Pep Guardiola

  • Naja, dazu kommt noch, dass wenn er seine eigene Philosophie durchziehen will, er eher auf einen bestimmten Basis-Elf setzen wird. Das ist der schnellste Weg zum Erfolg mit eine neue Taktik. Da helfen Rotationen nicht. Mit sowas macht man aber sicherlich auch keine Freunde.


    Ich muss es erstmal sehen. Es wird auf jeden Fall sehr interessant. Ich hoffe aber wohl das Guardiola weiss, dass der Druck bei Bayern immens hoch ist und es hier normalerweise wenig Zeit gibt.

  • Das nach der Saison eine WM ansteht, macht die Sache für die Spieler nicht einfacher. Da wird man schnell unruhig, denn das Argument, dass in vier Jahren schon die Nächste ansteht, wird die wenigsten überzeugen.

    0

  • Naja, so furchtbar dumm erscheint mir Guardiola irgendwie nicht. Meine auch gehört zu haben, dass er mal erwähnt hat, dass man bei einem Verein wie dem FC Bayern immer einen Riesendruck hat und sofort liefern muss.


    Und klar könnte es sein, dass er weniger rotiert als Heynckes. Da er jedoch auch als Taktikfanatiker gilt, dürfte er sich doch an unserem Kader sehr erfreuen.
    Schauen wir doch einfach auf die Offensive.
    Mandzukic ist ein anderer Spielertyp als Pizarro. Ribery ein anderer Spielertyp als Robben. Müller ist sowieso eine eigene Nummer. Götze und Kroos unterscheiden sich auch, wobei ersterer sogar noch auf den Flügeln oder in der Spitze ran kann. Einen Shaqiri sollte man sicherlich auch nicht vergessen.
    Je nach Gegner kann man also die vermeintlich beste Lösung wählen. Klingt jetzt nicht so schlecht...

    0

  • In sachen Rotation im letzen Jahr...


    Hatt Jupp den tatsächlich so viel rotiert?


    Eigentlich haben doch alle Spieler ihre spiele bekommen als ihr konkurrent in der position dann verlezt wahr.


    Gomez verletzt => Mandzukic spielt
    Robben war anfangs verletzt => Kroos spielt/verletzt sich => Robben wird stammspieler
    Gustavo verletzt sich als Marinez so langsam ins rollen kommen => Martinez wird stammspieler
    Badstuer Saisonaus => Boateng/VanBuyten rotieren sich anfangs => Boateng setzt sich durch.



    Shaqiri würde relativ oft reinrotiert. Aber Rafinfa, Gustavo, Pizzar etc. haben eigentlich nur die Spiele von anfang an bestritten wo man ganz offentsichlich die ganze Mannschaft rotiert hat.



    Nun gut, es werden sich im diesen Spieler durchaus der ganzen Saison verletzen, aber mal schauen wie Pep des mit der Rotation hinbekommt wenn 90% der Spieler gesund sind. Denn Ribery, Robben, Müller, Kroos, Schweinsteiger etc. etc. werden sich nicht 3-4 Spiele hintereinander auf die bank setzen!

    0

  • Hab mir die PK reingezogen. Was mir aufgefallen ist, wie gut Pep sein Deutsch verbessert hat. Er wirkt schon viel sicherer. Die Anworten sind flüssiger und schneller.


    Und das beste ist, wenn Ortlepp wegen Pep versucht, langsamer zu sprechen. Das klingt dann aber so richtig s.cheiße. :D Als ob er hängen geblieben wäre...

  • Schon klar! Und ich hab' geschrieben, dass er nicht als jemand gilt, der sich Neuem widersetzt.


    Ganz klar: es wäre Wahnsinn, wenn er in erster Linie nur mit einem Kern von 13-14 Spielern arbeiten und die anderen mehr oder weniger außen vor lassen würde. Absoluter Wahnsinn! Das würde vermutlich auch nicht mal bis zur Winterpause gut gehen.
    Aber so viel Weitsicht traue ich Pep dann doch zu, dass er weiß, was für eine Truppe er da verwalten muss...

    0

  • Das habe ich aber auch nicht geschrieben. Das sind doch alles deine Wörter? Ich schrieb nur dass er eher an seine eigene Philosophie festhält. Ich benutze aber keine Wörter wie "dumm" und so weiter. Zumal wir nicht in die Zukunft schauen können, sondern vermuten. Ich basiere mich da halt auf seine Barca-Zeit. ;-)

  • Wollte ich dir auch gar nicht in den Mund legen. Es wäre mMn einfach dumm, wenn er diese Dinge nicht erkennen würde.


    Im Übrigen ist es, wie ich finde, derzeit auch noch schwer seine "Philosophie" genau zu bestimmen. Er war bisher nur bei Barca. Mit dem Spielermaterial, was Barca nun mal zur Verfügung hatte.
    Nun ist er hier und hat einen anderen Kader. Wie unser Spiel schlussendlich aussehen wird, werden wir wahrscheinlich erst in einigen Monaten besser bewerten können.
    Es ist ja auch immer die Rede davon, dass er sich schon damals bei Barca in seinem kleinen Videoraum für Stunden eingeschlossen hätte. Da glaube ich einfach nicht, dass er stundenlang überlegt hat, wie er noch mehr "Tiki-Taka" (ich weiß, dass er den Begriff hasst ;p) ins Spiel einbauen kann. Viel mehr wird er immer weiter auf der Suche nach Erfolgsmitteln für das Spiel seiner Mannschaft gewesen sein...

    0

  • Jetzt muss man nach einem Bayern-Spiel abschalten und FiFa spielen, um ein Hauch von Realität zu bekommen, was den Kader betrifft :D

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Mir wird da viel zu viel Wind gemacht. Wartet doch erst mal die ersten richtig aussagekräftigen Spiele ab, wenn der ganze Kader (!) zur Verfügung steht und man auch sehen kann, wie sich das im Spiel auf dem Spielfeld verhält.


    Ob Martinez jetzt das Etikett "Innenverteidiger" oder "Mittelfeldspieler" anhaftet, ist doch vollkommen wurscht. Die Rolle, die er bei uns in der vergangenen Saison gespielt hat, kann er als IV genauso oder fast noch besser spielen. Kommt halt auf die Ausrichtung und Flexibilität/Fluidität während des Spiels an.

  • Bin schon gespannt welche Werte unsere Spieler jetzt haben.


    Beim aktuellen Fifa ist Bayern im Vergleich zu Barca und Real deutlich zu schlecht bewertet, gerade in der Abwehr. Ich sag nur Alaba 79 >:-|

    0

  • Bei Barca hat es doch mit Busquets als Sechser funktioniert. Der hat nicht ganz diese Statur und Abräumerqualitäten von Martinez, aber er ist technisch besser. Ich denke, dass Schweinsteiger bei uns diese Rolle übernehmen soll. Wenn wir noch das ''Barca-Pressing'' annähernd hinbekommen (+ mehr Ballsicherheit im Mittelfeld), dann könnte das funktionieren. Nach der letzten Saison hätte ich mir das auch noch nicht vorstellen können, weil Javi im DM soo wichtig war. Und Javi wird bei Ballbesitz sicher nicht stur seine Position halten, der kann auch mal ins Mittelfeld vorstoßen. Muss man alles einstduieren, klar, und ein IV wäre dann auf der Bank, aber wir wären taktisch ungemein flexibel.

    0

  • Wie gesagt, das wäre für mich eine extreme Fehlentscheidung.


    Javi ist mE ein sehr durchschnittlicher IV. Er neigt zu Foulspielen in den Zweikämpfen und ist langsam im Antritt.


    Das sind 2 Dinge, die als 6er keine nennenswerte Rolle spielen, als IV ist das katastrophal.


    Seine Stärken, das Behaupten des Balles auf engstem Raum, das sofortige und technisch herausragende Umschaltspiel nach Ballgewinnen und die ordentliche Endgeschwindigkeit, wenn er mal im Rollen ist, spielen als IV jedoch kaum eine Rolle.
    Als IV wäre mir ehrlich gesagt sogar vBu lieber. Der ist zwar nicht so technisch stark, ist aber im Defensiv- wie Offensivkopfball noch einen Tick stärker und spielt nicht so oft Foul.
    Von Dante und Boa ganz zu schweigen, die beide mE als IV eine Klasse besser sind als JM (Boa sogar 2).



    BS ist genauso mE am Stärksten, wenn er in beide Richtungen marschieren kann. Er ist nicht - wie Busquets - der ganz große Stratege. Das kann er auch, da hat er auch internationale Klasse, aber weltklasse ist er, wenn er seine überragende Physis ins Spiel bringen kann und mit Macht gen gegnerischem 16er powern kann um dann gleich wieder mit Tempo in die Defensivposition zurückzukehren.
    Als reiner 6er ist er mE verschenkt. Da kann man auch Gustl aufstellen, der ist in der reinen Defensivleistung mE sogar stärker, weil er noch aggressiver und bissiger am Mann ist.


    Ich kann mich mit sehr vielem (zT notgedrungen) anfreunden, was Pep derzeit so andeutet und vermutlich auch umsetzen wird.
    Aber Javi in die IV und BS auf die 6? Also ganz ehrlich, damit kann ich rein überhaupt nix anfangen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Das weiss er sehr wohl. Er hat ja schon in seiner 1. Pressekonferenz in Trentino gesagt, das er die Worte von Sammer ( man müsse Guardiola Zeit geben ) sehr schätzt, aber er weiss das man beim FC Bayern keine Zeit hat.

    0

  • Immer wird er sich sicher nicht im dunklen Kämmerlein eingeschlossen haben, aber das er seine Gegner sehr akribisch durch Videoanalyse studiert und dort nach Fehlern und Angriffspunkten sucht, das kann man wohl als sicher annehmen. Zum einen gibt es da ja extra seinen Videoanalysten und dann gibt es ein Interview von ihm, wo er erklärt wie er auf die Idee mit Messi auf der falschen 9 kam. Da spricht er auch von einem Marathon an Madrid Videos gucken, bis er plötzlich den Fehler im System bei Madrid "entdeckte". Barca gewann damals 6:3 und Messi war an allen Toren beteiligt und machte glaube ich 3 selbst.
    Aber das soll auch gar nicht das Thema sein, worauf ich hinaus will, ich halte Pep im Moment für sehr authentisch und mag was er sagt, allerdings beurteile ich nur Dinge die ich selbst gesehen und gehört habe und nicht was so alles geschrieben wird.
    Er hat deutlich gesagt das nur jetzt in der Vorbereitung Zeit zum experimentieren ist und er weiss wo z.B. ein Ribbery am stärksten spielt und er in den Testspielen ihn auch woanders testen kann. Dafür kann er aber die Jugendspieler auf ihren stärksten Positionen spielen lassen. Von daher glaube ich nicht das er wie die Axt im Walde die ganze Mannschaft umkrempelt und wir schon noch das Gesicht unserer Mannschaft erkennen werden.
    Er betont auch immer wieder das er zum FCB wollte, weil wir sehr intelligente Spieler haben und er die Spieler mag. Es gibt es einen Trainingsausschnitt wo eine Aktion wohl sehr gut geklappt hat und er den Spielern zuruft "Ich liebe euch", Das zeugt für mich schon davon das er mit Herzblut bei der Sache ist und es wohl keine leeren Phrasen sind, die er da in seinen Interviews von sich gibt.
    Von daher bin ich z.Zt. noch sehr optimistisch eingestellt und werde mich auf den Saisonstart gedulden :)

    0

  • Ich zitiere mal nur diesen Teil.


    Wie gesagt, ich kann deine Bedenken schon nachvollziehen, weil Bastian immer einen Abräumer neben sich hatte. Zur Wahrheit gehört aber auch dazu, dass er öfters der tiefstehenste DM/ZM war (schon zu Zeiten von MvB). In der letzten Saison hat er sich auch öfters zurückfallen lassen, um den Spielaufbau anzukurbeln. Das war noch nicht die ganz große Stärke von Martinez. Vielleicht genügt das nicht den Ansprüchen von Pep, die er an einen alleinigen Sechser im 4-3-3 hat. Wenn Schweinsteiger gesetzt ist, wovon ich ausgehe, dann bleibt wohl nur die IV für martinez.

    0