Pep Guardiola

  • Alle Jahre wieder muss ich dann auch mal meinen Senf dazugeben.
    Ob jetzt die Endlosschleife von laslo oder die vengo'sche "ich schieße mal wieder ausm Bauch völlig übers Ziel"-Methode hilft oder sinnfrei erscheint, weiß ich nicht bzw obliegt nicht mir.
    Am Ende ist es so oft ganz trivial.
    Die Entwicklung der letzten 5-6 Jahre ist und bleibt beeindruckend. Viele wichtige Entscheidungen und Protagonisten haben zu diesem Mosaik, der Weltmarke FCB, maßgeblich beigetragen.
    LvG, JH, MS, PG haben uns auf diesem Weg stark beeinflusst und jeder in seiner Art dahingeführt. Diese "wer war besser" bzw "Jünger oder Basher" - Schubladen sind ja unterhaltend, aber irgendwann auch müßig und anstrengend. Am Ende fallen hier halt mal wieder alle Lager übereinander her. Das ist wohl die Kultur unsres Forums.
    Das jetzige Kapitel ist wunderbar und hat unser Reputation sicher nicht geschadet. Wie viele Freunde im Umfeld noch nie so viele Bayernspiele freiwillig geschaut haben ist schon extrem. Man wird anders "angemacht" als noch vor einigen Jahren. Und das ist doch einfach schön.
    Tiefer bohren will ich jetzt gar nicht,
    OK hat immer schon gesagt " weiter - immer weiter". :)

    Wahr ist an einer Geschichte immer nur das, was der Zuhörer glaubt.

  • Ist das nicht sein verdammtes Recht?


    Er hinterlässt ein mehr als stabiles Gerüst und jeder neue Trainer kann sich mit Vergnügen die Hände
    reiben.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • Da habe ich dann auch wieder aufgehört zu lesen. Dieses dumme Gejammer um die arme eigene Meinung ist mittlerweile so dermaßen lächerlich. Keiner will dir dieses kümmerliche Ding nehmen. Aber leb' halt dann auch damit, dass man sich zu der Meinung äußert, wenn du sie hier rein senfst! Unfassbar, wie viele Menschen den Sinn eines Forums nicht begreifen...


    Und dann zeigst du mir mal, wo ich jemals einen Spieler als Söldner bezeichnet habe. Los, komm schon. Kannst du nicht? Dann schieb dir diese Lügen sonst wohin!

  • DAs mit dem Springteufel hätte er sich sparen können, aber ansonsten sehe ich jetzt nicht viel, was ich nicht auch unterschreiben würde. Vor allem die schwarz unterlegten Passagen (wahrscheinlich von dir unterlegt) finde ich zumindest bei objektiver Bewertung angemessen und treffend.

  • was ein heckmack. werbe technisch und für die Außendarstellung 100% ein Verlust. Taktisch bestimmt auch. den Umgang mit Spielern und menschlich wird carlo ancelotti ihm in nichts nachstehen, bin sogar der Meinung das hat Carlo besser drauf. für den fcbayern war jupp auch eine Überraschung und der Fussball hat die Welt begeistert, weshalb sollte arlo das nicht auch so schaffen?


    Um Mou zu zittieren, der FCB war unter Jupp die beste Mannschaft der Welt, jetzt ist er sich da nicht mehr so sicher. Das war 6 Monate nach der Übernahme von Pep.


    Bitte nicht falsch verstehen, Pep ist der Wahnsinn, aber ich sehe seine Abgang viel mehr als Chance mal aus dem Corsett der taktischen Vorgaben zu entfliehen und mehr Kreativität zuzulassen. Und mit Carlo der drei Mal die CL gewinnt mit 3 verschiedenen Vereinen muss ja auch was drauf haben :)

    0

  • ....ich muss sagen ich bin traurig...ohne wenn und aber.
    Wir verlieren einen großartigen Trainer.ICH BIN STOLZ DAS ER BEIM FCB WAR!
    Aber...sollte er wirklich zu City gehen....kann ich nur sagen"Warum?"
    Was will er bei einem stümper club ohne Kultur?in einer Liga aus meiner Sicht die nicht wie viele sagen die beste ist?!


    Das ist was mir einzig enttäuscht...sollte Ancelotti kommen...wovon mal wohl ausgeht, kommt ein guter Taktiker der Erfahrung hat und den FCB eine andere Art Fussball wieder bringen kann.

    0

  • Einfach:
    die ERfolge von CA belegen dies. Da ist er PG sogar (zumindest aktuell) noch deutlich voraus.
    Ausserdem hat er ihn im direkten Duell vor zwei Jahren besiegt, man könnte vielleicht sogar sagen "ausgecoached"


    dass du diese "Gleichwertigkeit" der fachlichen Kompetenz trotz der Fakten in Frage stellst mit deinem posting zeigt aber deine Position und Intention deines Ausgangspostings.

  • All das was du hier in dem Satz als Wert aufgezählt hat, genau das hat Guardiola beeindruckend belegt. Das du das alles scheinbar bei diesem Trainer nicht erkannt hat unterstreicht noch deine unglaublich schwachsinnigen Beiträge auf den letzten Seiten zu Pep.
    Mehr Zeilen kann/sollte man zu deinen Aussagen zu Guardiola auch nicht aufbringen, denn sonst würden das vermitteln das die einen WERT hätten.

    „Let's Play A Game“

  • Da bin ich ganz bei dir und es wäre natürlich ein Traum wenn wir mit ihm vorher noch die CL gewinnen würden.
    Die 4. Meisterschaft in Folge wäre ebenfalls grandios und im DFB-Pokal liegt das HF schon wieder in Reichweite.


    Die einzige Sorge ist für mich das Ancelotti wieder völlig anders spielen lässt und ich dann befürchte das wir uns von diesem tollen System verabschieden müssen, natürlich alles nur spekulativ von meiner Seite.
    Die Spieler haben nun in einem gewissen Prozess ein Spielsystem verinnerlicht und werden sich wahrscheinlich dann wieder umstellen müssen.
    Wir werden sehen, es dürfte jedenfalls wieder eine ganz interessante Saison werden.

  • Ich könnte mir vorstellen, dass CA sein System der Situation anpasst.
    Siehe CL mit Madrid gegen uns!
    Kann mir auch vorstellen, dass er gegen gleichwertige Gegner auswärts mal aus einer geordneten Defensive heraus startet.


    Wie gesagt, lassen wir uns überraschen...


    Bin beides: Pro Pep UND Pro CA! Verlängerung wäre super, CA auch! :)