Pep Guardiola

  • Ach, Dortmund hat das Hinspiel also 3:0 verloren, weil sie damals mit Friedrich in der IV spielen mussten (der damals gar kein so schlechtes Spiel gemacht hat)...interessante Ausrede.


    Interessant finde ich es auch, was du alles tust, um unseren Trainer schlecht zu machen. Du hast Guardiola hier von Anfang an keine Chance gegeben, keine Ahnung warum, aber ist so.


    Und wenn wir Atletico Madrid oder Chelsea in einem möglichen CL-Finale sowie den BVB im möglichen Pokal-Finale demütigen sollten, dann hättest du sicherlich auch wieder etwas, warum man den Vergleich dann nicht zählen lassen kann...vielleicht hatte Klopp an dem Tag ja seine falsche Perücke auf.

    0

  • Selbst, wenn er es nicht gesagt hat, hat er durch die Rotation aber auch genau das ausgedrückt. Oder glaubst du, Contento hatte da größere Hoffnung auf das CL-Finale als Sallahi heuer?


    Und wenn es nicht drauf ankommt, wer auf dem Platz steht, frage ich mich warum so viele letzte Woche auf die Aufstellung geschimpft haben?


    Gegen Dortmund letzte Saison im Rückspiel war es ein ähnlicher Freundschaftskick wie am Samstag, selbst nen überflüssigen Platzverweis für Rafinha haben wir genau wie damals :D - mit dem Unterschied, dass Dortmund nicht aus 4 Chancen 3 Tore gemacht, sondern Lewandowski noch nen Elfmeter verschossen hat.

    0

  • Einfach mal Contento statt Alaba macht ja auch Sinn. Und das hat auch nie jemand kritisiert, obwohl es das diese Saison mehrfach gab. Ich zumindest nicht. Warum auch. Du kapierst einfach nicht, worum es geht.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Es kotzt mich an, so einen Rotz zu lesen.


    Wenn du mal die Inhalte liest, findest du weit, weit heftigere Kritik an Pep als von mir.
    Ich habe ihn auch gegen die aus meiner Sicht ungerechtfertigte Kritik zB an der Rotation verteidigt.


    Aber klar, ich habe ihm von Anfang an keine Chance gegeben.


    Ich bin mit seiner Saison hochzufrieden, bin begeistert, dass er es geschafft hat, das Team fast auf dem Niveau der letzten Saison zu halten.
    Und wie ich vor ein paar Seiten geschrieben habe, selbst wenn wir jetzt alles verlieren, wird das eine gute Saison gewesen sein.


    ABER: Was in der RR bislang passiert, überzeugt mich nicht. Das ist taktisch extrem unflexibel und statisch, gerade das, was ihn in der HR phasenweise stark gemacht hat, passiert überhaupt nicht mehr.
    Wir spielen einfach nur unseren Standard-Ballbesitz-Stiefel und hoffen darauf, dass Robbery irgendwann eine 1:2-Situation lösen können.
    Versuche wie bsplsweise in besagtem Hinspiel gg Dortmund, wo man auf einmal mit Martinez als 10er und langen Bällen agierte, weil man darauf hoffte, ihre Truppe so zu überspielen, sind inzwischen völlig Fehlanzeige.


    SO sind wir extrem vorhersehbar und für Topgegner ein einfaches gefundenes Fressen.
    Robbery zustellen, lange Bälle auf schnelle Spitzen und Dante unter Druck setzen. Und schon hat man gewonnen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Du darfst nicht vergessen: Alles vorher ist egal, alles danach geschieht aus Boshaftigkeit. Inhaltlich ist es sowieso wurscht, was du postest. Das werden die eh nicht ernst nehmen, weil sie die Wahrheit wissen. Die ultimative Wahrheit. Du willst nur Böses. Es gibt nämlich nur schwarz und weiß. Entweder, du siehst die Erfolge und ignorierst alles Negative, oder du bist einfach nur persönlich gegen jemanden. Denn wie kann es schon sein, dass du eine durchdachte Meinung hast, die der Meinung von Ja-Sagern widerspricht? Man kann doch einfach nur Ergebnisse ablesen und seine Meinung danach bilden. Ab X Punkten ist alles in Ordnung.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Aufstellung 28. Spieltag 2013:


    ---------------------Neuer---------------------
    Lahm----Boataeng----Dante-------Alaba
    ----------Martinez---Schweinsteiger-------
    Robben-----------Müller--------------Shaq
    --------------------Gomez--------------------


    Aufstellung 29. Spieltag 2013:


    ---------------------Neuer---------------------
    Rafinha-van Buyten-Boateng-Contento
    -------------Tymo-------Can-----------------
    Shaq--------------Pizarro-----------Ribery
    -------------------Gomez---------------------



    Es wurde auch damals nicht nur ein Spieler ausgewechselt, sondern wild durchrotiert.

    0

  • Kann es vielleicht daran liegen, dass uns ein für Guardiolas System extrem wichtiger Schlüsselspieler namens "Thiago" fehlt?
    Der hat das Dortmund-Hinspiel gerockt und damals die ganze Liga mit seinen Zuckerpässen beeindruckt. Solch einen Spieler kompensierst du nicht mit "Null-Bock-Toni" und "Chefchen-Basti" vorallem im Hinblick auf das aktuelle Dortmundspiel.

  • Auch wieder: Contento war bei uns weder letzte Saison noch diese Saison weit weg vom Team. Immer, wenn er spielt, spielt er verlässlich. Da kannst auch Starke jederzeit bringen. Das kritisiere ich nie. Die Innenverteidigung war in beiden Spielen eingespielt. Van Buyten hatte eine ganz andere Rolle als dieses Jahr. Nur Rafinha war ein Risiko hinten (obwohl klarer Bundesligaspieler mit Erfahrung). Also 4 von 5 Spielern risikofrei.


    Dieses Jahr: Neuer passt, Martínez passt. Van Buyten völlig ohne Spielpraxis und nimmt dabei nicht diese Rolle ein, dass man jemanden immer bringen könnte, wie es bei z.B. Contento, Starke oder Pizarro der Fall ist, wenn drumherum eben das Team passt. Sallahi und Weiser, da ist Risiko zu untertrieben. Einfach Amateure, keinerlei Erfahrung, katastrophal. 2 von 5 Spielern risikofrei.


    Gomez war in dieser Phase nie weit weg vom Team. Das ist wie jetzt: Spiel Müller? Oder Götze? Mandzukic? Etc.
    Ganz normal dabei gewesen.
    Da sah ich aber eh kein Risiko, Mandzu hat gespielt.
    Schweinsteiger seit Wochen eher in Offensivrolle, Kroos auch, beide schmeißen die Mitte alleine. Okay, kann klappen. Ähnliches Risiko gegen ManU, ging gut. aber war einfach nur Risiko eben. Da fährst du sicherer, wenn du einen Defensivmann wie z.B. Tymo einsetzt. Daneben Can. Ich kritisiere die Rolle von Hojberg nur in dem Zusammenhang, dass er links spielen musste und v.a. zu Beginn zu viele ungeübte Spieler oder Amateure um ihn herum waren. Aber in einem halbwegs funktionierenden Team war dann Hojberg in Ordnung. Letztes Jahr hatte Can hinter sich 4/5 normale Abwehr, das ist eben mal der Riesenunterschied und neben sich den defensiven Tymo. Wir waren insgesamt defensiv stark eingestellt, hatten eben Rafinha (wenigstens ligaerfahren und hier und da Einsätze) und Can dabei, der sich da an den orientieren konnte (so wie Hojberg diese Saison im Verlauf des Spiels dann). Heuer war aber mal van Buyten völlig ohne Spielpraxis drin, dann eben zwei komplette Amateure und davor zu offensive 2 Spieler, die von einem Amateur unterstützt wurden. Das wirkt erstmal so ähnlich, letztendlich gab es eben Detailunterschiede bei Jupp.


    Darum habe ich Jupps Rotation in der zweiten Saison selten kritisiert. Bei Pep mittlerweile aber öfter mal. Bei Pep wusste ich vor dem Spiel: Nein, das ist absoluter Mist! Passt genau zur PK! Was soll das?!


    Bei Jupp war es erstmal risikoreich, aber es hatte Hand und Fuß. Die Abwehr war gesichert. Davor können dann die eingeübten Profis Ribéry und Gomez mit dem immer einsetzbaren, wenn das Team um ihn herum ein gewisses Niveau hat, Pizarro mit dem frei dribbelnden Shaqiri mal was ausprobieren. Man wird sich jedenfalls so nicht mal nebenbei einen einfangen. Defensiv ja alles nachvollziehbar.


    Aber diese Saison mal eben mehr als die halbe Abwehr totales Risiko und davor offensive Spieler. Kurz vorher noch in der PK sagen, dass es eh egal ist.
    Dann wundern, wenn das Team verliert. Spiel unwichtig finden, das nach außen tragen, vorleben. Dann die halbe Mannschaft aus Amateuren + Spielern ohne Spielpraxis, vervollständigen mit taktischen Risiken (Pizarro als 10er fand ich bei beiden Trainern nicht gut! - meine hier außerdem die 8er, Weiser als Verteidiger, Mandzukic eher sinnlos weil nur ein Flügel mit Flankengeber bestückt, mit Dribbler)
    ....


    Ich könnte noch weiter ins Detail gehen (vor allem, wenn ich nicht mehrfach Absätze wegen der tollen Forensoftware verloren hätte, die ich nicht zwischengespeichert hatte, deshalb sorry wegen evtl. Lücken), weshalb ich riesige Unterschiede zwischen 29. Spieltag 2013 und dem Spiel gegen Augsburg sehe. Ich könnte das auch mal schön in einem anderen PC-Programm aufbereiten und grafisch Direktvergleiche machen. Alles möglich. Wozu denn? Es geht eben nicht einfach nur um die Aufstellung, sondern um das, was hinter dem steckt, was zu den Ereignissen in jüngster Vergangenheit geführt hat.


    Es kommt nicht von ungefähr, dass ich schon vor und nach dem Augsburg Spiel, vor dem Dortmund Spiel und auch jetzt noch oft ohne Aussage zur Aufstellung kritisiere. Es geht mir um die generelle Einstellung. Es geht darum, wie man an so ein Spiel rangeht. Diese Aufstellungskeule wird eh zu oft geschwungen. Darum geht es nur bedingt. Mir fehlt das "Wir gehen professionell in die letzten Spiele und wollen die Saison mit weiteren Siegen zu Ende bringen. Bei der Stange bleiben, auch um den Fans im Stadion und zuhause eine Freude zu machen. Der FC Bayern ist dafür bekannt, nach Meisterschaften konzentriert weiter zu spielen.", das wir sonst jedes Jahr haben. Dieses Jahr aber kommt das exakte Gegenteil! Das Gegenteil! Man kann doch nicht einfach sagen, dass es durch ist und komplett nachlassen, es einfach egal finden. Von vornherein abschenken. Und dann auf den Platz gehen und sich nachher wundern, warum man es vergeigt hat. Wer nicht mit Siegeswillen auf den Platz geht, hat schon halb verloren.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Wir waren aber noch nie so früh Meister. Eine solche Situation gab es noch nie, dass Du noch 6 (!) extrem wichtige Spiele vor der Brust hast für die Du deine eh schon ausgedünnte Mannschaft brauchst. Deshalb gilt der Grundsatz "der FCB geht nach Meisterschaften trotzdem professionell ins Spiel" eher bedingt.


    Aber bei deinem Absatz mit Contento musste ich schmunzeln. Ist er doch vom Spielniveau her, der Spieler mit den geringsten Anlagen bei uns im Team. Sorry aber Contento kannst Du nicht "immer bringen", sonst hätten es die 3 Trainer unter denen er trainiert hat schon viel öfters gemacht.

  • Pep hat ihn sogar als IV gebracht und es hat geklappt. Er ist eben offensiv nicht so brauchbar wie Alaba. Aber hinten macht er saubere Arbeit, darum kannst du ihn halt immer bringen, wenn du einfach den Job erledigen möchtest und Alaba schonen willst.


    Aber wo ist denn die Mannschaft so ausgedünnt, bitte? Thiago fehlt. Ja, den hatten wir letztes Jahr nicht mal. Da hat einfach Javi gespielt, fertig. Jetzt ist Rafinha eine Option, deshalb kann das auch Lahm machen. De facto mehr starke Möglichkeiten als letztes Jahr. Wir haben jetzt Götze, dafür fehlt eben Shaqiri (der ja da fit war und eh zum Einsatz kam).
    Sind doch fast alle fit. Passt doch.


    Und, wie gesagt: Um Aufstellung geht es nicht so sehr. Um Einstellung schon viel mehr. Da kannst du auch Messi und Ronaldo nach 60 Minuten einwechseln. Wenn du dann noch zuflüsterst, dass die sich ja nicht verletzen sollen, verlierst du eben.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • @eternal


    Sallahi hat gegen Augsburg nicht schlechter gespielt als Contento normalerweise. Weiser war etwas ungestüm, aber hat sich im Laufe des Spiels verbessert und einiges für den Profibereich gelernt (Gegner laufen lassen vor dem Tor, taktisches Foul in der 2. Hälfte bei ähnlicher Situation). Schweinsteiger/Kroos ist ne ganz andere Qualität als Can/Tymo. Vorne drin ist die Qualität natürlich gg. Nürnberg letzte Saison höher gewesen, als diese gg. Augsburg, was aber normalerweise allein durch die wesentlich stärkere Besetzung des ZM hätte ausgeglichen werden müssen.


    Der ganz entscheidende Aspekt bezüglich der Aufstellungsrotation fehlt aber bei dir wieder: Der Kader für das ManU-Spiel war auf Grund von Sperren und Verletzungen extrem ausgedünnt - da riskiert man einfach nicht in nem unwichtigen Spiel weitere Ausfälle.



    Und die Einstellung hat in dem Spiel auch gestimmt - natürlich hat da erstmal nicht viel geklappt, ist doch klar wenn du 3-5 Spieler drin hast, die normalerweise nicht spielen. In der 2. Halbzeit ist das doch aber deutlich besser geworden und wir hätten uns da durchaus den Anschlusstreffer verdient gehabt. Die Einstellung gegen Augsburg war nicht das Problem/der Grund für die Niederlage.


    Und auch zum wiederholten Mal: Selbst wenn ein paar Prozent bei der Einstellung fehlen sollten: eine Mannschaft die seit 2 Jahren am Anschlag spielt, hat sich das nach der frühesten Meisterschaft aller Zeiten einfach verdient.
    Es gab nie zuvor eine Phase, in der wir solange ungeschlagen waren. Wir haben seit Mai 2012!!! kein Spiel mehr verloren, das bei uns schwerwiegende Folgen hatte. Dass dann irgendwann einfach in einem bereits gewonnenen Wettbewerb ein wenig zurückgeschaltet wird, wäre nur allzu verständlich.


    Früher hatten wir die Spiele gegen Cottbus, Rostock, Bielefeld, Köln, Pokalspiele gg. Aachen oder was weiß ich wen, wo man es mitten während der Saison hat schleifen lassen. Man kann doch nicht ernshaft behaupten, dass wir seit jeher immer über 34 Spieltage voll durchgezogen haben. Das ist einfach Geschichtsverklärung. Letzte Saison war außergewöhnlich. Dass wir diese Saison überhaupt so lange ohne nennenswerte Rückschläge ausgekommen sind, ist angesichts der logischerweise eintretenden teilweisen Sättigung ebenfalls absolut außergewöhnlich. Zeig mir eine Mannschaft auf der Welt, wo es das schon mal besser gegeben hat.

    0

  • Nunja Thiago hat man als Verstärkung geholt. Pep hat in Ihm wahrscheinlich den Wunsch-Mitfielder gesehen, der seine Spielweise kennt und umsetzen kann. Der fällt für die extrem wichtige Phase der Saison weg.


    Javi in der IV? Der kann alles außer IV. Hier sieht man den extremen Leistungsabfall von Teudaz der im Gegensatz zum letzten Jahr nicht einmal überzeugen konnte. Javi in der IV ---> Verschwendung.


    Basti war lange Zeit verletzt und kommt nicht mal annähernd seinen Erwartungen nach. Er sieht sich selbst als Chef. Dafür tut er aber herzlich wenig.


    Kroos ist seit seinem Vertrags-Hick-Hack wohl mit anderen Dingen beschäftigt. Ein starkes Spiel gegen Arsenal, das wars was ich in der jüngeren Vergangenheit von Ihm gesehen habe.


    Ribery ist seit dem Beginn der RR wie ausgewechselt. Leider nicht in der Form der HR und daher momentan keine Bank mehr.


    Einzig Robben kann man momentan immer bringen. Daher finde ich - Ja unser MF ist momentan ausgedünnt.

  • Wahnsinn, was ein Gejammer hier teilweise von statten geht. PEP gehört für mich zu den TOP 3 Trainern der Welt. Und wir können verdammt froh sein, dass er hier bei uns angeheuert hat.
    Da wird er von manchen hier schon in der Luft zerissen weil wir ein "Freundschaftsspiel" gegen den BVB verloren haben!


    Ihr seid so lächerlich, oder verdammt gut in eurer Verkleidung hier als Bayern-Fans durch zu gehen und statt dessen BVBler zu sein.


    Aber auch eure Mäuler werden gestopft.

    0

  • Mich würde ja schon mal interessieren, was manche User hier für Ansagen machen würden, wenn solche "Leistungen" bei JH oder LvG vorgekommen wären.


    Mensch Leute, Kritik zu äußern ist keine Majestätsbeleidigung. Pep hat mittlerweile selber zugegeben Fehler gemacht zu haben. Wenn er dies schon zugibt, warum muss man ihm dann hier einen Heiligenschein ausstellen?


    lt. Bild (okay, das muss nicht zwangsläufig stimmen, weiß ich selber, aber die sind eigentlich über den FCB immer gut informiert) haben sich sogar schon intern Spieler über zu lasches Training beschwert.


    Nehmen wir es doch so hin. Ein paar Rekorde sind futsch, na und? Wenn Pep und die Mannschaft es schaffen, den Schalter wieder umzulegen, werden wir die Saison evtl. wieder mit dem Triple beenden, dann hat Pep alles richtig gemacht. Dann kann man getrost von einem Spannungsabfall nach dem ersten Titel und einer menschlichen Reaktion sprechen. So what.


    Wenn es Pep und die Mannschaft jedoch nicht schaffen, wieder an 100% heranzukommen und evtl. in der CL auszuscheiden und das Pokalfinale zu verlieren, muss sich insbesondere Pep damit abfinden, die Schuld dafür zu bekommen. Auch hier im Forum.


    Er ist für den Erfolg und Misserfolg der Mannschaft, wie jeder andere Trainer auch, verantwortlich.


    Also warten wir doch mal ab, wie die Stimmung nächsten Donnerstag ist. Ich persönlich habe noch keine Meinung, wie die Stimmung sein wird. Habe derzeit allerdings kein gutes Gefühl, das mich sehr sehr gerne täuschen darf.....

    0

  • Wenn ich als Fan jetzt neu hier rein gucken würde, müsste ich dreimal gucken, ob das hier das richtige Forum ist.


    Man könnte meinen, der FC Bayern steht vor dem Untergang. Dazu noch diese Sandkastenspiele "Bei Jupp wäre das nicht passiert - der hätte dies und das nicht getan und gesagt..."


    Und überhaupt - alle, die sich jetzt lieber auf die anstehenden echten Aufgaben konzentrieren wollen, statt über zwei missratene Auftritte in der Bundesliga zu weinen, sind schändlicherweise nur auf Titel aus und Erfolgsfans obendrein. Wir haben das "Deutsche Classico":D verkackt - wie kann man da noch an die Meisterschaft denken...

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • ist schon toll, wie man sich als Fans vom selben verein gegenseitig zerreisst.
    Und komisch wie hier wieder das Argument, man darf doch kritisieren....Kritik ist das hier aber zum Teil nicht mehr. Der Trainer wird praktisch als dumm erklärt. Dann hat auch plötzlich die Bild wieder recht ...komisch komisch.
    Ich finde das traurig und ja darum macht mir das Forum keinen Spass mehr.
    Diskussion nicht möglich weil man mit einer anderen Meinung oder wenn man halt den Trainer vertraut gleich angegriffen wird.
    'Es ist doch egal was er gemacht hätte, hätte er die Spieler nicht geschont und ein weiterer Teil unserer Manschaft wäre verletzt ginge die Diskussion in eine ganz andere Richtung.
    In eine Richtung, die da lautet : Warum hat der Trainer nicht geschont, Cl, Pokal wichtiger.....bla bla bla
    In der tat tut mir dass alles in der Seele weh. Pep ist gerade ein Jahr da und schon wird ein van Gaal 2.0 vermutet..ergo wird sich ja auf den untergang von manchen gefreut, wie es mir scheint.
    Also sowas finde ich traurig. Wir können keinen besseren Trainer haben als Pep.
    Klopp ist ganz sicher nicht besser, er ist ein blender der prollig durchs leben geht. Daher verstehe ich nciht wie man ihn besser finden kann *würg*

    Das leben is kein Ponyhof :D

  • Es soll Leute geben die für dieses Spiel Extra aus dem Norden angereist sind und dann bekommen die von unserem Verein ein nachträglich formuliertes Freundschaftsspiel.


    Ich denke jeder der hier sich beschwert, jammert, heult hat einen Grund warum er dies macht und ich finde wenn jemand drauf antwortet sollte er sich worauf er antwortet auch durchlesen und darüber nachdenken. Aber das ganze direkt abzutun als Majestätsbeleidigung oder BVB-Fan, die übrigens den größten Teil an Erfolgsfans haben ist auch nicht richtig. Zum Beispiel vorschnelles löschen, weil "Pep hau ab" drin steht aber gleichzeitig es hier wimmelt von Beleidigungen gegen andere Spieler und Trainer.


    Wenn wir zufällig beim Rückspiel gegen Real im gleichen Eck stehen, dann liegen wir uns wahrscheinlich bei jedem Bayern Tor in den Armen und stoßen mit unserem Getränk an. Weil uns die gleiche Leidenschaft vereint und das sollte man sich hin und wieder ins Gedächtnis Rufen.

    0