Pep Guardiola

  • Fragen über Fragen...


    Wird Zeit, dass der HSV gegen einen unterklassigen Verein aus dem DFB-Pokal ausscheidet und Herr Kühne öffentlich fordert, dass Bruno gegen Felix ausgetauscht wird.
    Oder Jürgen Klopp wird mit Clemens Tönnies beim gemeinsamen Abendessen gesehen.
    Oder Kevin pinkelt in die Dönerbude.


    Was für ein besch*ssenes Sommerloch.


    :D

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Er betont doch immer wieder, dass es für ihn eine Ehre ist, so einen großen Club wie uns zu trainieren und stellt sich selbst völlig nebensächlich da. Er sagt selbst, dass er da ist, um die Spieler besser zu machen. Wollen wir nun wirklich dem Pressegequatsche eher Glauben schenken als unserem Cheftrainer? Ich denke, da gebietet es, solange sich jemand keine schwerwiegenden Fehltritte leistet, schon allein die Loyalität, ihm einen Vertrauensvorschuss zu gewähren.


    Außerdem darf ich mich dazu auch noch selbst von heute morgen zitieren, weil es ganz gut passt:


    Von seinem persönlichen Gefühl. Ist das so schwer zu verstehen? Kennt ihr das alle nicht aus dem Berufsleben? Also ich kenne das. Und wenn ich keine Frist gesetzt bekomme und mir nicht sicher bin, dann warte ich eben mit der Entscheidung. Da spielt viel Bauchgefühl mit rein.
    Und wenn es dann noch um das Fußballgeschäft geht, das bedeutend schnelllebiger sein dürfte, als beinahe jede Branche, in der Otto Normalverbraucher tätig ist, dann trifft man die Entscheidung natürlich erst recht nicht vorschnell.
    Und klar lassen wir ihm so lange Zeit, weil es die Chance auf eine positive Entscheidung erhöht. Hätten wir ihm eine Frist bis diesen Sommer gesetzt, wäre die Entscheidung vielleicht leichter gefallen- aber dann eben vielleicht viel eher nicht für uns...


    Es ist doch aber tatsächlich nur ein Medientheater, das da veranstaltet wird. Und da gebe ich dann tatsächlich vengo Recht, dass der Verein den Trainer nun schützen muss. Es ist schließlich auch eine Entscheidung des Vereins, ihm Zeit zu lassen- dann muss man diese Entscheidung auch gemeinsam verteidigen und ihn nicht ständig ins Fragen-Sperrfeuer laufen lassen.
    Uns reicht es doch locker, wenn die Entscheidung ein halbes Jahr vor Vertragsende fällt. Vorher wird auch kein Nachfolgekandidat eine Entscheidung treffen, zumindest keiner von den großen Kandidaten, die in Frage kommen.
    Und ich bin mir sehr sicher, dass man natürlich auch mit dem ein oder anderen Menschen mal locker gesprochen hat, was er ab Sommer 2016 so vorhat...


    Ist doch alles noch gut, lasst euch nicht verrückt machen.

  • Natürlich läuft gerade eine Kampagne gegen Guardiola. Die Blätter brauchen im Sommerloch Auflage/Kilcks, wir bieten wenig Angriffsfläche, es gibt keine Unruhe im Verein, also werden irgendwelche Geschichten erfunden.


    Ich würde trotzdem darum bitten, dass hier nicht jeder schwachsinnige Artikel gepostet wird. Solche Schreiberlinge wollen das doch gerade erreichen. Einfach komplett ignorieren, ich lese mir diesen Quark schon gar nicht mehr durch. Die deutsche Medienlandschaft gibt ein trauriges Bild ab. Und zu Leuten wie Ortlepp, Köhler und Co. muss man ja gar nichts mehr sagen. Für mich sind das Unterhaltungskünstler, aber keine Journalisten.

    0

  • Meine Herren, ist das scheinheilig. Dabei ist der nächste Trottel-Artikel von ihm selbst doch sicher längst geschrieben und wartet auf Veröffentlichung. Kriegt er so wenig direktes Feedback, dass er sich nun mit sich selbst streiten muss?:D

  • Die Dreierkette macht in Spanien und in Italien Sinn weil man dort das Spiel anders spielt und Barcelona hat sein eigenes Konzept mit der Dreierkette, auch dem Umstand geschuldet dass die vorne kräftig besetzt sind. Da rollte der Ball und die Gegner müssen immens aufpassen was passiert und wenn sie mal angreifen wird das im Keim erstickt weil die das von Beginn an so lernen. Diesen Prozess bei uns einzuführen sehe ich kritisch.
    Selbst Real Madrid spielt seit jeher 4er Kette, wie auch Atletico, was Titel betrifft sind beide Systeme fähig.
    In Deutschland geht das mit der Dreierkette auch noch, international denke ich nicht dass das einen Titel bringt, da sind die Teams die auch weiter oben spielen einfach zu stark und zu schnell als dass wir da über die ganze Distanz dichthalten.
    Wir können noch so viel Gewicht nach vorne haben, hinten werden die Titel gewonnen. Was man machen könnte ist ein Dreierkettenschwergewicht wie Chiellini zu holen, der das dann organisiert und näher ranführt, macht man aber nicht.
    Benatia ist schnell, Boateng ist schnell, Alaba und Lahm sind schnell, Martinez und Badstuber würden bei mir nicht in einer Dreierkette spielen weil halt zu langsam.

  • Aber ist das nicht widersprüchlich? Denn die Dreierkette macht auch in Deutschland Sinn, da wir nun einmal problemlos Meister werden und wenig Tore kassieren.


    Die Kritik müsste doch eher Richtung internationale Spiel gehen. Wir dominieren die BL. Und auch dieser Weltuntergangs-Pleite im Supercup ist eher ein Armutszeugnis für die Konkurrenz oder besser Beleg dafür, dass der FCB weiterhin über allen Teams steht.


    Denn du kannst dich nicht wie Hecking hinstellen und gegenüber den kleinen Teams den dicken Max geben, wenn du selbst nur kontern kannst gegen den FCB. Die Zeiten, in denen der FCB auch auswärts mal unter Druck stand, gibt es doch überhaupt nicht mehr. Erst wenn es dies wieder gibt, werden wir auch nationale Konkurrenz haben.

    0

  • Sie macht Sinn für die Liga, aber mal eben international umzustellen auf 4er Kette geht nicht und das macht Pep nicht. Für den Titel DM macht das Sinn weil es halt klappt, das Teams will Wolle uns halt auch mal mit 4:1 nach Hause schicken ist vielleicht ein Zeichen das ab Qualität X alles passieren kann.

  • Ich glaube, dass man das nicht so sehr am System festmachen sollte. Das verschiebt sich gerade bei uns so oft, dass der Übergang zwischen Dreier-und Viererkette fast fließend ist.
    Zumal wir zuletzt wieder häufiger die Viererkette gesehen haben...;-)
    Für mich kommt es nach wie vor auf die Ausführung und die taktische Disziplin an. Du sagst ja selbst, wie es bei Barca funktioniert hat. Das funktioniert natürlich auch bei uns, die Spieler dafür haben wir, vielleicht sogar grundsätzlich die besten überhaupt. Theoretisch genügt es auch, wenn du in der Dreierkette zwei schnelle Spieler hast (z. B. Alaba und Boateng), die einen langsameren absichern und sich die Aufgaben klug einteilen.
    Wie gesagt, für mich ist die Ausführung und die taktische Disziplin entscheidend. Aber um das zu lernen, haben wir ja eben einen Fußballlehrer.

  • schon mal die VGaalsche 3er-Kette bei der WM näher betrachtet? so sieht mMn die Zukunft des ballorientierten offensiven Spielsystems aus... eigentlich geht das auf das Ajax 3-4-3 zurück


    imo ist VGaal das noch größere Taktikgenie im Fussball als PG

    0

  • Zutritt verfeigern brauch es nicht, aber es wäre schön wenn ihm irgendjemand mal sagen würde was man von ihm hält...


    Es gibt Zeiten dawünscht man sich wirklich den Tulpengeneral zurück. Der hätte Ortdepp schon durch den Reißwolf gedreht bei seinen Fragen...

    0

  • Und genau das erwarte ich diese Saison überhaupt nicht mehr. Das konnte man sehen. Wir haben ein besseres System gegen Konter. Das wird auch umso besser klappen, wenn die Spieler topfit sind.


    In der CL wird man umstellen müssen, wenn es dann in der KO-Runde um die Wurst geht. Aber die Bundesliga wird mMn ein Spaziergang werden diese Saison.

    0

  • Gegen Neymar, Suarez und Messi Mann gegen Mann hinten zu spielen war schon ziemlich mutig.;-) Da hat Mure schon recht.


    Ich sehe das Hauptproblem aber eher darin, dass wir vorne sofort jeden Ball gleich wieder verloren haben. Dadurch fehlte komplett die Entlastung und das ist dann immer tödlich. Eine Dreierkette kann schon funktionieren, nur müssen die Mannschaftsteile auch als Gesamtstück funktionieren.

    0

  • unser Problem ist die Galligkeit auf ein tor oder eben dann das nachlegen, statt den ball bis über die torelinie zu tragen, sollte man aus allen lagen schießen, wir haben genügend spieler die das können

    0

  • Was mir gegen Wolfsburg aufgefallen ist sind die langen Diagonalpässe von Alonso. Ich finde Alonso hat sich da insgesamt nicht mit Ruhm bekleckert im letzten Spiel, mal schauen wie es heute weitergeht und ob er nach Vidals Ran bzw. Einführung weiter in den ersten 11 stehen wird.

  • Und genau da geht meine Kritik an Hörwick, der könnte in Richtung Typen wie Kootlepp un Co ruhig mal etwas härtere Ansagen machen, dafür sitzt er da, das muß der Trainer nicht tun.

    „Let's Play A Game“