Pep Guardiola

  • klaus_thaler neuer trainer, neue ideen, neue aufstellung, neue mitspieler, neues system, neues team, neue saison ... noch fragen.?


    und kommt mir bitte nicht mit jupp und einem perfekt funktionierende system/mannschaft. das spielt jetzt keine rolle mehr, jupp ist nämlich nicht mehr da und pep entscheidet jetzt.
    klar hätte man mit jupp noch ein jahr mit der selben mannschaft und dem selben system spielen können. es wäre auch möglich gewesen, das jupp system nur leicht zu verändern und die umstellung nach und nach umzusetzten. pep wollte aber wohl nicht in jupps fussstapfen treten sonder eine eigene ära beim fcb prägen. wer immer nur in die fussstapfen anderer tritt, der hinterlässt nunmal keine eigenen spuren.
    jupp wollte vor dem spiel gegen barca nicht mit pep sprechen um sich tipps zu holen (was klasse gelaufen ist) und pep will halt nicht jupp imitieren sondern ein fcb mit pep stempel formen.


    die klasse dazu hat er und die zeit dazu muss man ihm auch geben. das ist genau der grund, warum man ihm eine eingewöhnungssaison zugestehen sollte. wobei ich persönlich nicht glaube, das es auch nur ansatzweise so lange dauern wird..!

    0

  • Ich weiß garnicht was es an dem neuen System zu nörgeln gibt, das sind 90 Minuten Spektal für den Zuschauer mit Pressing pur. Das einzigste was in den letzten Spielen ein wenig gefehlt hat ist die Chancenverwertung aber das wird bestimmt noch besser. Laßt die Jungs doch erst mal noch ein Paar Wochen trainieren, für die meisten ist dieses totale Pressing neu und man muß sich erst noch ein wenig mehr daran gewöhnen genau wie an das Positionsspiel verbunden mit den Freilaufen nach dem Abspiel.


    Ich für meinen Teil hatte bisher riesigen Spaß unseren Jungs zuzusehen. Ich bin überzeugt, dass die Abstimmung bald noch besser wird und sich eine erste eingespielte Elf herauskristallisiert. War ja beim Jupp nicht anders.

    0

  • Die Vorraussetzungen für Heynckes waren schwieriger? Hat Heynckes im Vergleich zu van Gaal nicht auch neue Spieler bekommen mit Neuer, Boateng, Rafinha und Alaba (war ausgeliehen)?
    Heynckes' erste Saison war solide, aber nicht wirklich der Knaller. Man hat gesehen, dass man neue Impulse setzen muss und das nicht auf der Position des Trainers sondern auf der Position des Sportdirektors getan. Ansonsten hätte es das nach 11/12 auch schon für Heynckes gewesen sein können. Im Nachhinein war es eine optimale Entscheidung, die uns die letztjährigen Erfolge gebracht hat, aber ich kann nicht Heynckes' erstes Jahr im Nachhinein außer Acht lassen und bei Guardiola schon den Maßstab ansetzen: "Entweder Titel oder er fliegt direkt".

    0

  • Du hast ein guad bekommen - bezogen auf die Offensive. Wenn alles klappt, wie eben in der ersten halben Stunde gg City, ist es extrem interessant anzusehen. Und das bereits nach nur einigen Wochen Vorbereitung.


    Gegen die Konteranfälligkeit muss man sich allerdings etwas einfallen lassen...Vor allem gegen Teams wie Dortmund, für die sowas ein gefundenes Fressen ist.

    0

  • damit muss ich ihm sogar recht geben. Wenn man unsere Defensive betrachtet, da kann man schon Angst bekommen...das einzige "Testspiel", in dem es um etwas ging, hat man sang- und klanglos mit 4:2 verloren PUNKT :x


    und wenn wir nicht Neuer gegen ManCity im Tor gehabt hätten, dann wäre es bei uns düster geworden!


    Es bringt nichts, wenn man 90 % Ballbesitz hat, aber null Torgefahr ausstrahlt und hinten offen wie ein Scheunentor ist! Das A und O muss eine sichere Defensive sein...darauf kann man dann aufbauen und nicht umgekehrt!

    0

  • und hätten wir neuer im cl-finale (als ja bei uns noch alles besser war) nicht gehabt, dann wären wir auch kein triple-sieger geworden. so viel hat sich devensiv wohl doch nicht geändert ;-)

    0

  • das Team hatte 2 Spiele in 2 Tagen... und das an 2 heißen Tagen... und dann noch in der Vorbereitung...und dann noch mit einem Martinez der noch Rückstand hat....und dann mit 2 IV'ern die sich noch einspielen/abstimmen müßen....und dann zumindest im 2 Spiel gegen ein Team gespielt das nun wirklich keine Laufkundschaft ist...und trotzdem nur 1 Tor zugelassen....wo ist das Problem?


    Unsere Defensive wird auch in der neuen Saison gut sein.

    „Let's Play A Game“

  • Ich weiß ja nicht, wo wir keine Torgefahr ausstrahlen... wir scheinen wohl verschiedene Vereine zu verfolgen. Ich habe in meinem Leben noch keinen FCB gesehen, der in der Offensive soviel Dampf macht wie wir in den letzten paar Wochen. Da werden Gegenspieler schon an deren eigenem 16er zu Ballverlusten gezwungen, es wird sich mit zwei, drei Mann in den Strafraum kombiniert, es kommen Flanken, Diagonalbälle, es wird rochiert, etc pp. Das ist schlichtweg brilliant. Dass man am Torabschluss noch arbeiten muss, ist richtig. Wenn man das aber tut, dann rappelt es gewaltig im Kasten des Gegners.


    Abgesehen davon finde ich es befremdlich das 2:4 als sang- und klanglose Niederlage abzutun. Wir haben uns 2 der 4 Tore durch individuelle Fehler selbst eingeschenkt und das vierte Tor war Abseits. Macht Müller kurz vor Schluss das 3:3, dann gewinnen wir die Partie noch. Ich fand beeindruckend, dass wir bis zum Ende gefightet haben. Klar klingt 4:2 am Ende sehr deutlich und Dortmund hätte auch noch das eine oder andere Tor machen können, wir aber eben auch. Sie waren an dem Tag die glücklichere Mannschaft und haben auch nicht unverdient gewonnen, aber sang- und klanglos war das nicht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • jedes Team musste innerhalb von 2 Tagen 2x ran....warum muss man einen weltklasse 6er mit aller Teufels Gewalt in die IV stecken???? Mit Kirchhoff - der mich bisher positiv überrascht hat - Dante, Boateng und Teudaz, dazu noch Badstuber, wenn er wieder fit ist, haben wir genügend IV - da brauche ich doch nicht noch Martinez umschulen!!! Pep hat innerhalb kürzester Zeit aus einer sattelfesten Defensive einen schweizer Käse gemacht! Ok, bei 100 % Ballbesitz wäre das egal....aber den werden wir wahrscheinlich nicht erreichen ;-)

    0

  • Was hat das mit den anderen Teams zu tun? Hast du dir mal angeschaut, was sich City und Milan zusammengespielt haben? DAS war im ersten Spiel zwischen denen ein Schweizer Käse. Der hatte sogar schon begonnen zu schimmeln.
    Kirchhoff kann dich in deiner Argumentation gar nicht positiv überrascht haben, weil er nur als 6er in den letzten beiden Spielen aufgelaufen ist.
    Außerdem wird Martinez nicht umgeschult, er hat das schon in Bilbao gespielt und zwar nicht nur als Aushilfe. Er war letztes Jahr als 6er überragend, als IV kann er das ebenso werden. Er braucht noch einige Zeit, denn er hat nur fünf Trainingseinheiten bisher absolviert, wobei das wahrscheinlich einige immer noch nicht mitbekommen haben.
    Wenn wir Mitte September bereits in fast jedem Spiel zwei Gegentore bekommen haben, könnt ihr hier Panik schieben. Bis dahin sollte man sich hier mal mäßigen. Oder zumindest schlüssig argumentieren.

    0

  • und, hast du gesehen wie die anderen gespielt haben am 2 Tag?...meine Omi beim Rollicrashkurs hätte da sicher mehr Körner verbraten...;-)
    Unser Team hatte an 2 Tagen (zumindest so lange es ging) mit gutem Tempo und anstrengendem Pressing gespielt....

    „Let's Play A Game“

  • Unser Trainer wollte kleine Veränderungen vornehmen...nach kleinen Veränderungen sieht unsere Mannschaft aber nicht aus >:-|


    Ich hoffe, dass nicht die gleichen Fehler, wie bei Grinsmann gemacht werden!

    0

  • als die aussage getätigt wurde, da hatten wir auch noch nichts gewonnen. ich denke, hätte jupp uns die titel nicht geschenkt, dann hätte pep weniger verändert. nach dem motto, erst mal alles dran setzten, die cl zu gewinnen.
    da wir in der letzten saison alle titel geholt haben, kann man ruhig mehr ändern, einen grösseren schritt richtung zukunft machen. der absolute titeldruck ist erstmal raus und man kann testen, verändern und sich neu aufstellen. genau das macht pep jetzt und ich finde, bisher macht er das super, auch wenn sich noch vieles einspielen muss. wenn das alles klappt wie ich mir das vorstelle und wonach es zur zeit aussieht, dann sehen wir einer tollen zukunft entgegen.!

    0

  • Was hat er verändert? Einen neuen Innenverteidiger aufgestellt, nur noch einen 6er gebracht und dafür den 10er zurückgezogen und die Option mit einem eher spielenden Stürmer eingeführt. Wow, ruft die Zeitung an, die Welt geht unter. Wir spielen weiter ein starkes Pressing, spielen mit Zug zum Tor, streuen lange Bälle ein, spielen weiterhin bevorzugt über die Außenpositionen. Die einzige Änderung ist, dass wir versuchen uns etwas schneller durch die Mitte zu kombinieren, was nicht mal etwas mit diesem viel zitierten Tiki-Taka zu tun hat.
    Das Personal hat sich auf zwei, drei Positionen verändert. Die Spielweise ist ähnlich, wobei Guardiola natürlich versucht seine eigenen Ideen einfließen zu lassen. Das würde jeder Trainer machen. Das hat auch Heynckes getan. Wo ist das Problem? Der Vergleich mit Klinsmann disqualifiziert dich aber ohnehin schon. :D

    0