Pep Guardiola

  • Ich kann mich noch nicht mit dem System anfreunden… irgendwie… mir ist das zu schwammig hinterum… und über 70% Ballbesitz sind toll klar… auch bei einem 1:0… aber wenn dann nix weiter nach vorne passiert… dann ist's halt auch Käse… und plötzlich nach dem 1:1 spielen die Jungs wie aufgedreht… so hätte es großteils des Spiels sein sollen… sei's drum… die rotaion hat glaube ich den Sieg gekostet… JETZ kommt Chelsea... und dann Hannover…


    MIA SAN MIA.
    oder in Hessen sagt man: MÄH sinn MÄH!!!

    0

  • Das hat nichts mit der Rotation zu tun, ok vielleicht hätten wir mit nem anderem Team höher geführt, aber wer sich bei 1:0 Führung auswärts in der 88. Minute noch auskontern lässt ist schlicht dämlich. Das geht einfach von der Spielweise schon nicht.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • wenn man das als 100 %ige Chancden sieht von Shaquiri...ist man ebtweder sehr anspruchsvoll, was Shaquiris Können angeht oder sehr bescheiden, was die Anforderungen an 100%ig hncen angeht. Müller/Kroos war EINE Spielsituation, darum geht es doch. Ach ja, Freiburg hatte noch den Pfostenschuß...



    Natürlich hätten wir das Spiel heute gewinnen können, wenn es etwas besser läuft mit der Chancenverwertung.. Wir hätten aber auch gegen Gladbach und Frankfurt unentschieden spielen können, wenn es etwas blöder läuft mit deren Chancenverwertung.Tut mir leid, wenn man mit sowas wie heute auch nur irgendwie zufrieden sein will, verstehe ich die Welt nicht mehr. Ein KOmmentar wie der von Guardiola nach dem Spiel heute von JH nach einem vergleichbaren Spiel und Du hättest ihn in der Luft zerrissen.Wenn Du mal ehrlich bist...:-)
    Ist ja schön, dass er sich vor die Mannschaft stellt. Aber wenn das heute ein "sehr gutes Spiel " war auf das man "Stolz sein kann", dann gute Nacht....

    0

  • Man merkt, das Pep von der Buli nicht viel Ahnung hat. Aber das wird schon noch, er wird mit der Zeit dazu lernen und die Spiele werden auch wieder ansehnlicher.

    0

  • Schon klar, dass man PG zeit geben muss, ABER:
    Gleichzeitig sollte PG mal darueber nachdenken, weswegen Bayern Barca im Halbfinale der CL nach allen Regeln der Kunst zweimal zerlegt hat !
    Hinweis: Es war nicht nur deshalb, weil Messi nicht ganz fit war.

  • Grundsätzlich kann ich deinem Beitrag zustimmen, außer beim letzten Satz: "die spieler kommen mit dem system 0 zurecht."


    Ob die Spieler 0 zurecht kommen wage ich zu bezweifeln, dass es aber Probleme in der Abstimmung gibt ist nicht wegzudiskutieren. Aufgrund dessen muss man sich schon die Frage stellen, ob es in der jetzigen Phase nicht sinnvoller wäre, dass sich eine Mannschaft einspielt.


    Ist eine Mannschaft eingespielt, so kann man auch öfters rotieren, ohne dass ein Leistungsabfall entsteht.Eine Rotation in diesem Außmaße wäre daher zum jetzigen Zeitpunkt nicht nötig gewesen.


    Hauptursächlich für die schwache Leistung war aber mMn. nicht die Aufstellung sondern die fehlende Einstellung einiger Spieler und den damit verbundenen Unkonzentriertheiten im Spielaufbau sowie die mangelnde Chanceverwertung.


    Trotz des schlechten Spiels sollten wir uns alle in Geduld üben. Pep soll und wird die Zeit bekommen die er benötigt und dann werden wir am Ende sehen was dabei raus kommt. Wenns heuer nicht mit der Meisterschaft klappt, dann geht die Welt auch nicht unter. Wichtig ist, dass wir uns kontinuierlich im Laufe der Saison steigern und mit etwas Glück den ein oder anderen Titel einsammeln.


    Der von einigen so gepriesene BvB hat bisher auch noch nicht überzeugt, obwohl sie bisher die leichteren Gegner hatten. Das 1. Spiel in Augsburg kann man gerne mit dem heutigen unserer Mannschaft vergleichen, nur mit dem Unterschied, dass sie die Tore gemacht haben. Auch dort hätte es am Ende ein Unentschieden geben können und das Gerede vom ach so tollen BvB wäre nicht so groß wie aktuell. Spielerisch waren die Leistungen der Schwarz-Gelben(wie auch in den letzten Heimspielen gg. Braunschweig und Bremen)auch noch nicht überragend.

    0

  • Da ist schon was dran. Man wollte unbedingt den zweiten Treffer erzielen und stattdessen fängt man sich den Ausgleich. Solche Spiele muss man dann halt auch einfach nach Hause schaukeln.


    Was soll´s, ich denke das wird uns nicht noch mal passieren.

    0

  • War Guardiola letzte Saison Trainer bei Barca? Nein, Barca hat unter Guardiola wesentlich zielstrebiger gespielt, ein viel besseres Pressing gespielt. Unser Spiel hat auch nicht viel mit Barca gemeinsam. Seht es doch endlich mal ein.

    0

  • Das Barca von letzter Saison war immer noch das Barca von PG.
    Da braucht man doch ueberhaupt nicht drueber diskutieren, nur weil Vilanova offizielll und nicht mal im taeglichen Geschaeft, das Amt des Trainers hatte.

  • Wir haben sicherlich nicht die Spieler zum Mauern, aber natürlich können wir uns taktisch defensiver Auftstellen und haben schnelle Spieler die Räume dann nutzen können.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • finde ich absolut geil, das dieses langweilige gekicke endlich bestraft wurde - war das erste mal dass ich nach 60 minuten ausgeschaltet hab. hab auf sowas kein bock mehr - egal mit welcher mannschaft wir spielen, gg dieses freiburg MUSS man gewinnen, keine diskussion. gleicher mist wie die letzten wochen, wir spielen nicht zielstrebig genug nach vorne und hinten klaffen löcher, mal sehen ob chelsea uns am freitag noch mehr bestraft. dieser trainer passt mit seiner idee nicht zu uns - entweder er ändert sich bzw das system oder er muss weg, sorry, meine meinung, egal wie erfolgreich er mit barca war...

    0

  • Und wieso war Barca letztes Jahr spielerisch wesentlich schlechter und abhängiger von Messi als noch unter Guardiola?
    Man kann Guardiola kritisieren, aber dieses Barca-Gejammere ist vollkommen fehl am Platz. Wir adaptieren einige Teile dieses Systems, es ist jedoch bei Weitem keine Kopie. Das Problem ist halt, dass der Großteil denkt: Barcelona hat unter Guardiola nur ein bisschen Tiki-Dingsbums gespielt und dann irgendwann einen reingewurschtelt.

    0

  • Eben: Der Fussball entwickelt sich weiter! Und deswegen muss man dazu bereit sein, gewisse Sachen zu verändern. Nichts anderes macht Guardiola. Und das Pressing, das Barcelona gespielt hat, sucht seines Gleichen. Wieso sollte man das z.B. nicht übernehmen? Einige meinen hier, dass Guardiola die Revolution ausgerufen hat. Diejenigen sollten sich von den Medien nicht irgendeinen Dünnpfiff auftischen lassen sondern sich mal die Spiele anschauen.

    0

  • aquarius78


    exakt! wir wurden völlig zurecht bestraft! das erschreckende war für mich, dass freiburg selbst absolut keine gute leistung gebracht, auch wenn natürlich nach einem tollen punktgewinn gegen bayern alle etwas anderes schreiben werden. nein, die waren schlecht, sogar noch viel schlechter als wir heute! mainz hat dagegen recht locker in freiburg gewonnen. pep hats einfach vermasselt - er dachte man könnte freiburg wohl mit den schwächsten spielern des kader schlagen - ein fataler trugschluss. ich bleibe dabei, die abwehr darf man in einem pflichtspiel so niemals(!!) aufstellen, für mich bleibt das überheblich und arrogant. man hätte sich doch nur die ersten drei spiele nochmal anschauen müssen, das war alles andere als souverän und letztlich waren diese siege hauptsächlich einzelleistungen von robben/ribery/mandzukic geschuldet. ich kann das einfach nicht verstehen, gegen freiburg gäbe es genauso drei punkte wie gegen dortmund und gegen diesen schwachen gegen MUSS man einfach gewinnen!

    0

  • hurra wir sind Tabellenführer :8


    Diese Spielweise ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Eigentlich hätte das schon viel früher kommen müssen...die letzten 3 Ergebnisse waren doch schon schmeichelhaft. So geht es auf jeden Fall nicht weiter. Mit solchen Spielern kann man unter "normalen" Umständen eigentlich nichts falsch machen. Unser Trainer macht es dennoch möglich...

    0

  • PG hat bei Bayern das System und die Taktik KOMPLETT umgestellt. Wer das nicht sehen kann oder will ist selber schuld.
    Entweder das greift einfach noch nicht (das waere fuer uns die gute Nachricht), ode das System funktioniert bei uns und dem zur Verfuegung stehenden Spielermaterial einfach nicht (das waere die schlechte Alternative).
    Deine Frage, weshalb Barca letztes Jahr nicht so gut funktionierte: Mannschaft wird in zentralen Punkten einfach aelter (Xavi, Iniesta, Pujol) und satter durch die Erfolge. Deswegen steigt natuerlich auch die Abhaengigkeit vom Ausnahmespieler Messi.
    Aber Bayern hat mit dem System von JH und der Taktik auch das Kryptonit zu dem System Barca entwickelt. Du haust die nicht 7 zu O weg nur wegen der mangelnden Fitness von Messi und einer alternden Mannschafft. Da gehoert mehr dazu.
    Manche wollen einfach immer noch nicht sehen, was Jh letzte Saison gezaubert hat.

  • Man, zieht euch doch nicht immer an diesen zwei Spielen hoch. Wir haben die geschlagen, und? Was können wir uns jetzt dafür kaufen? Richtig, nichts. In den Spielen kommt es auf die Tagesform an, da spielen so viele Faktoren mit rein. Wir waren letzte Saison sehr gut vorbereitet, die Spieler waren in Topform und wir waren, im Gegensatz zum aktuellen Zeitpunkt, dazu bereit immer einen Meter mehr zu gehen. War diese Bereitschaft heute vorhanden? Allenfalls bei 2-3 Spielern. Können die Spieler im neuen System keine Wege in die Defensive mehr zurücklegen? Baut das neue System auf einer gewissen Lauffaulheit einiger Spieler auf? Eher nicht.


    Ich kann auch diese Glorifizierung im Nachhinein nicht mehr hören. Wir haben in den wichtigen Spielen tolle Leistungen abgeliefert, weil die Mannschaft voll konzentriert war und diesen Erfolg unbedingt wollte, in Verbindung mit einer guten taktischen Ausrichtung. Diesen Willen kann man jedoch nicht einfach einschalten, der muss durch etwas ausgelöst werden (letztes Jahr das CL-Finale 2012). Und davon hat Heynckes, der natürlich einen überragenden Job gemacht hat, wahnsinnig profitiert. Aber besonders in der Liga war einiges an Stückwerk dabei. Das sollte man berücksichtigen, wenn man schon den ständigen Vergleich zur letzten Saison zieht.

    0

  • das grenzt zur Zeit an Masochismus...dieses furchtbare Ballgeschiebe kann man doch keine 90 Minuten lang anschauen! Überraschungsmomente gibt es doch nur noch durch Einzelaktionen unserer Stars Ribery und Robben. Wir sind mehr denn je von Ribery abhängig.

    0