Pep Guardiola

  • Damals waren auch Arsenal oder Juve noch megageil während das heute alles Kackgegner sind.
    Bate Borisov hat uns geschlagen, die waren damals auch noch Weltspitze.

    Keep calm and go to New York

  • Ist der eine schon weg und der andere schon da?


    Weis gar nicht, warum hier manche so verbissen sind. Pep geht und ein anderer kommt. Wir hatten 2 1/2 schöne Jahre mit ihm aber der ganz große Erfolg ist ausgeblieben. Ich wünsche mir, dass wir in diesem Jahr die CL gewinnen, weil ich glaube, dass Guardiola mit seiner Art spielen zu lassen diesen Titel mit dieser Mannschaft verdient hätte.
    Aber wünschen kann man sich vieles und gerade in der K.O.-Runde braucht man auch das nötige Glück.


    Dass er geht scheint mit großer Wahrscheinlichkeit wahr zu sein. Der Ärger mit den Verletzungen und die Gerüchte um den Streit mit unseren Ärzten scheinen die Trennung auch für den Verein leichter zu machen. Bin mal gespannt, ob MW nochmal seinen Senf dazu gibt, wenn der Abschied fest steht.


    Egal was passiert - die Zeit mit Guardiola ist und war eine der besten für unseren Verein und wird sicher auch noch unter einem neuen Trainer nachwirken.

    0

  • Oh ja...eine große Mannschaft. Wer kennt sie nicht, die Helden von damals...wie Vladimir ähh, Sergej Dingens und natürlich Boris...ach ist ja auch egal. Unvergessen sind sie auf alle Fälle.

  • :D


    Gut ich helfe dir, du behauptest das die Aussenspieler bei uns mehr in die Mitte ziehen, und das bei uns oft ein IV ins Mittelfeld rückt, das ist der grosse unterschied zwischen Barca und den Fc Bayern

    0

  • Du hast die gestrige Diskussion so glasklar verkackt...warum willst du dir das wieder antun? Selbst ein Schimpanse packt nicht zweimal auf die Herdplatte weil er aus Fehlern lernt. Was ist dein Problem?

  • Warum? Ich brauche keine Hilfe, weil ich weiß, was ich geschrieben habe. Dein Ansatz spricht aber leider schon wieder dafür, dass du nicht mal einen Bruchteil dessen verstanden hast, was ich geschrieben habe...

  • Neinn ich habe nichts verkackt sondern dein freund ei mit Behauptungen die lächerlich waren , aber gut man kann es jetzt versuchen die Sache etwas anders darzustellen,

    0

  • DU warst es, der mit diesem Kader gewisse Titel über D hinaus gefordert hat.


    Bleibt es dabei?

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Die große Gemeinsamkeit beider Mannschaften ist die möglichst schnelle Ballrückeroberung. Die Ballbesitzwerte sind ähnlich hoch. Das war es dann aber auch schon.
    Die Spieleröffnung lief bei Barca nicht über die Innenverteidigung, das Spiel war viel mehr auf einen einzelnen Spieler zugeschnitten, was die Chancenerarbeitung angeht. Es gab so gut wie keine langen Pässe, weder steil noch diagonal. Standards wurden, sofern nicht in Tornähe, zu einem sehr hohen Anteil kurz ausgeführt.
    Die Außenverteidiger, vor allem Dani Alves, waren sehr viel offensiver, fast schon Flügelstürmer. Das Einrücken als Achter gab es nicht.
    Reicht das erstmal, oder brüllst du jetzt wieder "Next", weil du nicht mehr weiter weisst? [ ... ]

    laslo66


    Kaiser 17.12.2015 12:31 Was du für einen Käse schreibst ist einfach nur noch Peinlich!
    Ist dir vielleicht mal schon aufgefallen was Alonso bei uns macht, er ist bei uns der Mann für die Spieleröffnung,er lässt sich teilweise tief fallen um eben das Spiel von hinten zu Ordnen, sehe dir mal an was ein Xavi damals bei Barca gemacht hat.
    Das Spiel war auf einzelne Spieler zugeschnitten bei Barca, das ist richtig, aber wenn du es sol willst einen Messi gibt es eben nur einmal! Stichwort fehlende Spielertypen.
    Dani Alves ein Flügelstürmer teilweise, die sogenannten Schienenspieler/Aussenspieler, was bitte ist bei uns Alaba?
    Das einrücken der Achter gab es nicht, sicher?? Ich glaube du liegst ganz falsch weil Iniesta hast du komplett vergessen.



    Hier eddie extra für dich

    0