Pep Guardiola

  • Ist alles nicht falsch.


    Ich habe dennoch mehr von Pep erwartet. Das ganze Gelaber von Liebe und ich will 1000 Dantes haben und das ganze andere Zeugs werden zu oberflächlichen Phrasen.
    Was die Mannschaft denkt hat Müller gestern klar gesagt. Es ist der Mannschaft egal ob er geht oder nicht, sie wollen Erfolg. Ob das so ist oder ob das auch ein Stück weit Enttäuschung ist weiß ich nicht.


    Keiner weiß wie lange das alles schon klar ist und seit wann alles in trockenen Tüchern ist mit CA. Keine Ahnung warum man sich letztlich trennt, wollte Pep mehr Geld haben und andere Spieler, wollte er einfach aufhören oder will er weiter ziehen. Bin mal gespannt wann das rauskommt.


    Vielleicht haben wir auch gesagt dass wir bis Tag X wissen wollen was Sache ist und haben gehandelt. Man weiß es nicht.


    Letztlich habe ich wirklich erwartet dass er noch 2 Jahre dran hängt, er kann ja hier in Ruhe arbeiten. Sicherlich ist mein Gedanke auch davon geprägt von den "Ich liebe meine Spieler." etc. Sprüchen. Und dabei ist es mir egal welche Superlativen im Süden so üblich sind, wir sind hier in Deutschland und wir nehmen die Themen ernster und weniger oberflächlich.


    Für mich ist Pep nun kein Held mehr, keine Identifikationsfigur mehr. Er ist einer der besten Trainer, das ist es dann seit heute auch schon.

  • Unglaublich was hier alles als einen Riesen Erfolg verkaufen möchten.In dem man Meister wird in der Mickey Mouse Liga
    Kaderwert /Markwert Bundesliga


    1 Bayern München 617 Mio.
    2.Borussia Dortmund 308 Mio.
    3.Leverkusen 203 Mio.
    4. Wolfsburg 193 Mio.
    5. Schalke 181 Mio.


    Reicht das ?? Den Rest erspare ich euch lieber, den es sinkt drastisch

    0

  • Punkte, Tore, seit paar Jahren Rekord auf Rekord, in der gleichen Zeit 3x CL-Finale und 2x CL-Halbfinale. Besser geht es mit dem Geld einfach nicht (planbar)!

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Besorg mir mal ne Übersicht über den Marktwert von Dortmund und uns in den Saisons 2010/2011 und 2011/2012.


    Googlen ist doch eine deiner Stärken, wie man hier schon länger beobachten kann.

  • Und was soll er sonst sein? Hitzfeld war ca. 100 Jahre hier, Heynckes gefühlte 15 Mal, dennoch sind die beiden dem BVB bzw. Gladbach verbundener. Na und?

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Hätte mir auch eine Verlängerung gewünscht, aber ich hab von Anfang an nur mit den 3 Jahren gerechnet wenn man sich Guardiolas Weg bisher ansieht. Finde auch nichts schlimm dran.
    Er hat bisher und wird noch bis Mai 120% für den Verein geben, das ist sicher.Schlimmer finde ich die Wappen küssenden Spieler die jährlich die Vereine wechseln.

    Keep calm and go to New York

  • Was Jupp und auch Ottmar vor und nach ihrer Zeit bei uns waren und sind, ist mir total egal. Wichtig ist, was sie während ihrer Zeit hier waren. Und da waren sie 100 Mal mehr FCB als Pep.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Und? Wir waren immer im Halbfinale, und wenn wir in Europa klar zur Top 3 gehören, ist es unglaublich lächerlich, dass wir in der Liga nur aufgrund der anderen gewinnen würden. Nur Barca und Real sind echte Konkurrenten, aber das sagt natürlich NICHTS aus. Du bist ein hassgetriebener Nörgler, der sich seinen eigenen Verein krampfhaft schlechtredet und dabei sowas von durchsichtig ist, dass die "Argumentation" einfach nur lächerlich ist.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • neuer ist katalane:-O;-)


    spaß beiseite, ich verbringe halt viel zeit in barcelona und bin da inzwischen eher mit den feindbild madrid erzogen worden - aus meiner sich ist die verachtung der katalanen für die hauptstadt auch nicht ohne grund aufgrund der unterdrückung unter franco.


    aber gut, lassen wir die politik hier jetzt besser beiseite.


    schade nur, das wir beide uns auf der iberischen halbinsel dann nur nie auf ein cerveza treffen können:-S

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • Es gibt auf der Welt wirklich nur zwei Vereine wo der CL-Sieg, in welcher Zeitspanne auch immer - erwartet wird: Real Madrid und unser FC Bayern. Wenn wir die Verletztenproblematik nicht in den Griff bekommen werden wir in zehn Jahren den Henkelpott nicht holen, da kann auch Gott höchstpersönlich an der Seitenlinie stehen. Oder liegt's vielleicht am Training? Nächste Saison wissen wir's.
    Mal sehen wie es ab Sommer 2016 mit Ancelotti weitergeht. Taktisch ist für mich nach Guardiola eigentlich alles andere eine Verschlechterung, trotzdem schätze ich das italienische Pokerface fachlich sehr. Leider wird die graduell vom Positiven ins Negative umschwenkende Hysterie der hiesigen Medien bei ihm genauso extrem sein. Deutschland ist eben tiefste Provinz, das war die letzten drei Jahre nicht zu übersehen. Dieser Mief des Umfelds ist aber auch Teil unseres Vereins.


    Was Guardiolas Abgang bestrifft bin ich nach einigem Überlegen zu dem Schluss gekommen, dass er seine Zeit bei uns seiner eigenen Karriereplanung und nicht den Bedürfnissen dieser, seiner Mannschaft unterworfen hat. Ich als Spieler würde mich im Stich gelassen fühlen. Er hat das Steak getrimmt, gewürzt, die Zwiebeln geschnitten, den Grill angeheizt und ist dann zu McDonald's gegangen. Sein gesamtes Auftreten wirkt im Nachhinein somit fast schon unglaubwürdig, weil er langfristig offensichtlich keine Lust auf diesen Verein und sein Umfeld hatte. Ein Trapattoni in schlimmsten Hollywood-Zeiten zum Beispiel war da irgendwie ehrlicher.


    Wir als Verein sind für solche Startrainer eine gute Gelegenheit Germany auf der eigenen Vita abticken zu können ohne in der CL zurückstecken zu müssen. Bei Ancelotti wird das genauso sein.
    Ich hätte mir für die Zukunft einen jungen, unverbrauchten, wenn möglich deutschen Trainer gewünscht, ausgestattet mit der nötigen Geduld und Toleranz für Misserfolge um hier langfristig eine richtige Epoche bilden zu können. Dann bekommt man auch die gerne mal geforderte "emotionale Bindung zum Verein", für die sich weder Guardiola interessierte noch Ancelotti herstellen wird. Dafür muss man sich aber in dieser Zukunft von der Einstellung lösen, die Guardiola bis dato hier als größtenteils gescheitert beschreibt, weil er in zwei Anläufen nicht geschafft hat was uns in fast 116 Jahren Vereinsgeschichte genau einmal gelang - denn besser als momentan wird unser Kader in circa fünf Jahren sicherlich nicht sein, eher schlechter. Die Ära der Superbayern neigt sich nunmal dem Ende zu und man sollte ihr nicht nachhängen.

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Das will ich auch gar nicht bestreiten. Wir hatten aber immer einen deutlich höheren Marktwert als die anderen Vereine. Eine Garantie für den Titel ist das aber trotzdem nicht.

  • Not really. Und wenn du endlos dankbare Leute willst, musst du halt weiter Leute holen, die nicht Top 3 Format haben.



    Und: Wie Pep dauernd betont hat, wie glücklich er hier ist. Heynckes hat das nie in dem Ausmaß getan. Pep von Anfang an. Und letzterer kann sich den Klub frei aussuchen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016