Pep Guardiola

  • Wenn Pep so weiter macht, dass er Neuer nicht mehr regelmäßig spielen lässt, braucht er sich nicht wundern wenn man unnötige Gegentore kassiert. Tom Starke kann einfach keinen Manuel Neuer ersetzen !!! Meiner Meinung nach sollte sich der FC BAYERN nach einem anständigen Ersatztorwart umschauen, weil das 1:0 von Dortmund war ein so ein unnötiges Tor (des hätte es nicht gebraucht). Ich würde sagen Adler währe gut oder Hart von ManCity. Auf diese beiden könnte man sich zu 101% verlassen. Pep sollte auch lieber auf den Mittelstürmer verzichten und auf dieser Position Müller oder Götze spielen lassen(wenn er wieder fit ist), weil Mario Man.... lässt viel zu viele Großchancen liegen, da ist mir Gomez schon lieber gewesen, obwohl der auch viele Chancen liegen gelassen hat. :x

    0

  • Was hast du denn genommen? :x:x:-O:-O:-O


    Wo wird denn bitte nicht auf neuer Gesetzt?


    Neuer ist verletzt, deshalb spielt Starke heute.


    Und als ob Adler oder Hart sich bei uns auf die Bank setzen würden....:D:D:D

    0

  • Jetzt komm mal runter, andi.


    Neuer ist verletzt und Starke ist ein richtig starker Backup.


    Bislang ist das defensiv genauso stark wie unter JK aber noch ist auch Vorbereitung und noch hat Pep Zeit.


    Ich traue ihm nach wie vor zu, die Kurve zu bekommen.
    Auch wenn aus meinen Bedenken so langsam Sorgen werden.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Ein besseres Spiel, wie das heute, kann es für Pep nicht geben. Es gibt einfach zuviel Fragezeichen in unserem System und die summieren sich. Wir haben uns alle 4 Tore selbst reingelegt...wie in alten Zeiten.
    Mandzukic nicht zentral, Thiago auf 6 ohne Nebenmann, Schweinsteiger und Kroos dazu statisch die 8, hoch stehen mit van Buyten...das sind einfach zuviele Dinge gleichzeitig. LvG wollte das nicht verstehen und Jupp hat die Möglichkeit bekommen, es besser zu machen.
    Pep wird das sehen und wir werden da stärker rausgehen, als manche denken. Wenn ich eine Niederlage planen würde, dann war genau heute die Zeit dafür.

    0

  • So, also nun mal die Betrachtung des Super Cups. Alles in allem eine recht schlimme Vorstellung.


    Ganz schwach:


    Starke: Muss man nichts zu sagen.


    Van Buyten: Was war das denn bitte beim 1:0? Wie kann man denn da hinten so rumtraben und das Abseits um fünf Meter aufheben?! Dazu einmal eine Situation wo er Boateng völlig unnötig in ein Laufduell beim Konter geschickt hat, weil er offensichtlich den anlaufenden Lewandowski nicht bemerkt hat. Dazu das Eigentor, was irgendwie dazu passte. Klar, zwischendurch mit ein paar starken Zweikämpfen, aber insgesamt doch wirklich schwach.


    Thiago: Viel zu viele unnötige Ballverluste. Da hat man einmal gemerkt, dass er als alleiniger 6er nicht geeignet ist. Da mache ich mir aber keine Sorgen, da ja noch sämtliche 6er in unserem Kader nicht wirklich spielfit sind. Dauerhaft - und insbesondere gegen starke Gegner - wird da mit Sicherheit wer anders spielen.


    Müller: Ein typischer Müller, aber ohne genialen Moment. Kommt vor, ich werde Müller da niemals einen Vorwurf machen! :D


    Shaqiri: Viel zu überhastet in fast allen Aktionen. Das 1:1 muss er bei seinem Dingen nach 15 Minuten machen. Stattdessen darf sich der Braune im Kasten des BVB mal wieder feiern lassen...


    Alles in allem ist aufgefallen, dass Dortmund die Räume, die neben Thiago entstanden sind gut ausgenutzt hat bzw. dass dieser zu leichte Ballverluste drin hatte. Allerdings frage ich mich doch, was da hin und wieder in der Abwehr los war. Es kann kaum eine Anordnung sein, dass die Spieler dort nicht auf einer Reihe stehen und so (fast) die Abseitsfalle aufheben. Sehr unkonzentriert!


    Offensiv, trotz der Chancen, die wir uns rausgespielt haben, mMn eine Katastrophe. Was für Abspielfehler. Und die ja noch lange nicht immer unter Bedrängnis. Das war einfach schwach. Das konnten wir letzte Saison und sogar das Jahr davor schon besser. Dazu haben mMn bis auf zwei Ausnahmen ALLE die überraschenden Steilpässe im falschen Moment und viel zu schlampig gespielt.



    An diejenigen, die hier schon wieder durchdrehen und die Defensive verfluchen. Wer hätte heute auf der 6 spielen sollen, wo doch ALLE etatmäßigen 6er nicht auf der Höhe sind? Can? Hojbjerg? Ja, das wäre sicherlich eine Garantie für eine bombensichere Defensive. Wo doch Guardiolas Defensivkonzept kaum eine hohe Spielintelligenz und in Dortmund Erfahrung voraussetzt.
    Ich würde allerdings gerne mal gegen Dortmund ohne Weidenfeller, Subotic, Bender, Gündogan und Reus spielen. Das wäre klasse!

    0

  • Genauso ist es.


    Im Grunde konnte uns gar nichts besseres passieren als das was heute geschehen ist. Wenn in der Vorbereitung alles perfekt läuft, weiß Pep nicht, wo er angreifen soll, nur aus Fehlern lernt man, wie Pep schon gesagt hat will er, dass die Spieler in der Vorbereitung machen.


    Thiago muss entweder nach vorne auf die "8" oder man stellt ihm auf der "6" einen Nebenmann zur Verfügung. Martinez wird da aber sicherlich eh reinrücken, wenn er "spielfit" ist, Kroos dann wohl raus und Thiago nach vorne.

    0

  • Bitte nie nie nie wieder mit so einer Taktik bei einem für sein Pressing und seine Konterstärke bekannten Gegner antreten. Wenn man nominell nur einen Mann vor die Abwehr stellt, dann sollte dieser sich bitteschön auch dementsprechend postieren und nicht bei eigenem Ballbesitz vor dem offensiven Strafraum herumturnen. Dann sollte man für so eine Rolle auch nicht den einen Spieler nehmen, der seine Mannschaftskamerade noch am wenigsten kennt.
    Ein alleiniger Sechser ist ja generell OK, nur dann braucht man ein Mindestmass an defensivem Hirn in der gesamten Achse der Mannschaft. Dieses war heute nicht vorhanden und deshalb sah das aus wie eine Wiederaufführung des vanGaal-Theaters.


    Heute hat sich Guardiola klassisch verzockt - ausgerechnet wenn ich mal vor dem Fernseher sitze... :x

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Wir müssen einfach wieder mehr Sicherheit in das Passspiel bekommen, das war wirklich erschreckend schwach bis auf wenige Momente. Wenn es aber mal im letzten 1/3 des Platzes gepasst hat, konnten wir die Laufwege auch ausnutzen. Deshalb ist das Spiel im Hinblick auf das Herausspielen von Chancen relativ positiv, vor allen Dingen, wenn noch Spieler wie Ribery und Götze auf dem Platz stehen.
    Das Aufbauspiel war doch sehr verbesserungswürdig, da hat die Laufbereitschaft gefehlt, sodass man immer wieder keine Anspielstationen bilden konnte. Und gegen Dortmund ist das umso wichtiger, denn bei deren Pressing sind sie nun mal direkt im Raum zwischen Viererkette und Mittelfeld, deshalb ist es unerheblich gewesen ob im Endeffekt ein 6er oder drei 6er auf dem Platz stehen. Eine wirkliche Prognose zu der 6er-Thematik kann man erst abgeben, wenn alle dabei und fit sind. Ich halte es weiterhin für einen positiven Ansatz.
    Es gibt natürlich noch Dinge zu verbessern und das braucht noch ein wenig Zeit, aber das wird schon. Die Niederlage ist natürlich nicht so prickelnd, vor allen Dingen gegen die Dortmunder, aber wenn wir die endlich mal wieder in der Liga schlagen, war es mir das wert. :D

    0

  • ich hoffe er hat aus dem spiel was gelernt:
    1. nie wieder so´n tika-taka s.cheiss gg eine mannschaft die presst und nach ballgewinnung schnell in die spitze spielt
    2. nie wieder so ein aufstellungsmurks wie in hz 1, die spieler wussten ja gar net was sie machen sollen (speziell mandzu sah ganz schlecht aus - 2. hz war besser)
    3. gg starke konter teams brauchen wir d6, unsere def war ja löchrig wie ein schweizer käse
    4. thiago ist kein martinez!!!


    wenn er sich diese 4 dinge merkt hat er hier eine zukunft mit titeln, falls nicht ist er max eine saison da!:x

    0

  • Habe nur 60 Minuten gesehen, aber es waren genau die Schwächen zu sehen die zu erwarten waren, aus verschiedenen Gründen. Ich habe mit einer Niederlage gerechnet, dafür sind die Voraussetzungen zu unterschiedlich und vorallem zu einseitig in Richtung Dortmund tendierend.


    Trotzdem. Manche Fehler waren zu 'einfach'. Das hat nichts mit neuen System, Taktik, was auch immer zu tun, sondern ganz allein mit Motivation.

    0

  • @Simsa hat das genau richtig geschrieben. Er wird schon sehen, was gut war, was aufgrund der kurzen Eingewöhnungsphase noch etwas braucht und was überhaupt nicht funkioniert hat. Ruhig Blut. :8

  • Wer hat ihm denn diesem Mist mit diesem Tikitaka mit dem Torwart in den Kopf gepflanzt? Das ist ja purer fussballerischer Selbstmord. Der Torwart soll den Ball im Notfall einfach wegdreschen und nicht wie jetzt den Stürmer auspielen. Das geht auf die Kappe von Pep.

    0

  • Das wird ja immer besser!


    Wie kommst Du darauf, daß er Neuer nicht mehr regelmäßig spielen lässt? Er ist angeschlagen, ebenso wie Franck. Und so wichtig ist dieser dämliche Supercup wirklich nicht, daß man dafür Verschlimmerungen bei leicht angeschlagenen Spielern riskieren sollte.


    Adler also nicht nur in der N11, sondern auch bei Bayern Ersatzkeeper - geniale Idee.
    Daß ich da nicht drauf gekommen bin... ;-)


    Hart? Der einzige halbwegs brauchbare englische Keeper? Der ist doch auch nicht wirklich besser als Tom.


    Tom hat bislang immer prima gehalten, wenn er mal spielen durfte - auch er darf sich mal einen Fehler erlauben. Er ist ein guter Griff als Ersatzkeeper. Nobody is perfect!