Pep Guardiola

  • Erstens weiß Lahm nach eigener Aussage selber nicht mal wie man das definiert.


    Okay...


    Zweitens, und hier rede ich jetzt ausschließlich für mich selbst, definiere ich "Tiki-Taka" (nüchtern, ohne jegliche Polemik) als Ballbesitzfußball fast ohne Konter, mit langsamen/sicheren Spielaufbau bis zum Strafraum des Gegners, und ja, das haben wir die komplette Saison gespielt.


    Jetzt ein Mal, mit eingeschaltetem Kopf, wieso sollte irgendwer so etwas erfinden? Das hört sich so unfassbar sinnlos an, dass es weh tut... Wahrscheinlich sind aber die Spanier, die seit Jahren alles abräumen, einfach blöd, oder?


    Wir spielen etwas anders als Barca (mehr Flanken, mehr lange Bälle) und auch anders als Spanien (viel viel offensiver, Spanien hat noch eine klassische Viererkette), aber vom System her ist das extrem ähnlich.


    Na, sieh mal einer an! Wir spielen also tatsächlich anders. Wie anders muss es denn sein, damit wir nicht mit diesem bösartigen "Tiki-Taka" in Verbindung gebracht werden können? Keine Pässe mehr? Das interssiert mich jetzt wirklich.
    Das, was du mal wieder raushaust, ist einfach nur Gegröhle...


    Drittens, und das habe ich schon mal gesagt, ist mir das wurscht, ob Pep weiterhin "Tiki-Taka" (oder meinetwegen eben nicht Tiki-Taka, sondern das, was wir sonst immer spielen) lassen will, nur soll er das nicht mit dem Kopf durch die Wand machen. Unter anderem auch, weil Pep ein Ein-System-Trainer ist, nur Ballbesitzfußball spielen lässt (und das ist auch vollkommen neutral ausgedrückt) und daher extrem berechenbar ist.


    So, wie du ihm jetzt unterstellst eindimensional zu sein, attestiere ich dir jetzt so überhaupt keine Ahnung zu haben. Schrei lieber bei den Spielen ein wenig rum ("Abseits!", "Foul!", "Hand!") und belass es ansonsten einfach. Kommt nichts Gutes bei raus...

    0

  • Man räumt mit Peps Taktik oder einer so ähnlichen ein halbes Jahrzehnt lang auf Vereinsebene und in der Nationalmannschaft regelmässig so ziemlich alles ab, was an Titeln zu holen ist, aber du machst anhand von 6 (!) Halbfinalspielen zweier unterschiedlicher Mannschaften in der CL mit diesem System fest, es wäre jetzt "entschlüsselt" und man würde keine grossen Titel damit holen.


    :D:D:D

    0

  • wenn du ein bißchen aufgepasst hättest, dann wäre dir aufgefallen, dass es gegen manu schon fast in die hose ging. man bedenke: manu! siebter in england! und der rest war diese saison in der cl auch nicht dolle. gegen mancity verspielt man gast noch den gruppensieg in dieser "monstergruppe".


    aber träum weiter, dann gewinnen wir vielleicht in deinen träumen im hf gegen real

    0

  • Soso, aha. Der wichtigste Vereinswettbewerb wird also ausschliesslich anhand des Systems gewonnen. :D


    Und zwei bzw. vier Spiele der jüngeren Vergangenheit reichen also vollkommen aus, um den widerlichen Abgesang auf den Trainer und seine Arbeitsweise zu feiern. :D


    Armseelig, armseelig. Träum du lieber von Real Madrid, wenn diese schon so ein tolles System haben.

    0

  • Du drehst es dir auch zurecht wie du es gerade brauchst. Damals war der Schiedrichter alleine Schuld. Im Hinspiel Brych und im Rückspiel Cekir. Und jetzt ist auf einmal Peps Schuld? Das ist so armseelig.


    Gleichzeitig lobst du Jupp, der genauso an Chelsea gescheitert ist, wie davor Pep. Chelsea weiß bis heute nicht, wie Sie im Halbfinale weitergekommen sind und Sie wissen bis heute nicht, wie Sie dieses Finale gewonnen haben.

    0

  • ich feier keinen abgesang, aber dass das ausscheiden peinlich war steht wohl ausser frage. und wenn bei dir die lichter nicht schon beim manu-spiel angegangen sind, dann fehlt dir tatsächlich ein licht, da du von der frühesten meisterschaft (wohlgemerkt einen ganzen spieltag früher als letzte saison, welche absolute ausnahmeleistung) geblendet bist.
    die halbe mannschaft ist nicht in form, trödelt ballbesitzfussball vor sich her, es rumort an allen ecken und enden, aber beim dave ist alles eitel sonnenschein. bravo, schon wieder ein licht.

    0

  • dass du jetzt die früheste meisterschaft in der bundesliga-geschichte runterspielst nimmt mir jeden willen, dich ernst zu nehmen. bis dahin habe ich noch normal gelesen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Bei mir ist nicht eitel Sonnenschein, nur habe ich im Gegensatz zu dir und Simply überissen, dass es nicht am "Schaiss-Tiki-Taka" festzumachen ist oder maße mir an, anhand ausschließlich anhand von einigen wenigen Spielen ein Spielsystem, welches über ein halbes Jahrzehnt höchst erfolgreich war, so abfällig zu bewerten und für gescheitert zu erklären.


    Du darfst gerne ein paar Seiten zurückblättern und meine Argumente nachlesen.

    0

  • dein gequatsche geht mir so langsam richtig auf die ketten..Bring mal fakten die deine These komplett unterstützen..Und wir reden hier von 54 spiele unter Pep..Denn bis jetzt höre ich von dir nur gequatsche aber es kommt keine Erklärung nichts..

  • ich spiele sie nicht runter, nur war man letztes jahr einen spieltag später meister, warum dann dieses jahr so superduper sein soll erschliesst sich mir nicht. man hat zweifelsohne lange zeit sehr gut gespielt.....mit dem mit abstand teuersten und qualitativ besten kader der liga. in der cl hat man zwischenzeitlich überzeugen können, aber als es drauf ankam hat man kläglich versagt, beinahe ist man gegen manu schon ausgeschieden. warum ich das toll finden sollte erklärt mir bitte noch einer. zumal sich in der mannschaft die unzufriedenen spieler häufen. viel spass in den nächsten wochen.

    0

  • Meister wurden wir mit nur 2 (!) Unentschieden und sonst nur Siege. Wie bitte soll man noch früher Meister werden? Die Leistung war phänomenal!
    Und gegen Manu war es knapp aber wir sind letztlich deutlich weiter gekommen. Ist das weiterkommen im VF der CL schon ein Makel, wenn man dabei den Gegner nicht vom Platz schießt? Wir sind letztes Jahr gegen Arsenal kurz vor dem Aus gestanden. Wer redet denn jetzt noch davon?

  • Naja, ich finde schon, dass man die Meisterschaft weiterhin wertschätzen sollte. Das war eine sehr gute Leistung und verdient auch der Würdigung.


    Die CL war auch bis zum ManUtd-Spiel durchaus in Ordnung. NIchts wirklich bemerkenswertes, aber immerhin recht souverän die WItzgruppe überstanden und gegen Arsenal kam man auch vergleichsweise ungefährdet weiter.


    Das mit den unzufriedenen Spielern ist aber normal. Nach einer solch historischen Pleite wie gegen Real und so dermaßen vielen Fehlern des Trainers in den Spielen gg Real, Dortmund und ManUtd ist es klar, dass die Spieler unzufrieden sind. Weil natürlich gerade die nichtberücksichtigten Spieler der Meinung sind, dass es mit ihnen besser gelaufen wäre.


    Das ist vollkommen üblich und wäre unter jedem Trainer passiert, der eine so desolate Leistung über mehrere Spiele abruft.
    Das wird sich auch sehr schnell wieder kitten, WENN der Erfolg zurückkommt.
    Denn das gilt doch unter jedem Trainer: Die unzufriedenen Spieler haben nur dann keine Argumente, wenn die Spiele gewonnen werden. Natürlich fällt es jedem Spieler viel einfacher, einzusehen, dass er nicht berücksichtigt wurde, wenn der Konkurrent dann ein Bombenspiel macht.


    Aber wenn Javi im Real-Hinspiel sieht, wie sich Rafinha versägen lässt und im Real-Rückspiel das Defensivverhalten von Kroos im Auge hat, dann ist natürlich klar, dass er denkt, dass das mit ihm besser gelaufen wäre und dass da irgendwas aktuell sehr schiefläuft, wenn er dennoch auf der Bank sitzt.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • mir geht das ganze langsam aber sicher zu weit.
    gegen manu evtl. rausfliegen zu können, darf schon nicht mehr sein. wow.
    das man gegen real rausfliegen kann, das ist für mich jedenfalls normal. die Chancen in so einem Duell stehen 50 : 50. letztes mal haben wir es gepackt, jetzt haben dies gepackt. so ist der Sport. immer nur zu glauben wir gewinnen u. dann enttäuscht zu sein wenn dem nicht so ist, ist mMn ein bisschen zu einfach.
    hier im Forum wurde doch schon vor Monaten getönt wir gewinnen wieder alle drei titel.
    dieses großkotzige ging mir schon da auf den geist.
    wir müssen so wie es sammer sagt, mal wieder etwas bodenständiger werden, denn die anderen können auch Fußball spielen. auch das man mal so eine klatsche bekommt wie gegen real, halte ich persönlich durchaus auch für positiv. denn einige spieler glaubten doch auch schon sie sind die größten u. ihnen kann eh keiner was.
    das pep eine mMn herausragende Saison bis zum Meistertitel einwenig selbst zerstört hat, mit seiner aussage die Liga ist rum, das ist allerdings fakt. denn dadurch hat er die Spannung komplett raus genommen u. diese Spannung konnte nicht wieder aufgebaut werden. das sind fehler die macht man, aber die macht man mit Sicherheit nur einmal. das wird pep nicht nochmal passieren. das man sich auch über die art u. weise wie man gegen real ausgeschieden ist, diskutieren kann auch klar, aber auf die gesamte Saison gesehen haben wir ein klasse Leistung geboten. man darf einfach nicht vergessen, das wir in der Liga erster wurden, in cl im hf waren u. im dfb-pokal immerhin noch im finale stehen. wer von vornherein 3 titel für sich kopfmäßig festgeschieben hatte, der tut mir persönlich leid, denn das der mit der Mannschaft nicht zufrieden ist, ist logisch, denn diese Erwartungen hat der fcb nicht erfüllt. nur allein die Tatsache dies zu erwarten halte ich persönlich für total überzogen, denn es gibt immer unerwartete Ereignisse, die einen zurückwerfen. wie gesagt man sollte mal darüber nachdenken, ob es nicht überheblich u. arrogant ist 3 titel zu forden, nicht sich 3 titel zu wünschen, das ist ein kleiner aber feiner unterschied.


    dennoch bleibt festzuhalten das pep mit der truppe einen guten Job gemacht hat u. es nicht verdient hat, hier o. in der presse in frage gestellt zu werden. mM

    0

  • Kein Sinn, kein Inhalt, keine Argumente, keine Diskussionskultur. Satz mit "x".


    Aber wenigstens hast du den blumigen und inhaltsleeren Stil unseres Alex schon gut drauf. Ihr werdet gute Forenbuddys.

    0