Pep Guardiola

  • Wie hoch war denn das Angebot an Ihn und wie viel verdient Götze? Er hat auch die Aussage gebracht, dass er gehen musste, weil es Madrid ist. Jetzt kann man es sich raussuchen.


    Und wir haben Alonso geholt, weil sich Martinez verletzt hat. Nicht weil Kroos gegangen ist.

    0

  • was Gaal nicht alles tolles gemacht hat. :D


    http://www.merkur.de/lokales/r…mueller-bayern-80545.html

    Pähl - Thomas Müller erklimmt die nächste Sprosse auf der Karriereleiter. Der 19-jährige Pähler unterschrieb einen Profivertrag beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München.


    Müller unterschrieb beim FC Bayern einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2011 und wird ab der kommenden Saison fest im Profikader mittrainieren.

    0

  • So. Das ganze ein paar Tage sacken lassen, hier ein wenig quer gelesen. Jetzt mein Senf zu dem Spiel bzw. den Befindlichkeiten hier derzeit.


    Wir haben in 115 Jahren einmal das Triple geholt. Das war eine historische Konstellation. Sowohl innerhalb des Vereins, der Mannschaft an sich als auch in Bezug auf unsere Gegner. Das soll um Himmels Willen nicht die damalige Leistung schmälern. Die ist und bleibt historisch herausragend. Aber man kann und sollte weder erwarten, dass man das jetzt dauernd schafft noch das man jedes Jahr in Europa alle Gegner niedermäht. Barca war 4 Jahre lang das beste Team der Welt. Und trotzdem haben sie 4 Jahre in Folge kein CL-Finale gespielt. Erst als man für rund 200 Mio. einen ohnehin schon bärenstarken Sturm um Suarez und Neymar erweitert hat, den neben Messi besten Stürmern Südamerikas und Messi wieder ne Sahnesaison erwischt, schaffen sie es wahrscheinlich mal wieder. Einige sinnvolle Ergänzungen wie Rakitic und diverse Alternativen in der Abwehr mal ganz außen vor gelassen. Real hat 12 Jahre auf ein CL-Finale gewartet. Trotz Investitionen von über einer Milliarde Euronen. City hat mittlerweile das Gleiche ausgegeben und wartet dennoch seit Jahren darauf, mal über Gruppenphase oder Achtelfinale hinauszukommen. In Paris oder an der Stamford Bridge schmeißt man ebenfalls mit Geld nur so um sich und verstärkt jedes Jahr die Mannschaft um hunderte Mio. und trotzdem fliegen die einen gegen ein auf 10 Mann dezimiertes Paris raus und die anderen scheitern sang- und klanglos im Viertefinale.


    Klar wurde unser Team gut bis sehr gut ergänzt. Aber wir hatten auch ein paar nicht unbedeutende Abgänge. Mandzukic, Gomez, Kroos, Gustavo, Tymo. Von den verletzungsbedingten Ausfällen brauch ich niemandem etwas erzählen. Dazu kommen viele Spieler die auf Grund langwieriger Ausfälle auch nach ihrer Rückkehr noch nicht wieder auf ihrem Topniveau sein können oder zu viele Spiele in letzter Zeit machen mussten. Zudem einige die ihren Zenit überschritten haben oder sich in einem Formtief befinden. 2013 hatten wir nen sehr ausgewogenen Kader, der im richtigen Augenblick fast durchgängig auf dem Höhepunkt ihrer Schaffenskraft oder zumindest nicht weit davon entfernt war. Und trotzdem hätte das nach den ersten 30 Minuten im Finale ganz leicht anders ausgehen können. Allein daran sollte doch jeder nicht völlig geistig limitierte Erkennen, dass es eben manchmal eine absolute Tagesform-Frage ist.



    Zum Spiel:


    Die 3er-Kette war in der Theorie ja nicht ganz doof. In unserer momentanen Verfassung hätte ich sie wohl auch nicht gebracht, aber die Idee dahinter ist durchaus überdenkenswert. Mit etwas ähnlichem hätte ich auf Grund der Vortags-PK schon gerechnet, als Pep meinte, man kann Messi nicht verteidigen. Das sagte er mehrfach. Ich hab mir schon gedacht, dass er damit darauf abzielt, die Bälle zu ihm so gut wie möglich zu verhindern und dazu braucht man massive Überzahl im Mittelfeld. Interessante Idee. Hätte ich trotzdem nicht gemacht, weil so Fehler zu schnell bestraft werden. Aber er hat sie korrigiert. Ein Trainer muss auch mal Ideen ausprobieren dürfen. Schlimm ist nur, wenn er sie nicht korrigiert. Das hat Pep aber nach 15 Minuten. Dass Barca trotzdem zu der ein oder anderen Chance kommt ist auch klar. Die haben nunmal momentan formmäßig den besten Sturm der Welt. Man kann das nicht gänzlich verhindern. 28 erfolgreiche Dribblings. Ein Schweinsteiger mit einer fast einstelligen Zweikampfquote und ein Lahm mit einem seiner wohl bescheidensten Spielen verdeutlichen das. Und trotzdem haben sie abgesehen von den ersten 15 Minuten nicht übermäßig viele herausragende Möglichkeiten gehabt. Wir haben das durchaus gut gemacht und gerade zu Beginn der 2. Halbzeit versucht, Barca mehr in der eigenen Hälfte zu beschäftigen, auch wenn die ganz große Durchschlagskraft gefehlt hat.


    Götze für Müller... nun ja. Fand ich nicht gut. Thiago war in dem Spiel weitaus unauffälliger. Auch Schweinsteiger wirkte auf mich zwar sehr engagiert aber oft unglücklich. Lewandowski ebenfalls. Ob es was am Ergebnis geändert hätte, kann ich nicht sagen. Der Glaube daran fehlt aber. Und ob es am Ende 2:0 oder 3:0 steht. Es braucht im Rückspiel ohnehin ein mittleres Fußball-Wunder. Barca muss so oder so förmlich auseinanderfallen. Das ist momentan und nach den Eindrücken von Mittwoch nur sehr schwer vorstellbar, wenn natürlich auch nicht gänzlich ausgeschlossen. Kurios fand ich den Wechsel vor allem, weil Müller nach meiner subjektiven Wahrnehmung bis dahin Anspielstation Nummer 1 im Angriff war. Anders als sonst sind die langen Bälle meist auf ihn gegangen, nicht auf Lewandowski. Hat das jemand anders auch so gesehen? Denke, das war um Lewa nicht in zu heftige Zweikämpfe zu schicken.


    Dass wir am Ende Probleme kriegen, wenn wir nicht bald eine Bude machen, war mir aber nach 50 Minuten klar. Wir haben auf Grund der Ausfälle seit einigen Wochen völlig logische Probleme, nach 70, 75 Minuten das Tempo oben zu halten. Natürlich haben wir immer noch eine mehr als schlagkräftige Truppe auf dem Platz. Aber der Substanzverlust ist seit 5, 6 Spielen in der Schlussphase mehr als deutlich zu sehen. Das ist das Problem der vielen und langen Ausfälle. Nicht die Qualität der ersten Elf. Dass dann bei einem Spiel mit derart viel Tempo und Intensität wie Mittwoch irgendwann die Müdigkeit und damit Aussetzer kommen ist mehr als logisch. Dass das derzeit wohl beste Team der Welt das eiskalt ausnutzt, ebenfalls. Am Ende kann man sich streiten, ob das Ergebnis ein Tor zu hoch oder zu niedrig war. Liegt auch letztlich in der eigenen subjektiven Wahrnehmung. Aber das war verdient und spiegelt die momentane Formkurve und das Leistungsvermögen der Teams durchaus wieder. Das Fan-Herz hat auf nen anderen Ausgang gehofft und mit etwas Glück hätte das auch passen können. Aber am Ende wurde eine gute Vorstellung von einer noch stärkeren des Gegners zunichte gemacht. Das ist Sport. Wer nicht verlieren kann, soll sich ein anderes Hobby suchen.


    Was bleibt? Hoffen auf ein Wunder im Rückspiel. So gering die Hoffnung auch ist. Wenn alles, alles, alles passt, können wir das packen. Aber man darf das nicht erwarten und ich wäre zufrieden, wenn man sich mit Anstand und einer ähnlichen Leistung (aber hoffentlich besserem Ergebnis) wie im Hinspiel verabschiedet.



    Ein paar Worte noch zu Götze:
    Ich war auch alles andere als begeistert von der Reaktion nach Schlusspfiff. Von unseren Spielern erwarte ich da mehr Selbstreflektion. Ihn aber deshalb zu verteufeln ist Blödsinn. Ja, ne andere Reaktion, ne andere Körpersprache wäre wünschenswert. Aber Pep hat heut in der PK erneut relativ deutlich gesagt, dass er von Götze andere Sachen erwartet, nicht dass der 14 KM in einem Spiel abspult. Götze hatte ne gute Hinrunde, ne eher schlechte Rückrunde, wobei auch dort die Leistungen auf Grund falscher Erwartungshaltung teilweise schlechter gemacht wurden, als sie in Anbetracht der Umstände waren. Kl erwartet man sich von ihm noch mehr. Gar keine Frage. Dafür hat er ganz andere Fähigkeiten. Aber er kommt mir insgesamt zu schlecht weg. Er ist nicht der allein Schuldige an schlechten Leistungen sondern es ist auch immer eine Frage der Umstände. Ja, es soll und es muss noch mehr von ihm kommen, bei seinem Talent. Aber man sollte ihn eben auch nicht schlechter machen, als er tatsächlich ist.


    Womit ich auch zum letzten "fachlichen" Punkt komme. Die Kaderplanung. Dem Buch von Pep kann man entnehmen, dass er es mag, mit kleinen Kadern zu arbeiten. Am liebsten 20 Leute oder so ähnlich. Ich halte das für fahrlässig angesichts des Niveaus, auf dem wir momentan sind und auf dem wir uns präsentieren wollen. Da sollte man ihn auch als Verein überzeugen, dass wir jedenfalls nen 25-Mann-Kader haben sollten. Klar kann man mit so einem Verletzungspech wie diese Saison nicht planen und mit keinem Kader der Welt auffangen. Aber seien wir ehrlich: Wenn sich nicht "im richtigen Augenblick" noch Martinez verletzt hätte, sondern 2 Wochen später, wären wir ohne Benatia und Alonso in die Saison gegangen. Ich mag mir nicht wirklich ausdenken, was dann passiert wäre. Wir hatten bei allem Verletzungspech ja immer noch das Glück, dass wir die Ausfälle lange Zeit auf den "richtigen" Positionen hatten. Wir hatten immer noch ne Alternative die einspringen konnte. Aber er sagt selbst, dass wir zu wenig dribbelstarke Spieler im Kader haben. Warum haben wir dann bitte für die Außenpositionen unter den ersten 20 Spielern im Kader nur 2 ernsthafte Kandidaten mit Ribery und Robben? Shaq hat schon zu Beginn der Saison keine Rolle mehr gespielt. Weiser und Kurt konnte man damals bestenfalls als Perspektivspieler sehen. Müller und Götze sind dort nicht mehr als Verlegenheitslösungen. Einen dritten, dribbelstarken und schon jetzt hochklassigen Spieler hätte man nicht zuletzt auf Grund der Verletzungsanfälligkeit der beiden im Kader haben müssen. Jedenfalls dann, wenn unser Offensivspiel stark auf diese Fähigkeiten ausgelegt ist. Von der fehlenden Alternative zu Lewandowski mal ganz abgesehen. Es kann nicht sein, dass wir die ganze Saison auf die Verletzungsfreiheit von Lewa hoffen müssen und die Alternativen ein Pizarro sind, der keine 90 Minuten mehr am Stück schafft und Müller, der als alleiniger Stürmer eher selten funktioniert und das auch nur gegen bestimmte Gegner. Die falsche 9 mit Götze haben wir ja fast nie gesehen, daher sehe ich das nicht als wirkliche Alternative.
    Die dünne Kaderplanung war unter van Gaal und in Jupps erster Saison schon murks. 2012/13 hatten wir das endlich im Griff nur um diese Saison erst duch ne Last-Minute-Verletzung aufzuwachen und trotzdem auf 2 zentralen Positionen komplett auf Lücke zu setzen. Es ist beeindruckend, dass wir zeitweise 5 Ausfälle im ZM ersetzen können und die Mannschaft hat die vielen Verletzten gut aufgefangen. Aber die dünne Planung auf den offensiven Außen und im Sturmzentrum macht das nicht wirklich besser.
    Da sollte auch ein Pep einsichtig sein.


    So, Tapete angeklebt. Zum Abschluss noch: Lasst es doch einfach, hier mit Leuten zu diskutieren, die der Meinung sind, Pep würde sich an der Seitenlinie ähnlich verhalten wie der Pöhler oder die ihn verteufeln, weil er nach der Meisterschaft nicht in die Kurve kommt und keine Basecap aufsetzt. Als wenn irgendwer von denen in der Lage zu ner sachlichen Diskussion um fußballerische Themen wäre. Leider führen die teils völlig abstrusen Ausführungen solcher User dazu, dass gut fundierte, sachliche Kritik hier mit totalen Verrissen vermischt wird und zu dem manchmal nicht ganz falschen Eindruck, dass jegliche Kritik unterdrückt wird. Trolle ignorieren und vernünftig mit denen diskutieren, die ihre Kritik am Trainer versuchen vernünftig zu begründen. Dann kommen wir hier hoffentlich bald mal wieder zu ner Diskussion, die hart in der Sache aber nicht so völlig lächerlich geführt wird, wie auf den letzten Seiten.

    0

  • der ihn letzten Jahr gegen madrid gar nicht oder zu spät aufgestellt hat? und auch keiner seiner fans war, so dass schon über verkauf spekuliert wurde?

    0

  • Heute Interview mit Holzschuh, meinem Spezialfreund gesehen:


    Moderator: "Herr Holzschuh, Ihr Kommentar zum 0-3 der Bayern in Barcelona."


    Holzschuh: "Ich kenne ja die Verantwortlichen des FC Bayern recht gut. Und ich gehe davon aus, daß da noch mehr passieren muss, bevor sie aktiv werden in Sachen Trainer."


    >:-| Unfassbar. Ist eine Niederlage in Barcelona im CF-Halbfinale ein Entlassungsgrund für den Trainer. Wahnsinn.

    0

  • Wir haben doch längst zu den Großen des Geschäfts aufgeschlossen. Nur kann man eben nicht jedes Jahr alle denkbaren Titel abräumen, man muss eben auch mit Rahmenbedingungen klar kommen. Wenn Spieler wie Martinez, Alaba, Ribery und Robben monatelang ausfallen und auch etliche andere Spieler lange verletzt waren, kann man am Ende nicht alles abräumen. Das schafft auch Real oder Barca nicht - schon mal gar nicht Dortmund, die unter ähnlichen Bedingungen nicht wie wir von der Tabellenspitze, sondern vom Tabellenende gegrüsst haben. Sowas muss man doch einfach mal zur Kenntnis nehmen!
    In einer Nach WM-Saison wie dieser mit diesen vielen Verletzungsproblemen sind wir in früheren Jahren regelmäßig baden gegangen. Dieses Jahr souveräner Meister und Halbfinale in den Cup-Wettbewerben. Für mich eine gute Saison!

  • Für mich eine "normale" Saison.
    Angesichts der vielen Verletzten ab ca. Mitte der Rückrunde , als es galt in den beiden Pokalwettbewerben die Ernte einzufahren, allerdings auch eine höchst unglückliche Saison.
    Es ist schon verdammtes Pech, wenn dir ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt der Saison deine drei besten Einzelspieler (Feldspieler) gleichzeitig für den Rest der Spielzeit ausfallen.


    Vergleichbar mit:


    RM ohne CR 7, Bale und Marcelo.
    Oder Barca ohne Messi, Neymar und Alves.


    Glaube nicht, dass eine dieser beiden Mannschaften mit diesen Ausfällen die CL gewinnen könnte.


    Hat aber alles nichts mit verschiedenen Kritikpunkten an PG zu tun, die definitiv unabhängig vom Verletzungspech zu hinterfagen sind.

  • Vor allem, wenn man bedenkt, dass neben diesen 3 Ausfällen auch weitere wichtige Spieler gefehlt haben oder nicht bei 100% waren (Martinez, Lahm, Thiago, ...)



    Um den am schwersten zu gewinnenden Titel im Vereinsfußball (CL) holen will, dann wird das mit solchen Problemen einfach schwer bis unmöglich.


    Wenn man das mit der Triple-Saison vergleicht: Da hat uns in der entscheidenden Phase mit Kroos nur ein einziger Stammplatzkandidat gefehlt. Der Rest war fit. Wir konnten aus dem vollen schöpfen und viel rotieren.


    Das war dieses Jahr nicht drin, und dann reicht es halt (wahrscheinlich) nicht ein Barca in Topform und Bestbesetzung rauszuwerfen. Das ist aber nun wirklich keine Schande und auch keine Überraschung.

    0

  • wo wären die grossen, wie du es schreibst, denn ohne die hammer tv gelder in den anderen ligen und ohne ihre scheichs???
    wir sind da und sind gesund und besser als die anderen grossen! wer, außer uns, war denn die letzten 4 jahre im hf der cl?
    wenn wir mit allen top fit auf dem platz sind, wäre barca auch dieses jahr ein happen gewesen!!!!!!

    0

  • Ich finde es wirklich lobenswert, dass Du immer ohne Beleidigungen auskommst und sachlich bleibst!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • @brazzo


    "So. Das ganze ein paar Tage sacken lassen, hier ein wenig quer gelesen. Jetzt mein Senf zu dem Spiel bzw. den Befindlichkeiten hier derzeit.


    [...]"


    Auch wenn ich geschätzt "nur" 90% der Aussagen deines Posts teile, so war der Beitrag wieder mal ganz großes Kino und ein erneuter Lichtblick für dieses Forum und ganz vor allem für diesen Thread. Bravo!

    0

  • Sehr sachlicher Kommentar, wirklich fundiert und mit sprachlichem Witz.


    Wieso überrascht mich das bei Dir nicht? Hauptsache immer in Duckmäuserstellung wenn andere mal austeilen. Hochnotpeinlich