Pep Guardiola

  • Deutsch..aua..nuja..


    Es macht nur Sinn,wenn diese Erfolge intensiv und brutal maximal sind. Aber wir sind halt keine Mentalitätsmonster.Ich hab allerdings eine klare Forderung: Wir müssen so spielen dass de Gegner sagen "Boah,leck mich am A.rsch, die Bayern"..wir müssen ein sehr schwer zu spielender Gegner sein.

    0

  • die auswechselungen und die startaufstellungen der beiden spiele sind für mich in keinster weise nachvollziehbar gewesen.
    was wollte pep damit bewirken beim gegner? das er sich totlacht? und vor lauter tränen den ball im spiel nicht mehr sieht und trifft?


    erkläre mir mal seine aufstellung und seine auswechselungen in den 180min gegen barcelona.

    0

  • Hmm - ich dachte das ist dieses komische Dortmunder Würstchen. Wurde Alex gesperrt? Könnte ich nicht nachvollziehen, Einer der wenigen, die hier Qualität und Verstand rein gebracht haben.

    0

  • find dich einfach damit ab dass Barcelona in den 2 Spielen die clevere und bessere Mannschaft war und verdient ins Finale eingezogen ist...


    du bist nicht Trainer, ich auch nicht und Klopp schon dreimal nicht

    0

  • Grandioser Kommentar bei kicker.de:


    man muss ehrlicherweise einräumen, dass der fc münchen international zweitklassig ist und mit einem blender als trainer "gesegnet" ist.


    guardiola hat noch nicht bewiesen, dass er ein fähiger trainer ist -- ebensowenig wie Enrique übrigens: beide verfügten zu ihrer zeit über herausragende spieler und mannschaften, mit denen sie die jeweiligen titel errangen. jemand wie mourinho, über den man menschlich sagen kann, was man will, hat dies auch mit vermeintlich schwächeren mannschaften geschafft -- davon kann ein dilettant wie guardiola nur träumen.


    darüber hinaus steht sein aufgeblähtes ego in diametralem gegensatz zu seinem eher bescheidenen können, und er muss sich regelmässig gefechte mit anderen exponierten individuen liefern, ob dies seinerzeit ibrahimovic und mandzukic waren oder müller-wohlfahrt oder jetzt götze sind.


    diesen minderwertigkeitskomplex hat er pikanterweise mit heynckes gemeinsam.


    :8

    0

  • Genau, Klopp der die Verantwortlichen und die Fans des FC Bayern mehrmals beleidigt hat und der mit einem 340 Mio Kader und 118 Mio Transferausgaben die halbe Saison gegen den Abstieg kämpfte und jetzt mit Müh und Not Platz 7 erreicht? Klopp, der immer auch von kleinsten Mannschaften auf dieselbe Art und Weise ausgecoacht wird?


    Don´t drink and post! :D

    0

  • Dass Barca aktuell auf Grund der Ausfälle die bessere Mannschaft ist, war eigentlich schon vor den beiden Spielen klar. Bedenklich finde ich allerdings mittlerweise die fehlende Cleverness, die uns in den entscheidenden CL - Spielen charakterisiert. So wie wir spielen, machen wir es jedem Gegner auf europäischem Spitzenniveau einfach. Letztes Jahr durch taktische Naivität im Halbfinale von Real gedemütigt, dieses Jahr von 5 Gegentore 4 reine Kontertore kassiert, weil wir viel zu offen standen. Unter Jupp waren wir defensiv einfach viel stabiler. Bei der Pep - Spielweise werden wir brutal bestraft, sobald wir Probleme bei der offensiven Durchschlagskraft haben. Nur spielt Pep dann unbeeindruckt weiter so offensiv, als wenn die Mannschaft in Topverfassung wäre. Wenn sich da nicht was ändert, wird es auch im dritten Jahr schwer enge Spiele im Halbfinale oder Finale der CL zu gewinnen, denn im Moment muss ein Trainer nur eine gute Kontertaktik haben, dann kassieren wir zwangsweise Tore.

    0

  • Jupp??? lebet er noch?


    und wenn wir dann auch kommende Saison in der CL in den Semis oder im Finale verlieren sollten, was dann? oder überhaupt wieder ins CL-Halbfinale schaffen? nur weil der Trainer PG heisst und wir der FCBayern sind, ist das eine Garantie für irgendwas?


    womöglich ist diesem Trainer erst mal das Spiel, die Kunst und das ANLERNEN eines Systems, eine nachhaltige Basis und Entwicklung vielleicht wichtiger als kurzlebige Erfolgserlebnisse... ist das verboten?


    imo spielt PG nicht offensiv genug

    0