid hätten wir bei den Chancen mindestens ein Tor schießen müssen. Dann würden wir gar nicht über die Auswärtstorproblematik diskutieren. Aber nun ist es so. Das Kapitel wird in wenigen Wochen beendet sein. Nun gilt es nochmals alles zu geben, um die Meisterschaft und den Pokal einzutüten. 8)

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Die Medien kolportieren erheblichen Blödsinn damit das Wasser auch schön weiter köchelt.
    Aber bei aller Zuneigung zu Pep hat er an einigen Dingen auch einen gewissen Anteil, er ist kein Heiliger.
    Was letztendlich hinter der Bühne abgelaufen ist, werden wir eh nie erfahren.

  • ich persönlich bin froh, dass pep hier trainer war uns sehe seine arbeit als durchaus erfolgreich an...
    dennoch bin ich jetzt nicht traurig darüber, dass er geht...

    Geht mir genauso. Aus Fansicht war das bisher die intensivste Zeit, die ich unter einem Trainer erleben durfte, was vor allem auch an den ganzen Nebengeräuschen lag. Pep hier, Pep da, wobei man ihm da keinen Vorwurf machen kann. Für sowas gibt es immerhin auch noch einen Mediendirektor. Aber auch fußballerisch wurde man sehr gefordert, finde ich zumindest.


    Ich glaube auch nicht, dass die Tür bei uns für ihn, auch aus seiner Sicht, komplett zu ist. Ich denke, auch er wird merken, wenn er erst einmal bei City ist, was er eigentlich an uns hatte. Ebenso denke ich, dass auch er seine Mission hier noch nicht als beendet ansieht. Aber manchmal ist eben eine Pause notwendig.


    Wie es auch kommen wird, ich freue mich bereits diebisch auf die nächste Saison unter Ancelotti mit neuem taktischen Input :thumbup:

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Schöner Artikel, obwohl ich das Schmierblatt eigentlich nicht lese.

  • Schöner Artikel, obwohl ich das Schmierblatt eigentlich nicht lese.

    In dem Artikel ist alles gesagt, sollten sich die Stinker, die seit 3 Jahren hier aus persönlicher Abneigung gegen den Trainer schießen ( und nicht sachlich kritisieren) zu Gemüte führen. Aber wir haben ja schon gelernt, nachdem OH bisher immer zitiert wurde ist seine Meinung nun plötzlich auch nicht mehr wichtig.


    Pep Guardiola hat hier hervorragende Arbeit geleistet, die größte Leistung neben dem sehenswerten Fußball ist für mich, die Gier der Mannschaft 3 Jahre lang so hochzuhalten, und das nach Triple, Weltmeister und all den anderen Titeln.
    In der CL sollte es halt nicht sein, niemand ist fehlerfrei und das hat auch Guardiola selbst und nie jemand von den "Pepisten" hier behauptet, auch wenn es Simpel und Anwalt`s Lieblinge gerne so darstellen. Aber da muß man nach 3 Jahren nicht mehr diskutieren.
    Und wer hier für ein 3 faches CL-Halbfinale als Note eine "3" gibt , dem muß man eh jeglichen Sachverstand absprechen.
    In der Liga 90, 79 und (wohl) 86 Punkte zu holen und die ganze Saison in allen Wettbewerben bis zum Ende dabei, da zweifle ich stark dran ob wir das die nächsten Jahre erleben dürfen.
    Und die Experten, die hier schreiben man wird nächstes Jahr alles auf die CL konzentrieren und in der Liga mal schauen, ob man die auch mit 90% dominiert, na dann kann ich nur sagen wenn es der Trainer auch so sieht "viel Spaß"!
    Wer meint, man kann dann in der CL mal eben den Schalter so umlegen und Vollgas geben während wir in der Liga vielleicht hinter Dortmund her hecheln, und das dann bei dem medialen Donnerwetter wenn wir nicht Erster sind, der hat schon eine ganz besondere Sichtweise.

    Keep calm and go to New York

  • Aber was mich wirklich erstaunt, ist die Tatsache das jeder Großer Internationale Trainer (sei es van Gaal oder Guardiola) probleme mit Mitarbeitern bei uns hat. Ist das Zufall ?