Pep Guardiola

  • ich weiß es nicht. ich hatte halt nicht 90 minuten das gefühl, dass die mannschaft wirklich gut verteidigen möchte und dafür alles gibt. wie du sagst: wir standen so oft blank. da waren einige nicht auf der höhe.


    das muss abgestellt werden. das ist total systemunabhängig!

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Es geht nicht ums System sondern um die Spielweise. Wenn 8 Mann vor der Mittellinie stehen wirds halt etwas schwierig mit dem rechtzeitig zurück sein.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Wir können es eigentlich auch dabei belassen,aber mit Mannschaften wie Bilbao,Tenneriffa,Schalke usw.hätte warscheinlich auch Pep keine Titel geholt,ich habe warscheinlich geschrieben,bitte beachten.Für mich stellt es auch einen Erfolg da mit diesen Mannschaften sicher die Klasse zu halten(Schalke mal ausgenommen),und Pep hat eben "nur" Barca trainiert,tja und wie groß ist da die Warscheinlichkeit das man komplett ohne Titel bleibt? Mir geht es eigentlich nur darum das Pep seine Erfolge bei uns schon gefeiert wurden obwohl er noch garnicht da war und nun kam ein kleines böses Erwachen.Ich selbst glaube und hoffe doch auch das er bei uns erfolgreich sein wird,wie erfolgreich wird sich später zeigen!

    0

  • Ihr habt Alle mehr Ahnung von Taktik, als ich jemals haben werde. Ich bewundere Euch, wie Ihr verschiedene Taktiken immer wieder bildlich einfach für alle verständlich darstellen könnt. Eure Ungeduld ist aber nicht zu ertragen. Ich meine nicht alle hier, sondern die, die schon jetzt Guardiola kritisieren.
    M.E. ist Guardiola ein hoch intelligenter Trainer. Ein Analyst, welcher gerne testet, bevor er entscheidet. Was unterscheidet den Intelligenten von dem Deppen?
    Der Intelligente erkennt seine Fehler, und macht den Fehler nur einmal. Der Depp macht den gleichen Fehler immer wieder. Gibt es hier einen im Forum, welcher glaubt, dass Guardiola ein Depp ist? Guardiola ist gezwungen, alle Spieler auszuprobieren, weil er niemals die besten 11 zur gleichen Zeit zusammen hatte. Er ist ein Perfektionist. Seine höchsten Ziele erreicht man aber nur durch Ausprobieren und durch das Fehler machen. Und selbst dann wird man niemals perfekt sein. Also lässt Eure Besserwisserei. Denn: Selbst, wenn ihr theoretisch alle Taktiken aufzeigen könnt, werdet Ihr niemals an ein Genie, wie Guardiola heranreichen. Guardiola hat aus Barcelona eine Pressing-Maschine gemacht, welche heute Dortmund als Vorbild dient. Guardiola hat das gestrige Spiel als Test benutzt, um Dortmund zu analysieren. Er wird die richtigen Lehren daraus ziehen. Dortmund hat seine Karten aufgedeckt. Guardiola noch nicht. Also rate ich jedem hier im Forum: Wait and see!

    0

  • Das sind beide bewiesenermaßen super Trainer. Solche Quervergleiche bringen gar nichts und tun auch nichts zur Sache.


    Es geht nur darum ob Pep und Bayern zu einer Symbiose finden die stimmig ist. Sah gestern nicht so gut aus, aber das wird sich hoffentlich nocht entwickeln. Die Voraussetzungen sind doch optimal, aber damit es passt müssen sich beide Seiten aneinander anpassen.


    Da gibts noch ordentlich zu tun. Zeit ist rar, aber es muss klappen.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Ich denke nicht das Guardiola so blöd ist und der Mannschaft zwanghaft eine Spielweise auferlegt die sie nicht umsetzen kann.
    Er muss als neuer Trainer doch erstmal die Möglichkeit haben, auszuloten, was er mit dem vorhandenen "Spielermaterial" überhaupt machen kann. Das geht eben nicht gegen die Paulaner Fan Elf, sondern nur gegen richtige Gegner.
    Dafür war das Spiel gestern doch ideal. Was will man mehr als den Erkenntnisgewinn gestern ?
    Ob man nun Supercupsieger 2013 ist oder in China fällt ein Sack Reis um. Die Wahrheit ist im Mai 2014 !!!!

  • Ganz Deiner Meinung. Martínez wird vermutlich im Mittelfeld spielen - mit Schweinsteiger -, wenn es gegen Dortmund geht. Gegen andere Teams wird Guardiola neue Taktiken ausprobieren, um flexibel zu bleiben. Dadurch werden wir noch stärker werden, als wir es schon waren.

    0

  • ich hoffe, dass du Recht hast. Gurdiola finde ich sehr sympatisch und zum großen Teil auch sehr vorbildlich. Das einzige, was mich an ihm zweifeln lässt, ist, dass er bisher nur die Philsophie und Arbeitsweise des FC Barcelona kennt. Und die Spanier haben aus meiner Sicht ganz andere Stärken als die Deutschen. Er muss jetzt erstmal die deutsche Seite kennnen lernen, dessen Fehler sehen und dann auch noch die entsprechenden Lösungen finden. Ich hoffe, dass gelingt ihm dann schnell genug.

    0

  • Nö. Es spielt einfach keine Rolle, weil es Spekulation ist. Du kannst es nicht widerlegen und niemand belegen.


    Fakt ist, dass wir verloren haben. Mit Pep auf der Bank.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Wir sollten es vielleicht wirklich dabei belassen. Du hast da Jupps größte Pleiten als Trainer nicht genannt. Keine Ahnung, ob mit Absicht oder nicht.


    Jupp hat seine Titel mit Bayern und Real geholt. Glaubst Du, die Wahrscheinlichkeit für Titel ist da kleiner?


    Das Entscheidende ist, dass Pep der jüngere Mann mit Perspektive für die Zukunft ist. Deshalb hat man ihn geholt. Käme er aus der Generation Heynckes, hätte man dies nicht getan.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Bin da ganz Deiner Meinung. Wenn man die Spanier bei der U19 sieht, erkennt man, dass die alle technisch top ausgebildet sind. Bei uns haben einige Techniker gegen Dortmund noch gefehlt. Götze und Ribéry, Martínez und Schweinsteiger, sowie Dante statt van B. Und schon sieht Alles anders aus. Thiago hinter den Spitzen und Müller im Sturm. Ich kann nur nicht aufzeigen, wie das taktisch aussieht.
    Aber: Das wird wohl ein Teil der ersten Elf sein.

    0

  • Am Besten wirds immer noch sein sich ein Urteil zu bilden, wenn dann mal ein paar Pflichtspielwochen ins Land gegangen sind. Aber gut, ein paar Vorbereitungswochen solltens da ja auch tun.


    Ich freue mich aber schon darauf, wenn Schweinsteiger, Martinez und Co. in die erste Elf zurückgekehrt sind und wir dadurch und natürlich auch die angestiegene Eingespieltheit defensiv wieder besser stehen. Dann werden die Gurus hier sagen "Gott sei Dank hat Pep seine Lektion gelernt!". Das wird herrlich!

    0

  • Volle Zustimmung! Ich glaube alle Polemik zu diesem Themas resultiert letztlich aus unserer aller mehr oder weniger großen Unkenntnis von Fußballtaktik. Die Taktik Freaks werden da natürlich widersprechen, aber von denen habe ich hier nix gesehen. Ich habe ja mal den Link von Spielverlagerung.de gepostet, wo es um Peps erst Änderungen anhand erster Testspiele geht. Ich will das garnicht als der Weisheit letzter Schluss darstellen, aber so würde eine Taktikdiskussion wohl aussehen. Ganz schön trocken und langweilig könnte man sagen, schließlich gehört zu Fußballdebatten immer auch Emotion und Polemik. Aber gerade wenn es um Bayern geht, bewgen sich die Medien oft auf Boulevardniveau (wie übrigens der meiste Sportjournalismus, v.a. der Zeitungen) und leider färbt das manchmal auch auf uns hier ab. Ich will wirklich nicht den Oberlehrer spielen, aber was hier teilweise abgeht nach einer Niederlage zu einem solchen Zeitpunkt der Saison (etwa "Alles scheiße", und einem Hin- und Her von "Du bist ein ***** hast keine Ahnung!") kann einem als Bayernfan ganz schön die Laune verderben (mein persönliches Empfinden) und das in dem Rahmen, in dem es ja eigentlich besonders Spaß machen sollte, einem Fanforum. Ich freue mich seit gestern ehrlich gesagt noch mehr auf den offiziellen Start der Saison, da ich echt gespannt bin, wie sich die Mannschaft entwickelt, jetzt wo es den ersten kleinen Dämpfer gab und jedem klar ist, das es kein Selbstläufer wird.

    0

  • Ja, das stimmt, aber wir hatten auch viele unnötige Fehlpässe dabei. Dafür haben wir uns auch immer wieder ganz gut aus dem BVB-Pressing befreien können. Natürlich nur phasenweise, aber spielerisch war das in Ordnung. Zwei Auswärtstore und noch ein paar Chancen sind für ein Auswärtsspiel in Dortmund ganz ok. Dass wir defensiv kompakter werden müssen, ist klar.

    0

  • 1) Ich habe es X mal betont: Und es ist auch meine ehrliche Meinung auch wenn du permanent etwas anderes behauptest: ES IST VORBEREITUNG.


    Das heißt, noch ist überhaupt nichts passiert. Noch habe ich überhaupt keine Meinung zu Pep. Das, was ich bislang sehe, finde ich sportlich sehr schwach, menschlich, rhetorisch und psychologisch dagegen stark.
    Das Sportliche KANN aber - auch das habe ich immer wieder betont - mit Vorbereitung, fehlender Fitness, von mir aus sogar den Ausfällen zusammenhängen.


    NUR STAND HEUTE gefällt mir das Ganze eben überhaupt nicht. STAND HEUTE funktioniert Peps System nicht. STAND HEUTE wurde es außer von Gladbach bislang von jedem Gegner, den ich sah, defensiv auseinandergenommen. Stand morgen kann schon wieder völlig anders sein.
    Stand morgen kann aber natürlich auch sein, dass er psychologisch Probleme bekommt, weil die Stars aufmucken.


    Wie gesagt, noch ist Vorbereitung, noch habe ich keine abschließende Meinung.


    2) Und zum Thema "Tonne schreiben": Lies mal meine Aussagen nach dem Gladbach-Spiel. Dieses eine Spiel hat mir richtig gut gefallen. Hätten wir gegen Barca oder Dortmund auch nur annähernd so gut defensiv gespielt, meine Bedenken wären inzwischen zerstreut. Da das aber in beiden Spielen mE komplett desolat war, wurden eben meine Bedenken erneuert. NOCH nicht mehr.


    3) ich finde es übrigens bemerkenswert, dass gerade Leute wie du oder sam mir fehlende Neutralität vorwerfen. Gerade Leute, die in den letzten Jahren bei der Trainerbewertung doch ziemlich danebenlagen und noch zu ihrem Liebling standen als dieser für andere schon längst erkennen ließ, wo die Reise hingeht und umgekehrt dann einen Trainer von Anfang an in Grund und Boden schrieben, der am Ende die beste Saison des FcB aller Zeiten zu verantworten hatte.


    Hätten wir diese Diskussionen um Kirchhoff zB, dann könnte ich eure Aussagen verstehen. Denn bei jungen IV ist eure Trefferquote deutlich höher als meine, sowohl bzgl Breno als auch vor allem bzgl. Badstuber hattet ihr da ein deutlich besseres Auge als ich. Aber eure Trefferquote bei den Trainereinschätzungen lässt doch sehr zu wünschen übrig. Sich dann hier hinzustellen und den ach so neutralen und objektiven zu geben, finde ich ziemlich gewöhnungsbedürftig.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Lasst dem neuen Trainer etwas Zeit. Wie können manche jetzt schon alles in Frage stellen ??
    Fakt ist: Guardiola ändert sehr viel, belässt kaum etwas so wie es war... Das braucht Zeit, man sieht den Spielern an, dass Sie im Moment noch nicht alles umsetzen können, was der Trainer von ihnen verlangt. Wie denn auch? Ich denke mal, es kann bis zum 6.-8. Spieltag dauern, bis es fluppt! Hoffentlich fluppt...

    0