Pep Guardiola

  • Danke Trainer. Danke.


    Du hast eine Mannschaft geformt, die zusammensteht und technisch/taktisch ein sensationelles Niveau hat und der es große Freude bereitet, andere Teams so dermaßen zu zerlegen, dass sie einem fast ein wenig leid tun. Aber nur fast.

    0

  • Danke, Pep. Das in der ersten Halbzeit war perfekter Fußball. So etwas sieht man nur ganz, ganz selten.
    Wo sind eigentlich der Saufschlumpf und seine Mannschaft? Hat der simpel vielleicht noch ein paar Taktiktipps, wie man mit "steilen, schnellen Pässen" besser zum Erfolg kommt?

  • Das ist richtig. Es werden auch wieder andere Zeiten kommen, das sollte jedem bewusst sein. Momentan kann ich mir tatsächlich keinen Trainer vorstellen, der das in dieser Form fortführen könnte.
    Die Welt geht auch nicht unter, wenn Pep geht- aber sie wird sich erstmal ein Stückchen langsamer drehen.;-)

  • Ich glaube nicht das Pep uns 2016 verläßt, selbst wenn wir die CL gewinnen!
    da wäre nämlich noch die Verteidigung des CL Titel, was bisher noch keiner Mannschaft zustande gebracht hat.
    Ziele sind da genug vorhanden, die Mannschaft spielt für ihn, die Mannschaft macht alles für ihn,
    warum sollte er hier diesen Verein verlassen, wegen Geld, KHR wird ihn zuschütten mit Geld.
    Ich sehe keinen Grund für Pep, hier 2016 abzuhauen.

    immer weiter, niemals aufgeben

  • Lahm erklärte Guardiolas Wirken auf die Bayern-Profis in Wolfsburg ganz simpel: "Der Trainer hat uns ideal eingestellt und uns gezeigt, wie wir unsere dribbelstarken Spieler freibekommen. Das hat geklappt, so sind die Tore gefallen. Vor allem in der ersten Halbzeit waren wir überragend, da hat es Spaß gemacht, Fußball zu spielen."

    0

  • Wenn ich alles glaube, aber am Geld wird es mit Sicherheit nicht liegen.
    Wir wissen alle nicht wie Pep tickt in dieser Beziehung, Familie möchte er noch weiter In Deutschland leben..etc.
    Also hoffen wir einfach das er weiter macht.
    Die Mannschaft und der Verein machen ja glaube ich alles mögliche das er sich wohlfühlt.

    0

  • Was für eine Ka.ck Leistung. Drei Tore die nur fallen, weil Wolfsburg zuschaut. Nicht mal gegen Ingolstadt fallen solche Tore. Wieder dem Nachwuchs keine Chance gegeben, stattdessen kommt Vidal. Und zum Schluss wird es nochmal knapp, weil die ganze Mannschaft schläft.


    Wäre das gestern nicht so ein Ka.ckgegner gewesen, hätten wir die Hütte vollbekommen.


    Eins dürfte ganz klar sein -> absteigender Ast. In Bremen mit Glück, in London ausgecoacht, in Wolfsburg - braucht man nicht weiter drüber zu reden?


    Dazu wieder keine Aussage zur Verlängerung. Pep ist doch gedanklich schon auf der Insel.

    0

  • Das ist schnell erklärt - du nimmst meinen Beitrag, multiplizierst Ihn mit 50 und du hast den jarlaxle mit seiner wöchentlichen Posts. Wichtig ist vor allem das Wort "Ka.ckgegner".

    0

  • Ein in Klopp verliebter Miesepeter, der alles, was Guardiola macht, schaiße findet und die Meinung vertritt, dass wir derzeit nur so gut sind, weil alle Gegner, vorsicht Zitat, "Kackgegner" seien. Hat sich irgendwann hier verabschiedet, weil er sich rausgemobbt fühlte, weil er für seinen polemischen Schrott natürlich ordentlich Kontra gekriegt hat.


    Hatte letztens im Arsenal-Thread ein peinliches und erbärmliches Comeback, war aber zwischendurch sowieso noch mit einem Zweitaccount aktiv.

  • Ach, nachdem er sich mit großer Heulerei verabschiedet hatte kam er plötzlich vereinzelt wieder.


    Während er früher seitenlang ausführte, dass Pep angeblich schon ein guter Trainer wäre, aber eben hier nur Kackgegner hätte und gegen Klopp und andere Größen immer schlecht aussieht, hat er jetzt ganz eindeutig die Maske fallen lassen und seinen ganzen Pep-Hass hier laufen lassen.


    Achja - eigentlich ist er Lauterer. Von daher eh fragwürdig.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Zudem war er natürlich immer Opfer einer ominösen "Gruppe" und hat eigentlich alles gar nicht so gemeint, wie es hier alle aufgefasst haben. Auch seine Äußerung, die noch vor der Guardiola-Verpflichtung kam, dass es hundert bessere Trainer als Pep gäbe, hat er dann in geradezu epischer Breite erklärt und diverse Relativierungsversuche unternommen, die aber alle sehr jämmerlich waren.
    Ich schätze, ihm hat dann damals der anstehende Schweinsteiger-Verkauf endgültig ein Trauma verpasst...:D
    Lustiger Vogel.

  • Wenn man ihn wirklich so sehr unter Druck setzt, kann man ja nicht wirklich gute Karten haben. Denn sonst würde man da etwas entspannender an die Sache ran gehen. Denn dieser Druck, kann negativ für uns sein. :x