Pep Guardiola

  • Ich finde es aber gut, Fehler werden ja dennoch angesprochen, aber halt ohne dass auf die populistische Trommel geschlagen wird. Diese objektive Sicht der Dinge tut richtig gut finde ich.


    Wäre auch schlimm, wenn so ein Profi-Trainer in Sachen Taktik nicht mehr drauf hat - zumindest in der Praxis. Auf dem Papier können da einige aber sicher mit halten. :D


    Stand jetzt wird es auch gegen Dortmund extrem schwer. Man wird es sehen, wie es bis dahin aussieht.

    0

  • Nein!


    Fast jeder Fan überall in den Medien war man fast zu 100% der Auffassung wie man auflaufen muss.
    Das ist nicht passiert und wir haben gesehen.
    Also dafür muss ich kein Budesliga Trainer sein.



    Wie sagte einer bei Sky.
    Die einen wollen Ballbesitz und die anderen ins Finale.


    Ich fürchte WIR waren dumm.

    0

  • Jap Argo


    Ich finde es auch gut das Pep seine Fehler (großen) eingesteht.
    ENTSCHEIDEND wird das Finale gegen den BVB sein.


    Dort muss PEP beweisen ob er tatsächlich gelernt hat oder stur seinem entschlüsselten Chema nacheifert.


    Wenn wir gegen den BVB 3 oder 4 null verlieren muss der Trainer abdanken.
    Wir HÄTTEN uns dann auf höchst möglichen blamablen Art und Weise verabschiedet und gezeigt wird können es nicht, obwohl Jupp Heynkess die beste Mannschaft der Welt übergeben hat.


    Ich finde die Reaktion von Drees sehr sehr traurig, weil er jetzt den Trainer und nicht die Mannschaft unterstützt. In dem er sie abwatscht und Pep derbes SHOPPING erlaubt.

    0

  • Er soll ja nicht sein ganzes System über den Haufen werfen, sondern taktisch wenigstens so variabel sein das man auch gegenüber dem jeweiligen Gegner, wenn erforderlich, was verändern kann.
    Es kann ja nicht sein das wir bei solch einem Gegner so hoch verteidigen, der uns mit seinen pfeilschnellen Offensivkräften aushebeln kann, da sieht jeder Verteidiger alt aus.
    Wenn man schon im Hinspiel sieht das es so nicht zum Erfolg führt, kann und darf ich von einem Trainer erwarten das er für das Rückspiel noch eine andere Antwort parat hat.
    Mir war schon nicht mehr ganz wohl als ich gestern gesehen habe wer im DM aufgestellt ist.
    Und dann bringt man wieder einen Mandzukic, der schon im Hinspiel auf verlorenem Posten stand.

  • Wer hat hier einen Trainerschein, wurde gefragt, um zu betonen, dass die meisten user hier gar kein Recht haben, ihre Meinung zu äußern.
    Wenn es das Kriterium hier sein muß, kann man den Thread natürlich sofort schließen.
    Das ist also eine arrogante Frage.
    Jeder hier wünscht sich Erfolge und jeder darf sich selbst und die anderen fragen, warum die Mannschaft so eingebrochen ist?
    Jeder darf aber auch Zweifel an der Pepvergoldung zuvor äußern und jeder darf sagen, das die tiki taka Spielweise von Barcelona dazu führte, das Bayern sie wegräumte.
    Jetzt haben wir diese und die anderen wissen inzwischen:, wie man sie aus dem Weg räumt.
    Und das schreibe ich hier ohne Trainerschein!:D

    0

  • aber das hohe verteidigen ist ja nichtmal das problem...
    nur müssen dann eben auch ALLE laufen und schneller umschalten... auch ohne ball...


    dazu ein paar änderungen des personals auf dem platz und das ganze sieht nicht mehr so bescheiden aus...
    aber alleine ribery... der ist letzte saison gelaufen, wie ein tier... in dieser saison weitesgehend fehlanzeige im spiel zurück... da kommt kaum unterstützung und sobald auch nur ein rädchen nicht vernünftig läuft, wankt das system... da ist es völlig wurscht, welche taktik du spielst...
    sobald man das laufen einstellt und nicht mehr im kollektiv arbeitet, wird es auf hohem niveau einfach schwierig, völlig wurscht, welche taktik du da auspackst...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Martinez ist kein überragender Passspieler und wirkt auch immer recht ungelenk. Ich sagte schon immer, dass selbst Gustavo ein sichereres Passspiel besitzt, sowohl bei kurzen als auch langen Bällen. Dafür ist er aber ein extrem dynamischer Spieler und ungemein zweikampfstark, was als alleiniger Sechser (im Sinne von Abräumer) die wohl wichtigsten Eigenschaften sind. Pep hat jedoch eine klare Philosophie, und die ist noch viel mehr auf Spielkontrolle (im Sinne von Ballbesitz) aufgelegt als bei LvG. Da kann ich es schon nachvollziehen, warum er Martinez nicht favorisiert. Das gleiche geschah auch schon mal mit Yaya und Busquets. Ersterer ist technisch/"fußballerisch" Busquets um Längen voraus, in Sachen Passsicherheit kann Busquets jedoch bei Barca nur Xavi das Wasser reichen. Dass Busquets defensiv auch ganz "passabel" ist, war sicherlich auch wichtig, ist aber nicht entscheidend für Peps Entscheidung mMn.


    Peps Rauswurf halte ich auch für vollkommen übertrieben, obwohl wir gestern vielleicht die blamabelste Niederlage seit dem Barca Debakel hatten (ich bin mir nicht mal sicher, welche Niederlage schlimmer war). Vergleichbar mit der ersten Saison von Jupp (Jupp wurde in der Liga vom BVB vorgeführt, wir in der CL von Real, Pep hat jedoch eine vollkommen intakte Mannschaft übernommen). Es ist aber schon relativ lustig anzuschauen, wie einige Leute sich hier über jegliche konstruktive Kritik und Hinterfragung des Systems sich lustig machen (oder gar persönlich werden), selbst nach den letzten Wochen... Ich kann ja verstehen, dass man beim Namen Guardiola automatisch Respekt haben muss, er ist jedoch bei weitem nicht unfehlbar... Fragt euch mal, wie ihr reagieren würdet, wenn der Klinsi die Mannschaft so übernommen hätte, behaupten würde er würde nur Kleinigkeiten ändern, das System dann vollkommen umstellt und dann in der CL taktisch so voraussehbar vorgeführt wird.


    Wir brauchen nicht den halben Kader umkrempeln, unser Kader ist unter den besten 3 der Welt, und das ist vielleicht noch untertrieben... Am liebsten wäre mir Peps Spielweise gegen die kleinen Fische der BL, und Jupps gegen die Großen in der CL (oder zumindest weniger Harakiri...)

    0

  • „‘Wir müssen jetzt reflektieren, ob die Spieler zu diesem System passen, das muss aber der Klub entscheiden‘, formulierte er,“ las ich gerade auf sport1, mit „er“ ist Pep gemeint. Was ist denn das wieder für eine Aussage. Es ist doch nicht der Klub, der entscheiden muss, ob die Spieler zu seinem System passen, sondern er selber. Gehen wir mal zu seinen Gunsten von Sprachproblemen aus – was will er wohl sagen? Dass der Klub entscheiden muss, ob die meisten Spieler entlassen werden sollen? D.h., hält er die meisten Spieler für unpassend zu seinem System und will sie deshalb in die Wüste schicken? Dann lieber einen einzigen entlassen und dann ist auch klar, wer. Vielleicht kriegt sich Guardiola ja noch ein im Laufe der Zeit. Aber solche Aussagen in aller Öffentlichkeit sind Gift für die Spieler und sein Verhältnis zu ihnen.

    0

  • Jaaaaaaaaa.


    Unsere spieler werden dermaasen abgewatscht. Sie sind cl sieger!!!
    Der trainer ist am hoffentlich nicht wichtiger als das team was bewiesen hat was sie koennen. Kalle hats gesagt in muenchen brennt der baum.
    Wir brauchen das system nicht. Schade das man nicht gewillt ist ueber sein persoenlichen vorlieben hin weg geht.

    0

  • Was ist da verwerflich, wenn Pep seine Idee von Fussball mit dem Sportdirektor diskutiert und mögliche Abgänge und Neuzugänge (von denen wahrscheinlich mehrere pro Position auf dem Zettel stehen) und deren Auswirkung, Vor- und Nachteile erörtert.


    Ist dir ein sturer Diktator a la Magath lieber?

    0

  • Nein !
    Und warum?
    Weil sie nicht mehr so spielen duerfen, sollen, wie sie alles gewonnen haben. Der trainer meint es ist schlecht und versucht aus unseren spielern , keine besseren sonder andere zumachen
    Bis zu welchen grad ändere ich? Hä? Es gab keinen grund dazu. Der trainer hat das zu verantworten


    Der trainer stellt sich immer unter der mannschaft. Weil pep so extrem charmant ist und mit einem messi in bestform sehr viel gewonnen hat. Fällt eben bei diesengraadmessern wie gestern und bvb auf, das pep stur und mit pauken und trompeten sein system durchziehen will. Sein system ist das wixhtigste !
    Falsch

    0

  • Hat dein Gejammer auch irgendwas mit der Realität zu tun?


    Peps Vorstellungen von Fussball und dem System sind wohl weltweit führend.


    Er hat dies auch bei uns über ein 3/4tel Jahr bewiesen, da haben wir die Gegner reihum zerlegt.


    Die jetzige Schwächephase ist den Verletzten, dem Fehler die Bundesliga abzuschenken, der Dosierung des Trainings und verstärkten Regeneration sowie eklatanten Leistungseinbrüchen gestandener Spieler geschuldet.

    0

  • Es ist ein objektives fazit.
    Es waere der falsche schluss jetzt 50 bis 100 millionen auszugeben.
    Ich muss nicht weltmeister spieler in ein ganz anderes system zwingen!!!!!


    Mit diesem spiel und ab augsburg. Hat alles an glanz verloren.
    Wir wurde wie eine schuelermannschaft dargestellt.

    0

  • Und nochmal, es war vorhersehbar diese niederlagen! Kaum einer haette so spielen lassen.
    Und das ist eine stakre bestätigte meinung, von fan fans , liebhabern und experten und ex profis.

    0

  • Ich bin noch immer schockiert ueber dieses debakel


    Aber das ausscheiden war vorhersehbar...egal dem tustande kommen


    Und eine solche schlappe ist fuer uns wahrscheinlich ein groesserer vorteil als ein knappes....bei ner knappen niederlage haette man wieder alles schoen geredet


    so aber wird man das ganz genau analysieren und die richtigen schluesse fuer die kaderveraenderung ziehen


    Und dann greifen wir naechstes jahr wieder an ;-)

    0

  • Ich habe dir den Leistungsabfall erklärt. Kapier es oder lass es sein.


    Und doch, man muss jetzt aufrüsten, ich erkläre dir auch gerne warum:


    1) BS und FR, beide ausser Form, beide 31 Jahre alt
    2) AR wird 29 Jahre alt
    3) PL ist auch bereits über 30
    4) Dante um 2 Klassen schlechter aus letzte Saison, DvB beendet seine Karriere sehr wahrscheinlich
    5) CP beendet seine Karriere wahrscheinlich
    6) Es ist ein WM Jahr und 80% unsere Kaders sind wohl bis zum Halbfinale dabei
    7) DA benötigt einen BackUp


    Also benötigen wir, rechnet man alles mit ein: 1 IV, 1 LAV, 1 LM/ZM, 1 ST


    Lewa und Rode sind da, fehlen also noch 3 Spieler hoher Qualität:


    Luiz: ca. 30 Mio
    Pogba: ca. 50 Mio
    LAV: fällt mir grad keiner ein
    HAZARD: 50 - 70Mio


    Die Preise sind hoch, wir müssen nachlegen um nicht böse diesen Sommer auf die Schnauze zu fallen.

    0

  • Linker Außenverteidiger ist ok besetzt mit Alaba.
    Es fehlt ein Innenverteidiger und man bräuchte noch einen flexibel einsetzbaren Mittelfeldspieler, der auch Torgefahr besitzt und Dynamik ausstrahlt. Ein Typ wie De Bruyne - nur besser.

    0