Pep Guardiola

  • Ist in meinem Unfeld auch so. Zumindest die, die von Fußball was verstehen, beschweren sich nicht über "Wettbewerbsverzerrung" oder so einen Quatsch.


    Im Gegenteil wird schon betont, dass wir mit unserem angeschlagenden Kader versucht haben, möglichst erfolgreich über die Runden zu kommen, dabei auch in der entscheidenden Phase gute bis sehr gute Spiele abgeliefert haben.


    Dafür, dass wir jetzt nicht mehr alles an die Wand drücken können, hat fast jeder Verständnis und sie sehen auch, dass Freiburg im Endeffekt einfach Glück hatte.


    Überhaupt sagt man uns ja vieles nach, aber wir waren so oft vorzeitig Meister und haben dennoch meist noch die Siege eingefahren. Den Ruf eines Wettbewerbsverzerrers haben wir nun wirklich nicht.


    Selbst letzte Saison, wo wir sicher mit bedingtem Vorsatz die Spannung rausgenommen haben, betraf das im Endeffekt nur die Spiele gegen Augsburg und Dortmund, die jetzt auch dem Gegner im Wettbewerb nicht wahnsinnig geholfen haben.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Deshalb kann man nur immer wieder betonen, dass es nicht nur auf die Tagesform ankommt. Es muss einfach alles passen. Fällt Barcelona Messi aus (und vll. noch Neymar), dann holen die auch nicht den CL-Titel. Ich kann mir das zumindest nicht vorstellen, weil sie jetzt keine soo überragende Bank haben.


    Es ist schon ein bisschen ärgerlich, dass wir solche Probleme hatten. Und das ist mein einziger Kritikpunkt (nicht nur an Pep). In dieser Phase darf man dann nicht noch Spieler abgeben. Und wenn ich Shaq nur für die Rotation behalte. Im Sommer wird nun etwas passieren und das ist notwendig.

    0

  • Green, Shack und Hoibjerg abzugeben war in der Winterpause genau das richtige. Ihre Chancen auf Einsätze waren zu diesem Zeitpunkt nicht sehr hoch.
    Wären unsere Verantwortlichen Hellseher hätten sie die Spieler behalten oder anders ausgedrückt, kein Mensch hatte damit gerechnet das 1 Spieler zurück kommt und dafür 2 andere wieder lange ausfallen.
    Das Verletzungspech sollten wir eigentlich in dieser Saison aufgebraucht haben.

    0

  • Naja, ich bin der Meinung, dass man Pep kein Gefallen damit tut, bei ihm die ganze Zeit im Konjunktiv zu reden und uns zur besten Mannschaft zu erklären wirklich ohne handfeste "Beweise". Letztes Jahr war er der fehlende Thiago, dieses Jahr (zurecht) der fehlende Robben, aber selbst mit ihm in Top-Form wäre das gegen Barca eine 50:50 Sache gewesen. Ist ja nicht so, dass man mit einer Rumpftruppe aufgetreten ist, ich glaube unsere Mannschaft gegen Barca war auf dem Papier (auch von der Form her) wohl nur schlechter als die beiden spanischen Top-Clubs. Diese ganzen Was-wäre-wenn-Thesen, wenn Messi und Neymar bei Barca ausfallen, sind so auch nicht ganz richtig. Wir haben den - mit Riesenabstand - besten Kader der Welt, jede Position ist quasi mit (wenn überhaupt) minimalstem Qualitätsverlust zu ersetzen, selbst ohne Robben und Ribs (der ja schon seit mehr als einem Jahr weit weg von der Top-Form entfernt ist) ist der Qualitätsabfall zu Müller und Bernat zwar schon sehr groß, aber beileibe nicht zu vergleichen mit Messi & Neymar zu Pedro & Rafinha Alcantara. Den gleichen Unterschied hätten wir, wenn anstatt Müller/Bernat Weiser/Gaudino gespielt hätten.


    Pep ist ein Super-Trainer, aber er hat bei uns noch keine Wunder vollbracht. Wir waren vor Pep ohne Zweifel eines der Top-3 Teams, mit sehr berechtigtem Anspruch auf den Platz an der Sonne. In den letzten beiden Jahren sind wir doch klar hinter Barca & Real zurückgefallen, international waren wir beileibe nicht grottenschlecht, aber haben wirklich rein gar nichts gezeigt, um auch nur annähernd den Titel als stärkste Mannschaft der Welt beanspruchen zu können. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie wir auch gegen die anderen Spitzenteams aussehen würden. Wir hatten ja, wenn wir ein gleichwertiges Team zugelost gekamen, immer gleich die beiden Knaller bekommen und sind beide male sang und klanglos ausgeschieden, während individuell deutlich unterlegene Mannschaften öfters geklatscht wurden. Mich würde es wirklich interessieren, wie man sich gegen PSG, Juve, Atletico und Chelsea schlagen würde.


    Die Spiele nach dem Barca Hinspiel, sowohl in der BL, als auch das Rückspiel, hatten für mich absolut null Aussagekraft, wie stark die Mannschaft ist. Da muss man wieder bis zur nächsten Saison abwarten.

    0

  • Ich gehe da mal auf ein paar Punkte ein. Vielleicht lohnt es sich ja dieses Mal, da Du ja auch versucht hast, Deine Sichtweise und Deine Ansprüche recht sachlich zu formulieren.


    Naja, ich bin der Meinung, dass man Pep kein Gefallen damit tut, bei ihm die ganze Zeit im Konjunktiv zu reden und uns zur besten Mannschaft zu erklären wirklich ohne handfeste "Beweise".


    Das verstehe ich nicht. Wer erklärt uns denn zur besten Mannschaft der Welt?


    Letztes Jahr war er der fehlende Thiago, dieses Jahr (zurecht) der fehlende Robben, aber selbst mit ihm in Top-Form wäre das gegen Barca eine 50:50 Sache gewesen.


    Oh, wirklich? In meiner Welt haben Duelle mit Teams aus den Top Sechs Europas diesen 50:50-Charakter IMMER. Dass wir überhaupt von einer 50:50-Chance sprechen dürfen, ist für mich schon ein Riesenerfolg. Es kann doch nicht im Ernst wirklich der Anspruch sein, in diese Spiele als haushoher Favorit zu gehen?!


    Ist ja nicht so, dass man mit einer Rumpftruppe aufgetreten ist, ich glaube unsere Mannschaft gegen Barca war auf dem Papier (auch von der Form her) wohl nur schlechter als die beiden spanischen Top-Clubs. Diese ganzen Was-wäre-wenn-Thesen, wenn Messi und Neymar bei Barca ausfallen, sind so auch nicht ganz richtig. Wir haben den - mit Riesenabstand - besten Kader der Welt, jede Position ist quasi mit (wenn überhaupt) minimalstem Qualitätsverlust zu ersetzen, selbst ohne Robben und Ribs (der ja schon seit mehr als einem Jahr weit weg von der Top-Form entfernt ist) ist der Qualitätsabfall zu Müller und Bernat zwar schon sehr groß, aber beileibe nicht zu vergleichen mit Messi & Neymar zu Pedro & Rafinha Alcantara. Den gleichen Unterschied hätten wir, wenn anstatt Müller/Bernat Weiser/Gaudino gespielt hätten.


    Das finde ich als Aussage ganz, ganz schwierig. Diese drei Offensiven bei Barca stellen momentan einfach das Maß aller Dinge dar. Da funktioniert wirklich ALLES. Das ist der momentane Status Quo. Warum kann man den nicht einfach mal akzeptieren? Es muss ja nicht so bleiben, aber für diese Saison war es nun mal so.
    Pedro und Rafinha kann ich nicht gut genug beurteilen, da ich sie nicht oft genug sehe. Gefühlt sollten das allerdings Spieler sein, die durchaus als Edel-Back-ups mit regelmäßigen Einsätzen in der Liga gelten, während Du mit Weiser einen Spieler hast, der gefühlt vor ein paar Wochen noch an Kaderposition 23 war und mit Gaudino einen Jugendspieler, der regulär U19 spielt und bisher nur die ersten Schritte im Herrenfußball machte.


    Pep ist ein Super-Trainer, aber er hat bei uns noch keine Wunder vollbracht.


    Ja, eben. Er ist Trainer. Kein Messias, der über Wasser laufen und Wasser zu Rioja machen soll. Es kann doch auch hier nicht der Anspruch auf ein Wunder bestehen, oder?!


    Wir waren vor Pep ohne Zweifel eines der Top-3 Teams, mit sehr berechtigtem Anspruch auf den Platz an der Sonne. In den letzten beiden Jahren sind wir doch klar hinter Barca & Real zurückgefallen, international waren wir beileibe nicht grottenschlecht, aber haben wirklich rein gar nichts gezeigt, um auch nur annähernd den Titel als stärkste Mannschaft der Welt beanspruchen zu können.


    Da ist er wieder, dieser Anspruch. Kann man den überhaupt haben? Es war doch klar, dass die anderen Mannschaften nach 2013 zu Jägern werden, die alles daran setzen, uns vom Thron zu stoßen. So, wie es jedes Jahr vorkommt. Und so, wie es bisher auch jedes Jahr passierte...
    Auf dem Papier sind wir übrigens zumindest dieses Jahr nicht hinter Real, sondern nur hinter Barca. Real ist ebenfalls im Halbfinale raus, gegen einen nominell weit schlechteren Gegner, als wir ihn hatten, und mit zwei echten Grottenspielen. Dazu auch national ohne Titel geblieben. Also, warum um alles in der Welt, stehen wir dieses Jahr hinter Real???

  • Hinter Barca und Real zurückgefallen sind wir sicher nicht. Dazu muss man sich nur anschauen, wie schwer sich Real gegen Juve getan hat und wie gut wir doch noch gegen Barca gespielt haben.


    Man darf hier auch nicht unterschlagen, dass zu Saisonbeginn bei Barca direkt die Frage gestellt wurde, ob Luis Enrique überhaupt das Saisonende erlebt, so hat es da gekracht. Die haben sich dann einfach zusammengerauft und sind derzeit in brillianter Form.


    Da kann man doch mit unseren Verletzten nicht dem Trainer ankreiden, dass wir nicht 5:0 gewinnen? Wir waren auch heuer verdammt nah am Titel. Das ist unser erklärtes Ziel, aber um nicht nur ganz nah dabei zu sein, sondern ihn zu gewinnen, brauchst du eben Glück. Da kommen falsche Schiedsrichterentscheidungen dazu, Verletzungen, Sperren, etc.


    Wenn ich zudem bedenke, dass diese Mannschaft alles gewonnen hat, inklusive WM, dann ist es beeindruckend, dass wir überhaupt diesen Hunger noch hatten. Schauts euch doch die 70er Mannschaft an, wie die die Liga hat schleifen lassen.


    Wir mussten eben feststellen, dass eine goldene Bayerngeneration am Ende angekommen ist. Das ist bitter, aber mit Blutauffrischung werden wir im kommenden Jahr wieder Topfavorit sein.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Mal fernab von seiner fachlichen Kompetenz: Ich finde an Pep auch sehr bemerkenswert, dass er sich nach dem Spiel eig. nie über die Umstände (Verletzte, Schiris) beschwert bzw. er keine Ausreden sucht.


    Gerade im DFB-Pokal gegen Dortmund, gab es keine einzige Kritik am SChiedsrichter. Er hat auch nicht moniert, dass es Elfmeter hätte geben müssen. So etwas wäre beim Klopp beispielsweise undenkbar. Er erwähnt dann ständig solche Szenen in Nebensätzen.

    0

  • So ist das. Es gibt diese "beste Mannschaft der Welt" gar nicht. Man kann diesen Titel nicht vergeben, weil es im Fußball - momentan - keine Mannschaft gibt, die über Jahre alles dominiert. Unbestritten war für mich der FC Barcelona zwischen 2009 und 2011 die beste Mannschaft der Welt, die sich ja auch mit zwei Champions-League-Siegen und einem äußerst unglücklichen Ausscheiden gegen Inter Mailand 2010 deutlich von anderen Teams abgehoben hat. Das war Fußball vom anderen Stern, und da bin ich gerne bereit, zu sagen, dass das zur damaligen Zeit sicher die beste Mannschaft der Welt war.


    Aber selbst heute sieht man doch, wie eng es in der Spitze ist: Hätte vor der Saison einer gedacht, dass Juventus Turin Real Madrid im Halbfinale in die Knie zwingt? Fußball ist nicht planbar, zumindest nicht auf diesem Niveau. Das muss man jetzt auch hinnehmen können und nicht ständig Dinge formulieren, die keine Mannschaft der Welt erfüllen kann.


    Wir standen 2013 auf dem Gipfel unseres Erfolgs und haben dann mit Guardiola eine goldrichtige Entscheidung (schon, bevor wir die Titel gewonnen haben), getroffen. Ohne diese Entscheidung sähe es heute vielleicht anders aus, dann würden wir vielleicht nicht von drei gewonnenen Meisterschaften reden, weil die Mannschaft einfach satt gewesen wäre.


    Es ist ein beachtenswerter Erfolg, dass wir immer noch im Kreis der Großen mitspielen. Real, Barca und Bayern - das sind für mich die Top-Clubs in Europa, erst dahinter kommen Chelsea, Manchester United oder vielleicht Juventus Turin (auch, wenn ich das in diesem Jahr eher eine Überraschung nenne). Vor sieben, acht Jahren waren wir ganz, ganz weit weg von dieser Klasse, da waren wir chancenlos gegen Mannschaften wie den AC Mailand oder eben Chelsea London. Und was hört man heute beispielsweise von denen international? Daran sieht man, wie schwer es ist, erfolgreich zu bleiben. Leider wird das nicht genug gewürdigt. ;-)

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Anmerkung: Tapeten mit Zitat und Einzeilerkommentar werden gelöscht!
    Bitte dran denken.
    Wie man teilzitiert weiss wohl jeder. ergo; machen oder schweigen;-)
    Danke.

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Der kursive Teil stammt nicht von mir. Eben KEINE Argumentation. Und da frage ich nach und will eine Argumentation.


    Aber sehr hilfreich, wenn sich jemand beteiligt, der die Augen nicht offen hat und einfach nicht kapiert hat, worum's geht. Sehr wichtig, dass du darauf antwortest.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • schon klar, dass das eine hypothese ist...


    habe ja auch nur gesagt, dass ich davon überzeugt bin und nicht, dass es so gekommen wäre ( was dann eben auch den unterschied zu den meisten hypothesen hier ausmacht, die meist eher darauf abzielen wollen, dass es definitiv so gewesen wäre )...


    derjenige, der davon überzeugt ist, dass wir mit jupp das triple verteidigt hätten, darf das auch gerne so annehmen...


    ich persönlich hätte allerdings keinem trainer zugetraut, das zu schaffen, davon ab...
    die wahrscheinlichkeit das dann aber wieder im folgejahr zu schaffen ( also jetzt ), mit den verstärkungen, die wir dieses saison getätigt haben, wäre da sicherlich wieder ein ganzes stück wahrscheinlicher gewesen... aber dafür muss man eben diese truppe auch komplett haben... insbesondere eben die topleute...


    @bulle


    die nummer aus dem letzten jahr lässt auch imo keine entschuldigungen zu...
    diese saison lasse ich eben durchaus die begleitumstände gelten... ich hoffe aber auch, dass das nächstes jahr einen anderen verlauf nehmen wird und unsere aktuelle verletztenliste nicht nochmal derart zu buche schlägt... dafür wird man hoffentlich auch mit hilfe des transfermarktes vorsorgen...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • man muss sich mal anschauen, wie barca und real transfertechnisch im sommer zugeschlagen haben...
    das war der absolute wahnsinn...


    vielleicht werden wir diesen sommer ähnliches starten und dann heißt es eben, darauf hoffen, dass in der heißen phase die truppe komplett ist...


    fehlt bei barca dieses jahr messi und von mir aus neymar ( wobei der erste name vermutlich schon reicht ), wird´s für sie auch richtig eng...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Ich gehe durchaus davon aus, dass wir diesen Sommer so um die 120 - 150 Millionen Euro ausgeben werden. Das Geld ist da, der Bedarf auch. Es wird halt mal wieder still und heimlich geschehen, wie es dankenswerter Weise mittlerweile schon fast Usus bei uns ist...
    Und natürlich steigen auch dann wieder die Ansprüche. Kein Turnier, ungestörte Vorbereitung, verstärkter Kader- da wird der ein oder andere wieder anfangen zu träumen. Und doch bleibt es überraschenderweise immer eine Menge Glück und Tagesform...
    Fest dürfte aber stehen, dass diese Diskussionen vorerst mal nicht enden werden.

  • Tja, in den Medien war ja trotz WM und Verletzungspech das Triple der Anspruch. Kann uns also in dem Punkt völlig egal sein, was wir machen. Alles unter dem Triple wird in den Medien ja inzwischen als Misserfolg gewertet.


    Das mit dem Glück und der Tagesform werden die nie kapieren.



    Ich rechne auch mit einer kräftigen Investition in den Kader diesen Sommer. Die Aussagen der Verantwortlichen deuten auf einen neuen Rekordtransfer (sprich 40+Mio) hin.


    Vermuten würde ich auf jeden Fall einen Kracher fürs offensive Mittelfeld und dazu noch einen Toptransfer fürs ZM und/oder die Abwehr. Sollte man sich für das "und" und nicht das "oder" entscheiden, dann dürften diese 3 Transfers schon die 100 Mio Marke deutlich knacken.


    Dazu dann noch paar Ergänzungen (Kimmich, Pizza-Nachfolger,...).

    0