Pep Guardiola

  • Vielleicht sollte dann der eine oder andere Fan seine persönliche und die Wichtigkeit der Fans im Gesamtkonstrukt FC Bayern mal grundlegend hinterfragen. Diese Mannschaft spielt nicht in erster (auch nicht in zweiter oder dritter) Linie Fußball um das Ego seiner Fans zu bedienen.


    Wenn gegen die Zecken 150% abgerufen worden wären und wir dann mit zwei weiteren Verletzten dastehen, dann sitzt "der Fan" gemütlich auf der Couch während Pep schauen kann wie er daraus noch eine Truppe gebaut kriegt die Real schlägt. Klappt das dann nicht, hackt derselbe Fan nur Minuten später seine Fassungslosigkeit hier ins Forum und widmet sich dann der WM während Pep dem Vorstand erklären darf wieso, weshalb, warum.


    Wohl keiner hier hat Samstag gerne verloren, aber nur damit ein paar Fanboys in den übergreifenden Foren ihr Mütchen stillen können, kann man nicht mal eben so alle weiteren Ziele aufs Spiel setzen.

  • Eine Witzveranstaltung, die mitten in der Saisonvorbereitung stattfindet und bei der wir mit einer B-Elf auflaufen müssen, muß jetzt auch schon herhalten, um Negatives am Trainer festzumachen?


    Lächerlich!

  • Wenn ich mir aussuchen dürfte, ob ich ein VF-Rückspiel gegen Real gewinne um dann trotzdem rauszufliegen und danach in Dortmund überzeugend zu gewinnen, obwohl ich 20 Punkte hinter denen bin, während die noch auf ihr CL-Halbfinale warten oder ob ich das Ganze umgekehrt habe und dafür ne - sicherlich vermeidbare - Niederlage gegen Dortmund mal schlucke, fällt mir die Wahl recht leicht.


    Du solltest mal an der Säbener anrufen und deine Nummer bzw. deine Mail-Adresse in den Verteiler von Pep aufnehmen lassen, dann kann er dich nächstes mal zusammen mit der Mannschaft über die Marschroute informieren.


    Was andere von uns denken ist sche.ißegal. Die Bilanz der jetzigen Saison ist nach einem Jahr in dem wir 5!!! Titel geholt und über weite Strecken begeisternden Fußball gespielt haben jetzt schon absolut sensationell. Wenn die anderen 17 Mannschaften der MML es nicht schaffen, ihre Punkte außerhalb der Spiele gegen uns zu holen, haben sie halt Pech gehabt.
    Und bevor das wieder falsch interpretiert wird: Ja, ich will die restlichen Spiele selbstverständlich auch alle gewinnen, weitere Punktverluste würden mich sehr ärgern. Aber nicht, weil uns dann andere sonst als ach so böse Spielverderber ansehen würden, sondern weil es zu unserem Selbstverständnis gehört, jedes Spiel gewinnen zu wollen. Vollkommen egal, was irgendwer anders dabei denkt.

    0

  • Dem Rest deines Beitrages stimme ich zu.
    Aber das hier glaube ich nicht.


    Was haben wir denn großartig "ausprobiert"? Wir haben doch mit der exakt selben Taktik gespielt wie immer, die Aufgaben und auch die Leistung war sehr ähnlich wie zB bei den deutlich wichtigeren ManUtd-Spielen.


    Ok, dass Martinez als IV gespielt hat statt Boa, das kann man vllt als "Ausprobieren" werten, aber das war's dann doch wirklich.


    Wie @brazzo mE (ich glaube im Taktikfred) gut erläutert hat, wäre das Spiel gerade ideal gewesen, um etwas zu testen. ZB um mal zu versuchen, tiefer zu stehen und die Dortmunder auszukontern.
    Oder wie ich es vorschlug, Javi mal wieder im Zentrum spielen zu lassen.


    Aber man hat einfach die Standardtaktik gespielt und wurde von einem klar taktisch überlegenen Gegner an die Wand gespielt. Denn nein, wir hatten über das Spiel gesehen nicht genauso viele Gelegenheiten.
    Die einzigen Chancen, die wir bekamen, hatten wir, als Hummels raus musste und dadurch die Dortmunder Organisation kurzzeitig flöten ging. Sobald Friedrich sich dann gefangen hatte, war's das auch ganz schnell wieder mit unserer Herrlichkeit.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Das Spiel absichtlich verloren, um den nächsten Gegner zu täuschen? Manchen von euch erinnern mich an irgendwelche Sekten-Anhängern, die den Propheten Pep anbeten, no offense... Dass das Spiel wenig Aussagekraft hat und man das Spiel nicht ernt genommen hat mag zwar vielleicht wahr sein, aber DAS löst bei mir nur ungläubiges Kopfschütteln aus... Unfassbar. :D

    0

  • das genau will uns die propaganda glauben machen.
    dem ist nicht so.
    die waren uns einzig mental überlegen und nahmen das spiel noch ernst.
    ist vergleichbar mit dem dfb pokal finale einst wo wir ne woche später dann unser finale hatten.
    das haben einige des dortmunder anhangs bis heute nicht kapiert.
    wäre uns das spiel wichtig gewesen am samstag dann wärs ein anderes geworden.
    pep setzte das falsche signal.
    das wars auch schon und er hat seinen fehler eintesehen.
    es ist nicht so das kopp auf einml peps system decodiert hatte, sich was wahnsinnig neues hat einfallen lassen und dadurch gewann.
    das ist humbug den die presse zwar gerne so sieht, es entspricht nur nicht der wahrheit.
    an klopps system hatte sich nichts verändert.;-)

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Es mag sein das dieser Pokal der kleinste gewesen wäre aber als wir letzte Saison diesen Cup gewonnen haben ging es uns allen gut.


    Ihn jetzt als Witz abzuschreiben finde wiederum ich lächerlich. Im übrigen muss nichts herhalten um den Trainer lächerlich zu machen sondern es sind Dinge die bestätigen das der Trainer anders denkt als der Verein und seine Fans. Und lieber wird jetzt auf dem Tisch gehauen als wenn e zu spät ist. Und das intern gerade Tacheles gesprochen wird zeigt wohl deutlich die Stellungnahme von Pep und auch die Worte von Sammer in Sky 90.

    0

  • sorry, aber wenn Du nicht die Souveränität hast, einem Fan einer Mannschaft ,


    die aktuell 17 Punkte hinter uns liegt


    und die alle letzten ENTSCHEIDENDEN SPIELE gegen uns verloren hat ( als da waren das DFB Pokal-VF 2013, das BL-Spiel in Dortmund im November und ach ja....da war ja noch dieses Spiel in London im Mai....),



    ne entsprechende Antwort zu geben und stattdessen heulst, weil die sich über den belanglosen Samstag freuen...



    tja, dann weiß ich auch nicht....

    0

  • Klopp hat etwas verändert...Früher hat zu 99% Hummels das Leder hoch und weit nach vorne geschlagen.Heute beherrschen das schon alle Abwehrspieler des BVB,weil sie spielerischen Elementen lieber aus dem Weg gehen...;-)
    Stell dir vor,besonders Kehl würde in seiner einzigartigen Weise schnell und filigran das gegnerische Mittelfeld austanzen und so Angriff um Angriff einleiten...:D

    0

  • Was hast du den am Samstag geantwortet? Ich konnte nämlich deine Antwort nicht hören weil uns die 8000 Zecken übertönt haben. Oder warst du der, der kopfschüttelnd und stumm zu denen hochgeschaut hat? Ich war jedenfalls einer von denen die am Liebste geheult hätten weil wir uns die Lunge aus dem Hals geschrien haben und das ganze nicht über Süd hinaus ging.

    0

  • Der BVB konnte die Punkte noch gut brauchen, der FCB nicht mehr...Pep hat offiziell gesagt die Bundesliga ist vorbei.... die Spieler vom BVB und FCB haben sich im Tunnel vorm Spiel aber mal so richtig geknuddelt....ein Dante hat in den ersten 5 Min nach dem Anpfiff gleich mal mind. 3 Fehlpässe gespielt...Franck hat nach hinten das Laufen eingestellt, dafür liefen die Zecken um so mehr....ein Neuer hat sich sogar vorsorglich auf die Bank gesetzt...eigentlich muß man doch wirklich nicht mehr großartig nach Gründen suchen warum das Spiel so ausging wie es ausging...an der besseren Taktik des BVB lag es meiner Meinung nach auf jeden Fall eher weniger....es ist so ein wechselhaftes Wetter draußen und die Bundesliga ist einfach vorbei....zumindest für ein Team ;-)

    „Let's Play A Game“

  • Mal ernsthaft gefragt, hängt dein Wohl als Fan davon ab, dass die Dortmunder Fans bei nem (für die Entscheidung im aktuellen Wettbewerb) belanglosen Kick die FCB-Fans (nicht) übertönen?


    Ich hab da ein anderes Selbstverständnis unseres Vereins, nämlich dass mich nicht juckt, was andere machen, sondern dass wir auf uns schauen und sehen, wie wir unsere Ziele erreichen. Dass uns weder das Gesinge, das Gelabere, das Geprahle anderer überhaupt nicht interessiert, sondern wir unseren Weg gehen.


    Sollen sie weiterhin ihre vermeintlichen Erfolge feiern, sollen sie sich auf das Spiel Samstag doch was einbilden. Wir spielen derweil in 9 Tagen CL-Halbfinale. Weil wir nämlich allen Unkenrufen der Mimimi-Fraktion hier zum Trotz auch nach dem Augsburg-Spiel das Rückspiel gegen ManU erfolgreich gestalten konnten, während sie trotz ach so heroenhafter Leistung und geiler-echte-Liebe-Atmosphäre ausgeschieden sind.

    0

  • "mia san mia" ist bei vielen nur noch "mia san hoffentlich besser als der BVB". Diese regionale Sache hat wirklich große Wunden bei einigen hinterlassen. :D
    Es gibt keinen Clasico in Deutschland. Wir haben hier auch keine Rivalität wie Real und Barca. Künstlicher Zirkus.

    0

  • Sicherlich hast du recht. Es ging auch mehr darum, das Fans die lieber die Bayern im Tv ansehen anderen erzählen wollen was man im Stadion antwortet, besonders dann wenn man es noch nicht mal mitbekommen hat weil es sich auf Sky nicht so angehört hat.


    Jeder der das Life mitbekommen hat weiß wovon ich spreche, und es ist ja mittlerweile schon normal das man über unser Stadion und die Fans lacht.

    0

  • Hat er doch recht. Real Madrid - FC Barcelona, das ist das Duell von zwei der fünf größten und besten Fussballklubs der Welt.


    FC Bayern München - Borussia Dortmund hingegen ist das Duell eines der größten und besten fünf Klubs der Welt mit einer regionalen Angelegenheit, die sich gerne immer als Teil der Elite im Klub-Fussball sieht, die da aber eben nicht dazu gehört, wenn man mal die ganzen Fakten betrachtet.

    0