Pep Guardiola

  • wie kann man behaupten, dass man nicht auf augenhöhe war? ich begreife es noch immer nicht?...
    wieviele mannschaften drücken denn real im eigenen stadion nach hinten?...


    hört sich so an, als ob auch braunschweig nur einen ballbesitz-modus anschmeissen müsste und das dann auch beherrschen kann...


    wenn man einen solchen gegner über 90 minuten in die eigene hälfte drückt und das dann als "nicht auf augenhöhe" bezeichnet, kann ich es einfach nicht nachvollziehen und die tatsache, dass man gegen eine weltklasse-mannschaft, wie real madrid, in deren stadion gleich viele oder mehr chancen haben muss, um das als "augenhöhe" bezeichnen zu können, finde ich irgendwie merkwürdig...
    dem kann ich mich jedenfalls nicht anschließen...


    sie mögen 1-2 hochkaräter mehr gehabt haben... super... diese 1-2 chancen richten dann quasi über desolat und hochklassig?... nee, sorry... da kann ich einfach nicht mitgehen...


    desolat und nicht auf augenhöhe war unser auftritt dahoam gegen dortmund, aber sicherlich nicht in madrid... die gründe dafür dürften bekannt sein...


    im übrigen war wohl eher madrid nicht auf augenhöhe, denn die mussten sich auf konter beschränken im eigenen stadion... früher wurden die dafür ausgepfiffen...
    sie haben auf das leichtere taktische mittel zurückgegriffen... defensiv stehen und kontern...
    mit der offensive sicherlich eines der leichtesten mittel...


    so, wie madrid, spielen zig bundesligaclubs seit jahrzehnten gegen uns... jetzt sehen wir das gleiche spiel auf internationalem niveau... da sehen natürlich auch die konter gefährlicher aus, aber alle trainer hatten immer mit defensiven mannschaften zu kämpfen, die sich vor allem auf das kontern beschränken und nicht spielen wollen...


    aber gut... dann sind wir in der liga ja auch nicht auf augenhöhe, weil einige unserer gegner auch gerne mal die dickeren konterchancen hatten, als wir aus dem spiel heraus... dennoch wurden wir 2 mal in folge überragend meister... kann ich gut mit leben...


    im übrigen hat auch niemand behauptet, dass das spiel in madrid super war und wir nicht das nicht besser können in der kreativität nach vorne... was das herausspielen von chancen und das verwerten davon ( und auf diesem niveau gibt es nunmal auch keine 20 hochkaräter pro spiel! ) anbelangt, haben wir es schon weitaus besser gezeigt...
    hier fehlte zielstrebigkeit und kaltschnäuzigkeit...


    aber hier geht es auch nur darum, dass einige jetzt wieder ( gut, war ja zu erwarten ) alles an den pranger stellen...
    das system ist plötzlich totaler mist, der trainer baut auch nur mist etc.


    es gibt sicherlich kritikpunkte, die man bei pep derzeit anbringen kann, aber sicherlich nicht die tatsache, das grundgerüst in frage zu stellen... völlig absurd und einfach nur "mimimi"-gejammere, sorry...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • haben wir sie denn wirklich reingedrückt oder wussten sie das wir so spielen weil pep immer so spielt. ancelotti ist kein idiot, ich glaube er ist auch einer der trainer mit der besten quote gg uns, obwohl er nicht immer personell gleichwertige teams hatte. er hat uns kommen lassen, mit zwei viererketten zu gemacht, immer die seiten verschoben, was ja einfach war, da wir viel zu langsam wie unter v. gaal gespielt haben und sind dann wie die anfänger in die konter gerannt, ähnlich wie gg den bvb unser glück war die unfähigkeit von madrid, dies ist der einzige grund warum wir überhaupt noch vom finale träumen dürfen, verlieren wir 3-0 oder 3-1 darf sich auch keiner beschweren. ich weiß ja nicht was du da gesehen hast, aber ich habe mehr als 1-2 chancen gesehen oder meintest du unsere, das würde ich unterschreiben!
    pep ist mit seinem latein am ende und mittlerweile sind auch die spieler nicht mehr zufrieden, mal sehen wie lange er wirklich bei uns bleibt.

    0

  • Das ist halt wieder die Diskussion um die Dominanz.
    Für mich - und ich bin da sicher nicht alleine - hängt Dominanz nicht mit der Heatmap zusammen. Auch nicht mit Ballbesitz.
    Das gilt nur dann, wenn 2 Teams aufeinandertreffen, die beide unbedingt den Ball wollen und das eine sich durchsetzt und wirklich das andere "hinten reindrückt".
    Wenn aber ein Team einfach nur sagt: "Ihr wollt den Ball? Bitte, hier habt ihr ihn" und sich darum überhaupt nicht schert, sondern den Augenmerkt auf Konter legt, dann gibt die reine Ballbesitzstatistik keinerlei Rückschluss auf "Augenhöhe" oder "Dominanz".
    Sondern dann geht es eben mE ausschließlich darum, welches Team aus seinem Matchplan mehr Torfefahr kreieren kann.
    Und wenn am Ende das Großchancenverhältnis 4:0 steht, dann war das für mich eben keine "Augenhöhe". Sondern dann wurde das eine Team von dem anderen Team beherrscht.


    Im Finale 2010 oder bei uns gegen Barca letztes Jahr war auch ein Team deutlich öfter in der eigenen Hälfte als das andere und hatte deutlich weniger Ballbesitz.
    Dennoch fände ich es komisch, wenn da jemand behaupten würde, dass da Augenhöhe vorlag.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • ancelotti weiß, dass er mit seiner mannschaft gegen barca und uns gar nicht versuchen braucht mitzuspielen, weil er dann gnadenlos tore bekommt...


    real hat ja gegen uns versucht zu pressen, aber wir waren dennoch über 90 minuten extrem ballsicher und hatten nur wenige ballverluste...


    das gegentor entstand aus einem schuss von uns, der abgeblockt wurde und dann dummerweise einen mitspieler von real fand... DAS war das überragende kontertor der madrilenen... aus einem zufall heraus und einer blöden kette an abwehrfehlern...


    das ist eben fußball... das ergebnis entscheidet nicht über über gut oder schlecht gespielt...


    und ja... cr7 und di maria hatten richtig dicke chancen... madrid spielt zu hause und hat 2-3 hochkarätige torchancen... WAHNSINN!!! sag ich da nur... Ü BER RA GEND!!!... *kopfschüttel*


    wir hatten vor 2 jahren gegen chelsea auch drölfhundert torchancen... und?...
    interessiert heute auch keine s@u mehr und sollten wir es am dienstag packen und das potential haben wir dazu, wird das 1:0 von madrid auch einer geschichte angehören, die niemanden interessiert und wenn sie weiterkommen, dann haben sie es auch verdient... that´s football...


    mal gewinnt man, mal verliert man, aber die perfekte spielweise, mit den perfekten spielern und trainern und dem spiel ohne niederlage, exisitiert nunmal nur im traum, aber nicht in der realität...


    vielleicht ändert sich das mal, wenn in der zukunft maschinen, statt menschen, auf dem rasen stehen... dann gewinnt wohl das bessere material, aber so, wie es jetzt ist, hängt alles von der tagesform ab... ich habe schon spiele von uns gesehen, da trifft robben eben diesen ball in den linken winkel... oder götze ins tor ( hinspiel gegen dortmund ) aus ca. dieser entfernung und prompt sieht es anders aus...


    aber die milchmädchenrechnung will ich persönlich gar nicht erst eröffnen, weil sie völlig irrelevant ist...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Leute wir spielen eine Saison die es noch nie gab und hier geht es ab als würden wir um den Abstieg spielen. Rekorde über Rekorde. Jede andere Mannschaft wäre froh so eine saison zu spielen. Ich könnte es noch nicht mal verstehen, wenn wir so wie Dortmund gespielt hätten. Am dienstag werden die weggeputzt und fertig.

    0

  • Anscheinend scheint es zu rumoren in unserem Team weil manche nicht einsehen das rotiert wird. Die scheinen das Prinzip Mannschaft nicht verstanden zu haben, wenn einer anfängt sich als wichtiger wie das Team zu sehen und vielleicht ein paar andere so schleichend mit in diese Denke ziehen.........

  • Das ist doch das Normalste von der Welt. Wenn die Ergebnisse nicht stimmen, dann fangen die Spieler, die nicht berücksichtigt wurden, zu rumoren an. Das lässt sich fast nicht vermeiden.


    Hatten wir doch selbst unter Jupp mit Müller.


    Das Allheilmittel dagegen sind - wie so oft - Siege. Denn dann haben die Nichtberücksichtigen keine Argumente.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • aha... komischerweise haben wir dortmund im eigenen stadion letztes jahr, laut deiner aussage, nicht beherrscht sondern dortmund hatte über weite strecken das taktisch richtige mittel gegen uns...


    im supercup wurden wir ja auch absolut vorgeführt... komisch, denn unsere statistik an torschüssen etc. lässt da ebenfalls was ganz anderes durchblicken...


    demnach haben wir dortmund in den letzten jahren, bis wohl auf das pokalspiel, immer dominiert, weil mehr chancen und vor allem schüsse auf´s tor...


    und jetzt?... hmmm...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Das kann ich nicht nachvollziehen.................
    Pep hat die ganze Saison schon rotiert............


    Fussball hängt von Kleinigkeiten ab..................
    Gegen Dortmund hat Götze das Ding eiskalt versenkt und
    gegen Real nicht..............


    Und wir hatten auch schon mal eine bessere Phase bei Standardsituationen..........
    und Spiele wo unsere erste große Chance gleich versenkt hatten...................

    0

  • Naja CL Halbfinale ist hal auf Messersschneide, mit Glück spielen wir 1:1 aber Real hatte die klareren und auch mehr Chancen. Deswegen geht das Ergebnis so in Ordnung.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Nein, hatten sie nicht. Wenn ich nur daran denke, wie Götze kurz vor Schluss das Tor machen könnte...


    Real hatte über das ganze Spiel verteil kaum mehr Chancen als wir, laut Statistik sogar nur eine mehr. Deren waren natürlich nur schöner rausgespielt und "actionlastiger".

  • Es geht nicht um Torschüsse.
    Ich kenne die Statistik gg Real nicht, aber wenn die ganzen Schüsschen von Robben und Kroos dazuzählen, vermute ich, dass wir mehr Torschüsse hatten als Real.


    Es geht um die Qualität der Torchancen. Darum, sich in Positionen zu bringen, die sehr aussichtsreich dafür sind, Tore zu erzielen.
    Und nicht darum, ein Häkchen hinter die Torschussstatistik zu machen, wenn sich Kroos aus 30 Metern am Würstlmann rächt, weil der ihm eine schlechte Wurst verkauft hat!


    Wir hatten bei sehr positiver Bewertung gg Real eine Szene, die aussichtsreich war! Den Ball, den MM per Kopf gg 2 Mann ablegt und Robben dann leider an Ramos (?) hängenbleibt. Wenn er da ein wenig mehr Glück hat, dann kann das ein Tor oder wenigstens eine große Chance werden.
    Real hatte von dem Kaliber eine ganze Handvoll. Und auch noch die ein oder andere wirkliche Großchance, die sich Spieler wie Ronaldo normalerweise nicht nehmen lassen. Und die sie sicherlich im Rückspiel nicht nochmal liegen lassen werden. So viel Glück wie wir im Hinspiel hat man nämlich nicht 2x.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Da werden wir uns nicht einig.


    Is aber auch irgendwie logisch dass ne Kontermannschaft klarere Chancen rausspielen kann, weil die dann mehr Platz haben wenn sie durchkommen.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Und die Szene von Götze würdest du nicht in diese Kategorie einordnen?


    Das wundert mich jetzt aber schon.


    Wenn Iker da nicht einen tollen Reflex zeigt oder der Ball etwas platzierter ist, dann ist das Ding drin...

    0

  • ja, dann soll er das tun... wer mit mauerfußball den titel erringt, soll sich hundert jahre lang ein eis darauf backen...
    mein selbstverständnis von fußball ist es nicht... zwar ein legitimes mittel, aber nicht das, was mich in ekstase bringt...
    den titel, den sich chelsea vor 2 jahren erschlichen hat... peinlich... da würde ich, wenn wir das so gewonnen hätten, nirgends mit hausieren gehen...


    und sollte ihnen das dieses jahr wieder gelingen, dann ist das eben so...


    aber dann verzichte ich lieber auf jeden titel und gewinne ihn lieber so, wie im letzten jahr...
    da kann man wenigstens stolz drauf sein...


    im übrigen sah ancelotti während des spiels auch alles andere als entspannt aus, dafür, dass madrid ja alles im griff gehabt haben soll... wer müsste das nicht besser wissen, als der trainer der eigenen mannschaft?...
    hätte madrid ihr offensivspiel aufziehen können, hätten sie das auch getan, aber wir haben das nicht zugelassen... gegen dortmund haben sie auch weitaus offensiver gespielt...


    ancelotti weiß, dass er stark genug ist, um sein spiel durchziehen zu können...
    ich denke nicht, dass seine taktik war, sich nach hinten zu verziehen...
    real versuchte es ja auch immer wieder mit dem pressing, um in ballbesitz zu kommen, aber es gelang denen im zentrum zu wenig und wir wissen ja nun auch seit eh und je, dass die einfachste taktik, das hinten stehen und auf konter lauern ist...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-