Pep Guardiola

  • du solltest zu allererst nichts persönlich nehmen, ich werfe keinem was vor und ich habe auch dir nichts vorgeworfen,


    ich äußere meine Meinung und respektiere jede andere Meinung, ohne mich darüber lustig zu machen oder irgendeinem Ahnungslosigkeit vorzuwerfen! Dafür sind andere hier zuständig.


    mMn macht Pep in den entscheidenen Spielen zu viele Fehler und das hat nichts mit der Verletzten liste zu tun! Man kann gegen Barca verlieren, auch mit 3 Toren Unterschied. Aber ich ärgere mich über die Aufstellungen, die Taktik und die Wechsel, über das Quergeschiebe und und und


    Aber das Leben geht weiter!


    Ich hoffe, dass wir nächstes Jahr wieder angreifen, ob mit Pep oder ohne ist mir egal, Hauptsache schöner und erfolgreicher Fußball! ;-)

    0

  • Pressesprecher. Fitnesstrainer wird doch schon Maradona. An dem waren wir in den 80ern doch eh schonmal dran. Übrigens auch wieder ein Beweis für die über Jahrzehnte anhaltende, unglaubliche Inkompetenz, dass wir selbst damals die großen Spieler einfach nicht bekommen haben.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Die Niederlage gestern ist nicht das, was nachdenklich stimmt.
    Das gestern konnte passieren angesichts der Ausgangslage. So übel wie die letzten 10 Minuten liefen, bis dahin haben wir unter den Bedingungen fast das beste aus der Situation gemacht was man erwarten konnte und durfte.
    Was mich viel eher besorgt macht ist das regelmäßig eher schlechte auftreten gegen spitzenmannachaften
    Siehe unsere maue Bilanz gegen die BL top-teams dieses Jahr oder die zähen bis schlicht und ergreifend schlechten CL k. O. Spiele beider Saisons unter PG.
    Und das auch dann, als wir alle Mann an Bord hatten und personell aus dem vollen schöpfen könnten.

  • was uns jetzt nur noch helfen kann:
    Werner Lorant Trainer, Co Trainer Maggath, Sportlicher Direktor Effenberg, Chef Scout Loddar, und Master of the Taktik Didi Hamann...lieber Kalle bitte sofort veranlassen, dann deinen Platz für Helmer freimachen...und dann ist endlich Ruhe...

    „Let's Play A Game“

  • Uns fehlt auch ein Martinez, der noch lange nicht so weit ist, auf früherem Niveau zu spielen. Badstuber, Rode habe ich erst gar nicht aufgeführt, weil die für das gestrige Spiel keine Schlüsselspieler gewesen wären.


    Aber dass z.B. Lahm oder Thiago und selbst Schweinsteiger nicht bei 100% sein können, dürfte eigentlich auch klar sein, wenn man sich mal in deren Verletzungshistorie reinversetzen könnte.


    Angesichts der Tatsache, dass im letzten Sommer auch noch WM war und unsere Spieler dort mal weider extrem zahlreich vertreten waren und auch noch besonders lange, ist die souveräne Deutsche Meisterschaft schon ein Riesen-Erfolg. Für das Pokal-Aus im HF gegen Dortmund zählen die oben genannten Gründe (plus Gagelmann), für das gestrige Barca-Spiel auch. Nur war da der Gegner viel viel stärker, zum Glück aber der SR halbwegs ordentlich.

  • Nicht nur Anwalt, auch Taktikgenie. Wir sind heute beim 442 a la Bremer Raute unter Schaaf gelandet, damit Götze ZOM spielen kann. Alles kein Problem, wir sind ja so flexibel.

    0

  • Nein, es ist keine Katastrophe, nur dann wenn man den Gegner so einlädt oder aus dem vorjährigen Halbfinale nichts gelernt hat!

    0

  • Wir haben sie eben 77 Minuten nicht eingeladen und haben dann einen Fehler gemacht. Dann wollten wir unbedingt unser Auswärtstor noch machen und haben sie dadurch eingeladen.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Das wäre schon mit Robben und Ribery die einzige Lösung gewesen! Die beiden auf den Halbpositionen (oder wie das heißt), und es wäre total abgegangen! Beide konnten schon immer verdammt gut nach hinten arbeiten! Und Lahm auf rechts hinten außen gibt dem ganzen dann die Weltklasse!


    Oh, vergessen! Götze könnte dann endlich auch wieder seine Klasse zeigen! Momentan leidet er einfach unter diesem starren Korsett, in das er gezwängt wird. Da muss einfach wieder ein väterlicher Ansprechpartner her, der den Jungen so nimmt, wie er ist! Man muss ihn dann endlich auch mal VPN diesen unnötigen Defensivaufgaben befreien!

  • Dir ist aber schon klar, dass eir gerade seit einigen Monaten massive Veretzungsprobleme haben und dies ein Grund sein kann, warum wir nicht mehr in Tritt kommen? Denk mal drüber nach.


    Ständig muss umdisponiert werden, dazu englische Wochen am laufenden Band. Klagen? Nein! Vielmehr zeigt die Rumpftruppe eine bis dato wohl kaum erreichte mannschsftliche Geschlossenheit, was wohl einer der besten Indikatoren dafür ist, dass Pep der richtige Mann ist.

    0

  • ich denke von der art her, wären die trainer favre oder schmidt, die man sich hier am ehesten vorstellen und wünschen sollte.
    weiter bin ich der meinung, dass der verein über spielern und erst recht über trainer stehen sollte. einen verein wird es im normalfall länger geben als irgendwelche personen - da momentaufnahme.
    aber die pep anhänger - was ja legitim ist - müssen sich schon die frage stellen lassen, wenn man 2013 alles gewinnt, war wohl nicht soviel schlecht, warum muss man dann das radikal ändern? barca hatte 2013 soweit ich mich erinnere tika-taka gespielt, wie haben wir darauf reagiert und wie gingen die spiele aus? wann sahen wir immer schlecht unter pep aus? ich denke die fragen sind nicht sooooo schwierig zu beantworten...

    0

  • Man kann das Spiel von gestern nicht mit dem Halbfinale letztes Jahr vergleichen. Die taktische Leistung gegen Barcelona war - abgesehen von einer völlig anderen Ausgangssituation - viel besser. Die Niederlage hat doch ganz andere Gründe. Es kommt doch nicht von ungefähr, dass die drei Gegentore spät fielen. Die Mannschaft spielt seit Wochen über dem Limit und hat keine Kondition mehr. Das hat auch nichts mit Training zu tun, das ist nur menschlich. Wir reden hier von Hochleistungssport, nicht von Mau-Mau. Für einen Champions-League-Sieg müssen - bei jedem Verein - viele Faktoren zusammenpassen und wenn, wie bei uns jetzt, Leistungsträger über Wochen verletzt sind und nicht oder nicht komplett fit zur Verfügung stehen, dann ist das auf diesem Niveau nicht auszugleichen und macht sich dann eben in solchen Spielen am Ende bemerkbar. Das ist das Problem.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Und du übersiehst geflissentlich dass diese von mir erwähnten Probleme auch letzte Saison schon unübersehbar waren.
    Nicht erst seit einigen Monaten wie du schreibst

  • Wann werden endlich alle wach und checken endlich das man das komplette Spiel des FCB nur voll auf Götze anpassen muß....dann ist der FCB unschlagbar. Diese Power, dieses gelebte Wollen von diesem Spieler wenn er endlich die Schlüsselfigur einnimmt wird dann jeden Teamkollegen anstecken....

    „Let's Play A Game“

  • Letzte Saison haben wir uns selbst ein Bein gestellt durch das Gas zurücknehmen nach der frühen Meisterschaft. Speziell im desaströsen Rückspiel gegen Real hat Pep die eigene Taktik über Bord geworfen und auf die Vorschläge aus der Mannschaft reagiert - dennoch hatte er die Größe, die Verantwortung dafür zu übernehmen. Er hätte ja als Chef auch darauf bestehen können, dass seine Spielidee in dem Spiel umzusetzen ist.


    Aber in dieser Saison haben uns größtenteils Umstände behindert, die wir nicht selber zu verantworten haben. Extremes Verletzungspech, sehr sehr fragwürdige SR-Entscheidungen in einem Tod-oder-Gladiolen-Spiel und am Ende die fehlende körperliche, aber auch mentale Frische des Teams - diese konnten wir zuletzt meistens nur noch über 70 Min. auf Top-Level halten.


    Das kann man also gar nicht so sehr mit der Vorsaison vergleichen.