Pep Guardiola

  • So in etwa sehe ich es auch. Ein ausgewiesener Fachmann wird durch einen anderen ausgewiesenen Fachmann ersetzt, die beide unterschiedliche Ansätze bei ihrer Arbeit, aber dennoch auch viele Gemeinsamkeiten haben. Wie gut das klappt und wer dann nachhaltig besser oder erfolgreicher sein wird, bleibt abzuwarten. Wird auch von vielen Kleinigkeiten abhängen.

  • danke pep für drei jahre mannschaftsfussball, nahe der perfektion!


    ich werde dich und diese zeit nie vergessen und wünsche dir und deinem team, dass ihr euch noch entsprechend sportlich dafür belohnen könnt ;-)


    alles gute nach der zeit bei uns ... und sicher kreuzen sich die wege wieder in welcher form auch immer.

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • So, nun hat sich der FCB auch endlich aus den Rippen gequetscht, was alle Medien Europas schon seit Tagen wußten.
    Ich finde es dennoch sehr schade und hoffe, dass die Mannschaft nach der Winterpause so alle gibt, wie J.H. , als sie ja auch seit dem Winter wußte, dass es geht.
    Also, bis zuletzt um das Tripple mitspielen kann.
    Der neue Trainer? Ich kenne ihn nicht, nur seinen Namen.

    0

  • Ich glaube, dass wir uns mit CA keinen Deut verschlechtern. Weder sportlich und schon gar nicht in Bezug auf Kommunikation, Außendarstellung und Fannähe. Eher im Gegenteil.


    Entscheidend ist in den ganz großen Spielen sowieso nicht, ob mit Vierer- oder Dreierkette, mit einem Sechser oder mit zweien gespielt wird. Meistens entscheiden solche Spieler Tagesform, Verletzungssituation und last but not least die individuelle Klasse einzelner Akteure.


    Wenn wir alle Mann an Bord haben, ist es völlilg Wurscht, ob PG oder CA an der Seitenlinie stehen.

    0

  • Schade. Da geht er höchstwahrscheinlich wegen dem Geld nach England. Ich dachte, dass Guardiola die Eier das nicht machen zu müssen. Mit der endgültigen Abrechnung warte ich bis Mai 2016, dann wird von meiner Seite aus schonungslos abgerechnet.

    0

  • Tja, hat sich ja nun mehr als abgezeichnet. Immerhin ist das Theater nun endlich vorbei. Hoffentlich kitzelt der Abgang nochmal 1,2% mehr aus unseren Spielern und Pep raus, bleiben die Spieler dann halbwegs fit, bin ich mir sicher, dass der ganz große Wurf gelingen kann. Und dann wäre es deutlich erträglicher, dass er gehg, denn dann würde es wid nach dem Triple mit Jupp sowieso besser sein, wenn neue Impulse kommen.


    Wie dem auch sei, ich freue mich auf die Rückrunde und bin sehr gespannt auf die Vorbereitung im Sommer mit einem neuen Trainer :8

  • Dieses ganze hickhack um die Vertrags Verlängerung von PG hat sich ja Monate hinausgezögert, das jetzt ausgerechnet die Bild Zeitung das meldet, ist für mich nicht ganz Bayern München -like und wirft für mich etwas das ganze in ein anderes Licht, ich habe so langsam das Gefühl das unser Vorstand die Tatsache das PG nicht verlängert, als eine Persönliche Niederlage ansieht, denn man war in den Aussagen immer sehr optimistisch

    0

  • Die Nichtverlängerung war nach den letzten Tagen ja klar, insofern keine Überraschung.


    Ancelotti ist sicher ein guter Ersatz.


    Was schade ist, ist, dass man davon ausgehen kann, dass damit der Fußballstil wieder in eine andere Richtung geht, man also nicht konsequent versucht einen eigenen Stil zu entwickeln und den mehr oder weniger beizubehalten - was ja vor ein paar Jahren mal der Plan war.


    Aber das ist ja aus Vereinssicht in gewisser Weise gleichzeitig das Tolle an und das Problem mit Pep: er ist so ziemlich der einzige auf dem Niveau, der diesen Fußball spielen lässt.

    0

  • Enttäuscht werden aber die sein, die Pep vorwerfen, keine emotionale Bindung zum Verein aufgebaut zu haben. Für Ancelotti ist Bayern nur ein weiterer Arbeitsplatz. Da darf man sich nichts vormachen.

    Uli. Hass weg!