Pep Guardiola

  • Pep Guardiola über...
    ...Miroslav Klose: Wie er es richtig gesagt hat, ist es natürlich der beste Moment um aufzuhören. Ich wünsche ihm nur das Beste.
    ...Thiago: "Wir wissen nicht wann er zurückkommt und ich hoffe schnellstmöglich. Er ist ein Kämpfer und wenn es seinem Knie besser geht wird er schnell zurück sein.
    ...Marco Reus: "Wir sprechen nicht über einen Reus-Transfer, wir haben ausreichend Offensivkräfte"
    ...Rivalität zu Dortmund: "Im Fußball ist Rivalität das Wichtigste. In den letzten Jahren gab es eine große Rivalität zwischen den beiden Vereinen. Ich möchte gegen die besten Vereine der Welt spielen und der BVB gehört dazu. Die Rivalität gibt es für mich bloß auf dem Platz, außerhalb des Feldes ist sie kein Thema für mich."
    12:16 Uhr
    Pep Guardiola über
    ...David Alaba: "David kann überall spielen, er ist schnell, spielt immer aufmerksam und ich bin mir sicher dass er 90 Minuten auflaufen kann."
    ...die Kaderplanung: "Wir bleiben dabiei, es kommen keine neuen Spieler, wir sind zufrieden mit der Mannschaft. "
    ...Bernat: Er ist ein schneller Spieler, läuft sehr viel und ist noch sehr jung. Ich bin überrascht, ich habe ihn vor unserer Verpflichtung oft gesehen aber ich bin über sein Niveau überrascht.
    ...Holger Badstuber: "Wir dürfen nicht vergessen dass Holger zwei Jahre verletzt war. Normalerweise sagt man nach einer Verletzung die sechs bis acht Monate dauert, brauch man um die vier Monate um bereit zum spielen bereit zu sein. Wir wollen bei ihm kein Risiko eingehen und gehen Schritt für Schritt."
    ...Dortmund: "Eine sehr gute Manschaft mit einer guten Struktur. Natürlich haben sie jetzt einige neuer Spieler aber es bleibt der gleiche Gegner mit dem gleichen Trainer."
    ...Lewandwoski: "Spieler mit großer Qualität können sich in jedes System einfügen. Ichdenke er ist ein intelligenter Spieler, natürlich wird das morgen für ihn etwas besonderes aber er wird damit klarkommen."
    12:09 Uhr
    Pep Guardiola über...
    ...die Torwartposition: Tom Starke wird morgen mit nach München kommen, Pepe ist erst zwei Tage hier und das ist zu kurzfristig. Manuel hatte natürlich weniger Training aber ich muss mit ihm sprechen und dann werde ich morgen entscheiden welcher Torwart in Dortmund spielt
    ...die mögliche Dreierkette: Das ist natürlich eine Option aber ich denke, dass wir während der Saison verschiedene Systeme ausprobieren werden.
    ...über den Supercup: Es ist ein Finale. In einem Finale testen wir nicht, wir wollen gewinnen. Für uns ist das Wichtigste zu analysieren welche Spieler 90 Minuten spielen können.
    12:04 Uhr
    Presserkonferenz mit Pep Guardiola
    Pep Guardiola über...
    ...die Fitness der Manschaft: "Wir haben nur acht, neun Spieler die fit sind, aber das ist normal nach einer WM mit acht Spielern im Halbfinale. Aber wir wollen gewinnen!"
    ...die Aufstellung: "Ich kann momentan erst im letzten Moment entscheiden wer spielt, nach dem Training spreche ich mit den Spielern und dann entscheide ich."


    spox.com

  • Nun denn. Nehmen wir die Aussagen von der PK nun mal für bare Münze. Demnach wird tatsächlich niemand mehr kommen.


    Über Verletzungen und dadurch entstehende Engpässe darf sich dann niemand aus dem Trainerteam beschweren. Pep geht hohes Risiko, dass Verletzungen und die üblichen WM-Nachwehen große Probleme bereiten.


    Was zu verlieren ist, muss nicht erwähnt werden.
    Auf der anderen Seite kann er mit Talenten wie Hojbjerg oder gar Gaudino auch was gewinnen. Aber gut, diesen Gedankengang hatte van Gaal vor vier Jahren auch. Wenngleich der Kader damals nicht annähernd mit dem heutigen zu vergleichen war.


    Wird ja jetzt richtig spannend!

    0

  • Und aus dem AZ-Ticker:


    12.20 Uhr: Direkte Frage an Guardiola: Haben Sie mit den Bayern-Bossen schon einmal über Marco Reus gesprochen? Pep: "Nein. Nein. Er ist ein Spieler von Borussia Dortmund. Wir haben acht Stürmer in diesem Moment. Das ist (zu) viel." Und was ist mit dem Scharmützel der BVB- und Bayern-Bosse? "Das ist nicht mein Thema. Mich interessiert, was auf dem Rasen passiert."


    Ähm...acht? Stürmer? Hab ich das Zählen verlernt, oder was?:-S

  • da gibts ja auch zwischenspieler wie götze...
    im Mf sieht er Javi ( + IV ), Lahm, Bastian, Thiago, Götze, Rode, Alaba, Bernat ( auch RM /RV)


    im 343 rechnet sich das alles etwas "flexibler" muss man bedenken.

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Ich find's witzig :D


    Pep treibt die Flexibilität auf die Spitze.


    Wenn der Mann hier fertig ist, haben wir 10 Stürmer, 20 Mittelfeldspieler, 10 Verteidiger und 5 Torhüter, alles mit einem Kader von 23 Spielern.

    0

  • Einem Menschen wie Guardiola der im Stande ist mehrere Sprachen zu verstehen und auch zu sprechen eine Beschi.ssene Sprachentwicklung vorzuwerfen....das ist schon drollig. :D


    Was das Lernen von mehreren Sprachen betrifft, so sollte man heute nicht nur von den Trainern erwarten das sie zumindest englisch können (und das kann Pep übrigends u.a. auch sehr gut) sondern auch von allen Spielern, zumindest von den Spitzenspielern die den Ansruch an sich selber stellen auch bei möglichen oder anvisierten Angeboten aus dem Ausland sich zumindest mit englisch gut verständigen zu können und auch um selber zu verstehen was ein neuer Trainer von ihm will.
    Die meisten lernen heute englisch von klein auf in der Schule, da sollte das nun wirklich keine Hürde mehr sein.

    „Let's Play A Game“

  • Ich seh das ziemlich gelassen... wir haben viele defensive Allrounder, die das Spielen können... unterschätzt mir bspw. den Rode nicht.


    Gegen große Gegner in der CL wird eine Notlösung wohl nicht funktionieren, aber bis dahin ist ja noch Zeit. Wenn's am Saisonende um die Wurst geht, sind hoffentlich alle fit.

    0

  • Ganz ehrlich: Pep Einstellung hat was von 'Scheiß egal'. Der weis dass das mit Bayern eine kurzzeitige Geschichte wird. In Bezug auf die sportliche Zukunft (Transfers/Kader) ist im alles total wurscht. Der macht max. 1-2 Jahre dann ist er Gott sei Dank weg. Nur danach hinterlässt er jede menge verbrannte Erde die ein anderer wieder bewirtschaften muss. Stand heute: Das Projekt Pep Guardiola beim Fc Bayern ist gescheitert.


    Der Satz bei seiner Vorstellung ist dafür sinnbildlich:


    'Ich muss mich an den Spielern und an dem Verein anpassen'.


    Glatte Lüge mein lieber Herr.


    Ab zurück nach Katalonien!

    4

  • In Katalonien kann er sich von mir aus zusammen spinnen was er will.


    Das was er in den letzten Wochen und Monaten von sich gibt, da denkt man er leidet an akuten Realitätsverlust. Guardiola hat den Bogen überspannt. Leider haben wir keinen der auf den Tisch haut und alle nur kuschen.

    4

  • schafft er doch inzwischen mühelos mit jedem seiner beiträge.
    ich schmunzel inzwischen genauso über seinen geistige ergüsse wie über simpleys verschwörungstheorien (wobei simply deutlich aber witziger ist...)

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel