Pep Guardiola

  • Was für einen Usain Bolt oder Boris Becker gut ist muss ja nicht zwangsläufig bei Ribery oder Thiago funktionieren. Ich bin erstaunt das man einen Müller Wohlfahrt unter einen Schutzschirm packt, der ihn vor jegliche FACHLICHEN Kritik bewahrt. Nun ja muss jeder selber wissen.

  • es ist schon herrlich, wie hier ziemlich einseitig vorwürfe gemacht werden.
    immer ist es der fcb, der sich nicht korrekt verhält.
    das ein trainer unabhängig vom namen, irgendwann mal kritsch wird, wenn verletzte spieler ewig nicht zurückkommen, wenn es bei der diagnose heißt dauert max. 1 - 2 wochen, ist doch verständlich.
    dazu wenn spieler kaum zurück sind (benatia) u. kaum spielen sie, sind sie wieder verletzt u. fallen noch länger aus, darf ebenfalls bei einem trainer fragen aufwerfen.
    das ein vorstandsvorsitzender dem trainer den rücken stärkt, ist mMn auch normal, denn der ist letztendlich der der für erfolg o. misserfolg verantwortlich ist bzw. verantwortllich gemacht wird.


    dabei bleibt mMn unbestritten das mull ein top arzt ist, aber eben nicht unfehlbar. die art u. weise der trennung halte ich aus sicht von mull, für absolut überzogen u. unnötig. gerade bei dem hintergrund das er fast 40 jahre beim fcb war. da bin ich der meinung reagiert man anders, denn ich denke mal nicht das er immer ungerecht behandelt wurde in der langen zeit. man erwartet immer respekt vom fcb, aber ich denke auch der fcb hat das recht das man ihm respekt entgegen bringt. diesen respekt hat mull mMn nicht gehabt, denn er hat eine eigene presseerklärung abgegeben. bei der historie von mull u. dem fcb war das absolut überzogen.
    auch der zeitpunkt war mMn eine frechheit, gerade in der jetzt absolut heißen phase der saison die komplette mannschaft im stich zu lassen ist unkolligal. man hätte auch sagen können, o.k. am ende der saison war es das für mich. aber so, das ist keine art u. zeigt auch irgendwo den charakter von mull. sorry sehe ich so.


    das man auf der anderen seite, jetzt auch zusehen muß u. zwar schnellstens was pep vorhat ist mMn aber auch zwingend geboten. der verein muß relativ früh wissen, was ein pep will. bleiben o. gehen. denn danach muß die strategie für die nächste saison ausgerichtet werden, sowohl was zugänge wie auch abgänge angeht.
    bleibt pep - hat er so denke ich alle möglichkeiten langfristig den kader so zu strukturieren wie er es sich vorstellt u. auch erfolgreich zu sein. denn der fcb wird ihm so ziemlich jeden wunsch erfüllen.


    sagt pep nach 2016 ist schluß, so muß man mMn kompromisse was neuverfplichtungen angeht machen. aber neue spieler müssen so o. so kommen das ist unerlässlich wenn man weiterhin erfolgreich sein will.

    0

  • Genau das habe ich schon mal erwähnt und keine Antworten drauf bekommen.
    Egal ob Lattek, Hitzfeld, Magath usw,, scheinbar sind ja alle mit ihm bestens klar gekommen und selbst der schwierige van Gaal hatte nichts zu meckern.
    Nun ist Pep da und es treten Schwierigkeiten im Umgang auf, schon komisch oder!?

  • ist ja wurst wer angeblich lügt, schuld oder sonst was war...


    natürlich braucht man MW nicht verunglimpfen und beleidigen aber auch nicht überhöhen oder angötzen... er hat jahrelang hervorragende Arbeit geleistet - irgendwann ist halt mal Schluss... dass es so enden musste ist bitter und unglücklich für ihn und den Verein... vor allem sollte man auch unterscheiden zwischen dem Arzt und der Person MW...


    der medizinische Notstand oder eine Unterversorgung wird nicht ausbrechen...

    0

  • ach so, alle müssen gleich sein.
    dann verstehe ich nicht, das der eine trainer den spieler will bzw. nicht will u. der andere trainer sieht es genau umgehkehrt.
    jeder mensch ist anders gestrickt u. wir hatten bisher noch keinen spanier als trainer. dazu kommt, das pep ja nicht gerade von einem dorfverein kommt u. mit sicherheit auch seine erfahrungen mit dem vereinsarzt von barca gemacht hat.
    habe zum beispiel noch nirgendwo gehört, das er mit dem arzt von barca probleme hatte.

    0

  • Meiner Erinnerung nach war es so, dass MW die Erstbehandlung nach dem ersten innenbandanriss von Thiago im MÄrz 2014 gemacht hat. Dann bestanden Thiago und PG darauf, dass er von dem spanischen Arzt behandelt wird. Der hat Thiago dann Kortison ins Knie gespritzt und konservativ behandelt. Damit war MW nicht einverstanden. Im Mai riss das Band und wurde operiert.
    Im Oktober 2014 dann nochmals gerissen und operiert.


    Zuerst war also die umstrittene Behandlung durch den spanischen Vetrauensarzt von PG .


    Siehe auch:


    http://www.sportschau.de/fussb…ns-dauerpatienten100.html

  • Ach seid ihr plötzlich des "Googlens" nicht mehr mächtig. Hier ist noch zum Beispiel noch einer von vielen. Dies jetzt als Neid abzutun ist ein bisschen einfach. Hier geht es ja auch nicht darum ihn fachlich zu demontieren, sondern nur darum ihn realistisch zu betrachten. Und ja derartige Stimmen gab es auch schon vorher.


    http://www.zeit.de/sport/2015-…-bayern-muenchen-trennung


    Aber gut was hilft und heilt steht ausserhalb jeder Kritik auch wenn nur der Kopf ist (Placebo) :)

  • Jetzt warten wir doch einfach mal Mulls Statement ab.


    Einer lügt, entweder er oder der Verein. Das wird erst noch lustig, bis jetzt war das mM nach erst die Spitze des Eisberges.


    Und nun back to topic: Pep

    0

  • Dienstag gewinnen wir und kommen weiter.


    Damit man Müller-Wohlfahrt besser einordnen kann, sollte man einmal nach dem Begriff Neosino recherchieren. Der Mann ist Alles Andere als unbefleckt.
    Es gab mal eine Heilerin, die Badewasser als Heilwasser gegen Krebs verkauft hat, bis sie aufgeflogen ist.
    Müller-Wohlfahrt hat im Zusammenhang mit Neosino keine rühmliche Rolle gespielt.
    Ich vermute, dass er oft einfach nur den Placebo-Effekt ausgenutzt hat.
    Ich sehe bei ihm nicht, dass die Spieler schneller wieder fit werden, als bei anderen Vereinen.
    Robben hat er übrigens nicht hinbekommen, sondern der Arzt von Robben.
    Wie lange dauert eine Verstauchung, damit ein Profifussballer wieder einsatzbereit ist?
    Anfänglich hieß es bei Ribéry, dass er nach einer Woche wieder zurück sei. Die Woche dauert immer noch an. Da kann ich Rummenige schon verstehen, wieso er da noch einmal nachfragt. Und, warum Benatia nicht fit wird, finde ich auch sehr merkwürdig. Bei diesen 2 Personalien sehe ich unsere medizinische Abteilung schon in der Pflicht. Wegen diesem Umstand haben wir erst Probleme bekommen. Benatia hätte nicht so einen Bock verursacht, wie Dante.


    Aber: das ist nur ein Randthema. Wir werden weiterkommen - auch mit Dante -
    Wenn der allerdings noch einmal so einen Bock schießt, wie gegen Hoffenheim und Porto,
    dann sollte man ihn verkaufen. Für einen Euro. Aber: Dante wird ein großes Spiel machen! - Wie alle anderen -.

    0

  • Absolutes nogo von pep. Das geht gar nicht.
    Und heute geht's garnicht mehr mit dem.
    Im dopa haben sie schon gutes gesagt. Der baut aus einer triple Mannschaft was total anderes....... und haut nach spätestens 3 jahren ab und hinterlässt ein Scherben Haufen. Ich hoffe das der Verein in die richtige Richtung die Reisleine zieht.

    0

  • Genau das kommt mir auch ziemlich spanisch vor...*hüstel*


    Es geht jetzt ja nicht darum, Pep Guardiola ans Bein zu pinkeln, aber ein wenig kritisch die Rolle von Pep zu hinterfragen halte ich durchaus für angebracht.

    0

  • Wie dem auch sei! Das ändert nichts an seinem kindischen Verhalten! Nur weil Rummenige ihn im Frust der Niederlage was härter angefasst hat beleidigt über Nacht in der wichtigsten Phase der Saison zurückzutreten! Mein Gott da sind alle etwas emotional aufgewühlt nach so einem Spiel! Da sollte man doch wissen, dass man das nicht alles so ernst nehmen sollte! Wie gesagt die Saison geht noch bis zu 6 Wochen! Danach hätte man im guten auseinander gehen können!

    0

  • Nein, es lügt überhaupt niemand. Warum soll jemand lügen?


    Pep und Müller-Wohlfahrt konnten offensichtlich von Anfang an nicht miteinander. Und offensichtlich ist es auch nicht möglich, das ganze auf professioneller Ebene halbwegs vernünftig durchzuziehen. Soll es geben, auch wenn das auf diesem Niveau erschreckend ist...
    Wobei man freilich auch sagen muss, wenn die Hintergründe des Rückzugs von Mull stimmen, war es weniger die Schuld von Pep, sondern vielmehr die von KHR und natürlich Müller-Wohlfahrt selbst, zumindest was den berühmten Tropfen angeht, der das Fass zum Überlaufen brachte.


    Ich hoffe Müller-Wohlfahrt ist so schlau, jetzt nicht eine großartige Pressekonferenz einzuberufen und eine Schlammschlaft starten zu wollen, denn damit würde er sich alles zerstören, was er in 40 Jahren aufgebaut hat.

    0