Pep Guardiola

  • Die Mannschaft hungrig zu halten, wie es unter Pep der Fall war, dass wird die erste Hürde die er meistern muss. Dazu Offensivfussball von technischer und taktischer Finesse eines Guardiola. Die Meisterschaft mit einem ähnlichen souveränen Schnitt, den DfB-Pokal und das HF im der CL.


    Ich bin gespannt ob er das hinkriegt.

    0

  • Ich könnte jetzt schreiben das Ancelottis Fußball viel mehr mit Heynckes Fußball zu tun hat...


    Oder ich vermeide alle Grundsatzdiskussionen und sag es ganz einfach: Es gibt keinen zweiten Trainer auf dieser Erde der eine Mannschaft wie Guardiola spielen lässt. Mit Guardiola geht auch dieser Fußball.

    0

  • Nein es wird nicht so einen Offensiv Fußball geben wie unter PG, aber dafür wird dem erfolg alles untergeordnet, dazu schwärmen ja alle das eben das zwischen Menschliche bei Ancelotti ganz gross ei.
    Er spricht sehr viel mit den Splittern.

    0

  • Ist uns ja regelmäßg passiert. :D


    Bei dir ist alles verloren. Und ehrlich gesagt, mit Verwaltungsfussball braucht CA hier nicht anfangen. Die Heynckes Zeiten haben wir hinter uns mit Doppel6 gegen Paderborn.

    0

  • Dann müssen mehr Titel her, wenn der Fussball nicht mehr so attraktiv ist. Und wehe, er lässt sich in der CL auscoachen. Und das CL Finale ist damit mindestens Pflicht.

    0

  • Endlich! Erfolg war bei uns bisher ja eher so ein Nebenprodukt.


    Ich finde auch gut, dass endlich die Splitter angesprochen werden. Die kamen mir die letzten Jahre arg zu kurz. Kaum Spielzeit, wenig Reibungspunkte, ständig mit Sandpapier behandelt- das war nicht schön!

  • Soweit ich weiss sind wir mit Heynckes mit 25 Punkten Vorsprung Meister geworden, so schlecht kann es also nicht gewesen sein, der Fussball von Ancelotti wird jedenfalls mehr an JH erinnern als PG

    0

  • Mwahahaharrrr...
    Was wird jetzt aus deiner Argumentation, dass die Liga eh so schwach und kein Gradmesser sei? Meine Güte...
    Wir brauchen hier eine Internetabschaltung zum Selbstschutz, glaube ich...